Pfannenstiel

Burg Pfannenstiel

Deutschland / Baden-Württemberg

Im 13. Jahrhundert entstand auf einem Bergkamm nahe dem Tal der Bära und der Donau die Burg Pfannenstiel. Die Anlage lag auf einem Felsgrat. Sie bestand aus einer Vorburg, einem Wohnturm, einem Hof und einer Grabenanlage. Bis heute haben sich nur wenige Fundamente erhalten. Von dem Wohnturm sind die Außenmauern stehen geblieben, die sich teilweise auf mehrere Meter Höhe belaufen. Burg Pfannenstiel ist gefährlich, es gibt viele ungesicherte Abgründe!

Adresse

Burg Pfannenstiel 78567 Fridingen Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Ruine
Burgtyp:Gipfelburg
Nutzung:-
Lage:800 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:06-15:33 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:offen
Eintrittspreise:frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Pfannenstiel

Die Burg Pfannenstiel befindet sich auf einem Felsgrat inmitten tiefer Wälder. Sie bestand einst aus einer Vorburg, einem Wohnturm, einem Hof und einem Graben, der die Burg an passierbaren Stellen umgab. Von der Vorburg ist heute nur noch unter der üppigen Vegetation der eine oder andere Stein erhalten. Auch der Hof und das darin liegende Wirtschaftsgebäude sowie die sie umgebenen Mauern hat man bei Ausgrabungen nur noch aufgrund des Fundaments oder Vertiefungen im Felsen erkennen können.
Man betritt den Stumpf des Turmes und somit die Kernburg heute noch über die steile Treppe, die damals schon die Erschließung des Turms bildete. Der Ausblick über die Umgebung ist durch Bäume versperrt und beläuft sich nur auf einige kleine Schneisen. Von dem Turm selber existieren noch Teile der Außenmauern, sowie eine Innenwand. Das einst schlanke Gebäude steht auf einem Hochplateau und ist nicht gesichert und somit sehr brüchig. Die Wege und die Ruine sind im Allgemeinen sehr zugewachsen und geben dem Besucher nicht besonders viel Spielraum sich umzusehen. Die bedingten Reste lassen sich zum Teil nicht mehr erkennen und ein Rekonstruieren ist schwer. Einzig und allein die Reste des Turmes zeugen von einer kleinen Burg.
Von der Atmosphäre her hat Burg Pfannenstiel einen leicht urigen Hauch. Die wenigen Reste, der tiefe Graben und die Umgebung, sowie die Lage zeigen deutlich die Vergänglichkeit, die diese und viele andere Burgen langsam verschwinden lässt.

Historie

Erbaut wurde die Burg zwischen 1250 und 1300. 1476 war sie bereits als Ruine erwähnt. Burg Pfannenstiel wurde wahrscheinlich aufgegeben.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Pfannenstiel ist etwas schwer zu finden. Die Burg liegt bei Fridingen/Tuttlingen nahe den Bundesstraßen B14 und B311. Man folgt am besten der Hauptstraße in Fridingen, von Tuttlingen aus kommend nach Hammerschmiede. Die Straße führt durch Hammerschmiede hindurch und über eine Brücke. Etwas später kommt rechter Hand eine Brücke, über die ein Wanderweg in den Wald führt. Diesem Weg folgt man. Der Weg ist ausgeschildert. In den umliegenden Städten und Dörfern gibt es an den Hauptstraßen zahlreiche Wanderkarten.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen