Die schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland

Die schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland

Kaum ein anderes Land hat eine derartige Vielfalt an Schlössern und Burgen wie Deutschland. Das Angebot reicht von Moorburgen im Norden bis zu uneinnehmbare Gipfelfestungen im Süden. Die vielfältigen Landschaften unseres Landes bringen eigene Eigenschaften mit sich und stellen bis heute die Menschen immer wieder vor Herausforderungen.

Schon im Frühmittelalter entstand ein erster Mix aus unterschiedlichen Burgtypen. In der frühen Neuzeit waren schließlich alle Arten von Burgtypen vertreten. Heute weist Deutschland von der Moorburg bis hin zur Höhlenburg fast alles auf und lädt an jeder Ecke zu neuen Entdeckungen ein.

Laut Experten gab es mehr als 30.000 Herrensitze, Schlösser und Burgen in Deutschland, von denen viele noch nicht bekannt sind. Aufgrund des territorialen Flickenteppichs besaß jede kleine Länderei mindestens eine Burg. Große Adelsgeschlechter sorgten für Burgdichten, die in Europa einzigartig sind. So stößt man vor allem in Süddeutschland an einigen Flüssen alle 2 km auf eine Burg.

Heute laden die Wehranlagen zum Entdecken und Verweilen ein. Eine ständig wachsende Liste der schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland finden Sie auf dieser Seite. Sie sind alphabetisch nach Bundesländern sortiert.



Übersichtskarte


Baden-Württemberg
1. Comburg [V] | 2. Esslingen [V] | 3. Freudenberg [V] | 4. Guttenberg [V] | 5. Heidelberg [V] | 6. Hellenstein [V] | 7. Hochburg [V] | 8. Hohenbaden [V] | 9. Hohengeroldseck [V] | 10. Hohentwiel [V] | 11. Hohenurach [V] | 12. Hohenzollern [V] | 13. Küssaburg [V] | 14. Lichtenstein [V] | 15. Ludwigsburg [V] | 16. Mainau [V] | 17. Meersburg [V] | 18. Rötteln [V] | 19. Schramberg [V] | 20. Schwetzingen [V] | 21. Sigmaringen [V] | 22. Staufen [V] | 23. Steinsberg [V] | 24. Turmberg, Hohenberg, Grötzingen [V] | 25. Weikersheim [V] | 26. Weinsberg [V] | 27. Wertheim [V] |
Bayern
28. Abenberg [V] | 29. Alzenau [V] | 30. Burghausen [V] | 31. Eisenberg [V] | 32. Harburg [V] | 33. Hohenberneck [V] | 34. Hohenfreyberg [V] | 35. Hohes Schloss Füssen [V] | 36. Johannisburg [V] | 37. Lohr [V] | 38. Mespelbrunn [V] | 39. Neuschwanstein [V] | 40. Nürnberg [V] | 41. Rosenberg [V] | 42. Rothenburg ob der Tauber [V] | 43. Rothenfels [V] | 44. Veste Coburg [V] |
Berlin
45. Spandau [V] |
Brandenburg
46. Eisenhardt [V] | 47. Freyenstein [V] | 48. Rabenstein [V] | 49. Wittstock [V] | 50. Ziesar [V] |
Hamburg
51. Bergedorf [V] |
Hessen
52. Bad Homburg [V] | 53. Breuberg [V] | 54. Eppstein [V] | 55. Friedewald [V] | 56. Hohenstein [V] | 57. Kronberg [V] | 58. Königstein [V] | 59. Lindenfels [V] | 60. Marburg [V] | 61. Münzenberg [V] | 62. Ronneburg [V] | 63. Runkel [V] | 64. Schlitz [V] |
Mecklenburg-Vorpommern
65. Dömitz [V] | 66. Güstrow [V] | 67. Jaromarsburg auf Rügen [V] | 68. Landskron [V] | 69. Neustadt-Glewe [V] | 70. Penzlin [V] | 71. Schwerin [V] | 72. Stargard [V] |
Niedersachsen
73. Bückeburg [V] | 74. Goslar [V] | 75. Hämelschenburg [V] | 76. Marienburg [V] | 77. Plesse [V] |
Nordrhein-Westfalen
78. Nideggen [V] | 79. Satzvey [V] | 80. Sparrenburg, Sparrenberg [V] | 81. Vischering [V] | 82. Wewelsburg [V] |
Rheinland-Pfalz
83. Alt-Dahn, Altdahn [V] | 84. Are [V] | 85. Berwartstein [V] | 86. Bürresheim [V] | 87. Cochem [V] | 88. Ehrenburg [V] | 89. Eltz [V] | 90. Gondorf [V] | 91. Marksburg [V] | 92. Montfort [V] | 93. Neudahn [V] | 94. Neuscharfeneck [V] | 95. Niedermanderscheid [V] | 96. Olbrück [V] | 97. Pfalzgrafenstein [V] | 98. Rheinfels [V] | 99. Schönburg [V] | 100. Stolzenfels [V] | 101. Thurant [V] |
Sachsen
102. Hartenfels [V] | 103. Kriebstein [V] | 104. Königstein [V] | 105. Neurathen an der Bastei [V] | 106. Rochlitz [V] | 107. Stolpen [V] |
Sachsen-Anhalt
108. Falkenstein [V] | 109. Merseburg [V] | 110. Quedlinburg [V] | 111. Querfurt [V] | 112. Regenstein [V] | 113. Rudelsburg [V] | 114. Wernigerode [V] |
Schleswig-Holstein
115. Ahrensburg [V] | 116. Glücksburg [V] | 117. Husum, Schloss vor Husum [V] |
Thüringen
118. Burgk [V] | 119. Dornburg [V] | 120. Heldrungen [V] | 121. Kyffhausen [V] | 122. Leuchtenburg [V] | 123. Ranis [V] | 124. Wartburg [V] | 125. Weimar [V] |

 

Baden-Württemberg

1. Burg Comburg, Großcomburg

Burg Comburg, Großcomburg in Baden-Württemberg

Burg Comburg, Großcomburg in Baden-Württemberg

Adresse: Großcomburger Weg, 74523 Schwäbisch Hall-Comburg [zur Karte]

Auf einem Berg bei Schwäbisch-Hall steht oberhalb einer ehemaligen Handelsstraße für Wein und Salz die Burg Comburg. Die Anlage mit unbekanntem Ursprung wurde im 12. Jahrhundert in ein Kloster umfunktioniert und gehört heute zu den eher seltenen Klosterburgen. Es haben sich die meisten Gebäude, Gräben, das romanische Tor und die Ringmauer erhalten, die in der Neuzeit mit einem neuen Wehrgang ausgestattet wurde. Die Burg lässt sich heute frei erkunden, die Gebäude sind nicht besuchbar.

weiterlesen


2. Burg Esslingen, Esslinger Burg

Burg Esslingen, Esslinger Burg in Baden-Württemberg

Burg Esslingen, Esslinger Burg in Baden-Württemberg

Adresse: Burg 1, 73728 Esslingen [zur Karte]

Weit oberhalb der Stadt Esslingen liegt am schwächsten Punkt der Stadtmauer die Burg Esslingen. Der heutige Baubestand reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Sie wurde bis in das 19. Jahrhundert durchgehend verändert. Vermutlich gab es eine Vorgängeranlage, die mit der Erhebung von Esslingen zur Stadt im 13. Jahrhundert errichtet wurde.

Heute lädt die schöne Anlage mit großen Freiflächen, parkähnlichen Grünflächen und einem interessanten Baubestand zum Entdecken ein. Zu den Highlights gehören der Dicke Turm, der Seilergang und die unterschiedlichen Gebäude aus zahlreichen Epochen. Der äußere Graben ist mittlerweile größtenteils verschwunden und fiel beispielsweise dem Parkplatz zum Opfer. Dennoch lässt er sich noch recht gut in der Landschaft erkennen.

Zusammen mit einem Spielplatz lädt die Esslinger Burg zu einem ausgiebigen Besuch ein. Durch ihre Größe verteilt sich der Besucherstrom recht gut. Es lohnt sich.


3. Burg Freudenberg

Burg Freudenberg in Baden-Württemberg

Burg Freudenberg in Baden-Württemberg

Adresse: Haaggasse 26, 97896 Freudenberg [zur Karte]

Etwas Main abwärts von Burg Collenburg thront auf einem hohen Berg die Burg Freudenberg. Die Anlage stammt aus der zweiten Hälfte des zwölften Jahrhunderts und wurde zum Schutz der Stadt an einem der schwächsten Punkte der Stadtmauer errichtet. Zeitgleich diente sie zur Überwachung des Mains.

Von der eindrucksvollen Burg sind viele Reste erhalten geblieben. So stößt man auf Mauern oder zumindest Fundamente aller Gebäude, große Teile der äußeren Wehranlage, den eigentümlichen Bergfried, die mächtige Schildmauer und die Außenanlage der Vorburg. Sehenswert sind vor allem die Schildmauer und der Bergfried, die zusammen eine interessante Kombination liefern. Der Bergfried wird nach oben immer schmaler und besitzt mehr als drei Abwehrplattformen, die den Turm vollständig umlaufen. Hierbei handelt es sich um eine Einzigartigkeit, die selten in dieser Form in Deutschland zu finden ist.

Burg Freudenberg liegt etwas abseits im Wald und ist ein herrlicher Ort, der zum Verweilen und Besuchen einlädt.

weiterlesen


4. Burg Guttenberg

Burg Guttenberg in Baden-Württemberg

Burg Guttenberg in Baden-Württemberg

Adresse: 74855 Hassmersheim - Neckarmühlbach [zur Karte]

Burg Guttenberg liegt auf einem Sporn oberhalb der Mündung des Mühlbachs in den Neckar. Die Anlage aus der Zeit um 1200 war von strategischer Bedeutung und wurde zum Schutz der Kaiserpfalz in Bad Wimpfen errichtet. Es erfolgten zahlreiche Aus- und Umbauten, so dass die Burg zu einer stattlichen Anlage wuchs. Heute beherbergt sie ein Museum, eine Gastronomie und eine Falknerei. Ihr eigentümlicher Bergfried, die eindrucksvolle Schildmauer und die große Außenanlage laden heute zum Erkunden und Verweilen ein.

weiterlesen


5. Schloss Heidelberg, Heidelberger Schloss

Schloss Heidelberg, Heidelberger Schloss in Baden-Württemberg

Schloss Heidelberg, Heidelberger Schloss in Baden-Württemberg

Adresse: Schlossberg, 69115 Heidelberg [zur Karte]

Auf einem Ausläufer des Königsstuhls nahe des Talausgangs des Neckars thront oberhalb der Altstadt das Schloss Heidelberg. Die Anlage wurde ursprünglich als Burg im 11. oder 12. Jahrhundert erbaut. Heute ist das Heidelberger Schloss ein Touristenmagnet und gehört zu den bekanntesten und schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland. Die großflächige Schlossanlage, die durch Kurfürsten und Könige in einem Zeitraum von über 600 Jahren geschaffen wurde und zahlreichen Bränden und Verwüstungen getrotzt hat, wirkt vor allem durch das Wechselspiel aus erhaltenen, wieder aufgebauten und ruinösen Elementen einzigartig. In der Schlossanlage wurden mehrere Baustile gemischt. Man stößt heute auf eine Komposition aus mittelalterlicher Burg, Festung und repräsentativem, königlichem Schloss. Schloss Heidelberg gehört zu den kulturhistorisch und baugeschichtlich wichtigsten Anlagen Deutschlands und sollte einmal besucht werden.

weiterlesen



6. Burg Hellenstein

Burg Hellenstein in Baden-Württemberg

Burg Hellenstein in Baden-Württemberg

Adresse: Schloßhausstraße, 89518 Heidenheim [zur Karte]

Burg Hellenstein thront auf einem weitläufigen Sporn oberhalb von Heidenheim. Die Anlage aus dem 12. Jahrhundert lag strategisch ungünstig, so dass sie schnell erweitert und ausgebaut wurde, wodurch sie zu einer eindrucksvollen Festung heranwuchs. Die meisten Elemente haben sich erhalten. Man stößt auf eine ruinöse Kernburg, eine intakte Vorburg, eindrucksvolle Rondelle, Bastionen, Torhäuser und allerlei Gebäude. Die Burg beherbergt Gastronomien und Museen.

weiterlesen


7. Burg und Festung Hochburg, Hachberg

Burg und Festung Hochburg, Hachberg in Baden-Württemberg

Burg und Festung Hochburg, Hachberg in Baden-Württemberg

Adresse: Panoramastr., 79312 Emmendingen [zur Karte]

Auf einem Bergkamm unweit von Emmendingen thront an einer ehemals strategisch sehr wichtigen Position die mächtige Festung Hochburg.

Ursprünglich entstand hier eine kleine Wehranlage, die vor allem Goldtransporte überwachte. Nach ihrem Bau im 12. Jahrhundert wurde Burg Hochburg immer wieder erweitert, sodass sie heute zu den größten Festungen Süddeutschlands und zu den eindrucksvollsten und schönsten Burgen und Schlössern in Deutschland zählt.

Von der mächtigen Anlage haben sich die Kernburg, die gesamten Gräben, mehrere Bastionen, zahlreiche äußere Wehranlage und unzählige Wirtschaftsgebäude erhalten. Highlight sind der Palas und die südliche Torsituation mit Bollwerk.

Bei den Reisen zu den Schlösser und Burgen im Deutschland darf Burg Hochburg auf keinen Fall fehlen. Durch die Größe der Anlage verlaufen sich die Menschenmassen etwas, die hier vor allem am Wochenende auftreten. Die weitläufige Ruine, die vollständig gesichert ist, stellt vor allem für Kinder ein Highlight dar.

Hinweis: Die Benutzung von Drohnen ist hier seit einiger Zeit strengstens verboten!

weiterlesen


8. Burg Hohenbaden, Altes Schloss

Burg Hohenbaden, Altes Schloss in Baden-Württemberg

Burg Hohenbaden, Altes Schloss in Baden-Württemberg

Adresse: 76530 Baden-Baden [zur Karte]

Zu den schönsten und größten Schlössern und Burgen in Deutschland gehört das Alte Schloss Hohenbaden. Genau wie zahlreiche andere Anlagen der Region stammt auch Hohenbaden aus dem 11. Jahrhundert.

Der Ursprung der Wehranlage liegt in einer kleinen Kernburg, die auf einem schroffen Sporn am Ende des Battertfelsens errichtet wurde. Von hier aus entwickelte sich eine mächtige Feste, die große Teile des Berges einnahm.

Highlight der Anlage ist der Bernhardsbau, der zu den größten und schönsten Wohnbauten der Hochgotik Süddeutschlands gehört. Durch die massiven Höhenunterschiede in der Geographie des Alten Schlosses Hohenbaden eröffnen sich immer wieder Blicke auf 70 m hohe Felswände bzw. Wehrmauern. Wer Zeit mitbringt, sollte auch einen Blick hinter die Burg werfen. Hier stößt man auf einen mächtigen Halsgraben und eine Ausfallpforte, die sehr selten sind.

Burg Hohenbaden bzw. das Alte Schloss sollte bei einem Besuch der Region auf jeden Fall auf der Liste stehen. Die Feste gehört auf jeden Fall zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


9. Burg Hohengeroldseck

Burg Hohengeroldseck in Baden-Württemberg

Burg Hohengeroldseck in Baden-Württemberg

Adresse: 77960 Seelbach-Schönberg [zur Karte]

Burg Hohengeroldseck thront auf einem einzelnen Gipfel oberhalb einer der wichtigsten Handelsrouten des Schwarzwaldes. Die mächtige Kernburg bestand aus zwei Wohntürmen, die ein Hof miteinander verband. Das Ensemble war von einer breiten Zwingeranlage umgeben, die zeitgleich als Vorburg diente.

Bis heute haben sich unzählige Gebäudespuren und das sehr eindrucksvolle "Alte Haus" erhalten. Konstruktive Details, schöne Steinmetzarbeiten, imposante Mauern, eine meilenweite Aussicht und vor allem ein hochinteressanter Baubestand sind Grund genug für einen ausgiebigen Aufenthalt. Informationstafeln geben Aufschluss über nahezu jeden Stein.

Burg Hohengeroldseck gehört zu den bekanntesten und interessantesten Anlagen der Schlösser und Burgen in Deutschland. Ein Besuch beim Aufenthalt in der Region ist ein Muss!

weiterlesen


10. Burg Hohentwiel

Burg Hohentwiel in Baden-Württemberg

Burg Hohentwiel in Baden-Württemberg

Adresse: Hohentwielallee, 78224 Singen-Hohentwiel [zur Karte]

Der Hohentwiel ist eine riesige Felssäule mit einem großen Felsplateau als Spitze. Schon 1000 vor Christus nutzte man diesen uneinnehmbaren Bereich für eine Fliehburg. Im 10. Jahrhundert nach Christus entstand die heutige Burganlage, die im Laufe der Zeit immer weiter zu einer Festung ausgebaut wurde. Bis heute haben sich großflächige Reste einer eindrucksvollen, uneinnehmbar wirkenden Burganlage erhalten, die jährliche dutzende Besucher anlockt. Hohentwiel gehört zu den imposantesten und bekanntesten Burgen Süddeutschlands.

weiterlesen



11. Burg und Festung Hohenurach

Burg und Festung Hohenurach in Baden-Württemberg

Burg und Festung Hohenurach in Baden-Württemberg

Adresse: 72574 Bad Urach [zur Karte]

Auf einem hohen Berg oberhalb von Bad Urach liegt die Burg Hohenurach. Die Anlage aus dem 11. Jahrhundert wurde später zu einer eindrucksvollen Festung ausgebaut. Bis heute haben sich zahlreiche Reste erhalten, die zur Zeit unter dem regen kletternden Besucherstrom leiden. Torbögen, Verzierungen, Dekorationen, Säulen, Rondelle, Wehranlagen und Brunnen sind bis heute erhalten und laden zum Erkunden und Verweilen ein. Von der Burg eröffnet sich ein herrlicher Blick auf die umliegenden, urigen Täler. Der nahegelegene Uracher Wasserfall und die lichten Wälder der Umgebung laden zum Wandern ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


12. Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg

Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg

Adresse: 72379 Hechingen [zur Karte]

Unweit von Hechingen entstand auf einem einzelnen Berg im 11. Jahrhundert die Burg Hohenzollern. Die Anlage wuchs zu einer beachtlichen Gipfelburg heran und gehört heute zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Im 19. Jahrhundert wurde die alte Ruine wieder aufgebaut und beherbergt eine Gastronomie und ein umfangreiches Museum. Die Räumlichkeiten der Anlage lassen sich nur zusammen mit einer interessanten Führung besuchen. Burg Hohenzollern ist in jeder Hinsicht sehenswert und gehört zu den bekanntesten Anlagen unseres Landes.

weiterlesen


13. Burg Küssaburg

Burg Küssaburg in Baden-Württemberg

Burg Küssaburg in Baden-Württemberg

Adresse: 79790 Waldshut-Tiengen - Bechtersbohl [zur Karte]

Unweit des Oberrheins liegt auf einem Berg die aus dem 11. Jahrhundert stammende Burg Küssaburg. Nach 1200 wurde die Anlage über Jahrhunderte mehrmals ausgebaut, so dass man heute auf eine Burg mit Festungselementen stößt. Große Rondelle, zahlreiche eindrucksvolle Wehrelemente und eine ausgeprägte Toranlage haben sich erhalten und laden zum Erkunden ein. Von der Burg eröffnet sich eine weite Aussicht über das Land bis in die Alpen.

Burg Küssaburg war strategisch und abwehrtechnisch so relevant und gut durchdacht, dass die Burgeigentümer ihre Anlage 1633 anzündeten, damit sie nicht dem Feind in die Hände fiel.

weiterlesen


14. Burg und Schloss Lichtenstein

Burg und Schloss Lichtenstein in Baden-Württemberg

Burg und Schloss Lichtenstein in Baden-Württemberg

Adresse: 72805 Lichtenstein [zur Karte]

Hoch über dem Echaztal thront auf einer Felssäule das wohl bekannteste Schloss der Schwäbische Alb: Lichtenstein. Die exponiert gelegene Burg stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, war zwischenzeitig eine Ruine und wurde 1836 im neogotischen Stil wieder aufgebaut. Anschließend wurde sie Sitz der Herren von Württemberg. Im Mittelalter galt Schloss Lichtenstein als uneinnehmbar. Sie besaß einen tiefen Graben, der heute noch sehr eindrucksvoll die Burg vom Berg trennt.

Heute kann man Schloss Lichtenstein im Zusammenhang mit einer sehr interessanten Führung besuchen. Hierbei wird auch auf einen Geheimgang eingegangen, der vor 100 Jahren noch nutzbar war.

Die schöne Anlage gehört mit ihrem märchenhaften Auftreten zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


15. Residenzschloss Ludwigsburg

Residenzschloss Ludwigsburg in Baden-Württemberg

Residenzschloss Ludwigsburg in Baden-Württemberg

Adresse: Schlossstraße 30, 71640 Ludwigsburg [zur Karte]

Zu den schönsten Schlössern Baden-Württembergs gehört das Residenzschloss Ludwigsburg. Die malerische Anlage besticht vor allem durch den weiten Park und den mehrflügeligen Kernbau, der in seinen Inneren zahlreichen Prunk aus unterschiedlichen Epochen aufzuweisen hat.

Das Residenzschloss Ludwigsburg wurde zwischen 1704 und 1733 errichtet. An der Stelle befand sich vorher der größte Wirtschaftshof des Klosters Bebenhausen, genannt Erlachhof. Aufgrund der Hussitenkriege zu Beginn des 15. Jahrhundert wurde dieser ähnlich einer Burg mit Wehrmauern und Zugbrücke ausgestattet. Dennoch gelang es Franz von Sickingen am 9. Juni 1519 diesen abzubrennen. Schloss Ludwigsburg steht teilweise noch auf den Fundamenten des alten Baus.

Heute zählt das Residenzschloss zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Baden-Württembergs und vor allem zu den schönsten Schlössern Deutschlands.



16. Deutschordenschloss Mainau

Deutschordenschloss Mainau in Baden-Württemberg

Deutschordenschloss Mainau in Baden-Württemberg

Adresse: Insel Mainau, 78465 Konstanz [zur Karte]

Die drittgrößte Insel im Bodensee ist Mainau. Auf ihr entstand im Mittelalter eine Burganlage, die am Südostende lag und freien Blick auf den Schifffahrtsverkehr in der Umgebung bot.

Im Zuge des 18. Jahrhundert wurde die alte Wehranlage abgebrochen und es entstand das heutige Deutschordenschloss Mainau. Der dreiflügeliger Bau liegt in erhöhter Lage auf einem Sporn, ähnlich der mittelalterlichen Wehranlage. Im Zuge der Zeit wurde das Bauwerk in den Park eingegliedert, der mittlerweile die gesamte Insel einnimmt.

Heute lädt die schöne Blumeninsel als autofreie Zone zusammen mit Schloss Mainau zu einem ausgiebigen Besuch ein. Immer wieder eröffnen sich wunderbare Aussichten über den Bodensee und die angrenzenden Ufer.

Auch wenn von der Burg kaum noch Spuren zu sehen sind, lädt das schöne Barockschloss Mainau zu einem Besuch ein. Es lohnt sich!


17. Burg Meersburg

Burg Meersburg in Baden-Württemberg

Burg Meersburg in Baden-Württemberg

Adresse: 88709 Meersburg [zur Karte]

Die Meersburg gehört zu den wohnl bekanntesten Schlössern und Burgen Deutschlands. Die schöne Burg am Bodensee liegt auf einem steilen Sporn und wurde im Laufe der Jahrhunderte immer weiter ausgebaut. Heute stößt man auf eine kompakte Kernburg mit tiefer Grabenanlage und zahlreichen äußeren Wehrelementen, wie Mauern und Türmen.

Vor allem das Museum der Burg ist sehenswert. Die Ausstellung führt durch zahlreiche Räume und zeigt viele Details zum Leben unserer Vorfahren.

Ein Besuch zusammen mit der Alt- und der Neustadt Meersburg lohnt sich!

weiterlesen


18. Burg Rötteln

Burg Rötteln in Baden-Württemberg

Burg Rötteln in Baden-Württemberg

Adresse: 79539 Lörrach [zur Karte]

Auf einem abfallenden Bergrücken zum Rhein hin thront majestätisch die Ruine der Burg Rötteln. Sie gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Die schöne Anlage aus dem 12. Jahrhundert besteht aus einer ausgeprägten Kernburg mit Vorburg. Die langgezogene Wehranlage wurde im Laufe der Zeit immer wieder erweitert, sodass man heute auf eine eindrucksvolle Burg mit viel Baubestand stößt. Unzählige Wege und versteckte Ecken laden zum Erkunden und Verweilen ein. Ein Besuch sollte beim Aufenthalt in der Region eingeplant werden. Es lohnt sich!

weiterlesen


19. Burg Schramberg, Hohenschramberg

Burg Schramberg, Hohenschramberg in Baden-Württemberg

Burg Schramberg, Hohenschramberg in Baden-Württemberg

Adresse: 78713 Schramberg [zur Karte]

Burg Hohenschramberg thront auf einem hohen Sporn weit oberhalb der Ortschaft Schramberg. Aus einer kleinen Wehranlage entstand zwischen dem 15. und dem 17. Jahrhundert eine der mächtigsten Festungen aller Schlösser und Burgen in Deutschland.

Es lassen sich mehr als 6 m dicke Mauern, Rondelle, mehrerer Gräben und zahlreiche andere Reste entdecken. Eine detaillierte Informationstafel gibt Aufschluss über die einzelnen Funktionen der unterschiedlichen Gebäude. Mehrere Wege bieten innerhalb der Anlage die Möglichkeit Burg Hohenschramberg vollständig zu erkunden.

Heute lädt die ruinöse Burg zusammen mit einer Gastronomie zu einem ausgiebigen Besuch ein.

weiterlesen


20. Schloss Schwetzingen

Schloss Schwetzingen in Baden-Württemberg

Schloss Schwetzingen in Baden-Württemberg

Adresse: 68723 Schwetzingen [zur Karte]

Das malerische Schloss Schwetzingen liegt am westlichen Ende der Altstadt Schwetzingen. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich hier eine kurfürstliche Residenz, bestehend aus einem Schloss und einem barocken bzw. englischen Garten. Den Ursprung der Anlage bildet eine Wasserburg, auf deren Fundamente die heutige Residenz entstand.

Schloss und Park gehören seit Jahren zu den schönsten und bekanntesten Barockanlagen in Deutschland und sind vor allem zur Kirschblüte absolut sehenswert!

Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Der gut gepflegte Garten weist ganzjährig unterschiedliche Blumen auf.

weiterlesen



21. Schloss Sigmaringen

Schloss Sigmaringen in Baden-Württemberg

Schloss Sigmaringen in Baden-Württemberg

Adresse: Karl-Anton-Platz 8, 72488 Sigmaringen [zur Karte]

Schloss Sigmaringen thront auf einem Felsen oberhalb der Donau. Die Anlage geht aus einer mittelalterlichen Burg hervor und gehört heute mit über 450 Zimmern zu den größten unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Die Führung durch die einzelnen Bereiche und Räume ist sehr zu empfehlen.

Auch außerhalb der Öffnungszeiten ist Schloss Sigmaringen ein absoluter Hingucker. Aus der Umgebung eröffnen sich zahlreiche Sichtachsen auf die unterschiedlichen, schönen Fassaden. Ihre Lage auf dem steil abfallenden Felsen macht sie zu etwas Besonderem.

weiterlesen


22. Burg Staufen

Burg Staufen in Baden-Württemberg

Burg Staufen in Baden-Württemberg

Adresse: 79219 Staufen - Freiburg [zur Karte]

Oberhalb von Staufen im Breisgau thront eine der schönsten Ruinen der Schlösser und Burgen in Deutschland. Burg Staufen entstand um 1100 auf den Resten eines römischen Kastells und war bis in den Dreißigjährigen Krieg bewohnt. Anschließend verfiel sie langsam.

Bis heute haben sich zahlreiche Reste erhalten. Man stößt auf den Stumpf des Bergfrieds, das enge Eingangstor, äußere Zwingeranlagen, einen interessanten Palas und die Fundamente zahlreicher Gebäude. Der Burghof wirkt durch das Fehlen einiger Bauwerke größer als er einst war.

Heute lädt die wunderschöne Ruine mit einer weiten Aussicht und einem guten Baubestand zu einem Besuch ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


23. Burg Steinsberg

Burg Steinsberg in Baden-Württemberg

Burg Steinsberg in Baden-Württemberg

Adresse: Weiler Steinsbergstraße 1 , 74889 Sinsheim - Weiler [zur Karte]

Burg Steinsberg stammt ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert. Die Anlage gehört zu den schönsten und sehenswertesten Burgen des Kraichgaus. Sie liegt auf einem hohen Basaltkegel und besteht aus einer Kernburg mit Ringmauer, Bergfried, Palas, Zisterne und Wirtschaftsgebäuden. Diese sind umgeben von drei Zwingeranlagen und einer ausgeprägten, hohen Torsituation für Lanzenreiter.

Burg Steinsberg lädt heute mit ihrem einzigartigen Aufbau, dem guten Erhalt und der angenehmen Ausstrahlung zum Verweilen und Erkunden ein. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


24. Burg Turmberg, Hohenberg, Grötzingen, Durlach

Burg Turmberg, Hohenberg, Grötzingen, Durlach in Baden-Württemberg

Burg Turmberg, Hohenberg, Grötzingen, Durlach in Baden-Württemberg

Adresse: 76227 Karlsruhe - Durlach [zur Karte]

Wer die A5 Richtung Karlsruhe fährt, sieht den Turmberg schon 5 Minuten bevor er die Stadt erreicht. Der hohe Berg über Karlsruhe-Durlach ist die nordwestlichste Erhöhung des Schwarzwaldes.

Im 11. Jahrhundert wurde oberhalb der kleinen Ortschaft Durlach eine Turmburg gegründet, die nach einer Zerstörung wieder aufgebaut wurde. Hierbei entstand gegen 1220 der mächtige, rote Bergfried, der heute von überall aus der Umgebung zu sehen ist. Im Laufe der Jahrhunderte trug die Burg die Namen Durlach, Grötzingen und Hohenberg.

Der Turm ist der letzte Rest der mittelalterlichen Burg. Das geübte Auge findet an einigen Stellen noch Fragmente der Ringmauer und des Grabens. Die heutige Wehrmauer ist ein vollständiger Neubau der 1970er.

Seit 2015 befindet sich unter der Burg eine große Terrasse, die von den Einheimischen gerne genutzt wird. Sowohl von dieser wie auch von dem hohen Turm eröffnet sich eine unglaubliche Aussicht in den Kraichgau, den Pfälzer Wald, den Schwarzwald, den Elsass und über Karlsruhe. Kaum eine andere Anlage der Schlösser und Burgen in Deutschland hat eine derart sagenhafte Aussicht. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


25. Schloss Weikersheim

Schloss Weikersheim in Baden-Württemberg

Schloss Weikersheim in Baden-Württemberg

Adresse: Marktplatz 11, 97990 Weikersheim [zur Karte]

Schloss Weikersheim gehört zu den schönsten Residenzen Baden-Württembergs. Es stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und ruht auf den Resten einer Wasserburg. Heute beherbergt die Anlage ein Museum und kann im Zusammenhang mit einer Führung besucht werden. Sehenswert ist vor allem der Rittersaal, der mit 40 m Länge und einer freitragenden Decke ohne Stützen eine statische Meisterleistung für das 16. und 17. Jahrhundert darstellt. Der weitläufige und gepflegte Schlossgarten lädt zusammen mit der teilweise schönen Altstadt zum Flanieren und Spaziergehen ein. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen



26. Burg Weinsberg, Weibertreu

Burg Weinsberg, Weibertreu in Baden-Württemberg

Burg Weinsberg, Weibertreu in Baden-Württemberg

Adresse: 74189 Weinsberg [zur Karte]

Auf einem einzelnen Berg oberhalb der Ortschaft Weinsberg thronen die Überreste der Burg Weinsberg. Um die ehemals schöne Anlage aus dem 11. Jahrhundert ranken sich heute zahlreiche Geschichten. Sie wird von einem Verein instand gehalten und gepflegt und beherbergt heute eine kleine aber feine Parkanlage.

Von Burg Weinsberg haben sich zahlreiche Überreste aus unterschiedlichen Epochen erhalten. Vor allem der Dicke Turm stellt ein imposantes und eindrucksvolles Gebäude dar. Die Anlage gehört zu den schönsten Ruinen im Norden Baden-Württembergs und gehört damit auch zu den sehenswertesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


27. Burg Wertheim

Burg Wertheim in Baden-Württemberg

Burg Wertheim in Baden-Württemberg

Adresse: Schlossgasse 11, 97877 Wertheim [zur Karte]

Die letzte Burg der glorreichen vier am bayerisch-baden-württembergischen Main ist Burg Wertheim. Die Anlage thront auf einer schmalen Felszunge und gehört zu den ältesten und größten Burgen Baden-Württembergs. Ihre Nähe zur A3 sorgt für eine recht unkomplizierte Anfahrt.

Die alte Festung steht an der damals wichtigen Flussmündung der Tauber in den Main. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs die kleine Burg zu einer imposanten Festung heran, die bis heute zu den eindrucksvollsten Wehranlagen Baden-Württembergs zählt. Somit gehört sie definitiv zu den Schlössern und Burgen in Deutschland, die man gesehen haben sollte.

Mit ihrem guten Baubestand und den zahlreichen Wegen, über die man sie erkunden kann, lädt sie zu einem ausgiebigen Besuch und zum Entdecken ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


Bayern

28. Burg Abenberg

Burg Abenberg in Bayern

Burg Abenberg in Bayern

Adresse: Burgstraße 16, 91183 Abenberg [zur Karte]

Burg Abenberg thront weit sichtbar auf einem Bergrücken oberhalb der gleichnamigen Ortschaft. Die Anlage ist im Zusammenhang mit ihrem umfriedeten Turnierplatz eine Besonderheit in Bayern. Abenberg besteht aus mehreren Gebäuden und einer hohen Ringmauer mit integrierten Wehrtürmen. Die großen Freiflächen der Burg und der Turnierplatz werden das ganze Jahr für große Events genutzt. Außerhalb der Festlichkeiten lädt Burg Abenberg mit einem ruhigen Auftreten und viel Platz zum Verweilen ein.

weiterlesen


29. Burg Alzenau

Burg Alzenau in Bayern

Burg Alzenau in Bayern

Adresse: Burgstraße 14, 63755 Alzenau [zur Karte]

Die schöne Burg Alzenau befindet sich im Osten der gleichnamigen Ortschaft. Eine Legende erzählt davon, dass nach der Eroberung der benachbarten Burg Randenburg der Burgherrin freier Abzug gewährt wurde. Sie durfte mitnehmen, soviel sie tragen konnte. Mit ihrem Ehemann auf dem Rücken verließ sie die Burg. Als der Burgherr sie bat ihn abzusetzen, keuchte sie "all zu nah". Erst auf der nächsten Anhöhe befreite sie sich schließlich von ihrer Last. Auf diesem Hügel soll die Burg Allzunah entstanden sein, aus der sich später der Name Alzenau bildete.

Bekannt ist, dass Burg Alzenau im 14. Jahrhundert oberhalb des Flusses Kahl errichtet wurde. In der Folge entstand darunter eine kleine Siedlung, die nur langsam wuchs. Heute laden Burg Alzenau und der beschauliche Ort zu einem Besuch ein.

TIPP: Auf der Anlage befindet sich ein Standesamt. Hier kann man heiraten.


30. Burg Burghausen

Burg Burghausen in Bayern

Burg Burghausen in Bayern

Adresse: Burg, 84489 Burghausen [zur Karte]

Burg Burghausen thront heute in majestätischer Lage 80 m über der Altstadt an der Salzach, unweit der österreichischen Grenze. Die Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte immer weiter ausgebaut, sodass sie heute mit 1051 m die längste Burg der Welt ist.

Burg Burghausen besteht aus sechs Burghöfen, die unterschiedlich gut erhalten sind. Sehenswert ist vor allem die Kernburg, die vom Aussehen her größtenteils aus dem 13. bis zum 15. Jahrhundert stammt. Die jüngeren Burghöfe, die sich vor der Kernburg aufreihen, unterliegen verschiedenen Nutzungen, lassen aber noch deutlich ihre Wehrhaftigkeit erkennen.

Ein Besuch der Anlage fällt sehr lange aus. Man sollte viel Zeit mitbringen - Es lohnt sich! Als absoluter Weltrekordhalter gehört Burg Burghausen auf die Liste der sehenswerten Schlösser und Burgen in Deutschland.

weiterlesen



31. Burg Eisenberg

Burg Eisenberg in Bayern

Burg Eisenberg in Bayern

Adresse: Burgweg 50, 87637 Eisenberg [zur Karte]

Zu den eindrucksvollsten Schlössern und Burgen im Allgäu gehört das Burgenensemble Eisenberg und Hohenfreyberg. Die beiden Anlagen liegen nur einen Steinwurf auseinander und sind ein Muss für jeden Burgenfan, der das Allgäu besucht!

Die weit sichtbare Burg Eisenberg wurde als Zeichen der Macht mit einer gigantischen Ringmauer versehen, von der sich bis heute einige Teile erhalten haben. Im Inneren wurde sie recht modern und luxuriös gehalten. So gab es beispielsweise steinerne Fallrohre, die den Unrat von der Burg ableiteten, also eine Art Vorläufer unserer heutigen Kanalisation.

Im September 1646 zündete der Burgherr die Burgen Eisenberg und Hohenfreyberg an, damit sie nicht in die Hände des Feindes fallen konnten. Der Brand war unnötig. Das Heer zog in eine andere Richtung weiter.

weiterlesen


32. Burg Harburg

Burg Harburg in Bayern

Burg Harburg in Bayern

Adresse: Burgstraße 1, 86655 Harburg [zur Karte]

Burg Harburg gehört zu den schönsten Burgen Bayerns und damit auch zu den schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland. Die Anlage entstand im 11. Jahrhundert und wurde in der Folgezeit immer wieder erweitert. Es haben sich die eindrucksvolle Ringmauer, sowie die Mehrheit der Gebäude erhalten. Bis heute wird der Ursprung des Sprichworts "Holzauge sei Wachsam!" der Burg zugeordnet. Dieses geht auf spezielle Schießscharten zurück. Die Führung ist sehr interessant und hat ihren Schwerpunkt auf mittelalterliche Redewendungen und das damalige Leben auf der Burg. Es wird zudem das Schlossgespenst vorgestellt.

weiterlesen


33. Burg Hohenberneck

Burg Hohenberneck in Bayern

Burg Hohenberneck in Bayern

Adresse: 95460 Bad Berneck im Fichtelgebirge [zur Karte]

Auf dem hohen Schlossberg weit oberhalb des oberfränkischen Bad Berneck thront die majestätische Ruine des Oberen Schlosses Hohenberneck. Die ehemalige Amtsburg stammt aus dem Spätmittelalter und wurde im Stil der Spätgotik errichtet. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das Alte Schloss Alt-Berneck mit erhaltenem Turm.

Burg Hohenberneck hatte nur eine kurze Lebensdauer. Ihr heutiges Erscheinungsbild entstand erst um 1500. Eine Zeichnung von 1740 zeigt sie bereits ohne Dach. Dennoch lässt sich deutlich die Qualität des Bauwerks erkennen. Auch bot sie anscheinend einen gewissen Wohnkomfort. So besaß sie beispielsweise einen Röhrenbrunnen mit fließendem Wasser.

Heute lädt die Ruine zu einem ausgiebigen Besuch ein. Zahlreiche Details warten auf ihre Entdeckung. Zu den Highlights gehört die ehemalige Rampenzugbrücke am Eingang. Bei einem Besuch sollte man auch das benachbarte Alte Schloss besichtigen. Es liegt nur einen Steinwurf entfernt.


34. Burg Hohenfreyberg

Burg Hohenfreyberg in Bayern

Burg Hohenfreyberg in Bayern

Adresse: Burgweg 50, 87637 Eisenberg [zur Karte]

Direkt neben der eindrucksvollen Burg Eisenberg steht die imposante Burg Hohenfreyberg. Sie wurde erst im 15. Jahrhundert als Symbol gegen den Niedergang des Rittertums errichtet und ist die späteste neu errichtete und besterforschte Burganlage Deutschlands.

Von dem Wehrbau haben sich zahlreiche eindrucksvolle Reste erhalten, die heute zum Entdecken einladen. Informationstafeln klären detailliert über die einzelnen Funktionen der unterschiedlichen Gebäude auf. Zusammen mit Burg Eisenberg ist sie ein Muss für alle Burgenfans, die das Allgäu besuchen.

Genau wie Burg Eisenberg wurde auch sie im September 1646 angezündet, damit sie nicht in die Hände des Feindes fällt.

Das Burgenensemble Eisenberg und Hohenfreyberg gilt als das schönste unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


35. Hohes Schloss Füssen, Burg Füssen

Hohes Schloss Füssen, Burg Füssen in Bayern

Hohes Schloss Füssen, Burg Füssen in Bayern

Adresse: Magnusplatz 10, 87622 Füssen [zur Karte]

Über dem malerischen Städtchen Füssen thront in hoher Lage das majestätische Hohe Schloss Füssen. Die Anlage gehört zu den besterhaltenen Burgschlössern Bayerns und zu den Perlen der Schlösser und Burgen im Deutschland.

Die mittelalterliche Burg wurde im Laufe der Zeit zu einem weitläufigen Schloss ausgebaut, das heute mit Museum, einzigartigen Hoffassaden und sehenswerter Architektur zu einem ausgiebigen Besuch einlädt. Durch ihr imposantes Auftreten steht sie Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau in nichts nach, auch wenn sie bedeutend weniger bekannt ist. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen



36. Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

Schloss Johannisburg, Aschaffenburg in Bayern

Schloss Johannisburg, Aschaffenburg in Bayern

Adresse: Schlossplatz 4, 63739 Aschaffenburg [zur Karte]

In Aschaffenburg steht eines der schönsten Renaissanceschlösser Bayerns. Schloss Johannesburg ist ein vierflügeliger Bau, der neben einer gastronomischen Einkehrmöglichkeit die weltgrößte Sammlung an Architekturmodellen aus Kork und eine der bekanntesten Gemäldesammlungen mit Werken von Lucas Cranach beherbergt.

Von außen besticht der Sandsteinbau mit Befestigungsanlagen und seinen malerischen Renaissancefassaden. Zusammen mit dem nahegelegenen Mainufer und der Altstadt von Aschaffenburg lädt Schloss Johannesburg zu einem Tagesausflug ein. Es lohnt sich!


37. Schloss Lohr, Lohrer Schloss

Schloss Lohr, Lohrer Schloss in Bayern

Schloss Lohr, Lohrer Schloss in Bayern

Adresse: Schloßplatz 1, 97816 Lohr am Main [zur Karte]

Das Lohrer Schloss liegt auf einer leichten Erhöhung am Nordwestende der Altstadt von Lohr. Das prächtige Anwesen beherbergt heute das sehr interessante Heimat- und Spessartmuseum. Die Frontfassade mit den beiden hohen Ecktürmen ist gern gesehenes Fotomotiv und überregional bekannt. Es ist fast einzigartig unter den Schlösser und Burgen in Deutschland.

Ursprünglich wurde das Lohrer Schloss im 14. Jahrhundert in Form einer Turmburg errichtet. Es handelte sich um einen Wohnturm mit Wassergraben und Mauerring, der später umgebaut wurde. Nach 1559 erhielt die Anlage durch die Kurfürsten von Mainz ihr neuzeitliches Aussehen.

Heute lädt Schloss Lohr zu einem ausgiebigen Besuch ein. Das Museum hält viele Exponate bereit, die einiges über die Region zu erzählen haben.


38. Schloss Mespelbrunn

Schloss Mespelbrunn in Bayern

Schloss Mespelbrunn in Bayern

Adresse: Schloßallee, 63875 Mespelbrunn [zur Karte]

Schloss Mespelbrunn liegt im Spessart unweit von Aschaffenburg. Die schöne Anlage geht aus einer Wasserburg hervor, die vor allem im 15. Jahrhundert aufgrund von Überfällen in der Region ausgebaut wurde.

Heute lädt die interessante Mischung unterschiedlicher Bauepochen zu einem Besuch ein. Der kleine Touristenmagnet mit schönem Ambiente und einer interessanten Führung gehört zu den Highlights der Region.

Von der Wasserburg zeugen noch zahlreiche Elemente wie zum Beispiel die Wassergräben, Türme und der eindrucksvolle Bergfried. Dem Schloss hat mein ein märchenhaftes Aussehen verliehen, wodurch es zusammen mit dem Park ein gern genutztes Fotomotiv darstellt. Ein Besuch lohnt sich.

TIPP: Schloss Mespelbrunn liegt unweit der A3 und ist von Frankfurt aus schnell erreicht.

weiterlesen


39. Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein in Bayern

Schloss Neuschwanstein in Bayern

Adresse: Neuschwansteinstr. 20, 87645 Schwangau [zur Karte]

Auf den Ausläufern der Alpen liegt das wohl bekannteste Schloss der Welt - Schloss Neuschwanstein. Ihr heutiges Erscheinungsbild stammt aus dem 19. Jahrhundert und wurde vor allem durch Ludwig II. von Bayern geprägt. An der Stelle des Schlosses stand früher die Burg Hohenschwangau, die von Ludwig II. abgerissen und durch den heutigen Bau ersetzt wurde. Er taufte Schloss Neuschwanstein ursprünglich eigentlich Neue Burg Hohenschwangau. Erst später entstand der Name Neuschwanstein.

Heute zieht des Märchenschloss mehr als 1,5 Millionen Besucher jährlich an und gehört zu den Wahrzeichen unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

TIPP: Wer das Schloss besuchen möchte, sollte sich unbedingt im Vorfeld Tickets online kaufen! Die Wartezeiten zum Erwerb eines Tickets vor Ort sind beachtlich.

weiterlesen


40. Burg Nürnberg

Burg Nürnberg in Bayern

Burg Nürnberg in Bayern

Adresse: Auf der Bug 13, 90403 Nürnberg [zur Karte]

Die Nürnberger Kaiserpfalz gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie liegt auf dem höchsten Punkt der Altstadt und wurde ab dem 11. Jahrhundert kontinuierlich ausgebaut.

Im Laufe der Zeit entstand eine große Festungsanlage mit innerer Kernburg. Die äußeren Wehranlagen wurden in eine Parklandschaft eingebettet und laden mit ihrer Weitläufigkeit und den gut erhaltenen Wehrelementen zum Verweilen und Spazieren ein. Die Kernburg beherbergt heute ein Museum.

Zusammen mit der Altstadt lohnt sich ein Besuch. Sehenswert sind auch zahlreiche Museen in Nürnberg wie z.B. das Deutsche Bahn Museum.

weiterlesen



41. Festung Rosenberg, Kronach

Festung Rosenberg, Kronach in Bayern

Festung Rosenberg, Kronach in Bayern

Adresse: Festung 1, 96317 Kronach [zur Karte]

Weit oberhalb der Altstadt von Kronach erhebt sich die Bambergischer Bischofsburg und spätere Festung Rosenberg. Ursprünglich stand an dieser Stelle eine gleichnamige Burg, die 1249 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Aus ihr entstand im 15. und 16. Jahrhundert die Grundlage für die heute mächtige Festung im Stil des Spätbarock. Berühmte Baumeister wie Maximilian von Welsch und Balthasar Neumann haben an dem Bollwerk mitgewirkt.

Festung Rosenberg gehört heute zu den Highlights der Region. Das Festungstor ist eines der schönsten Deutschlands. Besonders sehenswert sind die unterirdischen Gangsysteme, die im Rahmen einer Führung besichtigt werden können. Ihre Wehranlage bestand aus mehreren Mauerringen. Im Wald hinter der Festung lassen sich noch Erdwerke finden.

Heute lädt Festung Rosenberg zu einem ausgiebigen Besuch ein. Die mächtigen und eindrucksvollen Mauern laden zum Entdecken und Bewundern ein.


42. Burg Rothenburg ob der Tauber

Burg Rothenburg ob der Tauber in Bayern

Burg Rothenburg ob der Tauber in Bayern

Adresse: Alte Burg, 91541 Rothenburg ob der Tauber [zur Karte]

Zu den bekanntesten Ausflugszielen Deutschlands gehört das mittelalterliche Städtchen Rothenburg ob der Tauber. Nur wenige wissen, dass es innerhalb der Stadt ursprünglich einmal zwei Burgen gab. 970 wird erstmals eine Burganlage in Rotenburg genannt. Sie stand vermutlich auf dem Bergsporn beim heutigen Spitalhof. Erst später errichtete man um 1142 auf dem nördlichen Sporn eine neue Burg, die vom Aussehen her einer Pfalz glich.

Heute befindet sich an der Stelle der Alten Burg Rothenburg ob der Tauber ein weitläufiger Burggarten, der unter anderem noch den ehemaligen Palas der Hinterbug und das Burgtor zur Stadt hin beherbergt. Auch haben sich Teile der äußeren Wehrmauer erhalten, die direkt mit der Stadtmauer verbunden waren.

Die große Freifläche der Alten Burg Rothenburg ob der Tauber war schon in der frühen Neuzeit parkähnlich strukturiert. In der Stadtansicht von Matthäus Merian 1648 stehen mehrere Bäume im Burghof.

Heute lädt der Burggarten mit zahlreichen Blumenbeeten, herrlichen Aussichten, zahlreichen Sitznischen und Resten der Alten Burg zu einem Besuch ein. Zusammen mit Rothenburg ob der Tauber lohnt sich ein Tagesausflug oder ein ganzes Wochenende. In der Stadt gibt es viel zu entdecken! Auch wenn die Burg nahezu unbekannt ist, gehört sie mit ihrer Verbundenheit zur weltberühmten Stadt zu den sehenswerten Schlössern und Burgen in Deutschland.


43. Burg Rothenfels

Burg Rothenfels in Bayern

Burg Rothenfels in Bayern

Adresse: Bergrothenfelser Str. 71, 97851 Rothenfels [zur Karte]

An der Mündung des Stelzengrabens in den Main thront majestätisch auf einem steil abfallenden Plateau die Burg Rothenfels. Die alte Wehranlage beherbergt heute eine Jugendherberge und steht vom Außenbereich bis hin zum Burghof dem Tagesbesucher vollständig offen.

Burg Rothenfels wurde vermutlich um 1150 errichtet. Der Bergfried und der Stumpf des runden Westturm weisen heute noch Baubestand aus der Zeit der romanischen Erstburg auf. Später kamen die anderen Bauwerke hinzu, die sich an der äußeren Wehrmauer anlehnen und zwischen sich einen großzügigen Hof öffnen. Von der Vorburg stehen nur noch wenige Gebäude. Die Gräben sind größtenteils in sportlichen Einrichtungen und Bereichen der Jugendherberge aufgegangen.

Die Lage der Burg Rothenfelser Jugendherberge ist perfekt für eine Übernachtung. Von hier lassen sich viele Ausflüge in den Spessart starten. Mit ihrem mittelalterlichen Charme, den sie trotz neuzeitlicher Nutzung kaum verloren hat, gehört sie auf die Liste der schönsten Schlösser und Burgen Deutschlands und lädt somit zu einem Besuch ein.


44. Veste Coburg, Fränkische Krone

Veste Coburg, Fränkische Krone in Bayern

Veste Coburg, Fränkische Krone in Bayern

Adresse: Veste Coburg, 96450 Coburg [zur Karte]

Die Veste Coburg thront weit oberhalb des gleichnamigen Städtchens auf einer Anhöhe. Die mittelalterliche Burganlage wird erstmals 1225 urkundlich erwähnt. Ihr Ursprung liegt aber schon im 10. Jahrhundert.

Im Laufe der Zeit wurde die Festung Coburg immer wieder erweitert und ausgebaut, sodass sie sich heute über eine Fläche von ca. 200 m auf 120 m erstreckt. Trotz Belagerungen wurde die Burg nie gewaltsam erobert, aber im Dreißigjährigen Krieg im März 1635 durch einen gefälschten Brief eingenommen.

Heute zählt sie zu den Perlen der fränkischen Burgen und zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie trägt nicht umsonst den Beinamen "Fränkische Krone". Im Inneren findet man neben einem Museum auch eine Gastronomie und zahlreiche Gebäude, die aus den unterschiedlichen Epochen der Burg bzw. der Festung stammen. Über einen angelegten Park kann man zudem die Anlage vollständig umrunden. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


Berlin

45. Festung Spandau, Spandauer Zitadelle

Festung Spandau, Spandauer Zitadelle in Berlin

Festung Spandau, Spandauer Zitadelle in Berlin

Adresse: Am Juliusturm, 13599 Berlin [zur Karte]

Die Festung Spandau ist die einzige erhaltene Burg in Berlin. 1197 wird die Anlage das erste Mal genannt und im Laufe der Zeit zu einer großen, typischen Festung mit Eckbastionen ausgebaut. Sie liegt, genau wie die mittelalterliche Wasserburg in der Havel und ist von mehreren Grabenanlagen umgeben.

Heute beherbergt sie Museen und Gastronomien. Hauptaugenmerk und letzter Bestandteil der mittelalterlichen Burg ist der Bergfried, der eine lange Zeit als Tresor des Reichskriegsschatzes diente. Aufgrund der Weitläufigkeit und dem guten Erhalt lohnt sich ein ausgiebiger Besuch.

weiterlesen



Brandenburg

46. Burg Eisenhardt, Belzig

Burg Eisenhardt, Belzig in Brandenburg

Burg Eisenhardt, Belzig in Brandenburg

Adresse: 14806 Belzig [zur Karte]

Burg Eisenhardt, auch Belzig genannt, stammt ursprünglich aus dem 9. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert errichtete man an selbiger Stelle eine neue Burg, die später zu einer der größten Backsteinfestungen Brandenburgs wurde. Heute ist die wiederaufgebaute und sanierte Festung Eisenhardt ein Touristenmagnet, der vor allem am Wochenende großen Zulauf findet. Markantestes und größtes Gebäude der Burg ist der alte Bergfried.

Durch ihre Weitläufigkeit verliert sich der Besucherstrom etwas, sodass man sich recht ungestört auf der Anlage bewegen kann. Burg Eisenhardt gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen im Norden von Deutschland.

weiterlesen


47. Neues Schloss Freyenstein

Neues Schloss Freyenstein in Brandenburg

Neues Schloss Freyenstein in Brandenburg

Adresse: Markstr. 48, 16909 Wittstock-Freyenstein [zur Karte]

Am südöstlichen Ende der kleinen Altstadt von Freyenstein liegt in einem schönen Park das altes Schlossensemble Freyenstein. Die Anlage besteht aus der Ruine des Altes Schlosses Freyenstein und dem noch erhaltenen Neuen Schloss Freyenstein.

Beide Bauwerke haben einen mittelalterlichen Kern und wurden im Zuge der Zeit immer wieder umgebaut. 1287 entstand der heutige Ort Freyenstein als absolute Neugründung. Der alte Standort wurde aufgegeben, nachdem er mehrmals verwüstet und zerstört wurde. Nur kurze Zeit nach der Ortsgründung errichtete man das Alte Schloss Freyenstein.

Im Inneren befinden sich heute ein Trauzimmer, eine Bibliothek, eine Besucherinformation mit Museumsshop und die Verwaltung des Archäologischen Parks.

Die beiden völlig unterschiedlichen Schlösser laden heute zusammen mit dem Archäologischen Park Freyenstein zu einem ausgiebigen Besuch ein. Ein Rundgang durch den Schlosspark zu dem Alten Schloss Freyenstein bzw. dem Neuen Schloss Freyenstein ist empfehlenswert. Vor allem für Autofahrten zwischen Ostsee und Berlin liegt Freyenstein ideal für eine kurze Rast. Der Archäologische Park hat einen der besten Audioguides unter den Schlössern und Burgen in Deutschland und ist ein absolutes Muss. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


48. Burg Rabenstein

Burg Rabenstein in Brandenburg

Burg Rabenstein in Brandenburg

Adresse: 14806 Raben [zur Karte]

Inmitten dichter Wälder liegt auf einem Sporn die Burg Rabenstein. Die Anlage stammt aus dem 9. Jahrhundert, wurde aber im 12. Jahrhundert vollständig erneuert. Sie ist eine typische Spornburg mit Bergfried, flankiertem Tor und einer weitläufigen Vorburg. Der Burgtyp ist eine Seltenheit in Brandenburg. Der gute Erhalt und die aufwändige Pflege geben Rabenstein das Auftreten einer sehenswerten Ritterburg.

weiterlesen


49. Burg Wittstock, Bischofsburg

Burg Wittstock, Bischofsburg in Brandenburg

Burg Wittstock, Bischofsburg in Brandenburg

Adresse: Kleiner Graben, 16909 Wittstock Dosse [zur Karte]

Burg Wittstock wurde gegen Mitte des 13. Jahrhunderts an das südliche Ende der Stadtmauer gebaut, da sich hier ein Schwachpunkt in der Verteidigung befand. Von der weitläufigen Anlage existiert heute nur noch ein eindrucksvoller, großer Wohn- und Torturm und die ehemalige Ringmauer. Im Süden findet man zudem noch ein Zugangstor. Die Burg wirkt heute trotz fehlender Gebäude eindrucksvoll und überdimensioniert.

weiterlesen


50. Burg Ziesar

Burg Ziesar in Brandenburg

Burg Ziesar in Brandenburg

Adresse: 14793 Ziesar [zur Karte]

Burg Ziesar stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Die Backsteinburg auf einer Anhöhe war lange Zeit im Besitz von Bischöfen und wurde zu einer stattlichen Residenz ausgebaut. Sehenswürdigkeiten sind der große Bergfried und die gotische Kapelle, in der Wandmalereien und Ordenszeichen gefunden wurden. Nach 2000 hat man begonnen Burg Ziesar aufwändig zu sanieren, so dass sie heute in neuen Glanz erstrahlt.

weiterlesen



Hamburg

51. Schloss Bergedorf

Schloss Bergedorf in Hamburg

Schloss Bergedorf in Hamburg

Adresse: Bergedorfer Schlossstr., 21029 Hamburg [zur Karte]

Schloss Bergedorf ist das einzige erhaltene Schloss auf Hamburger Stadtgebiet und gehört somit zu den sehenswerten Schlössern und Burgen in Deutschland. Die schöne Backsteinanlage erinnert an die norddeutsche Backsteingotik und Backsteinrenaissance.

Die Geschichte des Bauwerks reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Man vermutet, dass Schloss Bergedorf auf eine mittelalterliche Burg mit Bergfried, Ringmauer und mindestens zwei Gräben zurückgeht. Aufgrund fehlender Bodenuntersuchungen ließ sich dies bisher nicht bestätigen.

Schloss Bergedorf liegt heute inmitten eines weitläufigen Parks, der ursprünglich Teil der äußeren Wehranlage war. Der angrenzende Fluss Bille speist immer noch die doppelten Schlossgräben mit Wasser. Das vierflügelige Backsteinschloss wurde im Zuge des 19. Jahrhunderts neogotisch umgebaut und lässt an seinen Fassaden unterschiedliche Stile aus unterschiedlichen Zeiten erkennen.

Heute lädt das schöne Schloss zu einem Besuch ein. Es locken ein Museum, das Museumscafé und ein weitläufiger Park zum Flanieren und Entdecken.

weiterlesen


Hessen

52. Schloss Bad Homburg

Schloss Bad Homburg in Hessen

Schloss Bad Homburg in Hessen

Adresse: Herrngasse 1, 61348 Bad Homburg vor der Höhe [zur Karte]

Inmitten des Ortes Bad Homburg thront zwischen Stadt und Schlossgarten der große Schlosskomplex Homburg. Die großzügige Anlage wurde im 12. Jahrhundert als Burg erbaut und bis in das 17. Jahrhundert ständig verändert. Beim Umbau zum Schloss verschwand die Burg. Es hat sich nur der mächtige Bergfried mit Butterfassaufsatz erhalten, der noch immer Wahrzeichen der Stadt ist.

Heute lädt Schloss Homburg zu einem ausgiebigen Besuch ein. Neben dem Bergfried gibt es beispielsweise den prächtigen Schlosspark zu entdecken, der in den alten Grabenanlagen der Burg liegt. Mit der Nähe zur A5 ist Schloss Homburg schnell erreicht und sollte bei Touren zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland unbedingt eingeplant werden.

Schloss Homburg ist Sitz der Verwaltung Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen.


53. Burg und Festung Breuberg

Burg und Festung Breuberg in Hessen

Burg und Festung Breuberg in Hessen

Adresse: 64747 Breuberg [zur Karte]

Zu den Highlights südöstlich von Frankfurt gehört die Festung Breuberg. Sie liegt auf einem Gipfel oberhalb des Mümlingtals und stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert. Die recht kleine Burganlage mit Bergfried aus Buckelquadern wurde im 16. Jahrhundert ausgiebig erweitert und ist heute eine der eindrucksvollsten Festungen der Region.

Von der Anlage haben sich zahlreiche Batterietürme und Rondelle erhalten. Mehrere Rundwege geben die Möglichkeit die Festung von innen und auch von außen genaustens zu betrachten. Durch eine Jugendherberge und ein Museum sowie einer Gastronomie herrscht auf Breuberg immer Leben. Bei einem Besuch der Schlösser und Burgen in Deutschland sollte Breuberg auf keinen Fall fehlen!

TIPP: Die Anlage lässt sich super mit einem Besuch der umliegenden Burgen kombinieren.

weiterlesen


54. Burg Eppstein

Burg Eppstein in Hessen

Burg Eppstein in Hessen

Adresse: Auf der Burg, 65817 Eppstein [zur Karte]

Auf einem eindrucksvollen Felsen inmitten der kleinen Stadt Eppstein steht unübersehbar die Burg Eppstein. Die weitläufige Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte von der mittelalterlichen Spornburg zu einer mächtigen Schlossfestung ausgebaut, die zum Schluss den gesamten Bergrücken einnahm.

Bis heute haben sich von dieser Schlossburg zahlreiche Reste erhalten, die in jeder Hinsicht absolut sehenswert sind. Highlight ist der mächtige Bergfried, der ehemals eine Höhe von 33 m aufwies. Ein Museum im östlichen Bereich der Anlage klärt mit vielen interessanten Ausstellungsstücken und Modellen über die Baugeschichte und das Leben auf der Anlage auf.

Bei einem Besuch der Schlösser und Burgen um Frankfurt darf Burg Eppstein auf keinen Fall fehlen.

weiterlesen


55. Burg Friedewald

Burg Friedewald in Hessen

Burg Friedewald in Hessen

Adresse: Schlosstr., 36289 Friedewald [zur Karte]

Gegen Ende des 13. Jahrhundert entstand in Friedewald eine kleine Wasserburg, die 1470 durch Landgraf Heinrich III . von Hessen zu einer Festung umgebaut wurde. Die Anlage wurde 1762 durch die Franzosen zerstört und anschließend als Ruine belassen, da seit 1580 ein zweiflügeliger Schlossbau an der Stelle der Vorburg steht.

Die Burgruine liegt heute im Garten dieses Schlosses und kann besichtigt werden. Es haben sich zahlreiche Gebäudereste, die Ringmauer und die vier Rundtürme an den Ecken erhalten. Heute lädt sie zusammen mit der Schlossanlage und dem Schlossgarten zu einem Besuch ein.

weiterlesen



56. Burg Hohenstein

Burg Hohenstein in Hessen

Burg Hohenstein in Hessen

Adresse: Burgstraße 12, 65329 Hohenstein [zur Karte]

Hoch über dem Aartal thront in malerischer Lage die Burg Hohenstein. Noch heute zählt die mächtige Wehranlage zu den größten im Taunus und sorgt mit zwei dicken Schildmauern und einem interessanten Baubestand für einen bleibenden Eindruck.

Burg Hohenstein stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert erweiterte man sie grundlegend. Sie besteht aus einer inneren und einer äußeren Burg.

Heute lädt die sehr eindrucksvolle Anlage zu einem Besuch ein. Der mächtige Baubestand, von dem größtenteils die Gebäude verloren gegangen sind, ist sehr beeindruckend und einzigartig unter den Schlössern und Burgen in Deutschland! Es lohnt sich.

weiterlesen


57. Burg Kronberg

Burg Kronberg in Hessen

Burg Kronberg in Hessen

Adresse: Schlossstraße 10, 61476 Kronberg im Taunus [zur Karte]

Inmitten des Taunus thront oberhalb der Kleinstadt Kronberg die staufische Burg Kronberg. Sie ist mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziele vieler Frankfurter geworden.

Die schöne Anlage wurde zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert immer wieder erweitert und bestand zum Schluss aus einer Ober-, einer Mittel- und einer Unterburg. Die Unterburg ist mittlerweile verschwunden.

Highlight der Burg Kronberg ist der Freiturm. Er erhielt sein Aussehen um ca. 1500 und ist bis heute Wahrzeichen der Kleinstadt. Von seiner Spitze reicht der Blick bis nach Frankfurt. Die schöne Anlage beherbergt heute ein Museum und kann nur während den Öffnungszeiten begangen werden. Es lohnt sich.


58. Burg Königstein

Burg Königstein in Hessen

Burg Königstein in Hessen

Adresse: Burgweg, 61462 Königstein im Taunus [zur Karte]

Zu den eindrucksvollsten Burgen im Umland von Frankfurt zählt die Festung Königstein. Sie thront auf einem Berg oberhalb der gleichnamigen Ortschaft im Taunus und gehört zu den größten Ruinen unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Trotz einer ausgiebigen Sprengung 1796 ist Festung Königstein noch in einem sehr guten Zustand.

Erhalten haben sich die Ruinen zahlreicher Gebäude und Wehrelemente, die aus einzelnen Epochen von 500 Jahren Bauzeit stammen. Zu den Highlights gehören unterirdische Gänge, die Festungsabschnitte miteinander verbinden. Selbst der Eingang, Dunkler Bogen genannt, ist sehenswert. Es handelt sich hierbei um einen 80 m langen Tunnel bzw. eine Poterne, durch die der Weg in die Burg führte. Wer wie ein Abenteurer die Anlage erkunden möchte, sollte sich eine Taschenlampe mitbringen. Es lohnt sich!

weiterlesen


59. Burg Lindenfels

Burg Lindenfels in Hessen

Burg Lindenfels in Hessen

Adresse: 64678 Lindenfels [zur Karte]

Burg Lindenfels thront auf einem Berg oberhalb des gleichnamigen Ortes. Die Anlage aus dem 11. Jahrhundert wurde im Laufe der Zeit großzügig ausgebaut. Vor ihrem Verfall im 18. Jahrhundert bestand sie aus einer polygonalen, ovalen Kernburg mit freistehendem Bergfried mit einer Ringmauer von bis zu 3,5 Meter Dicke. Diese ist von mehreren Zwingeranlagen umgeben und hatte einen Anschluss an die Stadtmauer.

Bis heute haben sich eindrucksvolle Reste der Anlage erhalten. Die meisten Gebäude sind zwar verloren gegangen doch erinnern Ringmauer und Zwingeranlagen an eine recht große und eindrucksvolle Burg. Lindenfels sollte man einmal besuchen. Der Eintritt ist kostenpflichtig. In der Nähe gibt es noch das Drachenmuseum.

weiterlesen


60. Landgrafenschloss Marburg, Schloss Marburg

Landgrafenschloss Marburg, Schloss Marburg in Hessen

Landgrafenschloss Marburg, Schloss Marburg in Hessen

Adresse: Gisonenweg, 35037 Marburg [zur Karte]

Auf einem Sporn hoch über Marburg liegt das Landgrafenschloss Marburg. Der majestätische Prachtbau geht aus einer mittelalterlichen Burg aus dem 13. Jahrhundert hervor. Marburg war Hauptsitz der Landgrafen von Hessen und gehörte somit zu den wichtigsten Wehranlagen unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

Der gotische Fürstensaal im Inneren des Schlosses weist 420 Quadratmeter auf und ist damit der größte, gotische Profansaal Deutschlands. Das Schloss beherbergt heute ein Museum mit unzähligen Räumen und sehenswerten Exponaten. Zu den Highlights gehören verglaste Löcher im Fußboden, die Blicke auf die Fundamente der mittelalterlichen Burg unter dem Schloss preisgeben. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen



61. Burg Münzenberg

Burg Münzenberg in Hessen

Burg Münzenberg in Hessen

Adresse: 35516 Münzenberg [zur Karte]

Auf einem steil abfallenden Berg oberhalb des gleichnamigen Ortes liegt die Burg Münzenberg. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende, romanische und gotische Anlage hat sich gut erhalten und wirkt heute durch ihren Baubestand sehr eindrucksvoll.

Burg Münzenberg ist in ihrer Form eine Seltenheit unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Es gibt zwei Bergfriede und zwei Palas, die teilweise aus mächtigen Buckelquadern bestehen. Bis heute haben sich zahlreiche Verzierungen und sehenswerte Überreste erhalten, die zum Erkunden und Verweilen einladen. Von dem westlichen Bergfried eröffnet sich eine weite und herrliche Aussicht über das umliegende Land.

Münzenberg muss man gesehen haben!

weiterlesen


62. Burg Ronneburg

Burg Ronneburg in Hessen

Burg Ronneburg in Hessen

Adresse: Auf der Ronneburg, 63549 Ronneburg-Altwiedermus [zur Karte]

Burg Ronneburg ist eine der schönsten Burgen um Frankfurt. Die malerische Spornburg lädt jährlich mit einem der besten Mittelaltermärkte Hessens zu einem Besuch ein. Sie beherbergt heute ein Museum mit Gastronomie und ist überregional bekannt. Ihre Grundzüge des 12. und 13, Jahrhunderts lassen sich noch deutlich erkennen.

Erhalten haben sich eine Kernburg mit zwei Höfen und eine ausgedehnte Vorburg. Neben der Besichtigung der Anlage gibt es einen Rundweg, über den sich Burg Ronneburg vollständig umrunden lässt. Die schöne Burg lädt zu einem ausgiebigen Besuch ein.

TIPP: Burg Ronneburg darf bei einem Besuch der Region nicht fehlen! Das Burgfest ist zudem sehr zu empfehlen.

weiterlesen


63. Burg Runkel

Burg Runkel in Hessen

Burg Runkel in Hessen

Adresse: Schlossplatz 2, 65594 Runkel [zur Karte]

Burg Runkel liegt an der Lahn, oberhalb des gleichnamigen Ortes in majestätischer Lage. Sie ist eine der eindrucksvollsten Burgen Hessens und somit eine der sehenswertesten Burgen in Deutschland.

Burg Runkel wurde mehrmals um- und ausgebaut. Heute lädt die Anlage mit spannenden Gewölben, hohen Türmen, eindrucksvollen Kulissen und zahlreichen erhaltenen Wehrelementen zum Entdecken und Verweilen ein. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


64. Burgenstadt Schlitz

Burgenstadt Schlitz in Hessen

Burgenstadt Schlitz in Hessen

Adresse: 36110 Schlitz [zur Karte]

Auf einer Erhöhung nördlich von Fulda liegt in malerischer Lage die Burgenstadt Schlitz. Es handelt sich um eine Ortschaft, in der im Zuge der Zeit mehrere Adelssitze entstanden sind, die bis heute das Bild der Gemeinde prägen.

Aus der Siedlung des 9. Jahrhunderts sind die Burgenstadt Schlitz und mehrere Burgen entstanden, die sich bis heute den Berg teilen. Die Anhöhe wird zu drei Seiten durch die Flüsse Schlitz und Sengelbach geschützt und war somit ein strategisch gut gewählter Platz.

Die einzelnen Herrensitze sind unterschiedlich gut erhalten und stammen aus unterschiedlichen Epochen. Heute laden sie zusammen mit der schönen Burgenstadt von Schlitz zu einem Spaziergang und einem längeren Besuch ein. Es lohnt sich.

weiterlesen


Mecklenburg-Vorpommern

65. Burg Dömitz

Burg Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: Auf der Festung, 19303 Dömitz [zur Karte]

Auf der Ruine einer frühmittelalterlichen Anlage aus dem 13. Jahrhundert errichtete Herzog Johann Albrecht von Mecklenburg zwischen 1559 und 1565 eine große, eindrucksvolle Festung. Die Anlage an der Elbe diente zum Schutz der Südwestgrenze Mecklenburgs und zur Kontrolle des Schriftverkehrs.

Heute kann man die Festung Dömitz mit ihren fünf Bastionen besuchen und bis in den letzten Winkel begehen. Die Gebäude beherbergen ein Heimatmuseum, das unter anderem auf die Burg eingeht. Die weite und schöne Anlage lädt zum Erkunden und Verweilen ein. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen



66. Schloss Güstrow

Schloss Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern

Schloss Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: Franz-Parr-Platz 1, 18273 Güstrow [zur Karte]

Schloss Güstrow liegt in malerischer Lage am Südrand der gleichnamigen Altstadt. Der eindrucksvolle Schlossbau ist nur ein Bruchteil der majestätischen Anlage, die hier einst stand. Ursprünglich war der Gebäudekomplex mehr als doppelt so groß und besaß mehrere Schlossflügel. Er gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Der Ursprung des Prachtbaus geht auf eine slawische Burg zurück, die mit der Stadtmauer verbunden war. Im 16. und 17. Jahrhundert zählte Schloss Güstrow zu den wichtigsten Residenzen der Herzöge von Mecklenburg und gehört zu den bedeutendsten Renaissancebauwerken Norddeutschlands. Die Bausubstanz ist weitestgehend original. Heute beherbergt Schloss Güstrow ein Museum.

Schloss Güstrow lädt vor allem mit dem prächtigen Garten, dem Museum, der Altstadt und den majestätischen Schlossflügel zu einem ausgiebigen Besuch ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


67. Jaromarsburg auf Rügen

Jaromarsburg auf Rügen in Mecklenburg-Vorpommern

Jaromarsburg auf Rügen in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: Arkona, 18556 Putgarten [zur Karte]

Hoch im Norden liegt unweit des nördlichsten Punktes der Ferieninsel Rügen mitten am Kap Arkona die ehemalige Burg Jaromarsburg. Die mächtige Anlage stammt aus dem 9. Jahrhundert und war bis in das 12. Jahrhundert in Nutzung. Sie war Kultstätte des slawischen Stammes der Ranen. Zum Landesinneren ist sie noch heute durch mächtige Wallanlagen geschützt. Die Kernburg ist leider schon durch die Erosion der Steilklippen ins Meer gefallen.

Da die Jaromarsburg aus Holz bestand, haben sich bis heute nur Erdwälle und Erhebungen erhalten. Ursprünglich gab es im Kern einen Tempel, der das größte Gebäude der Burg ausmachte. Vitt und Putgarten waren vermutlich die Siedlungen zur Burg. Ihre Namen weisen darauf hin.

Die ehemalige Tempelburg ist heute nur noch von den Erdwällen erhalten. Ihre religiöse Nutzung und die Lage am Kap Arkona machen sie aber zu etwas Besonderem. Ein Besuch der Burg und des Kaps sollte man neben den Kreidefelsen bei einem Aufenthalt auf Rügen mit einplanen.


68. Burg Landskron

Burg Landskron in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Landskron in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: 17391 Neuendorf [zur Karte]

Burg Landskron thront auf einer kleinen Erhöhung östlich des Flusses Tollense in einem Wäldchen. Das kleine Wasserschloss mit der großen Vorburg hat sich trotz der Zerstörung im 17. Jahrhundert erstaunlich gut erhalten. Die Anlage entstand erst 1579 durch Ulrich II. von Schwerin und war keine hundert Jahre bewohnt.

Im 19. Jahrhundert diente die schöne Ruine trotz ihrer abgelegenen Lage schon als Ausflugsort und wird heute noch gerne besucht. Die Kernburg bzw. das Schloss weist noch zahlreiche Überreste des Innenlebens und der Gebäudearchitektur auf. Stellenweise hat sich sogar noch Putz erhalten. Landskron lädt heute zum Erkunden und Verweilen ein. Mit ihren feinen Details und ihrer romantischen Art gehört sie zu den Highlights der Burgen und Schlösser in Deutschland. Wer gerne Lost Places besucht, kommt hier voll auf seine Kosten. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


69. Burg Neustadt-Glewe

Burg Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: 19306 Neustadt-Glewe [zur Karte]

Die Burg Neustadt-Glewe thront auf einer Düne oberhalb der Ortschaft und des Flusses Elde. Von der rechteckigen Anlage haben sich der Bergfried, die Ringmauer, das Tor, zwei alte Gebäude und der Burghof erhalten. Der südwestliche Bau ist bei Restaurationsarbeiten 2002 zusammengestürzt und wurde wieder vollständig erneuert. Im Ostbau befindet sich heute ein Museum, im Westbau eine Gastronomie. Der Eingang wird durch den mächtigen Bergfried flankiert.

Burg Neustadt-Glewe ist aus Backstein und wirkt in ihrer Art sehr schön. Sie stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert und diente zur Sicherung der Grafschaftsgrenze. Heute lädt die gut gepflegte Burg mit ihrer Lage in einem Park zu einem Besuch ein.

weiterlesen


70. Burg Penzlin

Burg Penzlin in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Penzlin in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: 17217 Penzlin [zur Karte]

Burg Penzlin wurde auf einer ehemaligen Wallburg errichtet und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die schöne Backsteinanlage besaß ursprünglich einen Wassergraben und beherbergt heute ein Museum und eine Gastronomie.

Die alte Anlage birgt bis heute ein dunkles Geheimnis, das es nur selten unter den Schlössern und Burgen in Deutschland gibt. Sie diente als Hauptstandort für die Hinrichtung und Verfolgung zahlreicher Hexen. Diese wurden in den Hexenverliesen unterhalb der Burg gefoltert und hingerichtet.

Der Verliese sind heute Teil der Ausstellung und können besichtigt werden. Nahezu 4.000 Hexenprozesse fanden hier statt.

Bis heute haben sich von Burg Penzlin der Palas, die ehemalige Toranlage, der Burghof, Teile der Ringmauer, der Graben und einzelne Elemente der Vorburg erhalten. Penzlin wird heute gut gepflegt und erhalten. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen



71. Burg Schwerin

Burg Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: 19055 Schwerin [zur Karte]

Auf einer kleinen Insel im Schweriner See thront weit sichtbar das eindrucksvolle und repräsentative Schloss Schwerin. Die schöne Residenz zählt heute zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Der riesige Bau beherbergt ein Museum und den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.

Die Geschichte der Anlage reicht bis in das Jahr 973 zurück, als hier an selbiger Stelle eine slawische Wallanlage und nach 1160 bis Ende des 14. Jahrhunderts eine Wasserburg standen. Herzog Johann Albrecht I . baut 1555 ein Renaissanceschloss an diese Stelle und lässt die alte Burg abreißen. Er prägte das Bild des heutigen Schlosses, das in der darauf folgenden Zeit erweitert und mit einer Parkanlage versehen wurde.

Heute lässt sich der eindrucksvolle Schlossbau vollständig umrunden und über das Museum zum Teil begehen. Die Insel lädt mit Park und Schloss zu einer ausgedehnten Besichtigung ein. Es lohnt sich.

weiterlesen


72. Burg Stargard

Burg Stargard in Mecklenburg-Vorpommern

Burg Stargard in Mecklenburg-Vorpommern

Adresse: 17094 Burg Stargard [zur Karte]

Burg Stargard liegt in erhöhter Lage inmitten des gleichnamigen Ortes. Die schöne Backsteinburg entstand um 1250 als Hofburg der Markgrafen von Brandenburg. Sie war bis in die Neuzeit bewohnt und unterlag im Laufe der Zeit unterschiedlichen Funktionen.

Bis heute haben sich die meisten Elemente der Kernburg und viele Bereiche der Vorburg erhalten. Die Burg wird gut gepflegt und gehört zu den größten und besterhaltenen Anlagen Mecklenburg-Vorpommerns und damit auch zu den sehenswertesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie kann besichtigt werden und lädt zum Verweilen und Entdecken ein. Der Zutritt ist kostenpflichtig. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


Niedersachsen

73. Schloss Bückeburg

Schloss Bückeburg in Niedersachsen

Schloss Bückeburg in Niedersachsen

Adresse: Schlossplatz 1, 31675 Bückeburg [zur Karte]

Das malerische Schloss Bückeburg ist seit über 700 Jahren im Besitz der Familie zu Schaumburg-Lippe. Die Anlage geht aus einer alten Wasserburg hervor, aus der später eine Festung und dann ein stattliches Wohnschloss entstand.

Heute lädt die alte Residenz mit zahlreichen Veranstaltungsmöglichkeiten, mehreren Events im Jahr und einer Gastronomie zu einem Besuch ein. Sehenswert sind vor allem das Mausoleum, die Schlosskapelle, der Goldene Saal und der große Festsaal.

weiterlesen


74. Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Adresse: Kaiserbleek 6 , 38640 Goslar [zur Karte]

Inmitten eines ausgedehnten Parks liegt am südlichen Ende der gleichnamigen Stadt die Kaiserpfalz Goslar. Der schöne Gebäudekomplex ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes und einer der besterhaltenen Profanbauten Deutschlands.

Ursprünglich war die Kaiserpfalz bedeutend größer. Viele Bauwerke gingen aber im Laufe der Zeit verloren. An ihre Stelle trat ein ausgedehnter Park. Der Pfalzbau beherbergt heute ein Museum mit interessanten Ausstellungsstücken.

Kaiserpfalz Goslar bietet zusammen mit der Altstadt und den eindrucksvollen Resten der Stadtbefestigung genug Stoff für einen Tagesausflug. Es lohnt sich!

weiterlesen


75. Schloss Hämelschenburg

Schloss Hämelschenburg in Niedersachsen

Schloss Hämelschenburg in Niedersachsen

Adresse: 31860 Emmerthal [zur Karte]

Inmitten einer der schönsten Regionen des Weserberglandes liegt im Tal der Emmer das Schloss Hämelschenburg. Die heutige Anlage stammt aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts und gehört zu den besterhaltenen Renaissancebauten unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Bis heute ist sie im Besitz der Familie von Klencke, die 1437 mit der Herrschaft belehnt wurde.

Hämelschenburg ist Teil eines Rittergutes, das aus mehreren Gebäuden und einem landwirtschaftlichen Betrieb besteht. Das Gut setzt sich aus dem Schloss, einer Mühle, mehreren Wirtschaftsgebäuden, mehreren Gärten, einer Kirche und dem sogenannten Besucherzentrum zusammen. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen



76. Burg und Schloss Marienburg

Burg und Schloss Marienburg in Niedersachsen

Burg und Schloss Marienburg in Niedersachsen

Adresse: Marienberg, 31171 Nordstemmen [zur Karte]

Schloss Marienburg gehört wohl zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Im 19. Jahrhundert errichtete man in der aus dem 8. Jahrhundert stammenden Wall- und Fliehburg das Schloss Marienburg.

Die ursprüngliche Wallburg nahm eine Größe von 6 Hektar ein und beherbergte wahrscheinlich eine Siedlung. Ihre exponierten Spornlage ließ sich zu dieser Zeit gut verteidigen. Vermutlich wurde sie als sächsische Befestigung gegen Karl den Großen errichtet. Im Laufe des Mittelalters wurde die Wallburg überflüssig und man gab sie auf.

Das 1866 hier errichtete Schloss Marienburg steht im Zentrum der ehemaligen Kernburg. Von der mittelalterlichen Burg hat sich nur der äußere Wall erhalten.

Schloss Marienburg wurde im neogotischen Stil errichtet und erinnert an eine Mischung aus Schloss Neuschwanstein, der Marksburg und einer idealen Festung aus der frühen Neuzeit. Der bunte Mix sorgt an jeder Ecke für neue Überraschungen und lädt zu einem Besuch ein. Die weitläufige Anlage lockt jährlich zahlreiche Touristen an. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


77. Burg Plesse

Burg Plesse in Niedersachsen

Burg Plesse in Niedersachsen

Adresse: Rittersteig 99, 37120 Bovenden [zur Karte]

Die Burgruine Plesse thront auf einem Sporn hoch über der Ortschaft Bovenden. Schon 1500 vor Christus war dieser Ort besiedelt und mit Hügelgräbern versehen. Die heutige Anlage existiert seit 1015 und wurde im Laufe der Zeit immer wieder ausgebaut. Sehenswert ist vor allem der eindrucksvollen Bergfried. Ihm zu Füßen befinden sich die Ruinen zahlreicher Gebäude, sowie ein weiterer wiederaufgebauter Turm.

Die große Anlage, in der sich heute eine Gastronomie befindet, lädt zum Entdecken und Entspannen ein. Durch den nahe gelegenen Parkplatz im Halsgraben ist Burg Plesse schnell erreicht.

weiterlesen


Nordrhein-Westfalen

78. Burg Nideggen

Burg Nideggen in Nordrhein-Westfalen

Burg Nideggen in Nordrhein-Westfalen

Adresse: Kirchgasse 10, 52385 Nideggen [zur Karte]

Auf einem nahezu uneinnehmbaren Sporn am Rande des gleichnamigen Ortes liegt die Burg Nideggen. In der Vergangenheit wurde sie durch zahlreiche Kriege stark in Mitleidenschaft gezogen, lässt heute aber noch deutlich ihre einstige Wehrhaftigkeit erkennen. Zu den Highlights gehört ein riesiger, majestätischer Saalbau, der im 14. Jahrhundert den größte Raum des europäischen Mittelalters beherbergte. Dieser war 61 m lang und 16 m breit. Obwohl er nur noch ruinös erhalten ist, bietet er noch immer einen eindrucksvollen Anblick. Der unweit davon angesiedelte, sehr eindrucksvolle Bergfried, der die Burg vor Beschuss von der Stadt her schützte, beherbergt das Burgmuseum.

Zusammen mit der schönen Aussicht und der Pfarrkirche ist Burg Nideggen ein Muss auf der Reise zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland!

weiterlesen


79. Burg Satzvey

Burg Satzvey in Nordrhein-Westfalen

Burg Satzvey in Nordrhein-Westfalen

Adresse: An der Burg, 53894 Mechernich [zur Karte]

Burg Satzvey liegt im gleichnamigen Ort unweit der A1. Die schöne Anlage gilt als die besterhaltene Wasserburg des Rheinlandes und wird von dem Besitzer vor allem für zahlreiche Events genutzt. Sie zählt zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Von der Bausubstanz her haben sich der Palas, das doppeltürmige Torhaus, der Nordturm und Teile der Nordmauer erhalten. Einige Bauelemente sind teilweise über 600 Jahre alt.

Ursprünglich stand Burg Satzvey auf zwei Inseln und setzte sich aus einer Vorburg und einer Kernburg zusammen. Die Gräben wurden im Laufe der Zeit teilweise beseitigt, sodass man heute auf ein vergrößertes Burgareal stößt. Die Kernburg ist gern gesehenes Fotomotiv und zählt zu den schönsten Ausflugszielen der Eifel.

Außerhalb von Veranstaltungen und deren Aufbau- und Abbauzeiten hat der Besucher die Möglichkeit das Gelände großzügig zu begehen. Es eröffnen sich zahlreiche Blickbeziehungen auf die einzelnen Wehrelemente und Gebäude, die teilweise deutlich ihre Bauepochen erkennen lassen.

Das Grundstück wird mit sehr viel Liebe zum Detail instandgehalten und lädt zum Entdecken und Verweilen ein.

Tipp: Auf Burg Satzvey gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die in der Region als absolutes Highlight gelten. Es lohnt sich ab und zu im Kalender auf der offiziellen Website zu stöbern.

weiterlesen


80. Burg Sparrenburg, Sparrenberg, Sparenburg

Burg Sparrenburg, Sparrenberg, Sparenburg in Nordrhein-Westfalen

Burg Sparrenburg, Sparrenberg, Sparenburg in Nordrhein-Westfalen

Adresse: Am Sparrenberg, 33602 Bielefeld [zur Karte]

Auf einem Berg hoch über Bielefeld thronen majestätisch die Reste der Burg Sparrenburg. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie zu einer Festung ausgebaut und beeindruckt heute mit mächtigen Rondellen, Bollwerken und Bastionen. Sie ist gern besuchtes Ausflugsziel bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen. Es eröffnen sich weitreichende Aussichten über die Stadt Bielefeld.

Burg Sparrenburg gehört zu den Rekordhaltern des Landes. Sie ist die nördlichste Spornburg Deutschlands und somit die letzte Anlage Richtung Norden, die in erhöhter Lage auf einem auslaufenden Berg sitzt.

Heute lädt die mächtige Festung zu einem Besuch ein. Die weitläufigen Flächen eignen sich hervorragend zum Erkunden. Vor allem lohnt sich ein Ablaufen der äußeren Wehrmauer. Immer wieder eröffnen sich weitreichende Aussichten über die Stadt. Ein Besuch der Burg Sparrenburg sollte bei einem Aufenthalt in der Region nicht fehlen.

weiterlesen



81. Burg Vischering

Burg Vischering in Nordrhein-Westfalen

Burg Vischering in Nordrhein-Westfalen

Adresse: Berenbrock 1, 59348 Lüdinghausen [zur Karte]

Obwohl Burg Vischering ein Neubau aus dem 16. Jahrhundert ist, hat sie ihren wehrhaften Charakter als mittelalterliche Wasserburg nie abgelegt. Die malerische Anlage im Münsterland gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland und ist das meist fotografiertes Objekt der Region.

Ursprünglich wurde sie als Trutzburg durch den Bischof von Münster im 13. Jahrhundert errichtet, bevor sie sich zum Stammsitz der Familie Droste zu Vischering entwickelte. Sie ist noch heute im Besitz der alten Adelsfamilie.

Burg Vischering lädt mit mehreren Ringgräben und einer weitläufigen Parklandschaft, sowie dem Münsterlandmuseum zu einem ausgiebigen Besuchen ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


82. Burg Wewelsburg

Burg Wewelsburg in Nordrhein-Westfalen

Burg Wewelsburg in Nordrhein-Westfalen

Adresse: Burgwall 19, 33142 Büren-Wewelsburg [zur Karte]

Burg Wewelsburg liegt auf einem Sporn hoch über dem malerischen Tal der Alme. Die Wehranlage geht auf eine Burg zurück, die im Stil der Weserrenaissance umgebaut wurde. Sie gehört zu den seltenen Dreiecksburgen, von denen es nur eine Hand voll in Deutschland gibt.

Ursprünglich handelte es sich um eine mittelalterliche Burg, die im 16. Jahrhundert umgebaut wurde. Ihr düsterstes Kapitel erlebte Burg Wewelsburg aber erst im Nationalsozialismus als sie als Treffpunkt der SS-Gruppenführer diente.

Heute beherbergt die schöne Anlage eine Jugendherberge und ein Heimatmuseum. Zusammen mit einer Gastronomie lädt Burg Wewelsburg zu einem schönen Ausflug ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


Rheinland-Pfalz

83. Burg Alt-Dahn, Altdahn, Dahner Burgen

Burg Alt-Dahn, Altdahn, Dahner Burgen in Rheinland-Pfalz

Burg Alt-Dahn, Altdahn, Dahner Burgen in Rheinland-Pfalz

Adresse: 66994 Dahn [zur Karte]

Burg Altdahn thront auf mehreren Felstürmen östlich des gleichnamigen Ortes inmitten eines tiefen Waldes. Es haben sich, wie allzuoft bei Felsturmburgen, mehrere Anlagen nebeneinander gebildet, die durch tiefe Gräben voneinander getrennt wurden. Insgesamt handelt es sich bei Alt-Dahn um drei Burgen, die auf fünf Felstürmen verteilt stehen.

Der Ursprung der Anlage liegt im 11. Jahrhundert. 1488 errichtete man zum Schutz aller drei Burgen große Festungselemente. Bis heute haben sich zahlreiche Reste erhalten, zu denen Kammern im Felsen und Fragmente der Ringmauer gehören.

Die drei Felsturmburgen laden mit ihren vielen Wegen und Entdeckungsmöglichkeiten zu einem ausgiebigen Besuch ein. Vor allem Kinder kommen hier auf ihre Kosten. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


84. Burg Are

Burg Are in Rheinland-Pfalz

Burg Are in Rheinland-Pfalz

Adresse: Rossberg, 53505 Altenahr [zur Karte]

Burg Are thront auf einem mächtigen Bergsporn weit oberhalb des Ortes Altenahr. Die Anlage stammt aus der Zeit um 1100 und bot schon damals einen hohen Wohnkomfort. Im Gegensatz zu üblichen Spornburgen wurde Are im klassischen Viereck errichtet. Der Palas besaß eine beheizbare Bischofskammer. Den höchsten Punkt nahm vermutlich ein Bergfried ein, der als das älteste Gebäude der Anlage angesehen wird.

Heute laden die mächtigen Ruinen der Burg zu einem ausgiebigen Besuch ein. Sie zeigt noch deutlich ihre uneinnehmbare Lage. Ihre dicken Mauern wirken sehr eindrucksvoll und lassen erkennen, warum die Franzosen 1690 eine neunmonatige Belagerung benötigten um Burg Are sturmreif zu schießen.

Trotz des anstrengenden Aufstiegs lohnt sich ein Besuch. Die weitläufige Burg und der frei Blick in die Umgebung laden zum Entdecken und Verweilen ein.

Burg Are zählt mit ihrem Erhaltungsgrad zu den interessantesten Schlössern und Burgen in Deutschland.


85. Burg Berwartstein

Burg Berwartstein in Rheinland-Pfalz

Burg Berwartstein in Rheinland-Pfalz

Adresse: 76891 Erlenbach [zur Karte]

Burg Berwartstein gehört zu den schönsten Burgen der Pfalz und ist ein gutes Beispiel für eine wiederaufgebaute bzw. erhaltene Felsturmburg. Die Anlage, die unter Kaiser Barbarossa 1192 erstmals genannt wird, wurde 1893 zu Wohnzwecken erneuert. Heute beherbergt sie ein Hotel und ein Museum, das nur im Zusammenhang mit einer Führung besucht werden kann.

Highlights sind der über 100 m tiefe Brunnen, die mittelalterliche Küche und die eindrucksvolle Anlage an sich. Ein Besuch der Burg, vor allem im Zusammenhang mit einer Führung, lohnt sich.

weiterlesen



86. Schloss Bürresheim

Schloss Bürresheim in Rheinland-Pfalz

Schloss Bürresheim in Rheinland-Pfalz

Adresse: L83, 56727 Mayen [zur Karte]

In einem kleinen Seitental unweit von Mayen ruht das märchenhafte Schloss Bürresheim. Die Anlage gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie geht auf eine Doppelburg zurück, die im Laufe der Jahrhunderte erweitert und verändert wurde. Schloss Bürresheim fiel nie einer Zerstörung zum Opfer und war nie in kriegerischen Auseinandersetzungen verwickelt.

Das heutige Aussehen entstand größtenteils im 15. Jahrhundert. Ursprünglich war sie von einer mächtigen Wehranlage umgeben, von der sich fast nichts mehr erhalten hat.

Heute dient Schloss Bürresheim als Museum und kann im Zusammenhang mit einer Führung besucht werden. Das Schloss lädt mit den barocken Gärten und dem Mix aus Fachwerk und dicken Mauern zu einem ausgiebigen Besuch ein. Die Führungen sind sehr interessant und vor allem für Kinder geeignet. Ein Besuch dieser Perle der Region lohnt sich!

weiterlesen


87. Burg Cochem

Burg Cochem in Rheinland-Pfalz

Burg Cochem in Rheinland-Pfalz

Adresse: Schlossstr. 36, 56812 Cochem [zur Karte]

Burg Cochem gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie wird nicht selten zusammen mit Schloss Heidelberg und Schloss Neuschwanstein in einem Atemzug genannt. Die wiederaufgebaute Höhenburg wurde im 19. Jahrhundert restauriert und gehört zu den schönsten Anlagen an der Mosel.

Bei dem Wiederaufbau richtete man sich nach einem Kupferstich von Hogenberg von 1576 und restaurierte Burg Cochem nach dem Aussehen des spätgotischen Erscheinungsbildes. Heute erstrahlt sie wie zahlreiche andere Anlagen der Region im romantisch-märchenhaften Stil des Historismus. Im Inneren stößt man auf ein Museum, das durch die alten Räumlichkeiten der Anlage führt. Diese sind nach zahlreichen Stilrichtungen des Mittelalters eingerichtet.

Burg Cochem lässt sich nur im Zusammenhang mit einer Führung besuchen. Es lohnt sich!

TIPP: Bei einem Aufsuchen der Burg Cochem sollte man einen Spaziergang durch die Altstadt mit einplanen. Zahlreiche kleine Gassen laden zum Entdecken ein.

weiterlesen


88. Burg Ehrenburg

Burg Ehrenburg in Rheinland-Pfalz

Burg Ehrenburg in Rheinland-Pfalz

Adresse: Ehrenburg, 56332 Brodenbach [zur Karte]

Auf einem hohen Bergsporn unweit der Mosel thront majestätisch die Burg Ehrenburg. Heute dient sie als Location für zahlreiche Events, steht aber der Öffentlichkeit die meiste Zeit zur Verfügung.

Burg Ehrenburg ist vom Baubestand her absolut sehenswert und gehört zu den technisch ausgefallensten Schlössern und Burgen Deutschlands. Zahlreiche Konstruktionen und architektonische Details sind einzigartig und außergewöhnlich. So stößt man beispielsweise auf einen Rampenturm mit Luftabzug für Schwarzpulverwolken der Kanonen und einen doppelten Bergfried zu dessen Füßen mehrgeschossige Kellergewölbe ruhen. An jeder Ecke finden sich neue interessante Konstruktionen, die zum Erkunden und Entdecken einladen.

Durch die Nutzung als Eventlocation ist Burg Ehrenburg immer ein lebendiger Ort, der vor allem eine gewisse Aufenthaltsqualität besitzt. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


89. Burg Eltz

Burg Eltz in Rheinland-Pfalz

Burg Eltz in Rheinland-Pfalz

Adresse: 56294 Wierschem [zur Karte]

Mehr als 60% der Deutschen kennen Burg Eltz. Sie thront in dem nahezu unbewohnten Eltzbachtal auf einem schroffen Felsen in einer Flussschleife.

Burg Eltz gehört zu den besterhaltenen Burgen in Deutschland und schaffte es als einziges mittelalterliches Bauwerk auf einen deutschen Geldschein.

Ursprünglich stammt Burg Eltz aus dem 12. Jahrhundert und wurde in Form mehrerer Wohntürme errichtet. Bis heute ist sie im Besitz der Grafen von Eltz und erlebte nur einmal 1336 eine erfolglose Belagerung. Die Anlage fiel nie einem Krieg oder einem Brand zum Opfer und weist daher größtenteils originalen Baubestand auf.

Neben der Kernburg mit ihren zahlreichen Wohntürmen der einzelnen Linien des Geschlechts stößt man auf eine ausgedehnte Vorburg mit Zwingeranlage, die den Burgfelsen in alle Richtungen schützte.

Heute ist Burg Eltz Privatbesitz der Grafen von Eltz und beherbergt ein Museum, eine Schatzkammer und eine Gastronomie. Die Kernburg lässt sich im Zusammenhang mit einer sehr fundierten und inhaltlich guten Führung besuchen. Burg Eltz sollte man auf jeden Fall einmal im Leben gesehen haben. Es lohnt sich!

TIPP: Außerhalb der Schulferien ist Burg Eltz bedeutend weniger besucht. Wer kann, sollte den Besuch in die Schulzeit und unter die Woche legen.

weiterlesen


90. Schloss Gondorf

Schloss Gondorf in Rheinland-Pfalz

Schloss Gondorf in Rheinland-Pfalz

Adresse: Von-der-Leyen-Platz 5, 56330 Kobern-Gondorf [zur Karte]

Schloss Gondorf, auch gerne als Oberburg oder Schloss von der Leyen bezeichnet, liegt direkt am heutigen Moselufer südwestlich von Koblenz. Durch neuzeitliche, aggressive Eingriffe ist die Anlage einzigartig auf der Welt und gehört alleine deswegen auf die Liste der sehenswerten Schlösser und Burgen in Deutschland. Durch sie bzw. über ihre Burghöfe verlaufen eine zweigleisige Eisenbahntrasse und die Bundesstraße B416. Während man für die Eisenbahntrasse Teile der Burg vollständig verschwinden ließ, öffnete man die Gebäude an der Stelle der Bundesstraße einfach und führte diese durch sie hindurch. So fahren heute Autos mit hohen Geschwindigkeiten einfach unter den Gebäuden und durch die Burg hindurch.

Auch wenn Schloss von der Leyen heute stark entstellt wirkt, ist sie durch diesen Eingriff absolut einzigartig. Ursprünglich wurde sie durch den Nothbach zur Landesseite hin geschützt und lag auf einer gut zu verteidigenden Landzunge. Der Standort soll schon im 5. Jahrhundert eine Befestigung aufgewiesen haben. Das heutige Schloss geht auf eine Burg aus dem 14. Jahrhundert zurück. Um 1560 wurde sie durch den Trierer Kurfürst Johann VI. von der Leyen zum Schloss ausgebaut. 1876 zerschnitt man Schloss von der Leyen mit dem Bau der Eisenbahnlinie. 1971 wurde die Bundesstraße durch sie hindurch gelegt.

Schloss von der Leyen in Gondorf muss man alleine wegen der Umbauten gesehen haben. Beim Überqueren der Bundesstraße sollte man aber höchste Vorsicht walten lassen. Die Stelle ist für Autofahrer recht schlecht einzusehen.



91. Burg Marksburg

Burg Marksburg in Rheinland-Pfalz

Burg Marksburg in Rheinland-Pfalz

Adresse: 56338 Braubach [zur Karte]

Auf einem einzelnen Berg zwischen dem Tal des Großen Bachs und dem Rhein thront unübersehbar die Marksburg. Die Anlage ist heute Sitz der Deutschen Burgenvereinigung und kann zusammen mit einer Führung besichtigt werden. 1219 wurde sie erbaut. 1643 kamen die Festungselemente dazu. Die Anlage wurde nie zerstört und gehört zu den besterhaltenen Burgen in Deutschland. 1899 hat man sie restauriert und später der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Führung ist äußerst interessant und gibt einen guten Einblick in das Leben der Menschen im Mittelalter. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


92. Burg Montfort

Burg Montfort in Rheinland-Pfalz

Burg Montfort in Rheinland-Pfalz

Adresse: Montforterhof, 65375 Hallgarten [zur Karte]

Auf einem einsamen Berggipfel inmitten eines tiefen Waldes liegt verträumt die mystische Burgruine Montfort. Sie stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert und wurde schon 1456 zerstört. Durch ihre abgeschiedene Lage abseits der Städte kam es kaum zu Steinraub und so haben sich unzählige Details und Baubestandsreste erhalten. Für Forscher ist der gut erhaltene Einblick in eine Burg des 15. Jahrhunderts nahezu einzigartig. Mit ihren zahlreichen gut durchdachten Abwehranlagen und den unzähligen Gebäuderesten lädt Burg Montfort zu einem ausgiebigen Besuch ein. Ein absoluter Geheimtipp unter den Schlössern und Burgen in Deutschland!

weiterlesen


93. Burg Neudahn

Burg Neudahn in Rheinland-Pfalz

Burg Neudahn in Rheinland-Pfalz

Adresse: Neudahner Weiher, 66994 Dahn [zur Karte]

Burg Neudahn befindet sich auf einem Sporn oberhalb der Mündung des Moosbachtals in das Wieslautertal. Genau wie zahlreiche andere Burgen der Region wurde Neudahn in eine Festung umgebaut. Der Ursprung der Anlage aus dem 13. Jahrhundert liegt in einem Wohnturm auf einem 10 m hohen Felsklotz, der im 15. Jahrhundert und im 16. Jahrhundert mit mächtigen Festungselementen verstärkt wurde. Eindrucksvollstes Element ist ein Doppelturm, der mit mehr als 2 m dicken Mauern und allen erhaltenen Stockwerken mit Gewölben einem unvergesslichen Anblick geliefert. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


94. Burg Neuscharfeneck

Burg Neuscharfeneck in Rheinland-Pfalz

Burg Neuscharfeneck in Rheinland-Pfalz

Adresse: 76835 Ramberg [zur Karte]

Neuscharfeneck gehört zu den eher unbekannteren Schlössern und Burgen in Deutschland. Die Ruine liegt in majestätischer Höhe weit oberhalb von Ramberg in einem dichten Wald. Sie wurde in den Bauernkriegen 1525 ohne größere Verluste von den Bauern zerstört, weil der Burghauptmann es versäumt hatte Schießpulver zu besorgen. Nach Wiederaufbau durch Fronarbeit fand sie schließlich im Dreißigjährigen Krieg ihr Ende.

Heute lädt die malerische Ruine zu einem ausgiebigen Besuch ein. Immer wieder eröffnen sich weite Aussichten in alle Richtungen. Der Baubestand zeugt von mehreren Epochen und weist die eine oder andere erhaltene Seltenheit auf. Ein Besuch lohnt sich.


95. Burg Niedermanderscheid, Manderscheider Niederburg

Burg Niedermanderscheid, Manderscheider Niederburg in Rheinland-Pfalz

Burg Niedermanderscheid, Manderscheider Niederburg in Rheinland-Pfalz

Adresse: Niedermanderscheider Str., 54531 Manderscheid [zur Karte]

Im malerischen Tal der Lieser thront auf einem eindrucksvollen Felsen die terrassenförmig angelegte Burg Niedermanderscheid. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die alte Wehranlage stetig erweitert, sodass sie heute aus den Ruinen mehrerer Gebäude und zahlreichen eindrucksvollen Wehrelementen besteht.

Niedermanderscheid gehört zu den schönsten Ruinen unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie ist gern gesehenes Fotomotiv. Zusammen mit ihrem imposanten Erscheinungsbild lädt Burg Niedermanderscheid zum Entdecken und Verweilen ein. Ein Besuch lohnt sich!

TIPP: Das Burgfest auf Burg Niedermanderscheid ist sehenswert!

weiterlesen



96. Burg Olbrück

Burg Olbrück in Rheinland-Pfalz

Burg Olbrück in Rheinland-Pfalz

Adresse: Burgstr. 1, 56651 Niederdürenbach-Olbrück [zur Karte]

Zu den absoluten Highlights der Schlösser und Burgen in Deutschland gehört der Wohnturm der Burg Olbrück. Die eindrucksvolle Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert, sodass sich heute der Blick auf eine weitläufige Ruine eröffnet. In den letzten Jahren entstand auf Burg Olbrück ein multimediales System, das kindgerecht in Form von Hörspielen viele Elementen der Anlage erklärt. Größte Sehenswürdigkeit ist der hohe Wohnturm, der in seiner Gänze erhalten geblieben ist. Sowohl seine Form wie auch seine Architektur sind einzigartig. Von seiner oberen Plattform eröffnet sich eine meilenweite Aussicht, die bei gutem Wetter bis nach Köln reicht.

Die restlichen Gebäude der Burg Olbrück haben sich als Ruinen erhalten und laden mit Gewölbekellern und teilweise gutem Baubestand zum Entdecken und Verweilen ein. In der Vorburg gibt es eine Gastronomie. Ein Besuch lohnt sich!

TIPP: Vor allem für Kinder ist diese Anlage ein Muss.

weiterlesen


97. Burg Pfalzgrafenstein, Pfalz bei Kaub

Burg Pfalzgrafenstein, Pfalz bei Kaub in Rheinland-Pfalz

Burg Pfalzgrafenstein, Pfalz bei Kaub in Rheinland-Pfalz

Adresse: Pfalzgrafenstein, 56349 Kaub [zur Karte]

Unter den Schlössern und Burgen in Deutschland gibt es nur eine Handvoll Inselburgen. Die schönste von ihnen ist Burg Pfalzgrafenstein.

Ursprünglich stammt die Anlage aus dem 14. Jahrhundert und diente seit jeher zum Schutz der Zollstation in Kaub. Die Burg wurde nie erobert oder zerstört. Heute beherbergt sie ein Museum und ist aufgrund ihrer gut erhaltenen Bausubstanz eine Einzigartigkeit. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


98. Festung und Burg Rheinfels

Festung und Burg Rheinfels in Rheinland-Pfalz

Festung und Burg Rheinfels in Rheinland-Pfalz

Adresse: Schlossberg 47, 56329 St. Goar [zur Karte]

Auf einem Bergsporn oberhalb der Mündung des Gründelbachs in den Rhein thront die Ruine der Burg Rheinfels. Die eindrucksvolle Festung gehört zu den größten am Rhein und ist bis heute ein Paradebeispiel des Burgen- und Festungsbaus unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

Die schöne Anlage wurde 1245 zur Einnahme von Zollgebühren errichtet. Ihre strategisch wichtige Lage weckte immer wieder Begehrlichkeiten, sodass sie häufig belagert und angegriffen wurde. Die gute Wehrhaftigkeit der Burg, beispielsweise gegen die Übermacht des Rheinischen Städtebundes 1256, gab ihr schon früh den Ruf uneinnehmbar zu sein. Mit dem Zurückschlagen mehrerer Angriffe schützte sie zudem nahegelegene Burgen wie Burg Marksburg vor der Zerstörung, sodass diese bis heute original erhalten bleiben konnten.

Von der großen Ruine stehen noch unzählige Reste, die zum Durchwandern und Entdecken einladen. Der Bergfried in der Kernburg war im Mittelalter mit 54 m einer der höchsten Türme Deutschlands. Die massiven Reste weisen noch heute darauf hin. Sehenswert sind auch die ausgedehnten Außenanlagen, die mit unterirdischen Gängen und einem Labyrinth aus Wehrelementen zum Verlaufen verleiten können. Ein Besuch des Burgmuseums gibt Hinweise auf das ehemalige Aussehen der Anlage.

Burg Rheinfels ist mit ihren Festungselemente beim Besuch der rheinischen Burgen ein absolutes Muss. Jung und Alt kommen hier auf ihre Kosten!

weiterlesen


99. Burg Schönburg

Burg Schönburg in Rheinland-Pfalz

Burg Schönburg in Rheinland-Pfalz

Adresse: Schönburg, 55430 Oberwesel [zur Karte]

Burg Schönburg macht ihrem Namen alle Ehre. Die eindrucksvolle Anlage stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und wurde im Laufe der Zeit immer wieder erweitert. Erben teilten im Laufe der Zeit Burg Schönburg immer wieder unter sich auf, sodass sie zeitweise über 95 Besitzer hatte. Mehr als acht Familien lebten auf Schönburg. Es entstanden unzählige Wohngebäude, drei Bergfriede und eine der mächtigsten Schildmauern Deutschlands.

Obwohl Burg Schönburg im Laufe der Neuzeit sehr stark entfremdet und verbaut wurde, laden die teilweise eindrucksvollen Überreste zu einem Besuch ein.

weiterlesen


100. Schloss Stolzenfels

Schloss Stolzenfels in Rheinland-Pfalz

Schloss Stolzenfels in Rheinland-Pfalz

Adresse: Schlossweg 11, 56075 Koblenz [zur Karte]

Schloss Stolzenfels liegt direkt am Rhein auf einem Sporn oberhalb der Mündung des Gründgesbachs. Sie wird nicht selten zusammen mit Schloss Heidelberg und der Marksburg in einem Atemzug genannt. Somit gehört auch sie zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Ursprünglich handelte es sich bei Schloss Stolzenfels um eine kurtrierische Zollburg, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Nach ihrer Zerstörung 1689 wurde die Ruine zu Anfang des 19. Jahrhundert durch den preußischen Kronprinz zum Schloss umgebaut. Heute erstrahlt sie ganz im Stil der neugotischen Rheinromantik und zählt zu den bekanntesten Werken dieser Zeit.

Schloss Stolzenfels lässt sich nur im Zusammenhang mit einer Führung besuchen. Im Baubestand sind noch zahlreiche mittelalterliche Elemente wie zum Beispiel Teile des Wohnturms oder des inneren Torbaus erkennbar. Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es leider nur wenige Einblicke in das Grundstück.



101. Burg Thurant, Thurandt

Burg Thurant, Thurandt in Rheinland-Pfalz

Burg Thurant, Thurandt in Rheinland-Pfalz

Adresse: Burg Thurant, 56332 Alken (Mosel) [zur Karte]

Auf einem hohen Felsgrat oberhalb der Ortschaft Alken thront herrschaftlich die Burg Thurant. Sie wurde von den Touristenmassen noch nicht entdeckt und lädt mit einem ruhigen Ambiente zum Verweilen und Erkunden ein.

Die Burg erlebte eine wechselhafte Geschichte und wurde mehrmals zerstört. 1248 teilte man Thurant zwischen Trier und Köln auf, so dass sich zwei Burgen, nur durch eine Mauer getrennt, bildeten. Die beiden Anlagen mit ihren hohen und eindrucksvollen Türmen prägen heute das Bild der Burg. Thurant wird durch einen Verein und die Besitzer vorbildlich gepflegt und gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


Sachsen

102. Schloss Hartenfels

Schloss Hartenfels in Sachsen

Schloss Hartenfels in Sachsen

Adresse: Schloßstr., 04860 Torgau [zur Karte]

Schloss Hartenfels liegt auf einem Porphyrplateau an einer ehemaligen Furt an der Elbe und gehört mit einigen architektonischen Besonderheiten zu den bekannteren Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie entstand aus der Burg Torgau heraus, die auf den Überresten einer slawischen Anlage errichtet wurde. Die Anlage ist seit 973 bekannt, 1623 erhielt sie ihr heutiges Aussehen.

Die eindrucksvolle und imposante Schlossanlage beherbergt heute ein Museum und kann besichtigt werden. Von der mittelalterlichen Burg haben sich der Graben und verbaute Gebäudereste erhalten. Der riesige Schlossbau lädt mit einer einzigartigen Wendeltreppe, herrschaftlichen Gebäuden und einem eindrucksvollen Auftreten zu einem längeren Besuch ein.

weiterlesen


103. Burg Kriebstein

Burg Kriebstein in Sachsen

Burg Kriebstein in Sachsen

Adresse: Am Schlossberg, 09648 Kriebstein [zur Karte]

Burg Kriebstein liegt auf einem Sporn oberhalb einer engen Schleife des Flusses Zschopau. Sie ist auf Facebook die meist fotografierteste Burg aus Sachsen.

Die gut erhaltene Anlage geht aus einem großen Wohnturm hervor, der heute noch teilweise originale Inneneinrichtungen aufweist. Es lassen sich sowohl architektonische Besonderheiten, wie auch Mobiliar aus der Zeit der Spätgotik bis in die Neuzeit entdecken.

Burg Kriebstein ist eine Perle der sächsischen Burgen und gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland. Wer die Möglichkeit hatte, sollte sie einmal besuchen. Vor allem vom Fluss aus eröffnen sich eindrucksvolle Blicke auf die alten Gemäuer. Es lohnt sich!

weiterlesen


104. Burg und Festung Königstein

Burg und Festung Königstein in Sachsen

Burg und Festung Königstein in Sachsen

Adresse: 01824 Königstein [zur Karte]

Königstein ist die wohl bekannteste Festung Sachsens und eine der bekanntesten unter den Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie liegt auf einem hohen, uneinnehmbaren Felsplateau nahe der Elbe. Ihr Ursprung geht auf eine kleine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert zurück. 1563 entstand die heutige Festung, die in der nachfolgenden Zeit ausgebaut wurde.

Heute stößt man auf ein riesiges Areal, das das gesamte Bergplateau einnimmt. Es haben sich zahlreiche Gebäude erhalten, die unterschiedliche Museen und Gastronomien beherbergen. Ein Rundweg gibt die Möglichkeit, die vollständig erhaltene Ringmauer abzulaufen. Hierbei eröffnen sich herrliche Aussichten auf die Umgebung. Ein Besuch lohnt sich! Tipp: Wer die Möglichkeit hat, sollte den Hin- oder Rückweg über das Tor nehmen und nicht den Fahrstuhl benutzen. Der Eingangsbereich ist absolut sehenswert!

weiterlesen


105. Felsenburg Neurathen an der Bastei, Rathen

Felsenburg Neurathen an der Bastei, Rathen in Sachsen

Felsenburg Neurathen an der Bastei, Rathen in Sachsen

Adresse: Basteiweg, 01824 Lohmen [zur Karte]

Unweit der weltberühmten Basteibrücke thront in einzigartiger Kulisse die Burg Neurathen. Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert und wurde nach mehreren Eroberungen schließlich 1469 endgültig zerstört.

Von der Anlage haben sich nur wenige Reste erhalten. Ursprünglich nahm sie mehrere Felstürme ein, die mit Brücken verbunden waren. Zwischen ihnen eröffnen sich Schluchten mit über 50 m Tiefe.

Neurathen gehört mit Altrathen zu einer Doppelburganlage. Die beiden Burgen liegen nur 400 m von einander entfernt. Sie bilden das flächengrößte Burgenduo der sächsisch-böhmischen Schweiz.

Wer einmal das Elbsandsteingebirge besucht, sollte Burg Neurathen und die Basteibrücke auf jeden Fall aufsuchen. Vor allem bei Regen ziehen hier dichte Nebelfelder durch die sagenhafte Kulisse. Die Errichtung auf mehreren Felsköpfen mit tiefen Schluchten dazwischen ist eine absolute Seltenheit unter den Schlössern und Burgen in Deutschland und somit ein absolutes Muss für alle Burgenfans. Es lohnt sich!

weiterlesen



106. Schloss Rochlitz

Schloss Rochlitz in Sachsen

Schloss Rochlitz in Sachsen

Adresse: Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz [zur Karte]

Hoch über dem Fluss Zwickauer Mulde liegt das Schloss Rochlitz. Die Burg stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut. Nach Westen besitzt sie zwei hohe Türme, die das Bild der Wehranlage prägen und einzigartig machen. Die langgezogene Kernburg beherbergt heute ein Museum. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


107. Burg Stolpen

Burg Stolpen in Sachsen

Burg Stolpen in Sachsen

Adresse: 01833 Stolpen [zur Karte]

Burg Stolpen ist eine 220 Meter lange, eindrucksvolle und sehenswerte Burg auf einem ehemaligen Vulkan oberhalb des gleichnamigen Ortes. Die Anlage stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert und erhielt ihre Ausmaße um 1550. Heute beherbergt sie ein kleines Museum und lädt mit ihrer Größe, den zahlreichen Ruinen, der gut durchdachten Abwehranlage und den überall erkennbaren Überresten des Vulkans zu einem ausgiebigen Besuch ein. Ihre Lage auf Basaltsäulen machen sie zu einer Einzigartigkeit unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


Sachsen-Anhalt

108. Burg Falkenstein

Burg Falkenstein in Sachsen-Anhalt

Burg Falkenstein in Sachsen-Anhalt

Adresse: Burg Falkenstein, 06543 Pansfelde-Burg Falkenstein im Harz [zur Karte]

Auf einem Bergsporn oberhalb des Tals der Selke thront inmitten tiefer Wälder die Burg Falkenstein. Von der Anlage, die bis in das 17. Jahrhundert umgebaut wurde, haben sich zahlreiche Gebäude erhalten, die teilweise im 19. Jahrhundert originalgetreu erneuert wurden. Markantester Bau ist der Bergfried, der mit seiner Tropfenform und der vier Meter dicken Schildmauer einen eindrucksvollen Anblick geliefert. In der Vorburg befindet sich eine Falknerei, die Flugshows anbietet. Die Kernburg beherbergt ein interessantes Museum.

Burg Falkenstein gehört zu den bekanntesten Burgen Sachsen-Anhalts und sollte einmal besucht werden.

weiterlesen


109. Schloss Merseburg

Schloss Merseburg in Sachsen-Anhalt

Schloss Merseburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: Domplatz 9, 06217 Merseburg [zur Karte]

In Merseburg thront oberhalb der Saale das eindrucksvolle, majestätische Schloss Merseburg. Die mächtige Anlage wird heute durch einen großen, dreiflügeligen Renaissancebau dominiert, an dessen Südseite der Dom anschließt.

Ursprünglich handelte es sich bei Schloss Merseburg um eine 5 Hektar große Königspfalz, die aus einer fränkischen Burg aus dem 8. Jahrhundert entstand.

Heute lädt das eindrucksvolle Gebäudeensemble mit prächtigen Fassaden, Treppentürmen, dem Dom und dem weitläufigen Schlossgarten zu einem ausgiebigen Besuch ein. Obwohl Schloss Merseburg überregional eher unbekannter ist, gehört es definitiv zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


110. Schloss Quedlinburg

Schloss Quedlinburg in Sachsen-Anhalt

Schloss Quedlinburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: Schlossberg, 06484 Quedlinburg [zur Karte]

Das Schloss von Quedlinburg liegt auf einem einzelnen Bergkegel und bildet bis heute das Zentrum der Altstadt. Zusammen mit der Stiftskirche gehört es zu den bekanntesten Baudenkmälern der Region. Heute gehört das Ensemble dem UNESCO Weltkulturerbe an. Im Inneren des schönen Renaissanceschlosses aus dem 16. und 17. Jahrhundert befindet sich ein Museum, das unzählige Schätze der Stadt ausstellt.

Wer nach Quedlinburg reist, sollte viel Zeit mitbringen. Die schöne Altstadt, der Schlossgarten und die Stiftskirche mit angrenzendem Schloss bieten viel Stoff für einen langen und ausgiebigen Besuch.

weiterlesen



111. Burg Querfurt

Burg Querfurt in Sachsen-Anhalt

Burg Querfurt in Sachsen-Anhalt

Adresse: Burg, 06268 Querfurt [zur Karte]

Burg Querfurt gehört zu den ältesten und den größten Burgen der Region. Sie beherbergt heute eine Kreismusikschule und ein Museum. Mit drei mächtigen Türmen und zahlreichen Mauern, die bis in das zehnte Jahrhundert zurückreichen, hinterlässt sie beim Besucher einen bleibenden Eindruck. Alleine der Torbereich besitzt die Größe mancher Burganlage.

Burg Querfurt gehört heute zu den eindrucksvollsten Schlössern und Burgen in Deutschland. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


112. Burg und Festung Regenstein

Burg und Festung Regenstein in Sachsen-Anhalt

Burg und Festung Regenstein in Sachsen-Anhalt

Adresse: Am Regenstein, 38889 Blankenburg im Harz [zur Karte]

Inmitten des nördlichen Harzvorlands liegt die eindrucksvolle Ruine der mittelalterlichen Felsenburg Regenstein. Die Anlage stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und war Sitz der Grafen von Regenstein. 1671 wird sie von Preußen zu einer Festung ausgebaut, die 1736 durch einen Blitzschlag in den Pulverturm stark beschädigt wird. Mit einer Umfassungsmauer von 1,2 km war sie recht groß. Johann Wolfgang von Goethe besuchte sie zusammen mit dem Maler Georg Melchior Kraus am 11. September 1784.

Heute ist Burg Regenstein nur noch eine Ruine, da sie am 12. Februar 1758 von den Preußen gesprengt wurde. Die Reste der mittelalterlichen Felsenburg sind mit zahlreichen Tunneln, Kasematten und Durchgängen versehen. An der Oberfläche erinnern nur noch wenige Gebäudereste an die einst große Festung. So lassen sich beispielsweise der Stumpf des Bergfriedes und Fragmente weiterer Bauwerke erkennen.

Burg Regenstein lädt mit ihrer weiten Aussicht und ihrer Größe zum Besuchen und Entdecken ein. Eine gute Beschilderung gibt Aufschluss über die einzelnen Bereiche, sodass sich die Anlage im Kopf beim Durchstreifen rekonstruieren lässt. Es lohnt sich.


113. Burg Rudelsburg

Burg Rudelsburg in Sachsen-Anhalt

Burg Rudelsburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: Burgstr., 06628 Bad Kösen, Saaleck [zur Karte]

Burg Rudelsburg thront hoch über der Saale auf einem steil abfallenden Bergvorsprung. Sie liegt in direkter Sichtbeziehung zu ihrer Schwesterburg Saaleck. Von der eindrucksvollen Anlage haben sich der tiefe Halsgraben, die Ringmauer, die äußeren Wehranlagen, die Schildmauer, der Bergfried und die Grundmauern mehrerer Gebäude erhalten. Im Inneren befinden sich ein Standesamt und eine Gastronomie.

Neben der Erkundung der Kernburg bietet ein Rundweg in der Zwingeranlage die Möglichkeit die Burg einmal vollständig zu umrunden. Von dem eindrucksvollen Bergfried eröffnet sich eine traumhafte Aussicht über die Umgebung und auf die Burg Saaleck.

Burg Rudelsburg stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1641 durch einen Brand endgültig zerstört. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


114. Schloss Wernigerode

Schloss Wernigerode in Sachsen-Anhalt

Schloss Wernigerode in Sachsen-Anhalt

Adresse: Am Schloss 1, 38855 Wernigerode [zur Karte]

Das eindrucksvolle Schloss Wernigerode gehört zu den wohl bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie liegt hoch über der malerischen Fachwerkaltstadt von Wernigerode.

Heute beherbergt Schloss Wernigerode ein Museum, dessen Schwerpunkt der Adel des 19. Jahrhunderts darstellt. Das schöne Schloss weist zu mehreren Seiten Festungselemente auf und lädt mit einem längeren Besuch zum Verweilen und Entdecken ein. Die Burg stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und erhielt ihr heutiges Aussehen um 1830.

Zusammen mit der Altstadt lohnt sich ein Tagesausflug.

weiterlesen


Schleswig-Holstein

115. Schloss Ahrensburg

Schloss Ahrensburg in Schleswig-Holstein

Schloss Ahrensburg in Schleswig-Holstein

Adresse: Lübecker Str. 1, 22926 Ahrensburg [zur Karte]

Inmitten eines weitläufigen Parks unweit von Hamburg steht auf einer kleinen, künstlich angelegten Insel das märchenhafte Schloss Ahrensburg. Bis in das 16. Jahrhundert befand sich weiter südöstlich die Burg Arnesvelde, die zu jener Zeit zugunsten der Errichtugn von Schloss Ahrensburg vollständig abgetragen wurde.

Der wunderschöne Herrensitz gehört heute zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland, auch wenn es sich bei Schloss Ahrensburg im herkömmlichen Sinn um kein Schloss handelt. Es gab hier nie eine gehobene Hofkultur.

Schloss Ahrensburg erinnert stark an Schloss Glücksburg. Die Anlage wurde im Stil der niederländischen Renaissance gebaut. Im Inneren befinden sich Veranstaltungsräume, ein Museum und die Schlossverwaltung. Heute lädt es mit einer schönen Parklandschaft, dem Museum und einer interessanten Vergangenheit zu einem Besuch ein. Vor allem für Hamburger ist dieser malerische Flecken Erde schnell erreicht.

weiterlesen



116. Schloss Glücksburg

Schloss Glücksburg in Schleswig-Holstein

Schloss Glücksburg in Schleswig-Holstein

Adresse: Schloss, 24960 Glücksburg [zur Karte]

Schloss Glücksburg gehört zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Es war zeitweise Sitz dänischer Königshäuser und gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Renaissance in Nordeuropa.

Die schöne Anlage liegt auf zwei Inseln, die vor der Errichtung 1583 ein Kloster trugen. Im aufgestauten Schlosssee sind die Reste einer kleinen Insel zu erkennen, auf der einst eine Turmhügelburg stand.

Heute beherbergt Schloss Glücksburg ein Museum. Der Hauptbau ist gern gesehenes Fotomotiv. Schloss, Vorhof, Schlosspark und der Rundweg um den See laden zu einem ausgiebigen Besuch ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


117. Schloss Husum, Schloss vor Husum, Husumer Schloss

Schloss Husum, Schloss vor Husum, Husumer Schloss in Schleswig-Holstein

Schloss Husum, Schloss vor Husum, Husumer Schloss in Schleswig-Holstein

Adresse: König-Friedrich V-Allee, 25813 Husum [zur Karte]

Schloss vor Husum liegt unweit des gleichnamigen Ortes nahe der Küste zur Nordsee. Der Name geht auf den Standort zurück. Ursprünglich wurde das Husumer Schloss vor der Stadtmauer errichtet. Erst später wuchs Husum bis an das Schloss heran.

Schloss vor Husum ist der einzige erhaltene Schlossbau an der Westküste von Schleswig-Holstein. Heute dient es als Kulturzentrum und beherbergt ein Schlossmuseum. Der größte Teil der Anlage steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. Vor allem der weitläufige Schlosspark lädt ganzjährig aber besonders zur Krokusblüte zu einem Besuch ein. Zu dieser Zeit sind die Husumer Schlossparkwiesen weitläufig mit Krokussen übersät.

Der interessante Backsteinbau mit seiner sehenswerten Architektur gehört heute zu den interessantesten Schlössern und Burgen in Deutschland.

weiterlesen


Thüringen

118. Burg und Schloss Burgk

Burg und Schloss Burgk in Thüringen

Burg und Schloss Burgk in Thüringen

Adresse: 07907 Schleiz - Burgk [zur Karte]

Oberhalb einer Wendeschleife der Saale liegt auf einem Bergkamm die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg Burgk. In der Vergangenheit diente sie als Sommerresidenz und Herrensitz und wurde dementsprechend ausgebaut. Die heutige Komposition aus repräsentativem Schloss und Burg beherbergt ein großes Museum mit zahlreichen Exponaten aus den letzten neun Jahrhunderten. Größte Sehenswürdigkeit ist ein eingemauerte Hund im Torhaus.

Der eindrucksvolle Mix aus mittelalterlicher Burg und neuzeitlichen Veränderungen ist absolut sehenswert. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


119. Burg Dornburg, Dorburger Schlösser

Burg Dornburg, Dorburger Schlösser in Thüringen

Burg Dornburg, Dorburger Schlösser in Thüringen

Adresse: 07778 Dornburg [zur Karte]

Auf einem Bergsporn oberhalb der Saale entstand im 10. Jahrhundert die Burg Dornburg. Nach der Zerstörung im Jahre 1451 errichtete man auf den Grundmauern das Schloss Dornburg. Es folgten weitere kleine Schlösser. Das Ensemble wurde als Dornburger Schlösser bekannt und nimmt heute mit ihren Gärten den Berg auf 350 m Länge einnehmen. Die barocke Anlage lädt mit ihren zahlreichen Schlössern und Pflanzenarten zum Spazieren und Erkunden ein. Es eröffnet sich ein wunderschöner Blick ins Tal der Saale, die hier in sachten Mäandern ein malerisches Bild liefert.

weiterlesen


120. Burg und Festung Heldrungen

Burg und Festung Heldrungen in Thüringen

Burg und Festung Heldrungen in Thüringen

Adresse: Schlossstraße 13, 06577 Heldrungen [zur Karte]

Festung Heldrungen liegt unweit der A71 nördlich von Erfurt. Die Anlage geht aus einer Burg hervor, die im 12. Jahrhundert hier errichtet wurde. Der Umbau zur Festung erfolgte im 17. Jahrhundert. Es entstand ein weitläufiger, Komplex nach vaubanischen Vorbild. Doppelte Grabenanlagen schützten sie zu allen Seiten hin. Ihre vaubane Form ist recht selten unter den Schlössern und Burgen in Deutschland.

Der mittelalterliche Burgkern war ursprünglich romanisch, wurde aber in der Gotik und der Renaissance großzügig verändert. Die Festung lässt sich heute außerhalb der Gebäude komplett begehen. Sie dient als Jugendherberge. Mehrere Rundwege liefern interessante Fotomotive.

weiterlesen



121. Burg Kyffhausen, Kyffhäuser Denkmal

Burg Kyffhausen, Kyffhäuser Denkmal in Thüringen

Burg Kyffhausen, Kyffhäuser Denkmal in Thüringen

Adresse: Kyffhäuser, 06567 Steinthaleben [zur Karte]

Das Kyffhäuser Denkmal gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschland. Es steht inmitten einer riesigen Burganlage, die über 600 m lang und 60 m breit ist. Außerhalb der Hauptsaison ist das weltbekannte Denkmal deutlich weniger besucht und lädt zusammen mit den Ruinen der alten Burg zum Entdecken und Verweilen ein.

Die Anlage unterteilt sich in eine Oberburg, eine Mittelburg und eine Unterburg. Während die Oberburg heute hauptsächlich touristisch genutzt wird und Gastronomien, sowie das Denkmal aufweist, sind Mittelburg und Unterburg nur als Ruine erhalten und liegen abseits der Touristenströme. Vor allem der 179 m tiefe Brunnen in der Oberburg ist sehenswert. Er gehört zu den tiefsten mittelalterlichen Brunnen unseres Landes.

weiterlesen


122. Burg Leuchtenburg

Burg Leuchtenburg in Thüringen

Burg Leuchtenburg in Thüringen

Adresse: 07768 Seitenroda [zur Karte]

Burg Leuchtenburg liegt auf dem Gipfel eines einzelnen Berges hoch über Seitenroda. Die Anlage aus dem 13. Jahrhundert beherbergt heute ein Museum und eine Gastronomie. Die Kernburg wird von dem Museum eingenommen und lässt sich nur in Verbindung mit diesem besuchen. Im Laufe der Jahrhunderte unterlag Leuchtenburg unterschiedlichsten Nutzungen und wurde mehrmals umgebaut. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Burg selber und eine Porzellanausstellung mit der größten Porzellanvase und der kleinsten Porzellankanne der Welt. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


123. Burg Ranis

Burg Ranis in Thüringen

Burg Ranis in Thüringen

Adresse: Burg Ranis, 07389 Ranis [zur Karte]

Burg Ranis steht auf einem langen Felsenriff unweit des gleichnamigen Ortes. Die eindrucksvolle Wehranlage ist mit über 240 m Länge eine der größten Burgen der Region. Aufgrund ihrer einzigartigen Architektur hat sie einen hohen Wiedererkennungswert. Mit ihren auffallenden Erkern gehört sie zu den außergewöhnlichsten Schlössern und Burgen in Deutschland.

Burg Ranis orientiert sich von der Form her an der zerklüfteten Topographie des Felsriffs. Sie besitzt mehrere Höfe, die alle dem Besucher zur Verfügung stehen. In den Felsspalten und Höhlen unterhalb der Burg fand man im Laufe der Neuzeit archäologische Besonderheiten, die bis in die Urgeschichte zurück reichen. Heute lädt Burg Ranis mit ihrer weiten Aussicht, ihrer Schönheit und dem interessanten Museum zu einem Besuch ein.

Tipp: Burg Ranis eignet sich hervorragend für einen Zwischenhalt für alle Autofahrer, die auf der A9 unterwegs sind.

weiterlesen


124. Burg Wartburg

Burg Wartburg in Thüringen

Burg Wartburg in Thüringen

Adresse: 99817 Eisenach [zur Karte]

Die Burg Wartburg gehört zu den Wahrzeichen Deutschlands und wird nicht selten in einem Atemzug mit Schloss Neuschwanstein und Schloss Heidelberg genannt. Die Landgrafenburg aus dem 12. Jahrhundert diente ab 1520 Martin Luther zur Übersetzung der Bibel und als Exil. Heute ist sie ein Touristenmagnet und ein Besuch einmal im Leben ist für den Mitteleuropäer Pflicht.

Burg Wartburg wurde im Laufe der letzten Jahre immer wieder saniert, sodass sie heute eine reine Augenweide ist. Über mehrere Höfe hat man die Möglichkeit die Anlage zu bestaunen. Neben einem Museum gibt es eine Führung, die durch einen Großteil der Burg und die Lutherstube führt. Es lohnt sich!

weiterlesen


125. Stadtschloss Weimar, Burg Hornstein

Stadtschloss Weimar, Burg Hornstein in Thüringen

Stadtschloss Weimar, Burg Hornstein in Thüringen

Adresse: Burgplatz 4, 99423 Weimar [zur Karte]

Auf einem sachten Hügel über der Ilm ruht am östlichen Ende der Altstadt von Weimar das Stadtschloss Weimar. Die vierflügelige Anlage beherbergt heute ein Museum und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes "klassisches Weimar".

Der mächtige, vierflügelige Schlossbau geht auf eine sehr große mittelalterliche Burg zurück, die im Laufe der Zeit immer wieder verändert wurde. Heute lädt das Stadtschloss Weimar mit einem wundervollen Park und der sehenswerten Altstadt dazu ein sich auf die Spuren wichtiger Persönlichkeiten zu begeben. Es lohnt sich!

weiterlesen



Kommentar verfassen