Lichteneck

Burg Lichteneck

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Lichteneck liegt auf einem Ausläufer des Kaiserstuhls in der Rheinebene. Die Burg aus der Zeit um 1200 hat sich gut erhalten. Vor allem die polygonale, 12m hohe und über drei Meter dicke Ringmauer wirkt eindrucksvoll. Heute kann man sich die Burg nur noch von außen oder in einer Führung von mindestens 10 Personen nach Voranmeldung ansehen.

Diese Burg teilen

Adresse

Burg Lichteneck 79341 Kenzingen Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: privat
Lage: 240 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:50-19:20 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: privat, geschlossen
Führung (>10Pers): Voranmeldung
Eintrittspreise: nicht zugänglich
Kontakt: Führungen ab 10 Pers.:
Tel.: 07644 / 75 66

Baubestand & Beschreibung

Burg Lichteneck befindet sich auf einem Bergsporn direkt oberhalb der Mündung der Kreitelz in die Elz. Heute ist die Burg privat und kann nur nach telefonischer Vereinbarung besichtigt werden.
Burg Lichteneck besteht aus einer Kernburg und einem Vorwerk. Das Vorwerk, ehemals wahrscheinlich eine Vorburg, weist zum Tal und zur Kernburg hin noch Mauerreste und Grabenanlagen auf, die auf einen sehr wehrhaften Bau hindeuten.
Die Kernburg steht auf einem künstlich bearbeiteten Felskegel, der durch einen tiefen Halsgraben vom fortlaufenden Bergrücken und dem Vorwerk getrennt wird. Sie weist eine viereckige Grundrissform mit abgerundeten Ecken auf - eine seltene Konstruktion. Die Ringmauer der Kernburg wurde stark ausgeprägt und diente in fast alle Richtungen gleichzeitig auch als Schildmauer. Die Dicke der Mauer lässt vermuten, das zahlreiche Gänge in ihrem Inneren verlaufen. Zum Berg hin lassen sich Rundbögen, Balkenauflager und Fensteröffnungen erkennen. In der Kernburg haben sich zahlreiche Gebäudefundamente erhalten.
Von dem touristischen Aspekt her ist Burg Lichteneck äußerst interessant, lässt sich aber leider ohne größere Gruppe nur von außen besichtigen, wodurch ein Besuch recht kurz ausfällt.

Historie

Burg Lichteneck wurde als starke Burg mit 12m hoher und über 3m dicker Ringmauer errichtet. Vor 1200 wurde die Burg von den Grafen von Nimburg erbaut. 1316 geht sie in den Besitz der Grafen von Freiburg über. 1673 wird die Anlage durch die Franzosen zerstört.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Lichteneck ist von der Autobahn A5 aus zu sehen. Über die A5 Ausfahrt "Riegel" oder "Herbolzheim" in den Ort Kenzingen fahren und sich Richtung Norden auf die Dorfstr. halten. Kurz bevor die Dorfstraße in die Schnellstraße mündet, gibt es rechts eine unscheinbare Einfahrt auf eine einspurigen Straße. Der Straße immer rechts zur Burg folgen.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


- Diverse, Herausgeber: Karl Seith, Max Miller, "Historische Stätten VI- Baden-Württemberg- 6. Band", Alfred Kröner Verlag, 1965, Stuttgart S.391
- Alfons Zettler, Thomas Zotz, "Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau", Jan Tohrbecke Verlag, 2003, ISBN: 3-799573-6X-X

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 17.01.2014, 11.02.2004


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen