Die schönsten Schlösser und Burgen um Berlin

Die Schlösser und Burgen um Berlin

Egal ob Schlösser, Burgen oder Festungen - jede dieser Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme. Laut Experten gab es einst über 25.000 Wehrbauten und Rittersitze in Deutschland. So finden sich auch diese 14 Schlösser, Burgen und Festungen um Berlin, die zu einer Wanderung, einer Radtour oder dem einfachen Besuch einladen. Viel Spaß beim Durchforsten und Stöbern. Die Wehranlagen warten auf ihre Entdeckung!



Übersichtskarte


 

Im Nordosten von Berlin

1. Burg Hohenfinow

Burg Hohenfinow in Brandenburg

Burg Hohenfinow in Brandenburg

Adresse: 16248 Hohenfinow [zur Karte]

Burg Hohenfinow wurde ursprünglich zum Schutz eines Flussübergangs im 13. Jahrhundert errichtet. Heute ist nur noch das Burgplateau existent, das aufgrund von umliegenden Privatgeländern kaum erreichbar ist. Aus dem öffentlichen Raum ist der Burgberg gut zu erkennen. Der Burghügel bot genug Platz für eine größere Anlage.

weiterlesen


2. Burg Oderburg, Bärenkasten

Burg Oderburg, Bärenkasten in Brandenburg

Burg Oderburg, Bärenkasten in Brandenburg

Adresse: 16248 Oderberg [zur Karte]

Burg Oderburg wurde ursprünglich als slawische Zollburg auf einer Insel errichtet. Später diente sie als Grenzburg zu Pommern und wurde mit drei Meter dicken und acht Meter hohen Mauern ausgestattet. Heute liegt die Anlage inmitten einer Schrebergartensiedlung und ist privat. Teile der Außenmauer lassen sich ablaufen und begutachten.

weiterlesen


3. Burg Angermünde

Burg Angermünde in Brandenburg

Burg Angermünde in Brandenburg

Adresse: 16278 Angermünde [zur Karte]

Die Burg Angermünde wurde wahrscheinlich im 12. Jahrhundert errichtet. In ihrem Schutz entstand nach 1230 die gleichnamige Stadt. Heute sind von der Anlage nur noch die Außenmauern erhalten. Sie bestehen aus Backstein, die Fundamente aus Findlingen und Feldsteinen.

weiterlesen


4. Burg Stolper Turm, Grützpott

Burg Stolper Turm, Grützpott in Brandenburg

Burg Stolper Turm, Grützpott in Brandenburg

Adresse: 16278 Stolpe [zur Karte]

Der Stolper Turm liegt auf einer Erhöhung direkt über der Oder. Er wurde von den Dänen im 12. Jahrhundert auf einer slawischen Wallburg errichtet. Der dicke und eindrucksvolle Turm beherbergte mehrere Stockwerke mit Wohnmöglichkeiten. Aufgrund eines fehlenden Innenlebens ist er heute nicht besuchbar. Von dem Burgberg aus eröffnet sich eine weite Aussicht über das Odertal und die Umgebung.

weiterlesen


5. Burg Greiffenberg

Burg Greiffenberg in Brandenburg

Burg Greiffenberg in Brandenburg

Adresse: 16278 Greiffenberg [zur Karte]

Burg Greiffenberg wurde wahrscheinlich im 13. Jahrhundert errichtet. Die Anlage steht auf einem kleinen Hügel am nordöstlichen Ende des Ortes. Die Burg war ursprünglich aus Backstein. Heute stehen noch Reste des Tors, der äußeren Wehrmauern und eines Turms. Zudem lassen sich noch Bodenfundamente von Gebäuden erkennen. Von dem Burghügel eröffnet sich eine weite Sicht über die flache Umgebung, die zum Verweilen einlädt.

weiterlesen



Im Südosten von Berlin

6. Burg Storkow

Burg Storkow in Brandenburg

Burg Storkow in Brandenburg

Adresse: 15859 Storkow [zur Karte]

Burg Storkow ist eine mittelalterliche, rechteckige Niederungsburg und gehört zu den ältesten Burgen Ostbrandenburgs. Die kleine Anlage wurde nach 2000 aufwändig restauriert und wiederhergestellt. Heute beherbergt die kleine, hübsche Burg ein Museum.

weiterlesen


7. Burg Beeskow

Burg Beeskow in Brandenburg

Burg Beeskow in Brandenburg

Adresse: 15848 Beeskow [zur Karte]

Burg Beeskow stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde als Grenzburg errichtet. Die schöne Backsteinburg wurde nach der Wende saniert und rekonstruiert. Der massive Turm beherbergt heute zahlreiche Exponate zur Stadt und Burg. Von der Turmspitze eröffnet sich ein weitreichender Blick über die Stadt und Umgebung.

weiterlesen


8. Burg Friedland

Burg Friedland in Brandenburg

Burg Friedland in Brandenburg

Adresse: 15848 Friedland [zur Karte]

Burg Friedland ist eine Wasserburg aus Backstein, die nach 2000 ausgiebig saniert wurde. Die Anlage stammt aus dem Ende des 13. Jahrhunderts und beherbergt heute ein Museum. Der große Hof lädt zum Verweilen und Erkunden ein.

weiterlesen


Im Südwesten von Berlin

9. Burg Eisenhardt, Belzig

Burg Eisenhardt, Belzig in Brandenburg

Burg Eisenhardt, Belzig in Brandenburg

Adresse: 14806 Belzig [zur Karte]

Burg Eisenhardt, auch Belzig genannt, stammt ursprünglich aus dem 9. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert errichtete man an selbiger Stelle eine neue Burg, die später zu einer der größten Backsteinfestungen Brandenburgs wurde. Heute ist die wiederaufgebaute und sanierte Festung Eisenhardt ein Touristenmagnet, der vor allem am Wochenende großen Zulauf findet. Markantestes und größtes Gebäude der Burg ist der alte Bergfried.

Durch ihre Weitläufigkeit verliert sich der Besucherstrom etwas, sodass man sich recht ungestört auf der Anlage bewegen kann. Burg Eisenhardt gehört zu den schönsten Schlössern und Burgen im Norden von Deutschland.

weiterlesen


10. Burg Rabenstein

Burg Rabenstein in Brandenburg

Burg Rabenstein in Brandenburg

Adresse: 14806 Raben [zur Karte]

Inmitten dichter Wälder liegt auf einem Sporn die Burg Rabenstein. Die Anlage stammt aus dem 9. Jahrhundert, wurde aber im 12. Jahrhundert vollständig erneuert. Sie ist eine typische Spornburg mit Bergfried, flankiertem Tor und einer weitläufigen Vorburg. Der Burgtyp ist eine Seltenheit in Brandenburg. Der gute Erhalt und die aufwändige Pflege geben Rabenstein das Auftreten einer sehenswerten Ritterburg.

weiterlesen



11. Schloss Wiesenburg

Schloss Wiesenburg in Brandenburg

Schloss Wiesenburg in Brandenburg

Adresse: 14827 Wiesenburg [zur Karte]

Die Wiesenburg stammt aus dem 11. Jahrhundert und war ursprünglich eine Wasserburg mit drei Grabenanlagen. Im 15. Jahrhundert baute man sie zu einem repräsentativen Schloss um. Heute erinnert nur noch der Bergfried an die mittelalterliche Anlage. Das Schloss dient als Veranstaltungsort und beherbergt eine Gastronomie. Über den Schlosspark lässt sich die Wiesenburg einmal vollständig umrunden.

weiterlesen


12. Burg Ziesar

Burg Ziesar in Brandenburg

Burg Ziesar in Brandenburg

Adresse: 14793 Ziesar [zur Karte]

Burg Ziesar stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Die Backsteinburg auf einer Anhöhe war lange Zeit im Besitz von Bischöfen und wurde zu einer stattlichen Residenz ausgebaut. Sehenswürdigkeiten sind der große Bergfried und die gotische Kapelle, in der Wandmalereien und Ordenszeichen gefunden wurden. Nach 2000 hat man begonnen Burg Ziesar aufwändig zu sanieren, so dass sie heute in neuen Glanz erstrahlt.

weiterlesen


Im Westen von Berlin

13. Festung Spandau, Spandauer Zitadelle

Festung Spandau, Spandauer Zitadelle in Berlin

Festung Spandau, Spandauer Zitadelle in Berlin

Adresse: Am Juliusturm, 13599 Berlin [zur Karte]

Die Festung Spandau ist die einzige erhaltene Burg in Berlin. 1197 wird die Anlage das erste Mal genannt und im Laufe der Zeit zu einer großen, typischen Festung mit Eckbastionen ausgebaut. Sie liegt, genau wie die mittelalterliche Wasserburg in der Havel und ist von mehreren Grabenanlagen umgeben.

Heute beherbergt sie Museen und Gastronomien. Hauptaugenmerk und letzter Bestandteil der mittelalterlichen Burg ist der Bergfried, der eine lange Zeit als Tresor des Reichskriegsschatzes diente. Aufgrund der Weitläufigkeit und dem guten Erhalt lohnt sich ein ausgiebiger Besuch.

weiterlesen


Im Nordwesten von Berlin

14. Burg Vehlefanz, Bosselberg

Burg Vehlefanz, Bosselberg in Brandenburg

Burg Vehlefanz, Bosselberg in Brandenburg

Adresse: 16727 Oberkrämer-Vehlefanz [zur Karte]

Die Burg Vehlefanz bei Oranienburg ist eine typische Mottenburg, d.h. ein künstlich geschaffener Hügel mit einem Ringgraben. Auf dem Hügel stand ein Turm, der heute nicht mehr existent ist. Nur der Hügel erinnert an den Standort einer Burg. Der Ringgraben, der die Burg umgab, ist fast vollständig verschwunden. Es handelte sich um einen sieben Meter breiten Wassergraben.

weiterlesen


Kommentar verfassen