Burg Wartstein

Burg Wartstein

Burg Wartstein

Deutschland / Baden-Württemberg

Zwischen Anhausen und Lauterach ist die Große Lauter unbewohnt. Das Tal ist hier sehr eng und wurde durch mehrere Burgen überwacht. Eine dieser Anlagen war Wartstein. Die Burg aus dem 12. Jahrhundert bestand wahrscheinlich aus einer Unterburg und einer Oberburg, von denen sich nur Teile der Oberburg erhalten haben. Es sind noch Grabenanlagen, eine bergfriedartige Schildmauer, ein Tor und zahlreiche Mauerreste existent, die heute teilweise begangen werden können. Von der Schildmauer eröffnet sich eine schöne Aussicht über das unbewohnte Tal.

Burg Wartstein 1
Burg Wartstein 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Wartstein

Burg Wartstein liegt auf einem Felssporn weit oberhalb des schmalen Tales der "Großen Lauter". Die Anlage ist eine von mehreren Burgen, die einst das enge Tal beherrschten.
Die Kernburg war recht klein und besaß eine Vorburg, die sich vermutlich bis ins Tal zog. Es haben sich nur wenige Reste erhalten. Auf der Spitze des Sporns steht eine bergfriedartige Schildmauer, in deren Schussschatten sich der doppelgiebelige Palas befand. Die Schildmauer hatte eine Höhe von circa 12 m. Der sich zum Tal dahinter befindende Palas war 7 m breit und 10,7 m lang. Zum Bergrücken sind die Spuren eines oder mehrerer Halsgräben zu erkennen.
Über Burg Wartstein ist nur wenig bekannt, so dass sich Burgenforscher wie K.A. Koch und Schmitt über den Grundriss uneinig waren und der Anlage verschiedene Aussehen gaben. Nach Koch soll die Burg zum Tal hin terrassenförmige Abstufungen gehabt haben und relativ groß gewesen sein. Die heute erhaltene Schildmauer war der höchststehende Part, der nur über eine dreifache Zwingeranlage zu erreichen gewesen sein soll. Die Idee stammt wahrscheinlich von der im Norden gelegenen Burg Hohengundelfingen, die einen Aufbau dieser Art aufweist[1]. Nach Schmitt bestand die Burg nur aus der Schildmauer, die eventuell zeitgleich als Bergfried diente und einem Bau, der etwas tiefer lag, ähnlich der nördlich gelegenen Hundersingen.
Beim Wiederaufbau schenkte man beiden Forschern nur wenig Beachtung und errichtete einen relativ hohen, schmalen Turm, der sich dank einer Wendeltreppe aus Stahl und einer Brücke aufsuchen lässt. Neben dem turmartigen Wiederaufbau mit seiner weitreichenden Aussicht hat man die Möglichkeit über eine Treppe den Hang unterhalb des Turmes zu begutachten. Hier fallen neben einer abgehenden Wehrmauer noch einige Reste auf, die aber heutzutage auf keinen Grundriss mehr schließen lassen. Zu finden sind beispielsweise die Überreste eines Tores und Hinweise auf weitere Gebäude mit Lichtschlitzen oder Schießscharten.
Flussaufwärts der Großen Lauter, also Richtung Norden, kann man 60 m nördlich zwei steile, kleine Plateaus erkennen. Hierbei handelt es sich um die Unterburg von Wartstein, von der bis auf die Plateaus nichts mehr existent ist.
Von der Atmosphäre her ist Wartstein sehr angenehm. Die Burganlage ist zwar recht schlecht erhalten, bildet aber durch die wiederaufgebaute Schildmauer ein gern genutztes Wanderziel. Die Aussicht und die wunderbare Landschaft geben der Burg einen gewissen Charme. Für Freunde schlecht erhaltener Burgen befindet sich in unmittelbarer Nähe die St. Ruprecht und die Monsberg, die sich ebenfalls hervorragend erwandern lassen.

Historie

1185 wird ein "comes de Wartstein" urkundlich erwähnt, das im 12. Jahrhundert von den Herren von Wartstein errichtet wurde. Am 5. März 1392 wird die Anlage an die Herzöge von Bayern verkauft und anschließend 1394 ausgebaut. Zerstört wurden Ober- und Unterburg im Juli 1495. Am 18. Februar 1508 ist sie Eigentum des Hans Speth von Granheim und 1848 der Gemeinde Erbstetten.
1924 fanden Instandsetzungsarbeiten statt. Die Wendeltreppe stammt von 1970.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Wartstein befindet sich unweit des kleinen Ortes Erbstetten bei Ehingen. Über die B311 über Ehingen nach Untermarchtal und von hier die Bundesstraße verlassend über Lauterach nach Erbstetten. Alternativ über die A8 oder die A81 nach Metzingen und von hier über Bad Urach (B28) und weiter über die B465 über Münsingen nach Frankenhofen. In Frankenhofen abbiegen nach Gramheim, Erbstetten. In Erbstetten verlässt man die Landstraße und folgt der Straße "Zum Wartstein" (eine der wenigen Straßen des Ortes) nach Westen. Die Straße endet in einem Wandererparkplatz und geht in einen Weg am Waldrand über. Diesem Weg folgt man, bis ein kleiner Pfad rechts in den Wald führt. Der Pfad trifft nach einigen Metern auf eine Kreuzung. Hier hält man sich links. Sollte man anders laufen, gelangt man auf den Drei-Burgen-Pfad. Die Burg ist dann ausgeschildert.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Wartstein erwähnt:

Burg Reichenstein

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 26.09.2018, 05.02.2014, 25.02.2007


Fußnoten

[1]Der in Kursiv geschriebene Textabschnitt basiert auf eigenen Beobachtungen. Literaturhinweise oder Informationen im Internet wurden dazu nicht gefunden. Das Veröffentlichen und Verbreiten der Informationen ist sowohl in digitaler Form, wie auch in Printform oder im Internet nur als Zitat mit Verweis auf den Autoren und die Website, bzw. die App erlaubt.

Burgen in der Umgebung

Burg Schülzburg

Ruine
72534 Hayingen-Anhausen
Entfernung: 2.12 km

Burg Reichenstein

ehemalige Burg
89584 Lauterach-Reichenstein
Entfernung: 3.14 km

Burg Maisenburg

Ruine
72534 Hayingen-Maisenburg
Entfernung: 2.13 km

Burg Rechtenstein

Ruine
89611 Rechtenstein
Entfernung: 4.02 km

Burg Derneck

Ruine
72534 Hayingen-Münzdorf
Entfernung: 4.43 km

Burg Niedergundelfingen

Halbruine
72525 Münsingen-Gundelfingen
Entfernung: 5.58 km

Burg Bichishausen

Ruine
72525 Münsingen-Bichishausen
Entfernung: 6.79 km

Burg Buttenhausen

ehemalige Burg
72525 Münsingen-Buttenhausen
Entfernung: 10.33 km

Burg Blankenstein

Ruine
72532 Gomadingen-Wasserstetten
Entfernung: 11.92 km

Burg Justingen

ehemalige Burg
89601 Schelklingen-Justingen
Entfernung: 14.42 km

Schloss Grafeneck

Schloss
72532 Gomadingen-Grafeneck
Entfernung: 14.87 km

Burg Münsingen

Burg
72525 Münsingen
Entfernung: 15.46 km

Burg Alt Ehrenfels

ehemalige Burg
72534 Hayingen-Ehrenfels
Entfernung: 5.3 km

Burg Hohengundelfingen

Ruine
72525 Münsingen-Gundelfingen
Entfernung: 5.65 km

Burg Hohenhundersingen

Ruine
72525 Münsingen-Hundersingen
Entfernung: 8.01 km

Burg Brielburg

ehemalige Burg
89584 Ehingen-Briel
Entfernung: 11.14 km

Burg Emerkingen

Burg
89607 Emerkingen
Entfernung: 12.2 km

Burg Oberstetten

ehemalige Burg
72531 Hohenstein-Oberstetten
Entfernung: 14.71 km

Burg Hohenstein

Ruine
72531 Hohenstein
Entfernung: 15.23 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen