Burg Freienwalde, Weinberg

Burg Freienwalde, Weinberg

Deutschland / Brandenburg

Inhaltsverzeichnis

Adresse, Karte & Parken


Karte öffnen

Burg Freienwalde, Weinberg
16259 Bad Freienwalde

Parken: Im angrenzenden Ort zu Burg Freienwalde, Weinberg gibt es zahlreiche, kostenlose Parkmöglichkeiten. Von hier beläuft sich der Fußweg zur Anlage auf 250 m.

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 27 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 04:43-21:26 Uhr Info

Kurz & gut

Auf einem kleinen Sporn oberhalb des gleichnamigen Ortes stand im 12. Jahrhundert die Burg Freienwalde. Im 19. Jahrhundert errichtete man auf der nicht mehr existenten Burg eine künstliche Ruine, die heute als Aussichtspunkt dient. Von der Burg sind nur noch Überreste des Grabens zu erkennen.

Best-of-Listen

Burg Freienwalde, Weinberg wird in folgenden Artikeln erwähnt:
Die Schlösser und Burgen um Berlin

Bilder

Burg Freienwalde, Weinberg 1
Burg Freienwalde, Weinberg 2

Baubestand & Beschreibung

Die Burg Freienwalde befindet sich oberhalb einer kleinen Villensiedlung aus der Jahrhundertwende auf einem auslaufendem Berggrat und bot anscheinend eine strategisch gute Verteidigungslage. Um die Reste betretbar zu machen, wurde der Berg zur einer Seite hin etwas aufgeschüttet, so dass sich heute neben dem Halsgraben ein Weg befindet, der dem Besucher einen Zugang liefert. Ein Blick nach links, beim Erreichen der Burg, verrät den nicht besonders tiefen Halsgraben, der Burg vom Berg trennte.
Das Burggelände besteht aus einem Plateau, das heute eine wesentlich später entstandene künstliche Ruine trägt. Der Größe des Plateaus nach zu urteilen, war Burg Freienwalde nicht größer als eine Turmburg gewesen. Es handelte sich wahrscheinlich um einen Turm, der eventuell nicht einmal eine Ringmauer besaß. Eventuell war er sogar zum größten Teil aus Holz. Durch die später entstandene künstliche Ruine ist der Hügel verändert worden, so dass es keine Oberflächenfunde mehr gibt. Einzig und allein der Halsgraben weist noch auf die Existenz einer mittelalterlichen Wehranlage hin.

Historie

Nachdem der Burghügel archäologisch festgehalten wurde, errichtete man im Jahre 1820 im Auftrag des Landrates von Reichenbach eine künstliche Ruine auf den Resten in Form eines Aussichtsturms. Die Burg stammt angeblich aus dem 12. Jahrhundert, wird aber teilweise jünger geschätzt.

Eintritt und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Anfahrt

Über die A11 Abfahrt "Finowfurt" über Eberswalde nach Bad Freienwalde. Die Burg liegt auf dem Ausläufer eines Berges oberhalb des Ortes Bad Freienwalde, ungefähr 400m südwestlich von der großen Nikolaikirche. Innerorts ist Burg Freienwalde als "künstliche Ruine".

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 08.11.2005


Burgen in der Umgebung

Burg Hohenfinow

ehemalige Burg
16248 Hohenfinow
Entfernung: 7.01 km

Burg Oderburg

Ruine
16248 Oderberg
Entfernung: 8.43 km

Kommentar verfassen