Burg Rietburg, Rippburg

Burg Rietburg, Rippburg

Burg Rietburg, Rippburg

Deutschland / Rheinland-Pfalz

Burg Rietburg liegt auf einem Sporn oberhalb der Mündung des Triefenbachs in die Rheinebene. Die Anlage aus dem zwölften Jahrhundert bestand ursprünglich aus einer kleinen Kernburg und einer größeren Vorburg, die diese zum Tal hin umschloss. Von der Vorburg steht heute nur noch die äußeren Wehrmauer. Die Kernburg, ursprünglich mehrere Gebäude mit kleinem Hof, wurde mit einer Gastronomie und einer Aussichtsterrasse fast vollständig überbaut. Es ist noch die 12 m hohe und 3 m dicke Schildmauer erkennbar.

Adresse

Burg Rietburg, Rippburg 76835 Rhodt Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Ruine
Burgtyp:Spornburg
Nutzung:Gastronomie
Lage:483 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:13-15:31 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:offen
Eintrittspreise:frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Rietburg, Rippburg

Burg Rietburg liegt auf einem Sporn oberhalb der Mündung des Triefenbachs in die Rheinebene. In den 60ern restauriert, ist sie heute eine Konstruktion aus mittelalterlichen Buckelquadern und Beton, sowie Sandsteinplatten. Der Eingang führte einst über den Halsgraben durch die Vorburg zur Kernburg. Heute wird dieser Durchgang durch die Gastronomie geschlossen gehalten, so dass der ehemalige Eingang nur noch in die einstige Vorburg führt, von der nur noch die Außenmauern erhalten sind. Von den Wirtschaftsgebäuden fehlt jede Spur. Der heutige Zugang zur Kernburg erfolgt über eine Treppe, die aus dem Halsgraben durch die Schildmauer führt, die die Burg ganzflächig zum Graben hin schützte.
Die Kernburg beherbergt heute eine Gastronomie. Das kleine Restaurant wurde an die wuchtige Schildmauer angebaut und weist auf dem Dach eine weitere Aussichtsplattform auf. Vor der Kernburg liegt der alte Halsgraben, der heute als Sammelort und Treffpunkt von Wanderern sowie Ankunftsort der Bahn dient. Von der Kernburg ist bis auf die Reste des Bergfrieds und der Schildmauer zum Graben hin nichts erhalten. Sowohl Hof wie auch die Fundament der östlichen und südlichen Gebäude dienen heute als Terrasse und sind mit Tischen und Stühlen für zahlreiche Gäste ausgelegt. Eine alte Treppe führt hoch auf die Plattform, oberhalb des Restaurants. Von hier hat der Besucher eine gute Übersicht über die Burg und die Aussicht. Die Kernburg war zu ihrer Blütezeit eng bebaut und bestand aus einem Gebäudering mit einer hohen Schildmauer mit integriertem Bergfried und einem Brunnen.

Historie

1152 wurde die Burg durch "Conrad de Riete" erbaut. Die Schildmauer stammt aus dem 13. Jahrhundert. 1255 wurde die Rietburg Reichsburg. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wird die Ruine als Burgstall (Ruine) erwähnt. Die 12m hohe Schildmauer ist über 3m dick.

Events in der Nähe

    Veranstaltung eintragen

    Anfahrt

    Rietburg liegt nahe der Ortschaft Rhodt. Von der A65 Ausfahrt "Edenkoben" nach Rhodt fahren. Von Rhodt aus geht eine Straße (Kiesweg) ungefähr 4km bergauf und endet an der Burg. Sollte die Straße gesperrt sein, kann man diese entweder zu Fuß bewältigen oder die Rietburgbahn benutzen. Dieser Sessellift fährt direkt vor den Burggraben. Die Talstation ist ausgeschildert.
    Sesselbahnbetrieb:
    Mo.-Fr. 9.00 -17.30 Uhr
    Sa.,So., Feiertag 9.00-18.00 Uhr

    Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

    Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

    Burgenarchiv.de
    VER Verlag
    Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

    Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

    Burgenarchiv.de
    VER Verlag

    Gastronomie

    In der Burg gibt es ein Restaurant.

    Aktualisierung

    Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 30.07.2004


    Burgen in der Umgebung

    weitere Burgen im Umkreis laden

    Kommentar verfassen