Eisenhardt, Belzig

Burg Eisenhardt, Belzig

Burg Eisenhardt, Belzig

Deutschland / Brandenburg

Burg des Monats

Burg Eisenhardt, Belzig wurde bei Burgenarchiv.de von den Besuchern zur "Burg des Monats Januar 2016" gewählt.
Jetzt mitwählen!

Burg Eisenhardt, auch Belzig genannt, stammt ursprünglich aus dem 9. Jahrhundert. Im 15. Jahrhundert errichtete man an selbiger Stelle eine neue Burg, die später zu einer der größten Backsteinfestungen Brandenburgs wurde. Heute ist die wieder aufgebaute und sanierte Festung ein Touristenmagnet, der vor allem am Wochenende großen Zulauf findet. Markantestes und größtes Gebäude der Burg ist der alte Bergfried.

Burg Eisenhardt, Belzig
Burg Eisenhardt, Belzig
Bild 3 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 4 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 5 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 6 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 7 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 8 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 9 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 10 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 11 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 12 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 13 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 14 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 15 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 16 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 17 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 18 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 19 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 20 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 21 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 22 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 23 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 24 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 25 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 26 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 27 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 28 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 29 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 30 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 31 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 32 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 33 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 34 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 35 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 36 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 37 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 38 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 39 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 40 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 41 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 42 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 43 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 44 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 45 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 46 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 47 - Burg Eisenhardt, Belzig Bild 48 - Burg Eisenhardt, Belzig

Adresse

Burg Eisenhardt, Belzig 14806 Belzig Parken: Parkplatz, kostenpflichtig

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Festung
Burgtyp:Gipfelburg
Nutzung:Gastronomie, Museum
Lage:106 m.ü.NN.
Sonnenlicht:05:41-16:07 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:Ganzjährig
mehr
Eintrittspreise:Burg: frei
Museum: kostenpflichtig
Website:Hotel-Burg-Eisenhardt.de

Baubestand & Beschreibung

Burg Eisenhardt, Belzig

Burg Eisenhardt, auch Belzig genannt, befindet sich inmitten des Ortes Belzig, am Ende der kleinen Altstadt. Der über Jahrhunderte gewachsene Ort schließt bis an die Burg an und nahm nach und nach die äußeren Wehranlagen ein. Der Ursprung der Burg geht aus einer kleinen Kernburg hervor, die ergraben wurde. Später entstand eine große Festungsanlage aus Backstein, die mehrere Rondelle und Türme aufweist. Heute beherbergt die Anlage ein Museum und eine Gastronomie.
Der Zugang erfolgt über ein Torhaus mit langer Frontfassade, in der im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Fenster eingearbeitet wurden. Der tiefe Graben vor dem Torhaus wurde mit einer steinernen Brücke überspannt, die wahrscheinlich als Vorgängerin eine Zugbrücke aufwies. Zur linken und zur rechten Seite wird das Tor durch zwei Halbtürme flankiert. Im Torhaus findet man das Heimatmuseum, das zahlreiche Schlachten wie die preußisch-französische Schlacht bei Hagelfeld (1813) mit Hilfe von Zinnsoldaten ausstellt.
Hinter dem Torhaus eröffnet sich der Blick auf den Hof, der durch fehlende Gebäude sehr groß wirkt. Das Gelände ist zur Stadt hin abfallend, so dass die Burg zu diesem unterschiedliche Höhenniveaus aufzuweisen hat, die einer Terrassierung gleichen. Auffallend ist der große, freistehende Bergfried, der auf seiner Anhöhe einen zentralen Mittelpunkt bildet. Er ist rund und war ursprünglich ruinös. In der Neuzeit wurde er wieder vervollständigt. In der Außenmauer lassen sich noch deutlich der originale und der wieder aufgebaute Bereich erkennen. Farbe und Steinart unterscheiden sich.
Zu Füßen des Bergfrieds sind die ältesten, ausgegrabenen Elemente der Burg zu finden, die bis in das 9. Jahrhundert zurückreichen. Die Ausgrabungen beziehen sich auf die Vorgängeranlage, die bis 1406 bestand. Es wurden Fundamente der romanischen Burg, der Kapelle und ein rechteckiger Turm freigelegt. Die Anlage lag auf dem höchsten Punkt der Burg, zusammen mit dem Bergfried. Der umliegende Berg war strategisch ungünstig und fiel zu allen Seiten nur sacht ab, so dass sich mehrere Angriffsseiten boten. Mit dem Wiederaufbau im 15. Jahrhundert errichtete man daher eine ausgedehnte, große Ringmauer mit Rondellen, die sich gegenseitig flankieren konnten.
Rechts neben dem alten Torhaus steht das einzig erhaltene Gebäude aus alter Zeit. Im Laufe der Jahre hat sich ein Burghotel hier niedergelassen, das das Gebäude vollständig einnimmt. Hinter dem Biergarten gibt es die Möglichkeit an der Mauer und teilweise auch auf der Wehrmauer entlang zuwandern. Die durch zahlreiche Türme unterbrochene Wehrmauer wurde in den letzten Jahren zum größten Teil wieder aufgebaut und ausgiebig restauriert. Der Unterschied zwischen jung und alt wurde mit Hilfe von Backsteinen nach neuem Maß und mit anderer Farbe stark beeinflusst.
Die Ringmauer ist asymmetrisch und sechseckig. Sie weist an jeder Ecke unterschiedlich große Rondelle auf. Die Südseite wird durch das Haupttor dominiert. An der Nordseite findet sich ein sehr kleines, zweites Zugangstor. Der östliche Batterieturm beherbergt im unteren Bereich eine Regenwasserzisterne. Die anderen Türme sind zum Teil begehbar, dienten aber größtenteils nur zur Verteidigung. Im Nordosten liegt das Nord-Ost-Rondell mit Regenwasserzisterne. Es ist das größte Rondell und schützte die Burg zur Stadt hin. Die westliche Seite wurden durch das Nord- und das Nord-West-Rondell flankiert. Im Südwesten befanden sich das Südwestrondell und ein Gefängnishof mit nebenstehendem Bau. Direkt an dem Gebäude schließt der große Torbau mit Museum an. Die Südostecke nimmt heute das Hotel ein, das sich im ehemaligen Salzlager befindet.
Von der Atmosphäre her ist die Anlage sehr imposant. Der Ausbau zur Festung sorgte für zahlreiche Elemente, die in Größe und Wehrhaftigkeit in dieser Region selten sind. Burg Eisenhardt bietet zahlreiche Möglichkeiten sich mit dem Vorhandenen auseinanderzusetzen. Der rege Besucherstrom verläuft sich und gibt die Möglichkeit die Burg in Ruhe zu erkunden. Die Festung lädt mit weitreichender Aussicht zum Verweilen, Entdecken und Entspannen ein.

Historie

Burg Eisenhard wird im 9. Jahrhundert das erste Mal erwähnt. Anfangs bestand die Anlage aus einem Bergfried und einem Palas, umgeben von einer Ringmauer und auf einer Anhöhe stehend, die heute nur noch den wieder aufgebauten Bergfried trägt. Die alte und kleine Burg Eisenhardt wurde 1406 zum ersten Mal zerstört. Die Reste wurden teilweise verschüttet, andere wurden 1465 beim Wiederaufbau einer wesentlich größeren Anlage mit integriert. Von der alten Anlage ist der Bergfried mit 10m Durchmesser und 4m Mauerstärke erhalten.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Eisenhardt liegt inmitten der Ortschaft Belzig bei Berlin. Über die A9 Ausfahrt "Niemegk / Belzig" über die B102 nach Belzig. Die Burg selber ist innerorts weiträumig ausgeschildert. Parkplätze befinden sich direkt gegenüber von der Burg.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Gastronomie

Das Restaurant auf Eisenhardt befindet sich im ehemaligen Salzmagazin.

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Eisenhardt, Belzig erwähnt:

Loburg

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 09.02.2005


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen