Die 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main

Die 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main

Die 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main

Viele Menschen verbinden Frankfurt am Main mit "Börsenduft" und einer eindrucksvollen Skyline, die einmalig in Deutschland ist. Doch gerade in den letzten Jahren hat die Stadt deutlich unter Beweis gestellt, dass es an Geschichte, Schlössern und Burgen um Frankfurt nicht mangelt. So wurde zum Beispiel die gesamte Altstadt in einem Jahrhundertprojekt saniert und rekonstruiert. Heute erstrahlt sie in neuem Glanz und bildet die neue Mitte der großen Bankenmetropole.

Mit der Sanierung Frankfurts ist auch das geschichtliche Interesse der Bevölkerung wieder ins Licht gerückt. Die schönen Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main sind daher auch wieder sehr gefragt. Das Frankfurter Umland ist in jeder Hinsicht einzigartig. Schnell hat man die Tore der Stadt hinter sich gelassen und trifft auf eine Menge Sehenswürdigkeiten und reine Natur. Zusammen mit den Schlössern und Burgen um Frankfurt laden diese zu einem Besuch ein. Gehen Sie mit dieser Liste auf eine Reise ins Frankfurter Umland.

Die folgende Liste der 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main ist nach Himmelsrichtungen sortiert. Mittelpunkt der Entfernungsmessung ist der seit Jahrhunderten Frankfurt prägende Römer.



Übersichtskarte

Norden: 1. Friedberg - 26.3 km [V] | 2. Kransberg - 26.92 km [V] | Nordosten: 3. Vilbel - 9.41 km [V] | 4. Staden - 29.55 km [V] | 5. Ronneburg - 30.47 km [V] | 6. Büdingen - 37.15 km [V] | Osten: 7. Frankfurt - 0.15 km [V] | 8. Isenburg - 5.89 km [V] | 9. Steinheim - 16.7 km [V] | 10. Rückingen - 22.79 km [V] | 11. Alzenau - 28.07 km [V] | 12. Gelnhausen - 37.9 km [V] | Südosten: 13. Heusenstamm - 10.43 km [V] | 14. Heusenstamm - 10.47 km [V] | 15. Seligenstadt - 23.44 km [V] | 16. Dieburg - 25.93 km [V] | 17. Johannisburg - 36.06 km [V] | 18. Otzberg - 36.24 km [V] | 19. Breuberg - 41.19 km [V] | 20. Mespelbrunn - 50.16 km [V] | 21. Clingenburg - 51.18 km [V] | 22. Wildenstein - 53.75 km [V] | 23. Kollenburg - 60.96 km [V] | 24. Freudenberg - 61.73 km [V] | 25. Henneberg - 63.46 km [V] | 26. Wertheim - 71.52 km [V] | Süden: 27. Hayn - 12.31 km [V] | 28. Darmstadt - 26.41 km [V] | 29. Frankenstein - 35.26 km [V] | Südwesten: 30. Rüsselsheim - 22.46 km [V] | 31. Dornberg - 26.81 km [V] | 32. Landskron - 36.87 km [V] | 33. Schwabsburg - 38.13 km [V] | 34. Alzey, Stein - 57.28 km [V] | Westen: 35. Höchst - 9.72 km [V] | 36. Hofheim - 17.01 km [V] | 37. Eppstein - 20.86 km [V] | 38. Sonnenberg - 29.71 km [V] | 39. Kurfürstliche Burg Eltville - 41.04 km [V] | 40. Brömserburg - 56.55 km [V] | Nordwesten: 41. Bad Homburg - 14.01 km [V] | 42. Kronberg - 14.77 km [V] | 43. Falkenstein - 17.12 km [V] | 44. Nürings - 17.12 km [V] | 45. Königstein - 17.69 km [V] | 46. Ransbach - 21.57 km [V] | 47. Oberreifenberg - 23.59 km [V] | 48. Altweilnau - 29.46 km [V] | 49. Neuweilnau - 30.38 km [V] | 50. Idstein - 31.96 km [V] |

Im Norden von Frankfurt

1. Burg Friedberg

Burg Friedberg in Hessen

Burg Friedberg in Hessen

Adresse: In der Burg, 61169 Friedberg in Hessen [zur Karte]

Inmitten des Städtchens Friedberg thront in hoher Lage die gleichnamige, weitläufige Burg. Sie besaß einst 3,9 Hektar und zählt als eine der größten Höhenburgen Deutschlands. Die Bildung einer so ausgedehnten Wehranlage geht auf die Funktion als Hauptsitz der Burggrafschaft Friedberg zurück, die ein eigenes Territorium im Heiligen Römische Reich deutscher Nation war. Vermutlich wurde Burg Friedberg im 12. Jahrhundert durch Kaiser Barbarossa gegründet.

Neben zahlreichen Gebäuden, die Teile des Finanzamts, das Burggymnasium, eine Kirche und weitere Institutionen beherbergen, hat sich der Adolfsturm erhalten. Mit fast 60 m Höhe überragt er den Ort bei weitem und ist Wahrzeichen der Stadt. Wer sich mit der Burg Friedberg im Detail befasst, kann viele interessante Fakten erfahren. So besaß die Anlage zu einer Seite hin beispielsweise 6 Tore! Heute ist die weitläufige Burg Teil der Stadt geworden. Sie lädt zum Erkunden und Verweilen ein. Ein Besuch lohnt sich.

TIPP: Burg Friedberg liegt nur einen Steinwurf von Schloss Ockstadt entfernt. Beide Anlagen lassen sich sehr gut zusammen besuchen.


2. Schloss Kransberg

Schloss Kransberg in Hessen

Schloss Kransberg in Hessen

Adresse: Schlossstraße 1, 61250 Usingen [zur Karte]

Auf einem Sporn oberhalb des Wiesbachtals im Norden Frankfurts thront die Burg Kransberg. Die schöne Anlage wurde im Laufe der Zeit immer wieder umgebaut, sodass man heute auf einen interessanten Mix verschiedener Bauepochen stößt.

Highlight der Burg ist der mächtige Bergfried, der die Anlage zur Hauptangriffsseite hin wie ein Schild vor einschlagenden Geschossen schützte. Er weist eine seltene, halbrunde Form auf und ist als Gebäude aus dem 12. Jahrhundert der älteste, erhaltene Bau der Burg.

Das Grundstück wird heute durch ein Hotel eingenommen. Der Besucher hat die Möglichkeit die Anlage zum Teil zu umrunden. Hierbei eröffnen sich mehrere Sichtachsen auf die Anlage. Sehenswert ist auch die benachbarte Schlosskapelle.

TIPP: Die Burg ist ein schönes Zwischenziel für eine Tour in den Hessenpark oder zu den Nummer 46 bis 49.


Im Nordosten von Frankfurt

3. Burg Vilbel

Burg Vilbel in Hessen

Burg Vilbel in Hessen

Adresse: Burgweg, 61118 Bad Vilbel [zur Karte]

Burg Vilbel befindet sich direkt nordöstlich vor den Toren Frankfurts. Sie ist heute in einer Parklandschaft eingebettet, durch die der Fluss Nidda fließt. Früher lag sie direkt am Fließgewässer. Ihre Gräben wurden über ihn versorgt.

Von der schönen Wasserburg haben sich zahlreiche Reste erhalten. Der Park gibt die Möglichkeit die Anlage vollständig zu umrunden. Das Innere der Burg lässt sich meistens leider nur im Zuge von Veranstaltungen besuchen. Sehenswert sind die Toranlage und die ruinös erhaltenen Elemente. Zusammen mit dem Park lädt die schöne Anlage zu einem Spaziergang an der Nidda ein.

TIPP: In Burg Vilbel finden immer wieder Burgfestspiele statt. Diese geben die Möglichkeit die Anlage von innen zu sehen. Es haben sich viele Elemente wie z.B. Reste des Palas erhalten.

weiterlesen


4. Burg Staden, Schloss Ysenburg

Burg Staden, Schloss Ysenburg in Hessen

Burg Staden, Schloss Ysenburg in Hessen

Adresse: Parkstraße 20, 61197 Florstadt [zur Karte]

Schloss Ysenburg ist ein Renaissanceschloss, das 1574 in der Vorburg der alten Wasserburg Staden errichtet wurde. Die einst recht große Niederungsburg bestand aus einer ausgedehnten Vorburg und einer Kernburg, die beide auf Inseln zwischen dem Mühlbach vor dem Schloss im Süden und der Nidda hinter der Kernburg im Norden lagen.

Von der Anlage haben sich das schöne Renaissanceschloss Ysenburg mit Hotel und daneben ein mächtiger Torturm erhalten, der fälschlicherweise oft für den Bergfried gehalten wird. Hinter dem Schloss, auf einer Wiese, befindet sich noch ein Umspannungshäuschen, das auf den Resten eines Wehrturms der Kernburg steht.

Das Grundstück lässt sich weitläufig begehen und umrunden. Mit dem direkten Autobahnanschluss A45 "38-Florstadt" ist die Anlage schnell aufgesucht.


5. Burg Ronneburg

Burg Ronneburg in Hessen

Burg Ronneburg in Hessen

Adresse: Auf der Ronneburg, 63549 Ronneburg-Altwiedermus [zur Karte]

Burg Ronneburg ist eine der schönsten Burgen um Frankfurt. Die malerische Spornburg lädt jährlich mit einem der besten Mittelaltermärkte Hessens zu einem Besuch ein. Sie beherbergt heute ein Museum mit Gastronomie und ist überregional bekannt. Ihre Grundzüge des 12. und 13, Jahrhunderts lassen sich noch deutlich erkennen.

Erhalten haben sich eine Kernburg mit zwei Höfen und eine ausgedehnte Vorburg. Neben der Besichtigung der Anlage gibt es einen Rundweg, über den sich Burg Ronneburg vollständig umrunden lässt. Die schöne Burg lädt zu einem ausgiebigen Besuch ein.

TIPP: Burg Ronneburg darf bei einem Besuch der Region nicht fehlen! Das Burgfest ist zudem sehr zu empfehlen.

weiterlesen



6. Schloss Büdingen

Schloss Büdingen in Hessen

Schloss Büdingen in Hessen

Adresse: Schlossplatz 1, 63654 Büdingen [zur Karte]

Weit im Nordosten von Frankfurt liegt das Schloss Büdingen. Die dreizehneckige Anlage ist heute Sitz des Fürsten zu Ysenburg und Büdingen. Die schöne Wasserburg mit staufischem Ursprung wiest heute noch viele Buckelquader auf und deutet an vielen Stellen auf ihren Ursprung hin.

Der Besucher hat die Möglichkeit die Burg weitläufig durch einen Park zu umrunden und die Vorburg aufzusuchen. Die heute private Kernburg ist Wohnsitz des Fürsten und kann nur im Zuge einer Führung besucht werden. Hierbei erhält man interessante Einblicke in eine einzigartige Wasserburg des 12. und 13. Jahrhunderts.

Die weitläufige Wassergrabenanlagen des Schlosses, die durch den Seemenbach gespeist wurden, sind heute größtenteils verschwunden. Aussparungen an den Toren erinnern an die alten Zugbrücken, die sie einst überspannten.

TIPP: Wer Schloss Büdingen besucht, sollte einen Blick in die Altstadt werfen. Sie beherbergt noch viel mittelalterlichen Baubestand.


Im Osten von Frankfurt

7. Kaiserpfalz Frankfurt

Kaiserpfalz Frankfurt in Hessen

Kaiserpfalz Frankfurt in Hessen

Adresse: Bendergasse 3, 60311 Frankfurt am Main [zur Karte]

Im Osten des Römers liegt nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt die alte Königspfalz Frankfurt. Sie ist der alte Kern der Stadt und fristete lange Zeit ein bescheidenes Dasein. Die Königshalle wurde bereits in den 1970ern beim Bau der U-Bahn ausgegraben. Im Zuge des Altstadtumbaus 2013 bis 2016 errichtete man auf der Königspfalz das Stadthaus, in dessen Keller sich nun die vor Witterung geschützten Reste bewundern lassen. Zusammen mit dem Stadthaus entstanden mehrere Ausstellungen, die sich unter anderem auf die Königspfalz Franconofurd beziehen.

TIPP: Wer nicht aus Frankfurt kommt und die Stadt besucht, sollte eine Tour durch die neue Altstadt machen. Hierbei sollten der Römer und die Königspfalz nicht fehlen!


8. Schloss Isenburg

Schloss Isenburg in Hessen

Schloss Isenburg in Hessen

Adresse: Schlossstraße 8, 63065 Offenbach am Main [zur Karte]

Unweit des Frankfurter Stadtkerns liegt in einer Mainschleife bei Offenbach das schöne Isenburger Schloss. Der eindrucksvolle Renaissancebau zählt unter Forschern als Juwel der Region. Es wurde ursprünglich auf den Resten einer Wasserburg errichtet, die hier stand. Dabei bezog man Teile dieser Anlage mit ein.

Heute beherbergt das Isenburger Schloss einen Teil der Hochschule für Gestaltung aus Offenbach. Zuvor wurde der im Krieg schwer beschädigte Bau wieder hergerichtet und erstrahlt heute in neuem Glanz.

Als Besucher hat man die Möglichkeit das Isenburger Schloss vollständig zu umrunden und sich die Arkaden an der Südseite im Detail anzusehen. Die Schlossgalerien darüber entstanden übrigens bei einem Wiederaufbau. 1559 ist das Schloss errichtet worden und nur 5 Jahre später wieder abgebrannt. Beim Neubau fügte man die Schlossgalerien hinzu.


9. Schloss Steinheim

Schloss Steinheim in Hessen

Schloss Steinheim in Hessen

Adresse: Schlossstraße 6, 63456 Hanau [zur Karte]

Einer alten Sage nach soll Schloss Steinheim uralt sein. So hat der Legende nach eine Tochter oder Schwester von Karl dem Großen auf der Burg gelebt. Bis heute konnte aber weder archäologisch noch urkundlich eine Verbindung in diese Zeit nachgewiesen werden.

Offiziell beginnt die Geschichte der kurmainzischen Anlage im 12. oder 13. Jahrhundert. Ältestes erhaltenes Bauwerk ist der mächtige Bergfried mit 26 m Höhe. Von der mittelalterlichen Burg haben sich Fragmente der Wehrmauer, Teile der Vorburg und einige wenige Elemente der Kernburg erhalten. Schloss Steinheim wurde im 18. Jahrhundert großzügig abgetragen um sie neu zu errichten. Zu einem Wiederaufbau kam es nie.

Heute beherbergt die Anlage ein Museum für Ortsgeschichte.

TIPP: Schloss Steinheim liegt mitten zwischen den Burgen östlich von Frankfurt. Sie sollte auf einer Tour in der Region eingeplant werden.


10. Wasserburg Rückingen

Wasserburg Rückingen in Hessen

Wasserburg Rückingen in Hessen

Adresse: An der Wasserburg, 63452 Hanau-Rückingen [zur Karte]

Östlich von Frankfurt in der Nähe von Hanau liegt die Wasserburg Rückingen. Sie stand früher direkt am nahe gelegenen Fluss Kinzig und geht auf eine Anlage aus dem 10. Jahrhundert zurück. Am 17. Februar 1405 wurde Burg Rückingen aufgrund der Gewalttaten des Raubritters Johann von Rüdigheim zerstört und nur bedingt wiederaufgebaut.

Von der Anlage haben sich Teile der Ringmauer, des Palas und der Kernburg erhalten. Ein mächtiger Wehrturm erinnert an die Nutzung als Wasserburg. Die Gräben, die einst von der Kinzig mit Wasser versorgt wurden, sind vollständig verschwunden. Heute befindet sich in der Anlage ein Heimatmuseum.

TIPP: Durch ihren direkten Autobahnanschluss liegt Burg Rückingen auf dem Weg zur Ronneburg und zur Kaiserpfalz Gelnhausen. Somit ist sie ein geeignetes Ziel für Touren in diese Richtung.



11. Burg Alzenau

Burg Alzenau in Bayern

Burg Alzenau in Bayern

Adresse: Burgstraße 14, 63755 Alzenau [zur Karte]

Im Osten der Ortschaft Alzenau liegt die Burg Alzenau. Einer Legende nach geht sie auf die Geschichte zurück, dass man bei der Eroberung der nahen Burg Randenburg der Burgherrin freien Abzug gewährte. Sie durfte mitnehmen, soviel sie tragen konnte und so trug sie ihren Mann aus der Burg. Als er sie bat sie abzusetzen, keuchte sie "all zu nah" und verwies darauf, dass sie noch nicht weit genug vom Ort des Geschehens entfernt waren. Auf der nächsten Anhöhe setzte sie ihn schließlich ab und dort entstand später die Burg Allzunah, aus der im Laufe der Zeit "Alzenau" wurde.

Realistischer ist eher, dass Burg Alzenau im 14. Jahrhundert auf einer Anhöhe nahe des Flusses Kahl errichtet wurde. Unterhalb der Anlage entstand im Laufe der Zeit eine Siedlung, die nur langsam wuchs. Heute laden der Ort und die schöne Burg zu einem ausgiebigen Besuch ein.

TIPP: Auf Burg Alzenau kann man heiraten. Auf der Anlage befindet sich neben anderen städtischen Einrichtungen ein Standesamt.


12. Burg und Kaiserpfalz Gelnhausen

Burg und Kaiserpfalz Gelnhausen in Hessen

Burg und Kaiserpfalz Gelnhausen in Hessen

Adresse: Burgstr. 14, 63571 Gelnhausen [zur Karte]

Weit im Osten von Frankfurt liegt ein wahrer Kulturschatz! Die Kaiserpfalz Gelnhausen zählt als die besterhaltene Pfalz der Stauferzeit. Es haben sich zahlreiche Elemente erhalten, die heute unweit der Kinzig in der schönen Altstadt von Gelnhausen liegen. Diese sind in Kombination mit dem dazugehörigen Museum besuchbar. Sehenswert ist vor allem die Hoffassade des Palas und die noch vorhandene Torhalle mit Kapelle.

Ursprünglich besaß die schöne Anlage einen Wassergraben, der von der Kinzig gespeist wurde. Die zahlreichen Buckelquader verweisen auf eine Entstehungszeit im 12. Jahrhundert.

TIPP: Die Kaiserpfalz Gelnhausen ist ein Muss! Man sollte die schöne und vor allem gut erhaltene Anlage unbedingt besucht haben.

weiterlesen


Im Südosten von Frankfurt

13. Vorderes Schloss Heusenstamm, Schloss Schönborn

Vorderes Schloss Heusenstamm, Schloss Schönborn in Hessen

Vorderes Schloss Heusenstamm, Schloss Schönborn in Hessen

Adresse: Im Herrngarten 1, 63150 Heusenstamm [zur Karte]

Nur unweit der Frankfurter Stadtgrenze liegt im Südosten die malerische Doppelanlage Heusenstamm. Die ehemalige Wasserburg steht direkt am Fluss Bieber in einer schönen Parklandschaft. Das Vorder Schloss Heusenstamm steht auf den Resten der ehemaligen Vorburg der mittelalterlichen Wasseranlage. Der Renaissancebau ist im Zuge des 17. Jahrhunderts entstanden und weist heute prächtige Gärten und einen riesigen Schlosshof auf.

Der Hinterhof wird durch ein Gebäude aus der Zeit der Nutzung als Postschule der Oberpostdirektion Frankfurt bzw. der Stadtverwaltung geprägt. Der Betonbau schließt den schönen Schlossbau nach Osten hin ab und wurde nach dem Vorbild des Aschaffenburger Schlosses geschaffen. Direkt dahinter liegen die Reste der alten Burg bzw. des Hinteren Schlosses Heusenstamm.

TIPP: Schloss Heusenstamm weist ein reichhaltiges Angebot an Events auf.


14. Hinteres Schloss Heusenstamm

Hinteres Schloss Heusenstamm in Hessen

Hinteres Schloss Heusenstamm in Hessen

Adresse: Im Herrngarten 1, 63150 Heusenstamm [zur Karte]

Schloss Heusenstamm besteht aus einem Hinteren Schloss und einem Vorderen Schloss. Während das Vordere Schloss erst wesentlich später im Stil der Renaissance auf der alten Vorburg errichtet wurde, steht das Hintere Schloss Heusenstamm auf den Überresten der mittelalterlichen Kernburg. Es haben sich ein Herrenhaus und ein freistehender Turm, genannt "Bannturm" erhalten.

Heute wird das Hintere Schloss Heusenstamm hauptsächlich für Veranstaltungen genutzt. Dem normalen Besucher stehen aber der gesamte Außenbereich, der Hof und die Parklandschaft frei zur Verfügung.


15. Wasserburg Seligenstadt

Wasserburg Seligenstadt in Hessen

Wasserburg Seligenstadt in Hessen

Adresse: Außenliegend Sel 1000, 63500 Seligenstadt, Klein-Welzheim [zur Karte]

In Seligenstadt, südöstlich von Frankfurt, befindet sich fast direkt am Main ein architektonisches Kleinod: Wasserburg Seligenstadt. Bei der Anlage handelt es sich eigentlich um keine Wasserburg. Sie steht zwar an dem Standort einer mittelalterlichen Niederungsburg, die vermutlich im 13. Jahrhundert errichtet wurde, hat aber mit dieser baugeschichtlich nichts gemeinsam.

Das heutige Wasserschloss stammt wohl aus der Zeit um 1700 und wurde durch den Abt Franziskus II. Blöchinger errichtet. Seit 1972 ist es in Privatbesitz, kann aber vollständig umrundet und von den Gärten her besucht werden. Die kleine Anlage weist mit ihren vier Ecktürmen, der Zugbrücke und den ausgedehnten Gräbern den typischen Stil eines niederländischen Gutshofes auf.

Obwohl Wasserburg Seligenstadt sich in Privatbesitz befindet, lohnt sich ein Besuch. Die Wasserspiegelungen und die Architektur sind einzigartig.



16. Burg Dieburg

Burg Dieburg in Hessen

Burg Dieburg in Hessen

Adresse: 64807 Dieburg [zur Karte]

Westlich der Altstadt von Dieburg liegt inmitten einer kleinen Parklandschaft der Standort der alten Burg Dieburg. Heute ist die Anlage durch Gebäude aus den 1960ern und neogotische Bauwerke aus dem 18. Jahrhundert überbaut und nahezu vollständig verschwunden. Von der einstigen Wasserburg, die die Stadt nach Westen hin schützte, haben sich nur die Gräben erhalten. Diese führen noch Wasser und sind vor allem im Norden, Westen und Südwesten stark ausgeprägt. Durch ihre Lage in einer Parklandschaft lassen sie sich gut ablaufen.

1809 wurde die 60 m x 60 m große, rechteckige Anlage fast vollständig abgebrochen. Zeitgleich entstand das Albinischloss. Noch gut zu erkennen sind der ehemalige Anschluss an der Stadtmauer und der spätgotische, nordöstliche Turm aus dem 15. Jahrhundert.

weiterlesen


17. Schloss Johannisburg, Aschaffenburg

Schloss Johannisburg, Aschaffenburg in Bayern

Schloss Johannisburg, Aschaffenburg in Bayern

Adresse: Schlossplatz 4, 63739 Aschaffenburg [zur Karte]

Wer sich einmal auf den Weg von Frankfurt nach Aschaffenburg macht, wird dort mit einem der schönsten Renaissanceschlössern Bayerns belohnt: Schloss Johannesburg. Der vierflügelige Bau beherbergt heute neben gastronomischen Einkehrmöglichkeiten die weltweit größte Sammlung an Architekturmodellen aus Kork und eine ausgiebige Gemäldesammlung mit Werken von Lucas Cranach.

Auch von außen ist die Anlage ein wahrer Augenschmaus. Der Bau aus Rotsandstein glüht förmlich bei bestimmten Lichtverhältnissen. Zusammen mit dem Mainufer, den alten äußeren Befestigungsanlagen, die heute Teil eines Parks sind und der nahegelegenen Altstadt lädt Schloss Johannesburg zu einem ausgiebigen Besuch Aschaffenburgs ein. Es lohnt sich!

TIPP: Aschaffenburg hat sehr viele Blitzer. Damit der Besuch nicht von dem negativen Beigeschmack eines Knöllchens überschattet wird, heißt es hier Vorsicht walten zu lassen.


18. Festung Otzberg, Veste Otzberg

Festung Otzberg, Veste Otzberg in Hessen

Festung Otzberg, Veste Otzberg in Hessen

Adresse: 64853 Otzberg [zur Karte]

Veste Otzberg steht auf einem einzelnen Basaltkegel oberhalb des Ortes Orths-Berg. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert wurde im 16. Jahrhundert zu einer Festung ausgebaut und dem 19. Jahrhundert grundlegend verändert. Bis heute haben sich die über 10 m hohe Wehrmauer und zahlreiche Gebäude der Anlage erhalten. Sehenswert ist vor allem der 30 m hohe Bergfried mit seinen über 4 m dicken Mauern, in denen die Treppe verläuft.

Mit ihrer ovalen Form ist Veste Otzberg nahezu einzigartig. Heute beherbergt sie eine Gastronomie und ein Museum. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


19. Burg und Festung Breuberg

Burg und Festung Breuberg in Hessen

Burg und Festung Breuberg in Hessen

Adresse: 64747 Breuberg [zur Karte]

Zu den Highlights südöstlich von Frankfurt gehört die Festung Breuberg. Sie liegt auf einem Gipfel oberhalb des Mümlingtals und stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert. Die recht kleine Burganlage mit Bergfried aus Buckelquadern wurde im 16. Jahrhundert ausgiebig erweitert und ist heute eine der eindrucksvollsten Festungen der Region.

Von der Anlage haben sich zahlreiche Batterietürme und Rondelle erhalten. Mehrere Rundwege geben die Möglichkeit die Festung von innen und auch von außen genaustens zu betrachten. Durch eine Jugendherberge und ein Museum sowie einer Gastronomie herrscht auf Breuberg immer Leben. Bei einem Besuch der Burgen südöstlich von Frankfurt sollte Breuberg auf keinen Fall fehlen!

TIPP: Die Anlage lässt sich super mit einem Besuch der umliegenden Burgen kombinieren.

weiterlesen


20. Schloss Mespelbrunn

Schloss Mespelbrunn in Bayern

Schloss Mespelbrunn in Bayern

Adresse: Schloßallee, 63875 Mespelbrunn [zur Karte]

Schloss Mespelbrunn liegt schon recht weit südöstlich von Frankfurt und befindet sich bereits in Bayern hinter Aschaffenburg. Die schöne Anlage geht aus einer Wasserburg hervor, die vor allem im 15. Jahrhundert aufgrund von Überfällen in der Region ausgebaut wurde.

Heute lädt die interessante Mischung unterschiedlicher Bauepochen zu einem Besuch ein. Der kleine Touristenmagnet mit schönem Ambiente und einer interessanten Führung gehört zu den Highlights der Region.

Von der Wasserburg zeugen noch zahlreiche Elemente wie zum Beispiel die Wassergräben, Türme und der eindrucksvolle Bergfried. Dem Schloss hat mein ein märchenhaftes Aussehen verliehen, wodurch es zusammen mit dem Park ein gern genutztes Fotomotiv darstellt. Ein Besuch lohnt sich.

TIPP: Schloss Mespelbrunn liegt unweit der A3 und ist von Frankfurt aus schnell erreicht.

weiterlesen



21. Burg Clingenburg, Klingenberg

Burg Clingenburg, Klingenberg in Bayern

Burg Clingenburg, Klingenberg in Bayern

Adresse: Clingenburgstraße, 63911 Klingenberg [zur Karte]

Oberhalb des Maintals liegt unweit von Weinbergen die Ruine der Burg Clingenburg. Die Anlage aus dem 12. Jahrhundert hat sich nur noch ruinös erhalten und wurde im Zuge des Baus einer benachbarten Gastronomie für Besucher erschlossen.

Von der Burganlage haben sich vor allem die äußeren Wehranlagen und Türme erhalten. Dicke Mauern mit Schießscharten verweisen auf einen sehr wehrhaften Bau, der mit der Stadtmauer verbunden war. Von der Anlage eröffnet sich ein schöner Blick über das angrenzende Maintal.

weiterlesen


22. Burg Wildenstein

Burg Wildenstein in Bayern

Burg Wildenstein in Bayern

Adresse: Wildenstein, 63863 Eschau-Wildenstein [zur Karte]

Auf genauer halber Strecke zwischen Schloss Mespelbrunn und Burg Clingenburg thront auf einem Berg die Burg Wildenstein. Ihre Lage abseits der Hauptstraßen sorgt dafür, dass sie eher seltener im Fokus des Tourismus steht. Die schöne Ruine wurde im 13. Jahrhundert errichtet und in der Neuzeit aufwendig saniert.

Burg Wildenstein besitzt einen recht eigentümlichen Grundriss mit ovaler Form, der sehr selten in dieser Art zu finden ist. Es haben sich zahlreiche Mauern, Grundmauern und Fundamente erhalten, die gut auf die unterschiedlichen Bereiche und Gebäude der Burg verweisen. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


23. Burg Kollenburg, Collenburg

Burg Kollenburg, Collenburg in Bayern

Burg Kollenburg, Collenburg in Bayern

Adresse: 97903 Collenberg-Fechenbach [zur Karte]

Hoch über dem Main, der hier die bayerisch-baden-württembergischen Grenze bildet, liegt in einem lichten Wäldchen die Burg Collenburg. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Höhenburg diente zur Überwachung des Flusses. Sie wuchs im Laufe der Zeit zu einer großen Festung heran und nahm immer größere Ausmaße an. Bis heute haben sich unzählige Elemente aus verschiedenen Jahrhunderten erhalten.

Durch das Land Bayern und den hier arbeitenden Verein wurde Burg Collenburg in der Neuzeit der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Der Baubestand weist unzählige Details und schmückende Steinmetzarbeiten auf, die zum Erkunden und Besuchen einladen.

weiterlesen


24. Burg Freudenberg

Burg Freudenberg in Baden-Württemberg

Burg Freudenberg in Baden-Württemberg

Adresse: 97896 Freudenberg [zur Karte]

Etwas Main abwärts von Burg Collenburg thront auf einem hohen Berg die Burg Freudenberg. Die Anlage stammt aus der zweiten Hälfte des zwölften Jahrhunderts und wurde zum Schutz der Stadt an einem der schwächsten Punkte der Stadtmauer errichtet. Zeitgleich diente sie zur Überwachung des Mains.

Von der eindrucksvollen Burg sind viele Reste erhalten geblieben. So stößt man auf Mauern oder zumindest Fundamente aller Gebäude, große Teile der äußeren Wehranlage, den eigentümlichen Bergfried, die mächtige Schildmauer und die Außenanlage der Vorburg. Sehenswert sind vor allem die Schildmauer und der Bergfried, die zusammen eine interessante Kombination liefern. Der Bergfried wird nach oben immer schmaler und besitzt mehr als drei Abwehrplattformen, die den Turm vollständig umlaufen. Hierbei handelt es sich um eine Einzigartigkeit, die selten in dieser Form in Deutschland zu finden ist.

Burg Freudenberg liegt etwas abseits im Wald und ist ein herrlicher Ort, der zum Verweilen und Besuchen einlädt.

weiterlesen


25. Burg Henneberg, Prozelten

Burg Henneberg, Prozelten in Bayern

Burg Henneberg, Prozelten in Bayern

Adresse: Neuer Weg, 97909 Stadtprozelten [zur Karte]

Burg Henneberg bzw. Burg Prozelten liegt schon mehr als 80 km von Frankfurt entfernt. Dennoch ist diese einzigartige Ruine am Main ein absolutes Muss für wahre Burgenfans! Die im 17. Jahrhundert verlassene Burg liegt auf einem Sporn weit oberhalb des Tals. Ihr ruinöser Zustand beeindruckt mit zahlreichen Überresten, die vor allem eine große Menge an kleinen Details aufweist. Die eindrucksvollen Hoffassaden mit ihren Treppentürmen prägen heute das Bild der Kernburg von Henneberg. Der Baubestand mit seinen beiden Türmen hinterlässt beim Besucher einen bleibenden Eindruck. Ein Besuch lohnt sich!

TIPP: Der Weg von Frankfurt nach Prozelten ist weit. Kombinieren Sie einen Besuch mit Burgen in der Nähe wie Wertheim, Freudenberg oder Collenburg.

weiterlesen



26. Burg Wertheim

Burg Wertheim in Baden-Württemberg

Burg Wertheim in Baden-Württemberg

Adresse: 97877 Wertheim [zur Karte]

Die letzte Burg der glorreichen vier am bayerisch-baden-württembergischen Main ist Burg Wertheim. Die Anlage thront auf einer schmalen Felszunge und gehört zu den ältesten und größten Burgen Baden-Württembergs. Ihre Nähe zur A3 sorgt für eine recht unkomplizierte Anfahrt von Frankfurt aus.

Die alte Festung steht an der damals wichtigen Flussmündung der Tauber in den Main. Im Laufe der Jahrhunderte wuchs hier aus der kleinen Burg eine imposante Wehranlage heran, die bis heute zu den eindrucksvollsten Festungen Baden-Württembergs zählt. Mit ihrem guten Baubestand und den zahlreichen Wegen, über die man sie erkunden kann, lädt sie zu einem ausgiebigen Besuch und zum langen Verweilen ein. Es lohnt sich!

weiterlesen


Im Süden von Frankfurt

27. Burg Hayn, Dreieichenhain

Burg Hayn, Dreieichenhain in Hessen

Burg Hayn, Dreieichenhain in Hessen

Adresse: 63303 Dreieich [zur Karte]

Burg Hayn, auch bekannt unter dem Namen Burg Dreieichenhain, liegt direkt im Süden von Frankfurt. Die schöne Anlage bildet bis heute das nördliche Ende der Altstadt und lädt in idyllischer Lage zwischen einem See und einer Parkanlage zu einem Besuch ein.

Ursprünglich stammt Burg Hayn aus dem 11. Jahrhundert und wurde im Zuge der Zeit erweitert. Noch deutlich lassen sich die verlandeten Gräben zur Stadt hin erkennen. Die Gebäude der Burg sind entweder ruinös oder beherbergen das Museum. Vor allem im Frühjahr und im Sommer lädt Hayn zu einem Besuch ein.

Erhalten haben sich Gebäuderuinen, große Teile der Ringmauer, der Stumpf eines Wohnturms und die äußere Wehranlage. Zusammen mit der Altstadt ist sie ein Muss für alle Burgenfans, die sich nach Süden aufmachen.

TIPP: Die Gärtner von Burg Hayn sind sehr eifrig. Im Frühjahr sind die Beete auf der Burg neu bepflanzt, wodurch das Einheitsgrau der Steine ordentlich Farbe erhält.

weiterlesen


28. Residenzschloss Darmstadt

Residenzschloss Darmstadt in Hessen

Residenzschloss Darmstadt in Hessen

Adresse: Marktplatz 15, 64283 Darmstadt [zur Karte]

Wer über die A5 Richtung Süden unterwegs ist, kommt unweigerlich an Darmstadt vorbei. Die Ortschaft beherbergt in ihrer Mitte ein Residenzschloss, das zu den größten Anlagen der Region gehört.

Ursprünglich geht das Residenzschloss Darmstadt auf eine Wasserburg zurück. Durch zahlreiche Zerstörungen der Anlage kam es immer wieder zu Auf- und Umbauten, die Spuren hinterlassen haben. Man stößt heute auf einen Mix aus einzelnen Epochen, die vor allem bei einer Umrundung des Grundstücks direkt auffallen.

Heute unterteilt sich das Schloss in drei Bereiche. Es gibt die äußere Wehranlage, das Renaissanceschloss und das Barockschloss. Im Südosten steht zudem der Glockenbau, der mit 39 m Höhe große Teile der Umgebung wortwörtlich in den Schatten stellt.

Das Residenzschloss Darmstadt ist heute Wahrzeichen der Stadt Darmstadt. Der schöne Bau lädt zu einem Besuch ein.

weiterlesen


29. Burg Frankenstein

Burg Frankenstein in Hessen

Burg Frankenstein in Hessen

Adresse: 64367 Mühltal-Nieder-Beerbach [zur Karte]

Burg Frankenstein gehört zu den Schlössern und Burgen um Frankfurt, die man kennen muss. Die Ruine zählt heute als der Namensgeber des weltweit bekannten Romans. Sie liegt auf einem Bergkamm mit guter Sicht in alle Richtungen und stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert.

Viele Elemente der Burganlage haben sich erhalten. Während die Kernburg mit ihren Tortürme, dem Bergfried und den Wehrmauern an alte Zeiten erinnert, entstand in der Vorburg eine Gastronomie, die im Sommer rege besucht wird. Die recht eindrucksvolle Ruine lädt zum Erkunden und Besuchen ein.

TIPP: Immer zum 31. Oktober 2019 fängt es an auf der Burg zu spuken. Das wahrhaftige Grauen zieht zu dieser Zeit die Burg heim. Das Halloween-Event sollte man sich nicht entgehen lassen!

weiterlesen


Im Südwesten von Frankfurt

30. Festung Rüsselsheim

Festung Rüsselsheim in Hessen

Festung Rüsselsheim in Hessen

Adresse: Hauptmann-Scheuermann-Weg 6, 65428 Rüsselsheim am Main [zur Karte]

Südwestlich von Frankfurt befindet sich in Rüsselsheim am Main die Festung Rüsselsheim. Die Anlage geht auf eine Burg aus dem 14. Jahrhundert zurück, die durch die Herren von Katzenelnbogen errichtet wurde. Später fiel sie an die Landgrafen von Hessen, die die alte Burg in eine Festung verwandelten. Somit wurde Festung Rüsselsheim zu einem strategisch wichtigen Verteidigungspunkt des Territoriums Hessen.

Heute beherbergt die Burg ein Café und das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim. Der Besucher kann die Anlage frei begehen. Ein Rundweg auf dem Wall gibt die Möglichkeit sich das Innere der Festung von oben anzusehen. Vor allem die Verteidigungsanlagen im Bereich der Tore sind sehenswert. Die wasserführenden Gräben, die ursprünglich mit dem Main verbunden waren, sind nur noch bruchstückhaft im Gelände zu erahnen.

Ein Besuch lohnt sich.



31. Schloss Dornberg, Burg Dornburg

Schloss Dornberg, Burg Dornburg in Hessen

Schloss Dornberg, Burg Dornburg in Hessen

Adresse: Hauptstraße 1, 64521 Groß-Gerau [zur Karte]

Schloss Dornberg war ursprünglich eine Turmhügelburg inmitten eines sumpfigen Geländes. Es handelte sich um eine Kernburg, der im Norden eine Vorburg vorgelagert war. Der Landgraben, ein hier fließender Bach, sorgt bis heute für eine morastige Umgebung, die den Angriff auf die Burg stark erschwerte.

Heute steht dem Besucher nur die Vorburg zur Verfügung. Die Kernburg ist vollständig in der Hand des Feuchtbiotops und kann nicht besucht werden. In der Vorburg haben sich das alte Torhaus der Kernburg, Teile der Wehrmauer, das Tor zur Vorburg und das Forsthaus aus der Gründerzeit erhalten. Inmitten der Anlage errichtete man einen gebogenen, modernen Gebäudekomplex, der eine Schule beherbergt. Der Bau wurde unter Berücksichtigung der Bausubstanz der Vorburg errichtet. Er nutzt den alten Burghof als Schulhof.

Auch wenn die Kernburg heute völlig überwuchert ist und sich nicht besichtigen lässt, laden die Überreste der interessanten Anlage zu einem Besuch ein. Detaillierte Informationstafeln klären über den Verbleib auf.


32. Burg Landskron

Burg Landskron in Rheinland-Pfalz

Burg Landskron in Rheinland-Pfalz

Adresse: Burgstr., 55276 Oppenheim [zur Karte]

In Oppenheim thront weit sichtbar oberhalb der Stadt die Ruine des eindrucksvollen Schlosses Landskron. Die Burganlage war mit der Stadtmauer verbunden und schützte diese zu einem der schwächsten Punkte hin. Es haben sich der mächtigen Palas und die Reste weiterer Gebäude erhalten. Zusammen mit der uneingeschränkten Sicht über die Rheinebene lädt die Anlage heute zu einem ausgiebigen Besuch ein. Vor allem von Osten her bildet die Burg ein gern gesehenes Fotomotiv.

weiterlesen


33. Burg Schwabsburg, Nierstein

Burg Schwabsburg, Nierstein in Rheinland-Pfalz

Burg Schwabsburg, Nierstein in Rheinland-Pfalz

Adresse: Burgweg, 55283 Nierstein [zur Karte]

Nur einen Steinwurf von Burg Landskron entfernt liegt Burg Schwabsburg. Von der Spornburg haben sich nur eine große Freifläche, Teile der Ringmauer und der eindrucksvolle Bergfried erhalten. Ursprünglich stammt die Burg aus dem 13. Jahrhundert und wurde 1799 nach einer Versteigerung größtenteils abgerissen. Der mächtige Bergfried mit Buckelquadern und über 3,5 m dicken Mauern ist heute steinerner Zeuge einer größeren Anlage. Es eröffnet sich ein herrlicher Blick auf das Umland und die Ortschaft Nierstein.


34. Burg und Schloss Alzey, Stein, Ravensburg

Burg und Schloss Alzey, Stein, Ravensburg in Rheinland-Pfalz

Burg und Schloss Alzey, Stein, Ravensburg in Rheinland-Pfalz

Adresse: Schlossgasse, 55232 Alzey [zur Karte]

Das imposante Schloss Alzey liegt inmitten des gleichnamigen Ortes an der ehemaligen Südostecke der Stadtmauer. Die Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte stetig erweitert und liefert heute einen eindrucksvollen Anblick. Im Zuge der Neogotik kam es zum Wiederaufbau, sodass die ehemals ruinöse Wehrburg wieder unterschiedlichen Nutzungen unterliegt. So beherbergt Schloss Alzey ein Internat und ein Amtsgericht, kann aber vom Hof und der Umgebung her frei besucht werden.

Wann die recht quadratische Niederungsburg errichtet wurde, ist bis heute unbekannt. Man vermutet, dass sie auf ein fränkisches Königsgut aus dem 8. Jahrhundert zurückgeht. Zerstört wurde sie 1688 im Pfälzischen Erbfolgekrieg. Mit einem eindrucksvollen Bollwerksturm, einer 14 m hohen Wehrmauer und einem interessanten Mix aus originaler und neogotischer Bausubstanz lädt die Anlage zu einem Besuch ein.

weiterlesen


Im Westen von Frankfurt

35. Burg Höchst

Burg Höchst in Hessen

Burg Höchst in Hessen

Adresse: Höchster Schlossplatz 16, 65929 Frankfurt am Main [zur Karte]

Nur wenige Kilometer flussabwärts von der Frankfurter Altstadt thront direkt am Main das Schloss Höchst. Die ehemals gotische Wasserburg wurde im Laufe der Zeit immer wieder verändert und besteht heute aus dem Schloss, dem hohen Bergfried, einer mächtigen Grabenanlage und einer ausgeprägten und gut erhaltenen Stadtmauer. Vor allem die Stadtmauer zum Main hin lädt zusammen mit einer hier befindlichen Grünanlage zu einem Spaziergang am Flussufer ein.

weiterlesen



36. Wasserschloss Hofheim

Wasserschloss Hofheim in Hessen

Wasserschloss Hofheim in Hessen

Adresse: Burgstraße 30, 65719 Hofheim am Taunus [zur Karte]

Am südöstlichen Ende der Altstadt von Hofheim liegt die gleichnamige Burg Hofheim. Die alte Wasserburg bestand ursprünglich aus einer Kernburg mit Vorburg, in der später das schlossähnliche Kellereigebäude entstand.

Während die Burg zur Ruine wurde und heute ruinös inmitten eines neu gestalteten Platzes präsentiert wird, hat sich der Kellereibau mit angrenzendem Hexenturm erhalten. Das Ensemble war früher durch Gräben getrennt, die es heute nicht mehr gibt. An ihre Stelle trat ein moderner Platz.

Zusammen mit der schönen Altstadt lädt Burg Hofheim zu einem Besuch ein. Einige Bereiche der Burg sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.


37. Burg Eppstein

Burg Eppstein in Hessen

Burg Eppstein in Hessen

Adresse: Auf der Burg, 65817 Eppstein [zur Karte]

Auf einem eindrucksvollen Felsen inmitten der kleinen Stadt Eppstein steht unübersehbar die Burg Eppstein. Die weitläufige Anlage wurde im Laufe der Jahrhunderte von der mittelalterlichen Spornburg zu einer mächtigen Schlossfestung ausgebaut, die zum Schluss den gesamten Bergrücken einnahm.

Bis heute haben sich von dieser Schlossburg zahlreiche Reste erhalten, die in jeder Hinsicht absolut sehenswert sind. Highlight ist der mächtige Bergfried, der ehemals eine Höhe von 33 m aufwies. Ein Museum im östlichen Bereich der Anlage klärt mit vielen interessanten Ausstellungsstücken und Modellen über die Baugeschichte und das Leben auf der Anlage auf.

Bei einem Besuch der Schlösser und Burgen um Frankfurt darf Burg Eppstein auf keinen Fall fehlen.

weiterlesen


38. Burg Sonnenberg

Burg Sonnenberg in Hessen

Burg Sonnenberg in Hessen

Adresse: Am Schlossberg 20, 65191 Wiesbaden [zur Karte]

Burg Sonnenberg liegt schon fast in Wiesbaden auf einem Sporn an den Hängen des Vordertaunus. Sie wurde um 1200 von den Herren von Nassau zum Schutz der Stadt gegen die Herren von Eppstein errichtet. Zwischen den beiden Geschlechtern kam es immer wieder zu Grenzstreitigkeiten, sodass diese mit der Zeit mit Burgen geschützt wurden.

Heute ist Burg Sonnenberg nur in Form einer Ruine erhalten. Ein Teil der Anlage wird durch eine Gastronomie eingenommen. Der Rest ist für die Öffentlichkeit frei begehbar. Sehenswert hierbei sind der Bergfried und die alten Wehrmauern, die die Burg unterteilten und schützten. In einem der Mauertürme der unteren Burg entstand 1384 eine Kapelle, die sich heute noch teilweise erhalten hat.


39. Kurfürstliche Burg Eltville

Kurfürstliche Burg Eltville in Hessen

Kurfürstliche Burg Eltville in Hessen

Adresse: Burgstr. 1, 65343 Eltville [zur Karte]

Nach Westen hin bricht die Kette der schönen Burgen einfach nicht ab. Direkt hinter Wiesbaden beginnt ein sehr burgenreicher Bereich des Rheins, der mit unzähligen Anlagen aufwartet.

Zu den schönsten Burgen gehört unter anderem die Kurfürstliche Burg Eltville. Es handelt sich um eine Wasserburg, deren Gräben vom Rhein gespeist wurden. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und liegt am südlichen Ende der Altstadt. Heute zeugen ein großer Burghof, der mächtige Graben und der eindrucksvolle Wohnturm von einer sehenswerten Anlage. Zusammen mit der Rheinpromenade und der Altstadt lädt sie zu einem ausgiebigen Besuch ein. Es lohnt sich.

weiterlesen


40. Burg Brömserburg

Burg Brömserburg in Hessen

Burg Brömserburg in Hessen

Adresse: Rheinstraße 2, 65385 Rüdesheim am Rhein [zur Karte]

Folgt man von Wiesbaden der B42 den Rhein entlang, gelangt man nach Rüdesheim. Hier liegt unweit der Rheinpromenade die Brömserburg.

Ursprünglich stammt die eng gebaute Wasserburg aus dem 11. Jahrhundert und zählt zu den ältesten Burgen im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Im Zuge der Neuzeit wurde Burg Brömserburg stark verändert. Während sie heute einem großen Wohnturm ähnlich sieht, handelte es sich zur Blütezeit um eine kompakte Wasserburg mit fast zentralstehendem Bergfried. Die nicht mehr vorhandenen Wassergräben waren direkt mit dem Rhein verbunden, der an der Südseite der Anlage vorbeifloss. Die heutige Promenade entstand erst im Zuge der Neuzeit.

In der Burg befand sich die letzten Jahre ein Museum zum Thema Wein. Dieses ist leider seit einiger Zeit geschlossen.



Im Nordwesten von Frankfurt

41. Schloss Bad Homburg

Schloss Bad Homburg in Hessen

Schloss Bad Homburg in Hessen

Adresse: Herrngasse 1, 61348 Bad Homburg vor der Höhe [zur Karte]

Schloss Homburg geht auf eine Burg aus dem 12. Jahrhundert zurück. Die schöne Anlage erhielt ihr heutes Aussehen im 17. Jahrhundert und war lange Sitz der Herren von Hessen-Homburg. Mit dem Bau des großen Schlosses wurde die damalige Burg vollständig abgerissen. Nur der eindrucksvolle Bergfried blieb als Symbol der Macht im Hof stehen. Er trägt heute einen Butterfassaufsatz, ähnlich wie bei Burg Marksburg.

Heute ist die Anlage Sitz der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen. Ein Besuch zusammen mit der Innenstadt und der Reste der Stadtmauer von Bad Homburg lohnt sich. Auch der Schlosspark lädt zu einem ausgiebigen Spaziergang ein.

TIPP: Schloss Homburg liegt nahe der A5. Bei einer Tour nach Norden sollte das Schloss definitiv eingeplant werden.


42. Burg Kronberg

Burg Kronberg in Hessen

Burg Kronberg in Hessen

Adresse: Schlossstraße 10, 61476 Kronberg im Taunus [zur Karte]

Nur wenige Kilometer nordwestlich von Frankfurt beginnt der Taunus. Hier thront hoch über Kronberg die staufische Burg Kronberg, die heute gern besuchtes Ausflugsziel vieler Frankfurter ist.

Burg Kronberg setzt sich aus einer Oberburg aus der Stauferzeit und einer Mittelburg des 14. bis 17. Jahrhundert zusammen. Die ehemals zusätzlich errichtete Unterburg ist mittlerweile abgerissen worden und verschwunden. Highlight der Anlage ist der sogenannte Freiturm der Oberburg. Er erhielt sein heutiges Aussehen um ca. 1500 und ist Wahrzeichen der Stadt. Von ihm reicht der Blick bis nach Frankfurt.

Burg Kronberg beherbergt heute ein Museum und kann mit einer Eintrittskarte größtenteils frei begangen werden. Ein Besuch der schönen Anlage lohnt sich!


43. Burg Falkenstein

Burg Falkenstein in Hessen

Burg Falkenstein in Hessen

Adresse: Hainstr., 61462 Königstein im Taunus [zur Karte]

Nur einen Katzensprung von Burg Kronberg entfernt liegen bei Königstein im Taunus gleich drei Burgen. Eine davon ist Burg Falkenstein, die oberhalb der gleichnamigen Ortschaft thront. Sie ruht an einer Bergkante und diente zur Überwachung der abgehenden Täler. Ihr Blick reichte schon damals bis nach Frankfurt und erklärte den strategisch gewählten Standort. Bis heute haben sich von der Anlage aus dem 14. Jahrhundert eindrucksvolle Reste der äußeren Wehranlage, Grundmauern einiger Gebäude und der Bergfried erhalten. Der Turm trägt einen Aufsatz in Butterfassform wie er bei der Marksburg zu finden ist.

weiterlesen


44. Burg Nürings

Burg Nürings in Hessen

Burg Nürings in Hessen

Adresse: Bergweg 16, 61462 Königstein im Taunus [zur Karte]

Bei Untersuchungen des Bergrückens hinter der Burg Falkenstein fand man den Turmstumpf einer kleinen Turmburg aus der Salierzeit. Der 12 x 12 m messende Wohnturm wurde im 11. Jahrhundert errichtet und im 13. Jahrhundert zugunsten der benachbarten Burg Falkenstein wieder aufgegeben. Vermutlich wurden auch die Steine der Anlage weggetragen und in der neuen Burg verwendet.

Heute zeugen nur noch Fundamente von der kleinen Turmburg, die nach und nach im Waldboden wieder verschwinden.


45. Burg Königstein

Burg Königstein in Hessen

Burg Königstein in Hessen

Adresse: Burgweg, 61462 Königstein im Taunus [zur Karte]

Zu den eindrucksvollsten Burgen im Umland von Frankfurt zählt die Festung Königstein. Sie thront auf einem Berg oberhalb der gleichnamigen Ortschaft im Taunus und gehört zu den größten Burgruinen Deutschlands. Trotz einer ausgiebigen Sprengung 1796 ist Festung Königstein noch in einem sehr guten Zustand.

Erhalten haben sich die Ruinen zahlreicher Gebäude und Wehrelemente, die aus einzelnen Epochen von 500 Jahren Bauzeit stammen. Zu den Highlights gehören unterirdische Gänge, die Festungsabschnitte miteinander verbunden haben. Selbst der Eingang, Dunkler Bogen genannt, ist sehenswert. Es handelt sich hierbei um einen 80 m langen Tunnel bzw. eine Poterne, durch die der Weg in die Burg führte. Wer wie ein Abenteurer die Anlage erkunden möchte, sollte sich eine Taschenlampe mitbringen. Es lohnt sich!

weiterlesen



46. Festes Haus Ransbach

Festes Haus Ransbach in Hessen

Festes Haus Ransbach in Hessen

Adresse: Laubweg 5, 61267 Neu-Anspach [zur Karte]

Wenn man es das erste Mal hört, glaubt man es nicht wirklich. Das Feste Haus aus Ransbach wäre heute keine Burg im Umland von Frankfurt wenn sie nicht auf Wanderschaft gegangen wäre. Die Kleinstburg stand ursprünglich auf dem Hinterhof eines großen landwirtschaftlichen Betriebes und wurde 1979 mit LKWs in den 111 km entfernten Hessenpark abtransportiert. Nach einem Dornröschenschlaf von sechs Jahren in Einzelteilen kam es zum Wiederaufbau. Heute steht die von 1504 erstmals errichtete Kleinstburg inmitten der Parklandschaft des Hessenparks.

Auch wenn das Feste Haus Ransbach relativ unspektakulär wirkt, ist ein Besuch des Hessenparks mit seinen unzähligen Fachwerkgebäuden ein Muss!

weiterlesen


47. Burg Oberreifenberg, Reifenberg

Burg Oberreifenberg, Reifenberg in Hessen

Burg Oberreifenberg, Reifenberg in Hessen

Adresse: Schlossstr., 61389 Schmitten-Oberreifenberg [zur Karte]

In fast direkter Nachbarschaft zum Hessenpark liegt im höchsten Dorf des Taunus die Burg Oberreifenberg. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Anlage stetig erweitert, sodass sie heute mit eindrucksvollen Überresten des Bergfrieds, eines skurrilen Wohnturms und der eindrucksvollen Schildmauer zu einem Besuch einlädt. Neben den hohen Gebäuden haben sich Reste einer Pulverkammer und eines Rondellturms erhalten. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


48. Burg Altweilnau

Burg Altweilnau in Hessen

Burg Altweilnau in Hessen

Adresse: Burgweg, 61276 Weilrod [zur Karte]

Abseits der Autobahnen liegt an der B275 der Ort Weilrod. Hier stößt man gleich auf zwei Anlagen, von denen die ältere nur noch als Ruine erhalten ist. Es handelt sich um die Burg Altweilnau.

Die schöne Höhenburg geht auf die Zeit um 1200 zurück und wurde durch die Grafen von Diez errichtet. Noch bis 1563 war sie bewohnt bevor sie 1608 endgültig aufgegeben wurde. In der Folgezeit bedienten sich die Einwohner an den Steinen, sodass heute nur noch der mächtige Bergfried und Teile der Ringmauer vorhanden geblieben sind. Sehenswert ist der mächtige Halsgraben von 14 m Tiefe, der die Burg zu Hauptangriffsseite hin schützte.

Die Burg war ursprünglich mit der Stadtmauer verbunden. Zusammen mit der Anlage Neuweilnau bildete sie eine Burgengruppe.


49. Schloss Neuweilnau

Schloss Neuweilnau in Hessen

Schloss Neuweilnau in Hessen

Adresse: Schlossstraße, 61276 Weilrod [zur Karte]

Mit der Teilung der Linie der Grafen von Diez musste eine neue Burg her. Man entschied sich, dass die neue Linie die Burg Neuweilnau errichtet bekommt, während der alte Familienzweig auf der Burg Altweilnau residiert. Nach einem Vertragsabschluss vom 22. Juni 1302 kam es zum Spatenstich und so entstand Burg Neuweilnau.

Heute dient Schloss Neuweilnau als Forstamt der Stadt Weilrod. Von der Burg aus dem 14. Jahrhundert zeugen nur noch wenige Mauerreste und Gräben. Das Schloss wurde 2003 umfassend renoviert und beherbergt zusätzlich noch die Außenstelle eines Standesamtes. Der Gewölbekeller kann für Veranstaltungen gemietet werden.


50. Residenzschloss und alte Burg Idstein, Hexenturm

Residenzschloss und alte Burg Idstein, Hexenturm in Hessen

Residenzschloss und alte Burg Idstein, Hexenturm in Hessen

Adresse: Schlossgasse, 65510 Idstein [zur Karte]

Weit im Nordwesten von Frankfurt liegt an der A3 die schöne Ortschaft Idstein. Hier haben sich am nördlichen Ende der Altstadt das Residenzschloss und Teile der alten Burg Idstein erhalten. Zu dem Ensemble zählt man auch noch den Hexenturm, der mit 42 m Höhe das Wahrzeichen der Stadt bildet. Im Zuge der Renaissance wurde die alte Burg zu einem Schloss umgebaut, das heute von der Stadtverwaltung und einer Schule in Beschlag genommen wird.

Zusammen mit der Altstadt und ihren schönen Fachwerkhäusern lohnt sich ein Ausflug von Frankfurt her.

weiterlesen



Kommentar verfassen