Burg Hohenstein im Taunus

Burg Hohenstein
Deutschland / Hessen

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Auf einem steilen Sporn über dem Aartal liegt in malerischer Lage die Burg Hohenstein. Die mächtige Wehranlage zählt als eine der größten Burgen des Taunus und beeindruckt den Besucher mit zwei Schildmauern und einem interessanten Baubestand.
Burg Hohenstein stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und wurde im 15. Jahrhundert grundlegend erweitert. Sie setzt sich aus einer inneren bzw. unteren und einer äußeren bzw. oberen Burg zusammen.
Die innere Burg bildet den Ursprung von Burg Hohenstein. Sie wurde später um die äußere Burg erweitert, die vor allem als Vorburg diente und Wirtschaftsgebäude beherbergte. Grund für die Erweiterung war der Bau einer Schildmauer nach Süden hin um Burg Hohenstein in diese Richtung gegen Beschuss zu schützen. Von hier aus konnte man an der Schildmauer vorbeischießen und die Kernburg beschädigen.
Die innere Schildmauer aus dem 13. Jahrhundert wird durch zwei Türme flankiert, die mit ihren fünfeckigen und sechseckigen Formen eher selten sind. Der südliche Turm diente gleichzeitig als Bergfried. Er bildet heute mit 22 m Höhe einen imposanten Anblick.
An der äußeren Schildmauer aus dem 15. Jahrhundert wurde ein Torturm installiert, der noch heute den Eingang in die Anlage bildet. Seine Schießscharten sind nach außen auf den Bereich vor der ehemaligen Brücke gerichtet. Nach hinten war er offen um dem eingedrungenen Feind keine Möglichkeit zu bieten sich zu verbarrikadieren.
Im Inneren der Burg eröffnen sich zahlreiche eindrucksvolle Blicke auf die alten Gemäuer. Von den Gebäuden her sind nur bedingt Reste erhalten geblieben. Viele Wohngebäude sind im Laufe der Zeit der umliegenden Bevölkerung als Steinbruch zum Opfer gefallen. Auch der ehemalige Palas stürzte 1864 ein und wurde dann abgetragen. Der fehlende Baubestand an Gebäuden stört bei einem Besuch aber kaum. Die eindrucksvollen Schildmauern ziehen die ganze Aufmerksamkeit auf sich.
Heute lädt die mächtige Ruine zu einem ausgiebigen Besuch ein. Die Schildmauern lassen sich teilweise besteigen und liefern einen weitreichenden Blick über die Umgebung und auf Burg Hohenstein. Ein Besuch lohnt sich vor allem mit Kindern.

Best-of-Listen

Burg Hohenstein wird in folgenden Artikeln erwähnt:
Die 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main
Die schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland

Bilder

Adresse, Karte & Parken


Burg Hohenstein
Burgstraße 12
65329 Hohenstein

Parken: Es gibt für Burg Hohenstein einen kostenlosen Parkplatz. Von hier beläuft sich der Fußweg zur Anlage auf 110 m.

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: Gastronomie
Lage: 300 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 05:46-21:21 Uhr Info
Burg Hohenstein

Historie

Vermutlich wurde Burg Hohenstein in der Zeit von 1190 bis 1230 von den Grafen von Katzenelnbogen errichtet. Sie dient im Jahr 1260 der jüngeren Linie derer von Katzenelnbogen als Residenz. Unter Graf Johann III. von Katzenelnbogen erfolgt im Jahr 1422 ein großzügiger Umbau.
Zu Beginn des 15. Jahrhunderts vermutet man, dass Burg Hohenstein im Zuge von Auseinandersetzungen mit den Grafen von Nassau zerstört oder schwer beschädigt wurde. Nach dem Tod von Philipp von Katzenelnbogen im Jahr 1479 stirbt das Geschlecht aus. Seine Tochter Anna, verheiratet mit Landgraf Heinrich III. von Hessen-Marburg, erbt die Grafschaft. Das gesamte Territorium Katzenelnbogen geht somit an Hessen über. In der Folge verfällt Burg Hohenstein langsam.
Landgraf Moritz von Hessen-Kassel reaktiviert die Burg im Jahr 1604 und baut sie wieder auf. Ab 1616 befindet sich Landgraf Moritz von Hessen-Kassel häufiger auf der Anlage.
Im Jahr 1647 wird Burg Hohenstein durch niederhessische Truppen im Zuge des Dreißigjährigen Krieges in Brand gesetzt. Es erfolgt kein Wiederaufbau.
Die Wehranlage geht im Jahr 1815 in den Besitz der Herren von Nassau über. 1866 wird die mittlerweile stark verfallene Ruine Eigentum von Preußen.
Schließlich wird im Jahr 1949 das Land Hessen neuer Besitzer und verwaltet die Burg seitdem.

Eintritt und Öffnungszeiten

Eintrittspreise oder Öffnungszeiten nicht mehr aktuell? Hier bitte einreichen.
Öffnungszeiten: Saisonal
14. Apr- 30. Sept:
täglich:
10.00-18.00 Uhr
Eintrittspreise: kostenlos
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Gastronomie

Auf Burg Hohenstein gibt es eine Gastronomie, die für Veranstaltungen gebucht werden kann. Laut Besucherinformationen ist diese aber schon seit längerer Zeit dauerhaft geschlossen.

Sonstige Bemerkungen

Führungen finden immer am ersten Sonntag jeden Monats zwischen April und September statt. Sie beginnen um 11:00 Uhr und kosten für Erwachsene 5,00 €.

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 18.01.2020


Burgen in der Umgebung

Burg Katzenelnbogen

Halbruine
56368 Katzenelnbogen
Entfernung: 10.03 km

Grafenschloss Diez

Burg, Schloss
65582 Diez
Entfernung: 20.07 km

- Kurfürstliche Burg Eltville

Burg
65343 Eltville
Entfernung: 19.4 km

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen