Die schönsten Schlösser und Burgen um Goslar

Die Schlösser und Burgen um Goslar

In und um Goslar gibt es gleich mehrere Schlösser, Burgen oder Festungen. Jede dieser Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme und lädt zu einem schönen Ausflug in die Region ein. Laut Experten gab es einst über 25.000 Wehrbauten und Rittersitze in Deutschland. So finden sich auch diese 18 Schlösser, Burgen und Festungen in der Umgebung von Goslar wieder, die sich hervorragend im Zusammenhang mit einer Wanderung, einer Radtour oder einer einfachen Burgentour besuchen lassen. Viel Spaß beim Durchforsten und Stöbern. Die Wehranlagen warten auf ihre Entdeckung!



Übersichtskarte


 

Im Norden von Goslar

1. Schloss Wolfenbüttel

Schloss Wolfenbüttel in Niedersachsen

Schloss Wolfenbüttel in Niedersachsen

Adresse: 38300 Wolfenbüttel [zur Karte]

Im 13. Jahrhundert entstand direkt am Fluss Oker die Wasserburg Wolfenbüttel, aus der später Schloss Wolfenbüttel wurde. Nach einer Zerstörung 1546 wurde sie in ein prächtiges Renaissanceschloss umgebaut, das wiederum 1691 eine Renovierung im Barockstil erfuhr.

In der heutige Schlossanlage lassen sich noch zahlreiche Reste der Wasserburg erkennen. So findet man im Treppenhaus, direkt in der Toreinfahrt, die Grundmauern des Bergfrieds. Das prächtige Schloss Wolfenbüttel ist heute Mittelpunkt und Wahrzeichen der Stadt und lädt mit einem Parkplatz direkt vor der Tür zu einem Besuch ein.

weiterlesen


Im Nordosten von Goslar

2. Burg Vienenburg

Burg Vienenburg in Niedersachsen

Burg Vienenburg in Niedersachsen

Adresse: Junkerweg, 38690 Vienenburg [zur Karte]

Burg Vienenburg hat ihren Ursprung im 13. Jahrhundert. Die Anlage wurde aus den Steinen der damals zerstörten Harlyburg errichtet. Es handelt sich um eine sogenannte Randhausburg, d.h. alle Häuser der Anlage lehnen an der äußeren Wehrmauer an. In ihrer Mitte eröffnet sich ein großer Hof, in dem der Bergfried mit angrenzendem Palas stand.

Bis heute haben sich der Bergfried und zahlreiche Gebäude erhalten. Der hohe Turm kann bestiegen werden. Von oben eröffnet sich eine weite Aussicht über die gesamte Umgebung. Die Gebäude der Anlage sind teilweise aus sehr schönem Fachwerk geschaffen und geben der Vienenburg ein gewisses Ambiente.

Burg Vienenburg ist heute privat. Der Burghof und der Bergfried dürfen betreten werden. Die anderen Gebäude sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.


3. Burg Wittmar

Burg Wittmar in Niedersachsen

Burg Wittmar in Niedersachsen

Adresse: 38329 Wittmar [zur Karte]

Der Wohnturm inmitten des gleichnamigen, kleinen Örtchens stammt aus der Zeit um 1218 und lag am westlichen Ende der 200 Jahre älteren Gemeinde. Er besitzt drei Stockwerke und eine Gesamthöhe von zehn Metern. Heute ist er privat und kann nur aus dem öffentlichen Raum besichtigt werden.

weiterlesen


4. Burg Asseburg

Burg Asseburg in Niedersachsen

Burg Asseburg in Niedersachsen

Adresse: 38329 Wittmar [zur Karte]

Die Asseburg war ursprünglich die größte Anlage Norddeutschlands. Sie besaß eine Grundfläche von einem Hektar und entstand in den Anfängen des 13. Jahrhundert. Es bildeten sich mindestens drei Burgen mit jeweils mindestens einer Vorburg. Die Reste wurden 1892 ausgegraben, gesichert und konserviert. Bis heute haben sich viele Mauern erhalten, die größtenteils aber nur kniehoch sind. Die frühe Zerstörung am 19. August 1492 sorgt für den schlechten Erhalt. Da die Burg in dieser Form sehr selten ist, lohnt sich ein Besuch. Der Grundriss lässt sich noch gut erkennen.

weiterlesen


5. Burg Westerburg

Burg Westerburg in Sachsen-Anhalt

Burg Westerburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: Westerburg 34, 38836 Westerburg [zur Karte]

Die schöne Wasserburg aus dem 12. Jahrhundert stand ursprünglich in einem Moor. Sie besteht aus einer ovalen Randhausburg mit angrenzender quadratischer Kernburg. Der Ringgraben hat sich bis heute erhalten und führt Wasser. Das Hotel nimmt die Kernburg ein. Als normaler Besucher hat man die Möglichkeit sich die Burghöfe anzusehen. Zudem gibt es einen Rundweg auf dem Wall um die Burg.

Die schöne Anlage wird gut gepflegt und ist eine der Perlen der Region. Ein Besuch lohnt sich. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Hotelgäste und verhalten Sie sich ruhig.



Im Osten von Goslar

6. Schloss Wernigerode

Schloss Wernigerode in Sachsen-Anhalt

Schloss Wernigerode in Sachsen-Anhalt

Adresse: Am Schloss 1, 38855 Wernigerode [zur Karte]

Das eindrucksvolle Schloss Wernigerode gehört zu den wohl bekanntesten Schlössern und Burgen in Deutschland. Sie liegt hoch über der malerischen Fachwerkaltstadt von Wernigerode.

Heute beherbergt Schloss Wernigerode ein Museum, dessen Schwerpunkt der Adel des 19. Jahrhunderts darstellt. Das schöne Schloss weist zu mehreren Seiten Festungselemente auf und lädt mit einem längeren Besuch zum Verweilen und Entdecken ein. Die Burg stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und erhielt ihr heutiges Aussehen um 1830.

Zusammen mit der Altstadt lohnt sich ein Tagesausflug.

weiterlesen


7. Burg Zilly

Burg Zilly in Sachsen-Anhalt

Burg Zilly in Sachsen-Anhalt

Adresse: Neue Sorge, 38835 Zilly [zur Karte]

Die Wasserburg Zilly liegt heute wie damals im gleichnamigen Örtchen. Bis heute hat sich im Süden der Wassergraben erhalten, der heute als See in einem Park dient. Die Gebäude der Burg sind größtenteils noch vorhanden. Der Bergfried mit angrenzendem Palas und rechteckiger Kernburg wirkt leicht eindrucksvoll. Alle Bereiche lassen sich heute von außen und vom Hof her besichtigen. Die Gebäude sind privat oder unterliegen verschiedenen Nutzungen. Sie sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Dennoch lohnt sich ein kurzer Besuch.


Im Südosten von Goslar

8. Burg Harzburg

Burg Harzburg in Niedersachsen

Burg Harzburg in Niedersachsen

Adresse: Nordhäuser Str., 38667 Bad Harzburg [zur Karte]

Nach der Gründung der Pfalz in Goslar entstand um 1065 durch Heinrich IV. die Harzburg. Die Anlage liegt auf einem Berg oberhalb des gleichnamigen Ortes in sehr hoher Höhe. Nach ihrer Zerstörung 1651 sind viele Elemente verschwunden. Erst mithilfe archäologischer Untersuchungen hat man zahlreiche Bereiche ausgegraben und oberirdisch sichtbar gemacht. Heute ist die Anlage eine bunte Mischung aus Fundamenten und mehreren Metern hohen Mauern. Zahlreiche. Sehr detaillierte Informationstafeln geben Aufschluss über die einzelnen Gebäude. Von der großen Plattform im Westen eröffnet sich eine herrliche Aussicht über das Land.

Der Zugang zur Burg erfolgt heute über eine Seilbahn. Zu Fuß sind es mehrere Kilometer steil bergauf. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


Im Süden von Goslar

9. Schloss Herzberg, Welfenschloss

Schloss Herzberg, Welfenschloss in Niedersachsen

Schloss Herzberg, Welfenschloss in Niedersachsen

Adresse: Schloss, 37412 Herzberg am Harz [zur Karte]

Hoch über dem gleichnamigen Ort ruht auf einem Felsen das eindrucksvolle Schloss Herzberg. Es ist die Wiege des englischen Königsgeschlechts und der größte Fachwerkbau Niedersachsens. Heute lädt die Anlage mit Museum, Gastronomie und einem großen Schlosshof mit eindrucksvollen Hoffassaden zu einem Besuch ein. Es lohnt sich.

weiterlesen


10. Burg Scharzfels

Burg Scharzfels in Niedersachsen

Burg Scharzfels in Niedersachsen

Adresse: 37431 Bad Lauterberg im Harz [zur Karte]

Oberhalb des Scharzfelds liegt auf einem südlichen Ausläufer des Harzes die Burg Scharzfels. Die Anlage wurde im 10. Jahrhundert errichtet und galt lange als uneinnehmbar. Die Ruine der Burg liegt auf einem Felsen, der zu allen Seiten 20m hohe Steilwände aufweist. Erst im Siebenjährigen Krieg 1761 wurde die Burg gesprengt und ist seit diesem Zeitpunkt Ruine. In der ehemaligen Vorburg gibt es heute eine kleine Gastronomie, die mit weiter Aussicht zum Verweilen einlädt. Da die Rest recht spärlich sind, weisen detaillierte Informationsschilder auf die einzelnen Bauwerke hin.



Im Südwesten von Goslar

11. Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Kaiserpfalz Goslar, Goslarer Kaiserpfalz in Niedersachsen

Adresse: Kaiserbleek 6 , 38640 Goslar [zur Karte]

Inmitten eines ausgedehnten Parks liegt am südlichen Ende der gleichnamigen Stadt die Kaiserpfalz Goslar. Der schöne Gebäudekomplex ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes und einer der besterhaltenen Profanbauten Deutschlands.

Ursprünglich war die Kaiserpfalz bedeutend größer. Viele Bauwerke gingen aber im Laufe der Zeit verloren. An ihre Stelle trat ein ausgedehnter Park. Der Pfalzbau beherbergt heute ein Museum mit interessanten Ausstellungsstücken.

Kaiserpfalz Goslar bietet zusammen mit der Altstadt und den eindrucksvollen Resten der Stadtbefestigung genug Stoff für einen Tagesausflug. Es lohnt sich!

weiterlesen


12. Burg Staufenburg, Stauffenburg

Burg Staufenburg, Stauffenburg in Niedersachsen

Burg Staufenburg, Stauffenburg in Niedersachsen

Adresse: 38723 Seesen-Domäne Stauffenburg [zur Karte]

Burg Staufenburg stammt ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert und liegt auf einem stark abschüssigen Sporn in einem Naturschutzgebiet. Erst im 18. Jahrhundert begann der Verfall. Die Anlage ist nur bedingt erhalten. Man erkennt noch deutlich den Verlauf der Ringmauer, zahlreiche Gebäudeelemente und den Bergfried mit seinen zwei Meter dicken Mauern. Die Anlage liegt heute tief im Wald und lädt zu einem Besuch ein.

weiterlesen


13. Burg Osterode, Alte Burg

Burg Osterode, Alte Burg in Niedersachsen

Burg Osterode, Alte Burg in Niedersachsen

Adresse: 37520 Osterode im Harz [zur Karte]

Von der ehemaligen Alten Burg in Osterode steht heute nur noch der Bergfried. Die Wehranlage diente ursprünglich zur Überwachung der beiden Täler der Flüsse Lerbach und Söse, die unterhalb der Burg zusammenfließen und wurde im 12. Jahrhundert gegründet. Mit dem Aussterben des Geschlechts 1513 begann der Verfall. Heute dient der Burgberg als Friedhof. Im Gelände lässt sich teilweise noch die Struktur der Burg erkennen, die aber größtenteils durch die Terrassierung des Friedhofs zerstört wurde. Der Turm ist der letzte Rest der Burg. Die eindrucksvollen Überreste mit mehr als drei Stockwerken stammen aus dem 12. Jahrhundert. Zu dem Turm gibt es keinen Weg mehr. Er lässt sich nur vom Friedhof aus betrachten. Da er einsturzgefährdet ist und Steinschlag besteht, raten wir von einem Abweichen der Wege ab!

weiterlesen


14. Burg Plesse

Burg Plesse in Niedersachsen

Burg Plesse in Niedersachsen

Adresse: Rittersteig 99, 37120 Bovenden [zur Karte]

Die Burgruine Plesse thront auf einem Sporn hoch über der Ortschaft Bovenden. Schon 1500 vor Christus war dieser Ort besiedelt und mit Hügelgräbern versehen. Die heutige Anlage existiert seit 1015 und wurde im Laufe der Zeit immer wieder ausgebaut. Sehenswert ist vor allem der eindrucksvollen Bergfried. Ihm zu Füßen befinden sich die Ruinen zahlreicher Gebäude, sowie ein weiterer wiederaufgebauter Turm.

Die große Anlage, in der sich heute eine Gastronomie befindet, lädt zum Entdecken und Entspannen ein. Durch den nahe gelegenen Parkplatz im Halsgraben ist Burg Plesse schnell erreicht.

weiterlesen


Im Westen von Goslar

15. Burg Seesen, Sehusa

Burg Seesen, Sehusa in Niedersachsen

Burg Seesen, Sehusa in Niedersachsen

Adresse: 38723 Seesen [zur Karte]

Burg Seesen liegt im gleichnamigen Ort in einer schönen Parklandschaft. Von der Wasserburg aus dem 13. Jahrhundert hat sich ein Wohnturm erhalten, der vier Stockwerke aufweist und 1592 um einen Treppenturm erweitert wurde. Der eindrucksvolle Turm mit seinen 2,75 Meter breiten Mauern ist heute Teil des Amtsgerichts. Eine Besichtigung ist nur von außen möglich. Wege im Park ermöglichen die Umrundung der Wasserburg. Vertiefungen in der Umgebung weisen auf den Wassergraben hin. Auch wenn ein Besuch relativ kurz ausfällt, lohnt es sich.

weiterlesen



Im Nordwesten von Goslar

16. Schloss Oelber

Schloss Oelber in Niedersachsen

Schloss Oelber in Niedersachsen

Adresse: Rittergut 1, 38271 Baddeckenstedt [zur Karte]

In einem kleinen Seitental, südwestlich von Braunschweig steht inmitten eines ausgedehnten Schlossgartens das Schloss Oelber. Die schöne Anlage ist aufgrund ihrer kreisrunden Form eine absolute Seltenheit in Deutschland. Heute ist sie privat, kann aber zum Teil besucht werden.

Ursprünglich stand Schloss Oelber inmitten von Wassergräben und besaß eine Zugbrücke. Die alte Burg wurde im 16. Jahrhundert gegen den heutigen Renaissancebau ausgetauscht. Der mächtige Turm ist kein Bergfried, sondern ein Treppenturm, der durch den Umbau dem Schloss einen Burgcharakter geben soll.

Schloss Oelber bildet heute das östliche Ende des Ortes. Von außen ergeben sich viele Einblicke in das Grundstück. Vorbeischauen lohnt sich. Da sie privat ist, kann es aber vorkommen, dass eine Begehung des Grundstücks nicht möglich ist.

weiterlesen


17. Burg Lichtenberg

Burg Lichtenberg in Niedersachsen

Burg Lichtenberg in Niedersachsen

Adresse: 38228 Salzgitter-Lichtenberg [zur Karte]

Die aus der Mitte des 12. Jahrhunderts stammende Burg Lichtenberg liegt auf einem Gipfel hoch über dem gleichnamigen Ort. Sie war unter anderem Aufenthaltsort von Kaiser Otto IV . von Braunschweig und weiteren wichtigen Persönlichkeiten, so dass eine weitläufige, schöne Burganlage entstand. 1552 wurde sie zerstört und in der Neuzeit ausgegraben. Es haben sich die Fundamente des Torturm, einiger Gebäude, des Palas und der äußeren Zwingermauer erhalten. Die Zwingermauer weist mehr als zehn halbrunde Türme auf. Die Überreste sind trotz des schlechten Erhalts sehr interessant. Man stößt unter anderem auf originales Straßenpflaster. In die Mitte wurde auf den vermuteten Bergfried ein Aussichtsturm zur besseren Übersicht der Anlage errichtet. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


18. Burg Wohldenberg

Burg Wohldenberg in Niedersachsen

Burg Wohldenberg in Niedersachsen

Adresse: 31188 Holle-Wohldenberg [zur Karte]

Burg Wohldenberg liegt auf einem Sporn südlich des gleichnamigen Ortes. Die Anlage aus dem 12. Jahrhundert ist heute privat, kann aber besichtigt werden. In der Vorburg haben sich zwei Gebäude erhalten, die heute bewohnt sind und im 18. Jahrhundert erneuert wurden. In der Kernburg sind die Überreste eines Gebäudes und der wiederaufgebaute Bergfried zu finden, von dessen Spitze sich eine schöne Aussicht in alle Richtungen eröffnet. Von der Anlage haben sich nur wenige Reste erhalten. Dennoch lädt die Burg zu einem Besuch ein.

weiterlesen


Kommentar verfassen