Waldenburg (Neuenbürg)

Burg Waldenburg (Neuenbürg)

Burg Waldenburg (Neuenbürg)

Deutschland / Baden-Württemberg

Waldenburg liegt auf einem sehr hohen Bergrücken oberhalb des Enztals und der Ortschaft Neuenbürg. Die Ruine ist ein Mysterium. Es gibt keine schriftlichen Beweise oder Überlieferungen über die Geschichte von Waldenburg. Bei den Resten kann es sich um eine Burg, ein Kloster, eine Kapelle oder eine Einsiedelei gehandelt haben. Elemente wie der Halsgraben, die Schildmauer und die Wehranlage deuten auf eine Burg hin. Der Aufbau erinnert an die Architektur des 12. Jahrhunderts. Die wenigen Überreste sind sehenswert und wirken mysteriös.

Burg Waldenburg (Neuenbürg) 1
Burg Waldenburg (Neuenbürg) 2

Baubestand & Beschreibung

Die Waldenburg befindet sich auf einem Bergsporn, weit oberhalb des Ortes Neuenbürg. Das Grundstück besteht aus zahlreichen Gebäudefundamenten, die heute Rätsel aufgeben. Es ist trotz archäologischer Untersuchungen nicht bekannt, um was es sich bei Waldenburg handelt. Es gibt keine Urkunden oder schriftlichen Erwähnungen. Der Name Waldenburg entstand erst in der Neuzeit. Der ursprüngliche Name ist unbekannt.
Von der Forststraße aus betritt man die Ruine über eine Stelle, die von zwei Mauern eingerahmt, als ehemaliges Zugangstor vermutet wird. Man erkennt noch deutlich einen kleinen Zwinger, der leicht ansteigend auf einem ehemaligen Hof endet. Vom einstigen Hof aus führt ein Weg über mehrere Terrassen auf die erhöhten Fundamente der Hauptgebäude.
Einige freiwillige Helfer taten sich hier in den 90ern zusammen und bauten die wenigen Reste in mühevoller Kleinarbeit wieder auf. Heute stößt man auf die alten, breiten Schildmauerfundamente mit dahinter liegendem Graben und mehrere kleine Gebäuden, die eng aneinander liegen. In der Mitte befindet sich ein größerer Bereich, der einem Kirchenschiff ähnelt. Es wird unter anderem vermutet, dass Burg Waldenburg einst eine Klosteranlage gewesen sein könnte, die in ihrer Mitte diese kleine Kapelle beherbergte. Die Weite des Grundstücks und die nur mäßig ausgeprägten Wehranlagen, sowie die Kirche im Zentrum deuten darauf hin. Andererseits weist das Kirchenschiff in der östlichen Mauer einen Versatz auf, der untypisch ist.
Beide Theorien geben bis heute keinen Aufschluss auf Richtigkeit und können nicht bewiesen werden. Fakt ist, dass die Anlage mit einer stärker ausgeprägten Schildmauer und einem Halsgraben Teile einer Wehranlage beherbergt und das Grundstück nicht besonders klein ausfiel.
Waldenburg ist von der Atmosphäre her sehr angenehm. Die abseits liegende Burg gibt viel Spielraum für Spekulationen, auch wenn nicht mehr viel erhalten ist. Die alten Mauern verbergen ihre Geschichte und lassen die Burg mysteriös und geheimnisvoll erscheinen.

Historie

Bei der Ruine Waldenburg ist man sich bis heute im Unklaren, um was es sich handelt. Es gibt keine Aufzeichnungen über die Anlage. Man vermutet, dass die Ruine aus dem 12. Jahrhundert stammt. Spekulationen gehen auf unterschiedliche Nutzungen, wie z.B. als Kapelle, eine Klosterzelle, eine Einsiedelei, eine Burgkapelle oder eine Burg ein. Der Halsgraben und die Schildmauer deuten auf eine Wehranlage, bzw. einen kapellenartigen Bau für sakrale Nutzungen hin.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Waldenburg liegt südlich des Ortes Neuenbürg. Über die A8 Ausfahrt "Pforzheim" auf die B294 nach Neuenbürg. Durch den Ort durch und am Ortsausgang der Hauptstraße weiter bis zum ersten Parkplatz auf der rechten Seite (Abfahrt zum Schwimmbad - eine Holzbrücke ist zu sehen) folgen und an der Brücke parken. Über die Brücke zum Bahnsteig und über die Gleise dem Pfad den Berg hoch folgen. Ganz oben befindet sich die Burganlage.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Literatur

- Informationstafel

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 31.03.2014, 15.07.2005


Burgen in der Umgebung

Schloss und Burg Neuenbürg

Ruine, Schloss
75305 Neuenbürg
Entfernung: 0.69 km

Burg Schwann

ehemalige Burg
75334 Straubenhardt - Schwann
Entfernung: 3.26 km

Burg Straubenhardt

ehemalige Burg
75334 Schwann
Entfernung: 2.1 km

Burg Weiler

Ruine
75210 Keltern - Weiler
Entfernung: 6.2 km

Burg Kräheneck

Ruine
75172 Pforzheim - Dillweißenstein
Entfernung: 6.86 km

Burg Pforzheim

ehemalige Burg
75175 Pforzheim
Entfernung: 9.84 km

Burg Liebeneck

Ruine
75172 Pforzheim-Würm
Entfernung: 11.48 km

Burg Remchingen

ehemalige Burg
75196 Remchingen
Entfernung: 12.53 km

Burg Steinhausberg

Ruine
75203 Königsbach-Stein
Entfernung: 14.1 km

Burg Altburg

ehemalige Burg
75365 Altburg
Entfernung: 15.25 km

Burg Zavelstein

Ruine
75385 Zavelstein - Bad Teinach
Entfernung: 17.97 km

Schloss Durlach

ehemalige Burg
76227 Durlach
Entfernung: 19.58 km

Burg Waldeck

Ruine
75365 Calw
Entfernung: 21.49 km

Burg Weißenstein

Ruine
75172 Pforzheim - Dillweißenstein
Entfernung: 7.11 km

Burg Langensteinbach

ehemalige Burg
76307 Karlsbad - Langensteinbach
Entfernung: 10.15 km

Burg Liebenzell

Halbruine
75378 Bad Liebenzell
Entfernung: 11.97 km

Schloss Königsbach

Schloss
75203 Königsbach - Stein
Entfernung: 13.59 km

Burg Kleinsteinbach

ehemalige Burg
76327 Kleinsteinbach - Pfinztal
Entfernung: 14.23 km

Burg Wolfartsweier

ehemalige Burg
76227 Karlsruhe - Wolfartsweier
Entfernung: 17.67 km

Burg Turmberg, Hohenberg, Grötzingen

Ruine
76227 Karlsruhe - Durlach
Entfernung: 19.08 km

Burg Fautsburg

Ruine
75323 Wildbad
Entfernung: 19.77 km

Burg Bretten

ehemalige Burg
75015 Bretten
Entfernung: 21.79 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen