Alt Lichtenstein

Burg Alt Lichtenstein

Burg Alt Lichtenstein

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Alt Lichtenstein ist der Vorgänger des bekanntesten Schlosses der Schwäbischen Alb: Burg Lichtenstein. Die Anlage wurde im 12. Jahrhundert errichtet und vor 1400 wieder aufgegeben. Erhalten haben sich zahlreiche Fundamente und kniehohe Wehrmauern. Von dem Bergfried, das größte Gebäude der Burg, zeugt heute nur noch ein Schutthügel. Die Anlage liegt leicht abseits des bekannten Schlosses und geht in dessen Glanz unter.

Burg Alt Lichtenstein
Burg Alt Lichtenstein

Adresse

Burg Alt Lichtenstein 72805 Lichtenstein Parken: Parkplatz, kostenpflichtig

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 765 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 05:06-17:25 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: Parkplatz: kostenpflichtig
Burg: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Alt Lichtenstein

Alt-Lichtenstein liegt unweit des bekannten Schlosses Lichtenstein. Den Namen hat die Burg von dem Felsen, auf dem sie errichtet wurde, vom sogenanntem "lichten Stein", also dem hellen Stein. Der Zugang erfolgt über die ersten beiden Halsgräben, die noch heute sich deutlich abheben.
Auf den ersten Blick ist von Burg Alt-Lichtenstein nicht viel erhalten. Hinter den Gräben befand sich einst die Vorburg, von der nur noch die äußere westliche Wehrmauer, die gemauerten Reste eines Kellergewölbes eines Gebäudes und ein Graben zur Kernburg hin erhalten sind. Die Mauer des Kellers und die Wehrmauer wurden teilweise auf Kniehöhe rekonstruiert und zeigen die ursprüngliche Größe der Vorburg.
Im Norden der Vorburg schloss die Kernburg an. Sie lag durch einen Graben von der Vorburg getrennt, war aber über die Mauer und ein Tor mit ihr verbunden. Ein Teil der Wehrmauer der Kernburg ist deutlich dicker und diente als Schildmauer. Zudem sind Teile der äußeren Wehrmauer erhalten und erkennbar. Mittelpunkt der Kernburg bildet heute ein Hügel. Er ist Standort des ehemaligen runden Bergfrieds, dessen Grundmauern teilweise noch erhalten sind. Der Palas und die Zisterne befanden sich zwischen dem Bergfried, der südlichen Wehrmauer und der Steilwand im Osten.
Von dem touristischen Aspekt gesehen, ist Burg Alt-Lichtenstein nicht besonders sehenswert. Dennoch ist die Burg aufgrund der vielen Touristen von Schloss Lichtenstein immer gut besucht.

Historie

Burg Alt-Lichtenstein ist der Vorgänger von Schloss Lichtenstein. Sie wurde zwischen 1150 und 1250 gegründet. Vermutlich war der Gründer Gebhard von Lichtenstein. 1311 wurde Alt-Lichtenstein von Eberhard I. von Württemberg zerstört. 1315 war der Krieg beendet und man begann einen Wiederaufbau. 1377-88 kam es zum Städtekrieg der Reutlinger, so dass Burg Alt-Lichtenstein wieder zerstört wurde. 1389 wird die Anlage als "verfallen" bezeichnet und an Württemberg übergeben. Der Bau von Burg, bzw. Schloss Lichtenstein wurde begonnen.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Alt-Lichtenstein befindet sich südlich von Reutlingen bei Lichtenstein. Über die A8 Ausfahrt ”Wendlingen” nach Reutlingen und weiter Richtung Lichtenstein. Hinter Reutlingen beginnt die Ausschilderung der Burg Lichtenstein. Vom Parkplatz der Lichtenstein kann man zur Burg Alt-Lichtenstein gehen, sie ist teilweise ausgeschildert.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Alt Lichtenstein erwähnt:

Lichtenstein

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.01.2012


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen