Burg Wolfsburg

Burg Wolfsburg

Burg Wolfsburg

Deutschland / Rheinland-Pfalz

Hoch über dem Tal des Speyerbachs thronen die Überreste der Burg Wolfsburg. Die Anlage wird 1255 erstmals urkundlich erwähnt und 1632 durch die Spanier zerstört. Von der fast 100 m langen Burg haben sich der Stumpf des Bergfrieds, hohe Mauerreste des Palas, die Grundmauern mehrerer Gebäude, die Ringmauer und eine Schildmauer erhalten. Die Schildmauer ist heute 3 m dick und 10 m hoch. Sie bildet zusammen mit den Überresten des Palas einen eindrucksvollen Anblick. Die Anlage lädt heute mit einer wunderschönen Aussicht und ihrem Erhalt zum Verweilen und Erkunden ein. Ein Besuch lohnt sich.

Burg Wolfsburg 1
Burg Wolfsburg 2

Baubestand & Beschreibung

Hoch über dem Tal des Speyerbachs thronen auf einem auslaufenden Bergrücken die Überreste der Burg Wolfsburg. Die Ruine wurden mit Sorgfalt gesichert.
Von Burg Wolfsburg sind die Grundmauern einzelner Gebäudeelemente, der äußeren Wehrmauern und des Palas erhalten geblieben. Die Burg wurde auf das Ende eines Bergrückens errichtet und fällt sehr terrassenförmig aus. Noch deutlich zu erkennen und fabelhaft erhalten, ist die mächtige Schildmauer mit den Ansätzen des Bergfriedes, von dem nur noch ein Stumpf geblieben ist. Direkt vor dem Bergfried, bzw. dem Wohnturm liegt der ehemalige Palas, dessen Außenmauern zum Teil restauriert wurden.
Zum Tal hin wird das lang gezogene Areal um mehrere Meter abgestuft, so dass insgesamt drei Plateaus zu sehen sind, die die einzelnen Wehrabschnitte tragen. Die oberen beiden beherbergen die mittlerweile erwähnte Schildmauer und den Palas. Die Untere trägt die Vorburg, die nur spärlich erhalten geblieben ist. Bis auf einen kleinen Turmstumpf sind fast nur noch die Grundmauern der Ringmauer erhalten.
Die oberen beiden Plateaus waren mit einem Tunnel, der eine Treppe führte, verbunden. Dieser Tunnel lässt sich heute noch betreten und ist in gutem Zustand.
Hinter der Schildmauer befindet sich der mächtige Halsgraben, der sehr tief in den Fels getrieben wurde. Ein Bereich auf dem über der Burg liegendem Bergrücken lässt vermuten, dass sich dort ein Vorwerk befand. Zahlreiche alte Treppen weisen auf Benutzung des Felsens hin. Im Wald hinter der Burg findet man den fortlaufenden Felsgrat vor, der tief in den niederen aber sehr dichten Wald führt und alte Spuren erkennen lässt, die man weit verfolgen kann. Bizarre Felsformationen und die Waldanlage laden zum Umherwandern ein.
Von der Atmosphäre her ist Burg Wolfsburg sehr angenehm. Die Burg ist relativ kompakt gebaut, liefert aber zahlreiche Details, die zum Entdecken und Verweilen einladen.

Historie

Burg Wolfsburg war ein Lehen des Bistums von Speyer an die Pfalzgrafen bei Rhein. Das "castrum Volfperg" erscheint erstmals 1255 in einer Urkunde. Die heutigen Überreste der Anlage entstanden im 13. Jahrhundert. 1525 wurde die Burg zweimal erstürmt. Bei der Zerstörung weichen die Geschichten von einander ab: Laut Krahe wurde die Burg durch die Spanier 1632 zerstört, laut einer Informationstafel 1635 durch kaiserliche Truppen.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Ruine Wolfsburg liegt am westlichen Ende von Neustadt an der Weinstraße auf halbem Wege nach Lambrecht, direkt an der B39. Über die A65 Ausfahrt "Neustadt" auf die B39 Richtung Westen. Innerorts zum Sportplatz fahren und dort parken. Über eine kleine asphaltierte Straße kommt man direkt zur Burg.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 24.01.2004


Burgen in der Umgebung

Wolfsburg

Ruine
67433 Neustadt
Enternung: NAN km

Heidenburg

ehemalige Burg
67435 Neustadt-Gimmeldingen
Enternung: 3 km

Winzigen

Schloss, Ruine
67433 Neustadt - Haardt
Enternung: 2.04 km

Gimmeldingen

ehemalige Burg
67435 Neustadt-Gimmeldingen
Enternung: 3.8 km

Hambach, Hambacher Schloss, Maxburg

Schloss, Ruine
67434 Neustadt an der Weinstraße
Enternung: 3.96 km

Lichtenstein

Ruine
67488 Neidenfels
Enternung: 5.97 km

Erfenstein

Ruine
67471 Erfenstein
Enternung: 6.86 km

Kropsburg

Ruine
67487 St.Martin
Enternung: 7.16 km

Rietburg

Ruine
76835 Rhodt
Enternung: 9.38 km

Limburg

Ruine
67098 Bad Dürkheim
Enternung: 11.14 km

Hardenburg

Ruine, Festung, Schloss
67098 Bad Dürkheim - Hardenburg
Enternung: 11.41 km

Schlosseck

Ruine
67098 Bad Dürkheim
Enternung: 11.82 km

Ramburg

Ruine
76857 Ramberg
Enternung: 12.74 km

Diemerstein

Ruine
67468 Frankenstein-Diemerstein
Enternung: 14.17 km

Altleiningen

Burg
67317 Altleiningen
Enternung: 16.94 km

Neukastel

Ruine
76829 Leinsweiler
Enternung: 20.13 km

Anebos

ehemalige Burg
76855 Annweiler
Enternung: 20.74 km

Neidenfels

Ruine
67468 Neidenfels
Enternung: 5.69 km

Spangenberg

Halbruine
67471 Elmstein
Enternung: 6.74 km

Alt-Erfenstein

Ruine
67471 Erfenstein
Enternung: 6.93 km

Breitenstein

Ruine
67471 Elmstein - Breitenstein
Enternung: 8.13 km

Wachtenburg

Ruine
67157 Wachenheim
Enternung: 9.68 km

Modeneck

Ruine
76857 Ramberg
Enternung: 11.35 km

Nonnenfels

Ruine
67098 Bad Dürkheim
Enternung: 11.81 km

Elmstein

Ruine
67471 Elmstein
Enternung: 12.74 km

Frankenstein

Ruine
67468 Frankenstein
Enternung: 13.04 km

Gronau

ehemalige Burg
67126 Rödersheim - Gronau
Enternung: 14.62 km

Battenburg

Ruine
67281 Battenberg
Enternung: 19.34 km

Trifels

Burg
76855 Annweiler
Enternung: 20.46 km

Scharfenberg

Ruine
76855 Annweiler
Enternung: 20.93 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen