Burg Gröbern, Gröbernturm

Burg Gröbern, Gröbernturm

Burg Gröbern, Gröbernturm

Deutschland / Baden-Württemberg

Der Gröbernturm ist eine alte Turmburg am Ausgang des Harmersbachs bzw. Erlenbachs in das Kinzigtal. Im Laufe der Geschichte wechselte er häufig den Besitzer. Heute gehört der Turm zum Golfclub, der das alte Hofgut Gröbern als Clubhaus nutzt. Seine Umgebung ist recht zugewachsen, sodass der Blick auf ihn von allen Seiten durch Bäume versperrt wird.

Burg Gröbern, Gröbernturm
Burg Gröbern, Gröbernturm

Adresse

Burg Gröbern, Gröbernturm
Gröbern 1
77736 Zell am Harmersbach
Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Burg
Burgtyp:Wasserburg, Niederungsburg
Nutzung:-
Lage:225 m.ü.NN.
Sonnenlicht:06:31-16:51 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:privat, geschlossen
Eintrittspreise:nicht zugänglich

Baubestand & Beschreibung

Burg Gröbern, Gröbernturm

Im badischen Biberach mündet der Erlenbach bzw. Harmersbach in die Kinzig. An dem weitläufigen Taleingang liegt der Gröbernturm. Der Turm gehört zu dem Gutshof Gröbern, das heute Teil eines Golfclubs ist. Er weist eine Höhe von 17 m auf und besitzt eine gleichmäßige architektonische Gliederung. So trifft man im ersten Obergeschoss auf drei einteilige und in den folgenden Geschossen auf jeweils vier doppelteilige Fenster. Insgesamt besitzt der Gröbernturm fünf Stockwerke. Ursprünglich gab es einen Graben und einen Wall, die zusammen den Turm umgaben. Da die Anlage schon länger nicht genutzt wird, sind hohe Bäume um den Turm gewachsen. Der Blick ist vor allem im Sommer nur sehr bedingt.

Historie

Vermutlich wurde der Gröbernturm als Lehen des Klosters Gengenbach im 13. Jahrhundert errichtet. 1222 gibt es eine urkundliche Erwähnung zusammen mit Kloster und den Lehensnehmern bzw. den Herren von Sneyt. Bis 1580 war er im Besitz der Herren von Gröbern, die sich nach ihrer Burg nannten. 1689 wurde der Gröbernturm von den Franzosen niedergebrannt und 1699 wieder aufgebaut. Durch Erbe kam die Burg schließlich 1862 an das evangelische Kraichgauer Damenstift. Das Kraichgauer Damenstift ließ den Turm 1954 sanieren und instandsetzen. Leider brannte er 1958 wieder aus, wurde aber gleich wieder hergerichtet.

Events in der Nähe

    Veranstaltung eintragen

    Anfahrt

    Über die A5 Ausfahrt "Offenburg" auf die B33a Richtung Offenburg und weiter Richtung Haslach im Kinzigtal. In Biberach an der Kinzig abfahren Richtung Harmersbach und der Ausweisung zum Golfclub Gröbernhof folgen. Hinter dem Clubhaus des Gröbernhofs befindet sich der Turm inmitten des Golfplatzes.

    Diese Burg auf dem Navi:
    Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
    Pocketnavigation.de
    Deutschlands-Burgen.de
    Diese Burg auf dem Navi:
    Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
    Pocketnavigation.de
    Deutschlands-Burgen.de

    sonstige Bemerkungen

    Bei dem Turm handelt es sich um keinen Lost Place! Das Grundstück ist privat und abgeschlossen. Eine Besichtigung von außen und eine Annährung auf wenige Meter ist möglich und erlaubt. Das Betreten des Turms ist ohne Genehmigung verboten.

    Aktualisierung

    Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 26.01.2019


    Burgen in der Umgebung

    weitere Burgen im Umkreis laden

    Kommentar verfassen