Burg Achalm

Burg Achalm

Burg Achalm

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Achalm liegt auf einem Bergkegel in den Ausläufern der Schwäbischen Alb. Die Anlage aus dem 11. Jahrhundert ist heute in einem ruinösen Zustand erhalten. Ursprünglich bestand die Burg aus einer Vorburg, einer Kernburg und einer Grabenanlage, bzw. Zwingeranlage, die heute größtenteils nur noch als Schutthügel erhalten sind. Der Bergfried wurde wieder aufgebaut und liefert eine weite und schöne Aussicht.

Burg Achalm 1
Burg Achalm 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Achalm

Burg Achalm liegt auf einem Ausläufer eines Gebirgszugs der Schwäbischen Alb. Von der Burg stehen heute nur noch Elemente der Außenmauer, der wiederaufgebaute Bergfried und Teile der Grabenanlage. Ursprünglich bestand Achalm aus einer Vorburg, einer Kernburg und mehreren Zwingern.
Von dem ehemaligen Zugang, über den man Burg Achalm betritt, ist heute nur noch eine zwei Meter hohe Mauer erhalten. Zur Burg hin steigt das Höhenniveau an, so dass es beim ursprünglichen Eingangstor der Vorburg sechs Meter Unterschied beträgt. Im Torzwinger sind alte Reste der Wehrmauer zur Kernburg hin vorhanden, die stark verwuchert sind.
Hinter dem ehemaligen Zugangstor eröffnet sich der Blick auf die Kernburg, die 6m höher liegt als Vorburg und Torzwinger. Die Vorburg beherbergt nur noch eine Wehrmauer im Westen, sowie zahlreiche Gebäudefundamente, die sich nur schwer erkennen lassen. Die Burg wurde im Laufe der Jahre teilweise gerodet, so dass neben einigen Sitzmöglichkeiten eine Aussicht über die nördliche Umgebung zum Verweilen einlädt. An der Südseite befindet sich eine alte Wehrmauer.
Hauptaugenmerk der Kernburg ist der wieder aufgebaute 8,7 m hohen Bergfried. Der Turm hat eine Grundfläche von 7,2 m x 7,2 m und 1,75 m starke Außenmauern. Im Westen lassen sich die Überreste des Palas erahnen. Erhalten sind Teile der Ringmauer, die kaum zu erkennenden Fundamente eines Turmes, der Schutthügel des Palas und der Bergfried.
Der Bergfried, einziges stehendes Gebäude von Achalm wurde im Jahre 1822 von König Wilhelm I. auf den Fundamenten des ehemaligen Turmes aufgebaut und 1932 mit einer Innenverkleidung versehen um ihn vor dem Einsturz zu retten. Von der oberen Plattform aus eröffnet sich eine uneingeschränkte Aussicht in alle Himmelsrichtungen, sowie ein überschaubarer Blick auf die Kernburg, die von oben betrachtet ihre Größe und Dimensionen preisgibt.
Burg Achalm ist von dem touristischen Aspekt her gesehen eher schlicht. Die Burg war einst großflächig. Heute ist sie nur noch sehr bedingt erhalten, lädt aber mit der Aussicht und den Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein.

Historie

Die Burg stammt aus der Zeit zwischen 1030 und 1050, wahrscheinlicher Baubeginn war 1024. Gründer der Anlage war Egino von Achalm. Im 11. Jahrhundert wird die Burg noch einmal umgebaut und erhält einen unteren Part. 1376 geht sie an das Haus Württemberg. 1498 wird Achalm als baufällig bezeichnet und 1640-1658 abgebrochen.
König Wilhelm I. ließ 1822 den heutigen Bergfried auf den Grundmauern des alten Turmes errichten. Da dieser 1932 zu verfallen drohte, begann man mit Sanierungsarbeiten durch den Reutlinger Verkehrsbetrieb und den Freiwilligen Arbeitsdienst.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Achalm liegt östlich von Reutlingen auf einem hohen einzelnen Berg. In der Nähe verlaufen die A8 und die A81. Von der A8 Ausfahrt "Stuttgart Degerloch" abfahren auf die B27 Richtung Süden und bei Altenburg den Abzweig auf die B464 direkt nach Reutlingen nehmen. Von der A81 Abfahrt "Herrenberg" abfahren und über die B28 über Tübingen weiter bis nach Reutlingen.
In Reutlingen weiter nach Metzingen auf die B28 und beim Industriepark "In Laisen" ab. Den braunen Schildern mit der Aufschrift "Achalm" und der Straße bergauf bis zum Parkplatz des Restaurants folgen und dort parken. Die Straße, in der sich die Parkplätze zur Burg befinden, heißt "Achalm" oder auch "Ritterweg".

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Achalm erwähnt:

Burg Genkingen

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 02.01.2012


Burgen in der Umgebung

Burg Stöffelburg

ehemalige Burg
72770 Reutlingen-Gönningen
Entfernung: 9.01 km

Burg und Schloss Lichtenstein

Burg, Schloss
72805 Lichtenstein
Entfernung: 9.79 km

Burg Genkingen

ehemalige Burg
72820 Sonnenbühl-Genkingen
Entfernung: 9.38 km

Burg und Festung Hohenurach

Ruine
72574 Bad Urach
Entfernung: 9.9 km

Burg Alt Lichtenstein

Ruine
72805 Lichtenstein
Entfernung: 9.98 km

Burg und Festung Hohenneuffen

Ruine
72639 Neuffen
Entfernung: 12.93 km

Burg Hohenerpfingen

Ruine
72820 Sonnenbühl, Erpfingen
Entfernung: 16.82 km

Burg Oberstetten

ehemalige Burg
72531 Hohenstein-Oberstetten
Entfernung: 19.68 km

Burg Schorren

ehemalige Burg
72574 Bad Urach-Sirchingen
Entfernung: 12.51 km

Burg Hohenwittlingen

Ruine
72574 Bad Urach-Hohenwittlingen
Entfernung: 13.55 km

Burg Hohenstein

Ruine
72531 Hohenstein
Entfernung: 18.59 km

Burg Hohenringingen

Ruine
72393 Burladingen-Ringingen
Entfernung: 21.63 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen