Burg Gechingen

Burg Gechingen

Burg Gechingen

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Gechingen liegt heute in einem kleinen Wäldchen an einem sacht abfallenden Sporn. Die Anlage war strategisch sehr ungünstig und durch die umliegende Topographie kaum geschützt. Heute sind nur noch der Halsgraben und Erdwälle erhalten. Gechingen wurde von dem 12. Jahrhundert bis zum 15. Jahrhundert bewohnt.

Adresse

Burg Gechingen 75391 Gechingen Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:ehemalige Burg
Burgtyp:Spornburg
Nutzung:-
Lage:480 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:09-15:30 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:offen
Eintrittspreise:frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Gechingen

Burg Gechingen liegt heute in einem kleinen Wäldchen an einem sacht abfallenden Sporn. Die Anlage war strategisch sehr ungünstig und durch die umliegende Topographie kaum geschützt.
Von der Burg ist nicht mehr viel erhalten. Zu sehen ist noch der tiefe Graben über den man heute die Burg betritt. Die Reste der Mauern fallen eher spärlich aus. Bei genauer Suche kann man noch auf eine gut erhaltene Außenmauer stoßen, die zwar zwei Meter hoch sein müsste, aber stark vergraben ist. Die Position, an der der Bergfried stand, lässt sich nicht mehr erkennen. Die Fundamente des Turmes wurden zum Teil ausgegraben, sind aber wieder unter Laub und Humus verschwunden. Es sind viele kleine Mauerreste zu entdecken, die kein zusammenhängendes Bild liefern. Nur der Graben und die Größe des Hügels geben Aufschluss darüber wie groß die Burg einst gewesen war. Viele Einwohner im Umkreis wissen nicht einmal etwas von ihrer Existenz.

Historie

Der Adel wird vom 12. bis ins 15. Jahrhundert genannt. 1440 wird ein Verkauf der Burg aktenkundig erwähnt. Weder Zerstörung noch Erbauung sind bekannt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Gechingen liegt nahe dem gleichnamigen Ort im Wald. Der Ort selber liegt östlich von Calw und ist am besten über die B296 zu erreichen. Innerorts muss man bis zum östlichen Ende durchfahren. Hier befindet sich eine Tankstelle, wo man parken sollte. Neben der Tankstelle geht eine Straße in Richtung Wald, über den Bach hinweg. Folgt man zu Fuß diesem Weg und biegt an dessen Ende links ab, gelangt man auf den Weg zur Burg. Hier läuft man immer geradeaus an dem Waldrand entlang bis nach ungefähr einem Kilometer ein Weg den Berg hinaufgeht (hinter der Kläranlage, der einzige Weg). Diesem folgend, gelangt man an eine Rechtskurve, die an beiden Seiten Aufschüttungen aufweist. Hier befindet sich bergaufwärts die Burg.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 22.11.2013, 20.01.2005


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen