Bretten

Burg Bretten

Burg Bretten

Deutschland / Baden-Württemberg

Vor der Entstehung Brettens wurde an einer Handelskreuzung eine kleine Turmburg errichtet. Aus dieser bildete sich im 12. Jahrhundert eine Burganlage mit umliegendem Ort. Im 13. und 14. Jahrhundert wuchs die Stadt schnell an und es wurde eine Kirche benötigt. Die Burg wurde abgebrochen und eine Kirche entstand an selbiger Stelle. Der Bergfried wurde in der Kirche verbaut und dient heute als Kirchturm. Der Turm ist der letzte Rest der einstigen Burg. Tagsüber kann man die Kirche betreten und noch romanische Fenster erkennen.

Burg Bretten
Burg Bretten

Adresse

Burg Bretten 75015 Bretten Parken: im Ort, kostenpflichtig

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Stadtburg
Nutzung: Kirche
Lage: 170 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 05:08-17:27 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Bretten

Der Bergfried der einstigen Stadtburg, die einst in Bretten stand, dient heute als unterer Teil des Kirchturms und wird durch einen weißen Anstrich deutlich vom Rest des Kirchturmes farblich hervorgehoben. Man erkennt noch die gotischen kleinen Fenster und die mächtigen Mauern, die bis in den Innenraum der Kirche hineinragen. Eine Innenbesichtigung des Turmes ist nicht möglich. Seine leicht schrägen Wände lassen auf eine eher schlichte Baukunst schlussfolgern. Die eingeschränkten Besichtigungsmöglichkeiten sorgen für einen kurzen Besuch, der sich anschließend eher auf die Altstadt verlagert.
Neben dem Bergfried gibt es weitere mittelalterliche Bauwerke in der Stadt zu sehen. Unter anderem sind Bereiche der Stadtmauer stehen geblieben. Zu diesen gehören zwei Türme. Der Pfeiferturm, einer der beiden Türme, war einst Element der Stadtmauer und prunkt mit Efeu bewachsen an der Hauptstraße. Den Schlüssel für den Turm gibt es in der Touristeninformation am Marktplatz.

Historie

Die Kirche wurde zwischen 1350 und 1400 erbaut. Ein romanischer Bergfried ist der Rest einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Stadtburg, die vor der Entstehung des Ortes an dieser wichtigen Handelskreuzung stand. Schon zum Ende des Mittelalters wurde der Turm in die Kirche integriert und dient seitdem als Kirchturm.

Anfahrt

Die Reste der Burg und Stadtmauer befinden sich inmitten der Stadt Bretten. Stadt und Burg liegen unweit von Karlsruhe und sind von allen Seiten über die B293, B294 und die B35 zu erreichen. Die große Stadtkirche steht auf den Resten der Burg. Das Gebäude ist nicht zu verfehlen.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Bretten erwähnt:

Ravensburg, Stocksberg

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 23.10.2013, 21.10.2004


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen