Die schönsten Schlösser und Burgen um Hildesheim

Die Schlösser und Burgen um Hildesheim

Egal ob Schlösser, Burgen oder Festungen - jede dieser Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme. Laut Experten gab es einst über 25.000 Wehrbauten und Rittersitze in Deutschland. So finden sich auch diese 9 Schlösser, Burgen und Festungen um Hildesheim, die zu einer Wanderung, einer Radtour oder dem einfachen Besuch einladen. Viel Spaß beim Durchforsten und Stöbern. Die Wehranlagen warten auf ihre Entdeckung!



Übersichtskarte


 

Im Osten von Hildesheim

1. Schloss Oelber

Schloss Oelber in Niedersachsen

Schloss Oelber in Niedersachsen

Adresse: Rittergut 1, 38271 Baddeckenstedt [zur Karte]

In einem kleinen Seitental, südwestlich von Braunschweig steht inmitten eines ausgedehnten Schlossgartens das Schloss Oelber. Die schöne Anlage ist aufgrund ihrer kreisrunden Form eine absolute Seltenheit in Deutschland. Heute ist sie privat, kann aber zum Teil besucht werden.

Ursprünglich stand Schloss Oelber inmitten von Wassergräben und besaß eine Zugbrücke. Die alte Burg wurde im 16. Jahrhundert gegen den heutigen Renaissancebau ausgetauscht. Der mächtige Turm ist kein Bergfried, sondern ein Treppenturm, der durch den Umbau dem Schloss einen Burgcharakter geben soll.

Schloss Oelber bildet heute das östliche Ende des Ortes. Von außen ergeben sich viele Einblicke in das Grundstück. Vorbeischauen lohnt sich. Da sie privat ist, kann es aber vorkommen, dass eine Begehung des Grundstücks nicht möglich ist.

weiterlesen


2. Burg Lichtenberg

Burg Lichtenberg in Niedersachsen

Burg Lichtenberg in Niedersachsen

Adresse: 38228 Salzgitter-Lichtenberg [zur Karte]

Die aus der Mitte des 12. Jahrhunderts stammende Burg Lichtenberg liegt auf einem Gipfel hoch über dem gleichnamigen Ort. Sie war unter anderem Aufenthaltsort von Kaiser Otto IV . von Braunschweig und weiteren wichtigen Persönlichkeiten, so dass eine weitläufige, schöne Burganlage entstand. 1552 wurde sie zerstört und in der Neuzeit ausgegraben. Es haben sich die Fundamente des Torturm, einiger Gebäude, des Palas und der äußeren Zwingermauer erhalten. Die Zwingermauer weist mehr als zehn halbrunde Türme auf. Die Überreste sind trotz des schlechten Erhalts sehr interessant. Man stößt unter anderem auf originales Straßenpflaster. In die Mitte wurde auf den vermuteten Bergfried ein Aussichtsturm zur besseren Übersicht der Anlage errichtet. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


Im Südosten von Hildesheim

3. Burg Wohldenberg

Burg Wohldenberg in Niedersachsen

Burg Wohldenberg in Niedersachsen

Adresse: 31188 Holle-Wohldenberg [zur Karte]

Burg Wohldenberg liegt auf einem Sporn südlich des gleichnamigen Ortes. Die Anlage aus dem 12. Jahrhundert ist heute privat, kann aber besichtigt werden. In der Vorburg haben sich zwei Gebäude erhalten, die heute bewohnt sind und im 18. Jahrhundert erneuert wurden. In der Kernburg sind die Überreste eines Gebäudes und der wiederaufgebaute Bergfried zu finden, von dessen Spitze sich eine schöne Aussicht in alle Richtungen eröffnet. Von der Anlage haben sich nur wenige Reste erhalten. Dennoch lädt die Burg zu einem Besuch ein.

weiterlesen


4. Burg Seesen, Sehusa

Burg Seesen, Sehusa in Niedersachsen

Burg Seesen, Sehusa in Niedersachsen

Adresse: 38723 Seesen [zur Karte]

Burg Seesen liegt im gleichnamigen Ort in einer schönen Parklandschaft. Von der Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert hat sich ein Wohnturm erhalten, der vier Stockwerke aufweist und 1592 um einen Treppenturm erweitert wurde. Der eindrucksvolle Turm mit seinen 2,75 Meter breiten Mauern ist heute Teil des Amtsgerichts. Eine Besichtigung ist nur von außen möglich. Wege im Park ermöglichen die Umrundung der Wasserburg. Vertiefungen in der Umgebung weisen auf den Wassergraben hin. Auch wenn ein Besuch relativ kurz ausfällt, lohnt es sich.

weiterlesen


5. Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Adresse: Kaiserbleek 6 , 38640 Goslar [zur Karte]

Inmitten eines ausgedehnten Parks liegt am südlichen Ende der gleichnamigen Stadt die Kaiserpfalz Goslar. Der schöne Gebäudekomplex ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes und einer der besterhaltenen Profanbauten Deutschlands.

Ursprünglich war die Kaiserpfalz bedeutend größer. Viele Bauwerke gingen aber im Laufe der Zeit verloren. An ihre Stelle trat ein ausgedehnter Park. Der Pfalzbau beherbergt heute ein Museum mit interessanten Ausstellungsstücken.

Kaiserpfalz Goslar bietet zusammen mit der Altstadt und den eindrucksvollen Resten der Stadtbefestigung genug Stoff für einen Tagesausflug. Es lohnt sich!

weiterlesen



Im Süden von Hildesheim

6. Burg Greene

Burg Greene in Niedersachsen

Burg Greene in Niedersachsen

Adresse: 37547 Kreiensen-Greene [zur Karte]

Oberhalb des Flusses Leine liegt auf einem einzelnen Sporn die Burg Greene. Von der Anlage sind die Vorburg und die Kernburg mit äußerer Ringmauer, Toren, Grabenanlage und Bergfried erhalten geblieben. Die Gebäude sind größtenteils verschwunden. Nur der eindrucksvolle, 24 Meter hohe Bergfried mit 2,8 Meter dicken Mauern ist noch vorhanden. Die Burg lädt heute mit ihrer leichten Abgeschiedenheit, der Ruhe und einer weiten Aussicht zu einem Besuch ein.

weiterlesen


Im Westen von Hildesheim

7. Burg und Schloss Marienburg

Burg und Schloss Marienburg in Niedersachsen

Burg und Schloss Marienburg in Niedersachsen

Adresse: Marienberg, 31171 Nordstemmen [zur Karte]

Schloss Marienburg gehört wohl zu den bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Im 19. Jahrhundert errichtete man in der aus dem 8. Jahrhundert stammenden Wall- und Fliehburg das Schloss Marienburg.

Die ursprüngliche Wallburg nahm eine Größe von 6 Hektar ein und beherbergte wahrscheinlich eine Siedlung. Ihre exponierten Spornlage ließ sich zu dieser Zeit gut verteidigen. Vermutlich wurde sie als sächsische Befestigung gegen Karl den Großen errichtet. Im Laufe des Mittelalters wurde die Wallburg überflüssig und man gab sie auf.

Das 1866 hier errichtete Schloss Marienburg steht im Zentrum der ehemaligen Kernburg. Von der mittelalterlichen Burg hat sich nur der äußere Wall erhalten.

Schloss Marienburg wurde im neogotischen Stil errichtet und erinnert an eine Mischung aus Schloss Neuschwanstein, der Marksburg und einer idealen Festung aus der frühen Neuzeit. Der bunte Mix sorgt an jeder Ecke für neue Überraschungen und lädt zu einem Besuch ein. Die weitläufige Anlage lockt jährlich zahlreiche Touristen an. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


8. Festung und Burg Coppenbrügge

Festung und Burg Coppenbrügge in Niedersachsen

Festung und Burg Coppenbrügge in Niedersachsen

Adresse: 31863 Coppenbrügge [zur Karte]

1303 begann man mit der Errichtung der Burg Coppenbrügge im gleichnamigen, 300 Jahre älteren Ort. Die kleine Wasserburg wurde mit einem hohen Wall ausgestattet und bekam gegen 1512 das eindrucksvolle Tor, sowie die Festungselemente hinzu.

Von der Anlage haben sich zahlreiche Reste erhalten. In dem ehemaligen Palas befindet sich heute ein Museum. Ein Rundweg gibt die Möglichkeit die Burg einmal vollständig zu umrunden. Der Wall ist noch heute an einigen Stellen unüberwindbar. Obwohl die Anlage sehr klein erscheint, lohnt sich ein Besuch, da sie von ihrer Bauart her nahezu einzigartig ist.

weiterlesen


Kommentar verfassen