Burg Luginsfeld

Deutschland / Baden-Württemberg

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Hoch über der Donau thronte einst bei Tuttlingen eine kleine Turmburg, genannt Luginsfeld. Der Name weist schon auf eine Burg zur Überwachung der Umgebung hin. Bis heute haben sich nur die Turmfundamente und ein Ringgraben erhalten. Eventuell besaß die Burg einen hölzernen Aufsatz. Luginsfeld stammt au dem 11. oder 12. Jahrhundert. Wann die Burg zerstört wurde, ist unbekannt.

Hat Burg Luginsfeld trotz Corona Lockdown offen?

Kategorie: offen
Die Burg oder das Schloss sollte zugänglich sein. Einrichtungen wie Museen, Hotels und Gastronomien sind geschlossen. Es sollte die Möglichkeit geben zumindest auf den Hof zu gelangen. Bergfriede und Türme sind vermutlich aufgrund der Enge geschlossen. Gebäude lassen sich nicht betreten.*

Bilder

Burg Luginsfeld 1
Burg Luginsfeld 2
mehr Bilder

Baubestand & Beschreibung

Hoch über der Donau thronte einst bei Tuttlingen eine kleine Turmburg, genannt Luginsfeld. Die Ruine besteht aus einem Turmstumpf mit umliegender Grabenanlage, die mit ihrer geringen Tiefe schon vom Waldweg aus auffällt. Die Burg wurde vor knapp 50 Jahren ausgegraben. Heute trifft man nur noch auf die gesicherten, viereckigen Grundmauerreste eines Turmes, der nur eine geringe Grundfläche aufzuweisen hat. Der Turm ist von einem schon stark verwittertem Graben umgeben, der sich teilweise nur noch erahnen lässt.
Bei Burg Luginsfeld handelt es sich um ein Art Turmburg, bestehend aus einem einzigen Turm ohne weitere Gebäude oder Mauern. Der Turm fällt unter die sogenannten Luginsland. Türme dieser Art dienten hauptsächlich der Überwachung der Umgebung und waren nicht zur Grenzsicherung geeignet.

Historie

Die 1949 gefundene und ausgegrabene Burg war wahrscheinlich ein Vorwerk der Wasserburg, die 1,3 Km entfernt liegt. Sie ist aus dem 11. oder 12. Jahrhundert und ist auch als Turmburg denkbar. In diesem Fall hatte der Turm wahrscheinlich einen hölzernen Aufbau und war von der Gesamthöhe an die 30m hoch.

Anfahrt

Burg Luginsfeld liegt bei Tuttlingen tief im Wald. Über die A81 Ausfahrt "Geisingen" über die B311 Richtung Meßkirch bis kurz vor dem östlichen Ortsende zum Kreisverkehr. Hier aus der Stadt kommend die dritte Abfahrt nehmen und der Schumannstr. Richtung Villensiedlung folgen. Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten auf den Waldweg zu gelangen, der parallel zum Waldrand und zum Villenviertel verläuft. Die meisten Wege gehen von dem Joseph-Haydn-Weg ab, der von der Schumannstr. abgeht. Ab dem Waldweg ist die Burg ausgeschildert. Nach zehn Minuten Fußweg kommt man an eine Verbreiterung des Weges. Hier befindet sich Richtung Tal die Ruine.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 11.02.2014, 03.05.2004


Burgen in der Umgebung

Burg Honberg

Ruine
78532 Tuttlingen
Entfernung: 1.29 km

Burg Alt-Fridingen

ehemalige Burg
78567 Fridingen
Entfernung: 7.63 km

Burg Wasserburg

ehemalige Burg
78532 Tuttlingen
Entfernung: 1.6 km

- Ifflinger Schloss

Schloss
87567 Fridingen a. d. Donau
Entfernung: 7.99 km

Burg Kallenberg

Ruine
88637 Buchheim - Tuttlingen
Entfernung: 8.69 km

Burg Granegg, Graneck

Ruine
78592 Egesheim
Entfernung: 13.98 km

Burg Aach

Ruine
78267 Aach
Entfernung: 15.61 km

Burg Pfannenstiel

Ruine
78567 Fridingen
Entfernung: 10.11 km

Burg Wildenstein

Burg
88637 Leibertingen
Entfernung: 14.37 km

Burg Werenwag

Halbruine
88631 Beuron-Langenbrunn
Entfernung: 16.52 km
schließen

*Anmerkung
Die Angaben bzgl. Öffnungszeiten im Lockdown sind ohne Gewähr. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen alle Burgen versucht zu kontaktieren und zu kategorisiert. Burgenarchiv.de und der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit. Bitte beachten Sie zudem, dass Privatgrundstücke weiterhin nicht betreten werden dürfen. Diese Angaben sind nur als Empfehlungen zu sehen. Sie erhalten hiermit keine Rechte, die über die Gesetzeslage hinausgehen. Bitte halten Sie sich an die Vorschriften (auch mit UAVs) und wahren Sie bitte die Privatsphäre der Besitzer. Sollten Sie weitere Informationen haben oder mehr wissen, würden wir uns über eine Mail freuen: Hier klicken Danke!

Kommentar verfassen