Burg Talheim

Burg Talheim

Burg Talheim

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Talheim liegt auf einem Sporn oberhalb des gleichnamigen Ortes am Schozach nahe des Neckars. Heute ist die Anlage privat, der Hof darf aber besichtigt werden. Ursprünglich stammt Talheim von 1240 und wurde im Laufe der Zeit mehrmals umgebaut. Von der Burg sind heute ein Gebäudekomplex, die Ringmauer, ein Turm und die ehemalige Toranlage erhalten. Der Gebäudekomplex besteht im unteren Bereich aus Stein mit Fachwerkaufsätzen, die Talheim eine gewisse Ausstrahlung geben. In der eindrucksvollen Schildmauer sind Gänge zu erkennen, die man heute nicht mehr betreten kann. Ein Besuch lohnt sich.

Burg Talheim 1
Burg Talheim 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Talheim thront heute hoch über dem gleichnamigen Ort auf einem Sporn. Der Besucher hat über zwei Wege die Möglichkeit in die Anlage zu gelangen. Während der östliche Eingang im Nachhinein hinzugefügt wurde, ist der westliche zum größten Teil noch original erhalten. Die untere Zwingeranlage wurde mit einer Straße versehen. Auf der ehemaligen Wehrmauer haben sich im Laufe der Jahrhunderte Häuser angesiedelt. Der obere Zwinger ist heute Teil des in der Burg sich befindlichen Wohnbereiches und wird als privater Garten genutzt. Die Wehrmauern der Zwinger sind gut erhalten und tragen zum Teil noch die Stümpfe der einstigen Wehrtürme.
Die Kernbug beherbergt heute die Reste der Burggebäude, die sich schon damals an die Talmauer anlehnten. Diese wurden großzügig mit Fachwerkaufbauten restauriert und dienen als Wohnhäuser einiger Familien. Der Rest der Burg weist keine weiteren Gebäude auf. Die Bergseite wird durch die große Schildmauer dominiert, die die Burg zur Angriffsseite hin schützte. Ein hoher, schlanker, runder Turm und ein dickerer, eckiger Turmstumpf erinnern an eine gute Verteidigungsanlage. In der Schildmauer klafft heute ein großer Durchgang, der den Weg in die dahinter liegende Kleingartensiedlung freigibt, die sich in dem heute nicht mehr zu erkennenden Graben befindet. Die Öffnung stammt wahrscheinlich aus der Zeit als die Burg zweier Länder gehörte. An dem Durchgang findet man eine Informationstafel, die ausgiebig Aufschluss über die Geschichte der alten Wehrmauern gibt. Auf der Rückseite der Schildmauer (zum ehemaligen Graben hin) befinden sich noch zwei Latrinen. In der Schildmauer gibt es ein Fenster, von dem ein Gang in die Mauer führt, das heißt, dass die Mauer im Inneren Gänge führt, die seit einigen Jahren mit Ziegelsteinen vor dem Einsturz gestützt werden. Leider sind diese nicht zu besichtigen. Zudem sind Balkenauflager zu finden, die auf eine weitere ehemalige Bebauung neben dem Turm hinweisen.
Burg Talheim beherbergt zahlreiche Details, die es zu entdecken gibt. Auch wenn sich die Bewegungsfreiheit nur auf den Hof begrenzt und das Betreten der Türme nicht möglich ist, erscheint sie sehr interessant. Bei der Anlage handelt es sich um Privatbesitz. Es kann sein, dass die Anlage zeitweise für die Öffentlichkeit gesperrt ist.

Historie

1240 wurde die Burg urkundlich das erste Mal erwähnt. Zu diesem Zeitpunkt gehörte sie den Herren von Talheim. Nach 1367, das Jahr ihrer Zerstörung, wurde sie großzügig wieder aufgebaut. Im 15. Jahrhundert gab es zahlreiche Umbauarbeiten. Später war die Burg aufgeteilt in den östlichen hessischen und den westlichen württembergischen Bereich, daher die ausgeprägte Wehranlage. 1607 starb das Geschlecht Talheim aus. 1778 pachteten jüdische Familien die Burg und erbauten eine Synagoge, die 1952 wieder abgerissen wurde. Heute beherbergt die Burg Eigentumswohnungen, von denen zwei der Gemeinde gehören.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Talheim liegt in dem gleichnamigen Ort nahe Heilbronn. Über die A81 oder die A6 Ausfahrt "Heilbronn" auf die B27 Richtung Lauffen. Diese führt direkt an Talheim vorbei. In Talheim zum Rathaus fahren. Direkt darüber befindet sich die Burg.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 11.02.2014, 04.03.2005


Burgen in der Umgebung

Burg Talheim

Halbruine
74388 Talheim
Entfernung: NAN km

Burg Liebenstein

Halbruine
74382 Neckarwestheim
Entfernung: 5.44 km

Burg Lauffen

Halbruine
74348 Lauffen
Entfernung: 3.03 km

Burg Stettenfels

Burg
74199 Untergruppenbach
Entfernung: 6.18 km

Burg Wunnenstein

ehemalige Burg
71723 Grossbottwar-Winzerhausen
Entfernung: 8.66 km

Burg Bönnigheim

Ruine
74357 Bönnigheim
Entfernung: 9.01 km

Burg Weinsberg

Ruine
74189 Weinsberg
Entfernung: 9.91 km

Burg Besigheim Unterburg

Burg
74354 Besigheim
Entfernung: 10.21 km

Burg Neipperg

Halbruine
74336 Brackenheim - Neipperg
Entfernung: 10.75 km

Burg Schaubeck

Burg, Schloss
71711 Steinheim an der Murr, Kleinbottwar
Entfernung: 14.13 km

Burg und Schloss Sachsenheim

Burg, Schloss
74343 Sachsenheim
Entfernung: 16.8 km

Burg Unterriexingen

Ruine
71706 Markgröningen-Unterriexingen
Entfernung: 19 km

Burg und Festung Hohenasperg

Halbruine
71679 Asperg
Entfernung: 19.91 km

Burg Helfenberg

Ruine
74360 Ilsfeld, Helfenberg
Entfernung: 8.82 km

Burg Wildeck

Burg
74232 Abstatt
Entfernung: 9.24 km

Burg Hohenbeilstein

Halbruine
71717 Beilstein
Entfernung: 10.11 km

Burg Besigheim Oberburg

Burg
74354 Besigheim
Entfernung: 10.42 km

Burg Lichtenberg

Burg
71720 Oberstenfeld
Entfernung: 12.4 km

Kaiserpfalz und Burg Wimpfen

Ruine
74206 Bad Wimpfen
Entfernung: 16.22 km

Burg Marbach

Ruine
71672 Marbach
Entfernung: 16.84 km

Burg Hoheneck

Ruine
71642 Ludwigsburg-Hoheneck
Entfernung: 19.03 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen