Schloss Mespelbrunn

Schloss Mespelbrunn
Deutschland / Bayern

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Schloss Mespelbrunn liegt inmitten malerischer Wälder an einem kleinen Bach im Spessart, südöstlich von Aschaffenburg. Das schöne Renaissance-Wasserschloss, das im 15. Jahrhundert erbaut wurde, ist seit langer Zeit ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus aller Welt. Die Anlage ist eine Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur und hat im Laufe der Jahrhunderte mehrere bauliche Veränderungen erfahren.
Schloss Mespelbrunn ist heute in Privatbesitz, jedoch für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet regelmäßige Führungen durch die Innenräume und den Schlosspark an. Die Besucher können die gut erhaltene Architektur bewundern und die Geschichte des Schlosses durch informative Führungen erfahren.
Das Wasserschloss hat neben seiner historischen auch eine kulturelle Bedeutung und diente beispielsweise als Kulisse für den berühmten Film "Das Wirtshaus im Spessart" aus dem Jahr 1958. Der Film war ein großer Erfolg und trug dazu bei, das Schloss und die Region um Mespelbrunn als Touristenziel zu etablieren.
Zusammenfassend ist Schloss Mespelbrunn ein faszinierendes Reiseziel für Besucher, die sich für Geschichte, Architektur und Kultur interessieren. Es bietet eine einzigartige Gelegenheit, in die Vergangenheit zu reisen und die Schönheit und den Charme eines Renaissance-Wasserschlosses zu erleben. Die herrliche Umgebung und der Spessart laden neben dem Schloss noch zum Wandern und Verweilen ein.

Best-of-Listen

Schloss Mespelbrunn wird in folgenden Artikeln erwähnt:
Die Schlösser und Burgen um Aschaffenburg
Die 50 schönsten Schlösser und Burgen um Frankfurt am Main
Die schönsten Schlösser und Burgen in Deutschland

Bilder

Adresse, Karte & Parken


Schloss Mespelbrunn
Schloßallee
63875 Mespelbrunn

Parken: Es gibt für Schloss Mespelbrunn einen kostenlosen Parkplatz. Von hier beläuft sich der Fußweg zur Anlage auf 400 m.

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Schloss
Burgtyp: Wasserburg
Nutzung: Gastronomie, Museum
Lage: 296 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 06:42-20:05 Uhr Info

Baubestand & Beschreibung

Schloss Mespelbrunn

Schloss Mespelbrunn befindet sich in dem kleinen, engen, malerischen Tal des Krebsbachs, südöstlich des gleichnamigen Ortes. Die ehemalige Wasserburg wurde zu einem repräsentativen Renaissanceschloss umgebaut, steht aber bis heute in einem aufgestauten See, der durch den Krebsbach gespeist wird und der Anlage ein charakteristisches Aussehen verleiht. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden abseits des Schlosses mehrere Wirtschaftsgebäude und Gartenanlagen, die die Umgebung prägen.

Die schöne Frontfassade von Schloss Mespelbrunn gehört zu den meist fotografierten Motiven im Spessart.
Die schöne Frontfassade von Schloss Mespelbrunn gehört zu den meist fotografierten Motiven im Spessart.

Schloss Mespelbrunn weist einen viereckigen Grundriss auf, der an der Nordwestecke und an der Südostecke jeweils einen kleinen Wehrturm beherbergt. Die Westseite wird durch einen hohen, runden und eindrucksvollen Bergfried geprägt. Zentral befindet sich ein Hof, der von einem hufeisenförmigen, zum Bergfried hin offenen Gebäudekomplex umgeben ist.
An der Südwestecke liegt der Zugang zum Schloss, der unter anderem durch den Bergfried flankiert wurde. An dem reich verzierten Tor lassen sich noch die Aussparungen und Rollen der ehemaligen Zugbrücke erkennen.
Der Beginn des Schlosses Mespelbrunn liegt in einer Wasserburg um 1430. Aus dieser Zeit stammen der Bergfried und der Palas an der Nordseite. Der Palas wurde später mit einem Treppenturm versehen. Diesem folgten die Gebäude an der Ost- und an der Südseite, die heute von den Nachfahren der Echter bewohnt sind.

Der wunderschöne Schlosshof von Schloss Mespelbrunn weist unzählige kleine Details und Besonderheiten auf. Das Schloss wird mit viel Liebe erhalten.
Der wunderschöne Schlosshof von Schloss Mespelbrunn weist unzählige kleine Details und Besonderheiten auf. Das Schloss wird mit viel Liebe erhalten.

Schloss Mespelbrunn lässt sich heute nur zusammen mit einer 45 minütigen Führung besuchen. Diese beginnt auf dem Burghof und führt durch den Rittersaal im Erdgeschoss des ehemaligen Palas und in mehrere Räume im Obergeschoss. Neben der Geschichte von Mespelbrunn wird auf zahlreiche Lebensgewohnheiten der Menschen im Spätmittelalter eingegangen, sowie auf sehr seltene und teure Ausstellungsstücke und Exponate.

Der Bergfried ist stummer Zeuge der mittelalterlichen Burg, die hier einst stand. Heute gibt er Schloss Mespelbrunn sein unvergleichliches Aussehen. Gut zu erkennen, ist der Eingang in luftiger Höhe.
Der Bergfried ist stummer Zeuge der mittelalterlichen Burg, die hier einst stand. Heute gibt er Schloss Mespelbrunn sein unvergleichliches Aussehen. Gut zu erkennen, ist der Eingang in luftiger Höhe.

Von der Atmosphäre her ist Schloss Mespelbrunn sehr angenehm und einladend. Das malerische Schlösschen im See und die umliegende enge Tallandschaft lassen das Areal leicht abgeschieden und somit sehr friedlich wirken.

Historie

Am 1. Mai 1412 schenkte Erzbischof Johann von Mainz dem Ritter Hamann Echter den "Platz zum Espelborn", die heutige Region Mespelbrunn, die damals größtenteils unerschlossen war und nur aus Wald bestand. Hamann Echter begann mit dem Bau eines unbefestigten Weiherhauses, das sein gleichnamiger Sohn aufgrund der Raubzüge der Hussiten 1427 mit Mauern und Türmen ausbauen ließ. Es entstand in der darauf folgenden Zeit eine kleine Wasserburg, deren älteste Teile der Palas und der Bergfried sind. Das heutige Aussehen von Schloss Mespelbrunn stammt größtenteils aus der Umbauphase von 1569 durch Peter Echter von Mespelbrunn und seiner Frau Gertraud von Adelsheim.
Im Laufe der darauf folgenden Zeit bekleideten derer von Mespelbrunn zahlreiche hohe Ämter. So wurde Julius Echter Fürstbischof in Würzburg und Herzog in Franken. 1576 wurde ein Spital nach ihm benannt, 1583 gründete er die Universität Würzburg. Es begann der Ausbau der mächtigen Festung Marienberg.
Im Dreißigjährigen Krieg erlosch die männliche Linie der Echter. Maria Ottilia, die letzte Echterin, heiratete Phillip Ludwig von Ingelheim 1648. Die beiden Wappen der Familien wurden zusammengelegt und ergaben ein neues. Die Familie " Grafen von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn" bewohnt noch heute den Südflügel des Schlosses. Der Nordflügel ist seit Ende des zweiten Weltkriegs teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich.

Eintritt und Öffnungszeiten

Stand: 2023
Eintrittspreise oder Öffnungszeiten nicht mehr aktuell? Hier bitte einreichen.
Öffnungszeiten: Saisonal
April bis Anfang November:
Garten: offen
Mo-Sa:
9.30-17.00 Uhr
16.30 Uhr letzter Einlass
Eintrittspreise: Garten: frei
Burg: Führung
Erwachsene: 6,00€
Studenten: 3,50€
Schüler: 3,50€
Die Führung dauert 40 Minuten.

Parkplatz:
PKW: 2,00 €
Bus: 3,00 €
Website: Schloss-Mespelbrunn.de

Anfahrt

Mit dem Auto: Von Frankfurt am Main aus nehmen Sie die A3 in Richtung Würzburg und nehmen die Ausfahrt 66-Aschaffenburg-Ost. Folgen Sie der B26 in Richtung Mespelbrunn. Das Schloss ist ausgeschildert und befindet sich etwa 5 km von Mespelbrunn entfernt.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Nehmen Sie den Zug nach Aschaffenburg und steigen Sie am Hauptbahnhof aus. Von dort aus können Sie den Bus 44 Richtung Mespelbrunn bis zur Haltestelle Mespelbrunn Schloss nehmen. Die Fahrtzeit beträgt etwa 25 Minuten. Es gibt auch die Möglichkeit, ein Taxi vom Bahnhof Aschaffenburg aus zu nehmen, das Schloss ist etwa 20 km entfernt.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Sonstige Einrichtungen

Wichtige Information zum Parken

Es muss beim Einfahren auf den Parkplatz am Automaten direkt an der Schranke passend bezahlt werden. Der Automat wechselt nicht. Nehmen Sie die Parkgebühr am besten direkt passend mit. Ansonsten kommen Sie nicht auf den Parkplatz. Es gibt außerhalb des Parkplatzes im Umfeld keine Parkmöglichkeiten.

Gastronomie


Die Gastronomie lädt mit Biergarten zu einem Moment der Rast ein.
Die Gastronomie lädt mit Biergarten zu einem Moment der Rast ein.

In einem der anliegenden Wirtschaftsgebäuden befindet sich eine Gastronomie mit Außenbereich und Blick auf das Schloss.

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Mespelbrunn erwähnt:

Burg Trimburg, Burg und Festung Marienberg

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 11.03.2023, 04.05.2008


Burgen in der Umgebung

Burg Wildenstein

Ruine
63863 Eschau-Wildenstein
Entfernung: 8.6 km

Burg Kollenburg

Festung, Ruine
97903 Collenberg-Fechenbach
Entfernung: 15.04 km

Schloss Johannisburg

Schloss
63739 Aschaffenburg
Entfernung: 14.22 km

Burg Henneburg, Henneberg

Ruine
97909 Stadtprozelten
Entfernung: 15.16 km

Burg Clingenburg

Ruine
63911 Klingenberg
Entfernung: 16.23 km

Burg Freudenberg

Ruine
97896 Freudenberg
Entfernung: 18.51 km
schließen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen