Die schönsten Schlösser und Burgen um Chemnitz

Die Schlösser und Burgen um Chemnitz

In und um Chemnitz gibt es gleich mehrere Schlösser, Burgen oder Festungen. Jede dieser Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme und lädt zu einem schönen Ausflug in die Region ein. Laut Experten gab es einst über 25.000 Wehrbauten und Rittersitze in Deutschland. So finden sich auch diese 8 Schlösser, Burgen und Festungen in der Umgebung von Chemnitz wieder, die sich hervorragend im Zusammenhang mit einer Wanderung, einer Radtour oder einer einfachen Burgentour besuchen lassen. Viel Spaß beim Durchforsten und Stöbern. Die Wehranlagen warten auf ihre Entdeckung!



Übersichtskarte


 

Im Norden von Chemnitz

1. Burg Kriebstein

Burg Kriebstein in Sachsen

Burg Kriebstein in Sachsen

Adresse: Am Schlossberg, 09648 Kriebstein [zur Karte]

Burg Kriebstein liegt auf einem Sporn oberhalb einer engen Schleife des Flusses Zschopau. Sie ist auf Facebook die meist fotografierteste Burg aus Sachsen.

Die gut erhaltene Anlage geht aus einem großen Wohnturm hervor, der heute noch teilweise originale Inneneinrichtungen aufweist. Es lassen sich sowohl architektonische Besonderheiten, wie auch Mobiliar aus der Zeit der Spätgotik bis in die Neuzeit entdecken.

Burg Kriebstein ist eine Perle der sächsischen Burgen und gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen in Deutschland. Wer die Möglichkeit hatte, sollte sie einmal besuchen. Vor allem vom Fluss aus eröffnen sich eindrucksvolle Blicke auf die alten Gemäuer. Es lohnt sich!

weiterlesen


2. Schloss Colditz

Schloss Colditz in Sachsen

Schloss Colditz in Sachsen

Adresse: Schlossgasse 1, 04680 Colditz [zur Karte]

Schloss Colditz thront auf einem Berg oberhalb der gleichnamigen Ortschaft und des Flusses Mulde. Die Anlage liegt auf einer steil abfallenden Erhöhung und erstrahlt heute durch den guten Erhalt und den Wiederaufbau mit der eindrucksvollen Silhouette in neuem Glanz. Die ursprüngliche Burg aus dem 11. Jahrhundert wurde regelmäßig erweitert und besaß als Kurfürstensitz eine hohe Relevanz. Heute beherbergt sie ein Museum. Bis in das 17. Jahrhundert erfolgt ein kontinuierlicher Ausbau, so dass Colditz heute über 220 Meter lang und 60 Meter breit ist. Die eindrucksvolle Schlossfestung ist sehenswert. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


Im Osten von Chemnitz

3. Burg Freudenstein

Burg Freudenstein in Sachsen

Burg Freudenstein in Sachsen

Adresse: 09599 Freiberg [zur Karte]

In der Nordwestecke der Altstadt von Freiberg liegt auf einem sachten Sporn das Schloss Freudenstein. Die Anlage aus dem 12. Jahrhundert wurde zum Schutz von Silberbergbau errichtet und wuchs durch die hier gewonnenen finanziellen Mittel zu einem beachtlichen Schlosskomplex mit Wehranlage heran. Bis heute haben sich zahlreiche Gebäude, die Ringmauer, der Halsgraben zur Stadt, die Anbindung an die Stadtmauer und die Wehrtürme erhalten. Der heute eigentümlich aussehende Schlossbau wurde 2007 zu einem Museum für Geologie umgebaut und verfälscht. Über die Parklandschaft lässt sich die Anlage vollständig umrunden.

weiterlesen


Im Südosten von Chemnitz

4. Burg Scharfenstein

Burg Scharfenstein in Sachsen

Burg Scharfenstein in Sachsen

Adresse: 09435 Scharfenstein [zur Karte]

Schloss Scharfenstein liegt auf einem hohen, stark abschüssigen Sporn oberhalb einer Wendeschleife des Flusses Zschopau. Die Anlage aus der Zeit um 1250 wurde bis in den Zweiten Weltkrieg immer wieder beschädigt. Heute erstrahlt sie dank guter Restaurationsarbeiten in neuem Glanz und ist ein weit reichender regionaler Tourismusmagnet. Bis in das 16. Jahrhundert kam es zu Umbauten, so dass Scharfenstein aus einem hufeisenförmigen Gebäudekomplex besteht, in dessen Mitte der Bergfried auf einem einzelnen Felsen 17 Meter in die Höhe ragt. Die Anlage ist heute ein Museum und kann besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


5. Burg Lauterstein, Niederlauterstein

Burg Lauterstein, Niederlauterstein in Sachsen

Burg Lauterstein, Niederlauterstein in Sachsen

Adresse: 09496 Marienberg-Niederlauterstein [zur Karte]

Burg Lauterstein wurde an einem wirtschaftlich strategisch günstigen Punkt errichtet. Unterhalb der Anlage fließt die Pockau, von der eine Furt neben der Burg durch das Tal des Hundsbachs als Handelsstraße diente. Die Anlage aus dem 13. Jahrhundert war recht klein und bestand aus nur wenigen Gebäuden und einem Bergfried, der drei Meter dicke Mauern aufzuweisen hat. Es haben sich die Grundmauern der Gebäude, Teile der Ringmauer, eine hohe Ecke eines Baus und der eindrucksvolle Bergfried erhalten. Von der Anlage eröffnet sich ein Blick über das Tal. Ein Besuch fällt recht kurz aus, aber es lohnt sich.

weiterlesen



6. Schloss Pfaffroda

Schloss Pfaffroda in Sachsen

Schloss Pfaffroda in Sachsen

Adresse: 09526 Pfaffroda [zur Karte]

Oberhalb des Bielabachs thront das Schloss Pfaffroda. Die Anlage entstand 1512 auf einem befestigten Rittergut und brannten 20 Jahre später ab. Im 17. Jahrhundert wurde sie wieder aufgebaut und verlor im Zweiten Weltkrieg das gesamte Innenleben. Heute ist der mehrflügelige Schlossbau privat, Besucher werden auf dem Hof geduldet. Die umliegenden Täler sind sehr schön.

weiterlesen


Im Nordwesten von Chemnitz

7. Schloss Rochlitz

Schloss Rochlitz in Sachsen

Schloss Rochlitz in Sachsen

Adresse: Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz [zur Karte]

Hoch über dem Fluss Zwickauer Mulde liegt das Schloss Rochlitz. Die Burg stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut. Nach Westen besitzt sie zwei hohe Türme, die das Bild der Wehranlage prägen und einzigartig machen. Die langgezogene Kernburg beherbergt heute ein Museum. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


8. Burg Kohren, Kohren-Salis

Burg Kohren, Kohren-Salis in Sachsen

Burg Kohren, Kohren-Salis in Sachsen

Adresse: An der Burg, 04655 Kohren-Sahlis [zur Karte]

Burg Kohren liegt auf einem Sporn am westlichen Ende des gleichnamigen Ortes. Von der einst größeren, länglichen Anlage stehen heute nur noch Teile der Ringmauer und zwei identisch aussehende Bergfriede mit 10,5 Meter Durchmesser und 3,5 Meter Wandstärke. Die beiden Türme bilden eine Seltenheit, da Burganlagen mit zwei Bergfrieden in der Region nicht oft zu finden sind. Kohren stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde im Laufe der Zeit immer erweitert. Heute bildet die Anlage eine kleine Parklandschaft, die mit den beiden Türmen zum Verweilen einlädt.

weiterlesen


Kommentar verfassen