Rerik

Burg Rerik

Burg Rerik

Deutschland / Mecklenburg-Vorpommern

Arkona und Rerik sind die einzigen beiden bekannten Wallanlagen in Mecklenburg-Vorpommern, die direkt am Meer lagen. Als man die Überreste 1935 entdeckte, war man der Meinung den sagenumwobenen Handelsplatz Rerik entdeckt zu haben, worauf hin die Stadt umbenannt wurde. Rerik hieß früher Alt Gaarz. Heute weiß man, dass es woanders lag und es sich bei dem Wall um die letzten Reste einer größeren Burganlage handelt, die sich mittlerweile großflächig vom Meer abgetragen wurde. 1164 ist die Burg schon nicht mehr existent. Bis heute hat sich nur ein Hügel des Südwalls erhalten, der bestiegen werden kann.

Burg Rerik 1
Burg Rerik 2

Baubestand & Beschreibung

Arkona und Rerik sind die einzigen beiden bekannten Wallanlagen in Mecklenburg-Vorpommern, die direkt am Meer lagen. Von der ehemaligen, länglichen Burg sind heute nur noch die Hälfte der einstigen Kernburg und ein Stück des Grabens vorhanden. Bei der Expansion Reriks wurde im Laufe der Jahrhunderte die ehemalige Vorburg und die meisten Teile des Grabens überbaut. Von der anderen Seite aus wurde die Kernburg durch die stetige Strömung der Ostsee im Laufe der Jahrhunderte weggespült.
Der Besucher hat heutzutage die Möglichkeit den Wallberg mit Hilfe einer Treppe zu besteigen und von oben die weite Aussicht über Meer und Land zu genießen. Der Wall wirkt wie eine mit Gras bewachsene Düne und gibt kaum Aufschluss über den Verbleib der alten Burganlage. Da sich die Burg auf einer sehr engen Landzunge befindet, liegt die Vermutung nah, dass sich die Anlage eventuell auf einer Insel befand, bzw. von einem Wassergraben umgeben war.

Historie

Neben dem Burgwall von Arkona ist Rerik der einzig bekannte Wall in Mecklenburg-Vorpommern, der direkt am Meer liegt. Er wurde durch die See weitgehend abgetragen, so dass Reste des Walls und des Grabens nur bedingt erhalten sind. Nach den Untersuchungen von 1935 durch R. Beltz und weiteren in den Jahren 1995-1997 durch die Denkmalschutzbehörde, lag die Burg in einer Siedlung und wurde als Fluchtburg genutzt. Die ehemalige Vorburg ist stark überbaut. Bei den Untersuchungen im Jahre 1935 ging man davon aus den sagenumwobenen Handelsplatz ""Reric" gefunden zu haben, woraufhin die Stadt, die bis dahin den Namen Alt Gaarz trug, am 1.4.1938 umbenannt wurde. Nach heutigen Erkenntnissen lag das "Reric" südlich der Wismarbucht. Der Ort selber wurde nach der Zerstörung der Burg im Jahre 1164 durch Heinrich den Löwen als deutsches Dorf errichtet.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die ehemalige Burg Rerik liegt direkt am Strand des gleichnamigen Kurortes.Über die A20 Ausfahrt "Kröpelin" oder "Neukloster" nach Neubukow und weiter Richtung Kühlungsborn. Hinter Neubukow weiter Richtung Rerik. In Rerik der Ausschilderung zur Seebrücke folgen. Die Wallanlage der Burg befindet sich direkt neben der Seebrücke an der "Dünenstraße".

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 07.10.2005


Burgen in der Umgebung

Burg Büttelkow

ehemalige Burg
18230 Büttelkow
Entfernung: 7.06 km

Burg Poel

ehemalige Burg, Festung
23999 Insel Poel
Entfernung: 16.74 km

Burg Neubukow

ehemalige Burg
18233 Neubukow
Entfernung: 8.98 km

Burg Ilow

ehemalige Burg
23974 Hagebök-Ilow
Entfernung: 16.94 km

Burg Neuburg

ehemalige Burg
23974 Neuburg
Entfernung: 17.82 km

Burg Passee

ehemalige Burg
23992 Passee
Entfernung: 19.59 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen