Die schönsten Schlösser und Burgen um Gera

Die Schlösser und Burgen um Gera

In und um Gera gibt es gleich mehrere Schlösser, Burgen oder Festungen. Jede dieser Sehenswürdigkeiten hat ihren ganz eigenen Charme und lädt zu einem schönen Ausflug in die Region ein. Laut Experten gab es einst über 25.000 Wehrbauten und Rittersitze in Deutschland. So finden sich auch diese 12 Schlösser, Burgen und Festungen in der Umgebung von Gera wieder, die sich hervorragend im Zusammenhang mit einer Wanderung, einer Radtour oder einer einfachen Burgentour besuchen lassen. Viel Spaß beim Durchforsten und Stöbern. Die Wehranlagen warten auf ihre Entdeckung!



Übersichtskarte


 

Im Nordosten von Gera

1. Burg Wiprechtsburg

Burg Wiprechtsburg in Sachsen

Burg Wiprechtsburg in Sachsen

Adresse: Graf-Wiprecht-Str., 04539 Groitzsch [zur Karte]

Burg Wiprechtsburg steht auf einem Berg nordwestlich von Groitzsch. Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Anlage wird heute noch im Norden, Westen und Süden durch den Fluss Schwennigke geschützt. Schon 1307 ist sie eine Ruine, was zu dem weit fortgeschrittenen Verfall führt. Bei Ausgrabungen fand man den Stumpf eines runden Wohnturms und die Grundmauern einer Kapelle. Die Rundkapelle ist eine Seltenheit in dieser Form. Beide Gebäude liegen in einer Parklandschaft, die noch deutlich den Verlauf der äußeren Wehrmauern unterirdisch erkennen lässt. Wallreste deuten darauf hin. Burg Wiprechtsburg bestand wahrscheinlich zum größten Teil aus Holz. Heute lädt die Parklandschaft mit den beiden Gebäuderesten zu einem kurzen Besuch ein.

weiterlesen


Im Südosten von Gera

2. Burg Schönfels, Alt-Schönfels

Burg Schönfels, Alt-Schönfels in Sachsen

Burg Schönfels, Alt-Schönfels in Sachsen

Adresse: 08115 Lichtentanne-Schönfels [zur Karte]

Burg Schönfels, auch als Alt-Schönfels bekannt, gehört zu den besterhaltenen Burgen Sachsens und Deutschlands. Die imposante Anlage sitzt auf einem einsamen Berg und erstrahlt schon aus der Ferne in ihrem unverwechselbaren Glanz. Die Ringburg stammt ursprünglich aus der Zeit um 1180 und diente als Grenzburg. Nach 1459 wurde Schönfels in eine Wohnburg umgewandelt und verlor an militärischer Bedeutung, so dass sich ihr Aussehen beibehalten hat. Die Anlage beherbergt heute ein Museum und eine Gastronomie. Ihr uriges und teilweise eindrucksvolles Auftreten lädt zu einem Besuch ein. Der kleine Burghof, der Bergfried und der Gebäudekomplex zeigen deutlich, wie die meisten mittelalterlichen Burgen ausgesehen haben könnten. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


Im Süden von Gera

3. Burg Osterburg

Burg Osterburg in Thüringen

Burg Osterburg in Thüringen

Adresse: 07570 Weida [zur Karte]

Hoch über Weida erstrahlt auf einem einzelnen Berg die Burg Osterburg. Die Anlage mit dem eigentümlichen Namen stammt aus dem 12. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert erfolgt nach einer Zerstörung ein Wiederaufbau im damaligen Schlossstil. Heute beherbergt die Burg ein Museum und eine Gastronomie. Ein Förderverein kümmert sich mühevoll um die schöne Anlage und hält sowohl die Burg wie auch die Außenanlage bestens instand. Sehenswert ist der Bergfried, der architektonisch eine Seltenheit darstellt.

weiterlesen


Im Südwesten von Gera

4. Burg Triptis

Burg Triptis in Thüringen

Burg Triptis in Thüringen

Adresse: 07819 Triptis [zur Karte]

Von der ehemaligen Wasserburg ist nur der Bergfried erhalten geblieben. Nach einem Stadtbrand im Jahre 1540 wurde die Burg vollständig zerstört, der Turm blieb erhalten. Heute ist er Eigentum der Stadt und steht zwischen zahlreichen privaten Gebäuden. Eine Besichtigung ist nur aus dem öffentlichen Raum aus möglich.

weiterlesen


5. Burg und Schloss Burgk

Burg und Schloss Burgk in Thüringen

Burg und Schloss Burgk in Thüringen

Adresse: 07907 Schleiz - Burgk [zur Karte]

Oberhalb einer Wendeschleife der Saale liegt auf einem Bergkamm die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg Burgk. In der Vergangenheit diente sie als Sommerresidenz und Herrensitz und wurde dementsprechend ausgebaut. Die heutige Komposition aus repräsentativem Schloss und Burg beherbergt ein großes Museum mit zahlreichen Exponaten aus den letzten neun Jahrhunderten. Größte Sehenswürdigkeit ist ein eingemauerte Hund im Torhaus.

Der eindrucksvolle Mix aus mittelalterlicher Burg und neuzeitlichen Veränderungen ist absolut sehenswert. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen



Im Westen von Gera

6. Burg Lobdeburg

Burg Lobdeburg in Thüringen

Burg Lobdeburg in Thüringen

Adresse: Lobdeburgweg, 07747 Jena [zur Karte]

Die schöne Burganlage gehörte ursprünglich zu drei Burgen, die auf dem Sporn lagen. Bis heute hat sich nur die mittlere Burg erhalten. Die eindrucksvolle Ruine beherbergt zahlreiche Steinmetzarbeiten, die nahezu einzigartig sind. Ein Besuch fällt relativ kurz aus aber es lohnt sich. Es eröffnet sich eine weite Sicht Richtung Süden und Westen.

weiterlesen


7. Burg Leuchtenburg

Burg Leuchtenburg in Thüringen

Burg Leuchtenburg in Thüringen

Adresse: 07768 Seitenroda [zur Karte]

Burg Leuchtenburg liegt auf dem Gipfel eines einzelnen Berges hoch über Seitenroda. Die Anlage aus dem 13. Jahrhundert beherbergt heute ein Museum und eine Gastronomie. Die Kernburg wird von dem Museum eingenommen und lässt sich nur in Verbindung mit diesem besuchen. Im Laufe der Jahrhunderte unterlag Leuchtenburg unterschiedlichsten Nutzungen und wurde mehrmals umgebaut. Schwerpunkt der Ausstellung ist die Burg selber und eine Porzellanausstellung mit der größten Porzellanvase und der kleinsten Porzellankanne der Welt. Ein Besuch lohnt sich!

weiterlesen


Im Nordwesten von Gera

8. Burg Dornburg, Dorburger Schlösser

Burg Dornburg, Dorburger Schlösser in Thüringen

Burg Dornburg, Dorburger Schlösser in Thüringen

Adresse: 07778 Dornburg [zur Karte]

Auf einem Bergsporn oberhalb der Saale entstand im 10. Jahrhundert die Burg Dornburg. Nach der Zerstörung im Jahre 1451 errichtete man auf den Grundmauern das Schloss Dornburg. Es folgten weitere kleine Schlösser. Das Ensemble wurde als Dornburger Schlösser bekannt und nimmt heute mit ihren Gärten den Berg auf 350 m Länge einnehmen. Die barocke Anlage lädt mit ihren zahlreichen Schlössern und Pflanzenarten zum Spazieren und Erkunden ein. Es eröffnet sich ein wunderschöner Blick ins Tal der Saale, die hier in sachten Mäandern ein malerisches Bild liefert.

weiterlesen


9. Burg Camburg

Burg Camburg in Thüringen

Burg Camburg in Thüringen

Adresse: 07774 Camburg [zur Karte]

Burg Camburg liegt auf einem einzelnen Felsen an der Saale. Die Burg wurde unter Heinrich I. und Otto I. erbaut. Von der alten Anlage steht heute nur noch der runde Bergfried. Die anderen Gebäude sind wesentlich später entstanden.

weiterlesen


10. Burg Schönburg

Burg Schönburg in Sachsen-Anhalt

Burg Schönburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: 06618 Schönburg [zur Karte]

In einer Felslandschaft aus Sandstein wurde auf einem stark abfallenden Sporn die Burg Schönburg auf den Überresten einer slawischen Wallanlage errichtet. Von der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Anlage haben sich die Vorburg und die Kernburg erhalten. Man stößt auf Ringmauern, mehrere Gebäudefundamente, partielle Reste eines Grabens und den 27 Meter hohen, eindrucksvollen Bergfried. In der Vorburg wurde ein Gebäude wieder aufgebaut und beherbergt heute eine Gastronomie. Von der Kernburg eröffnet sich eine wunderschöne Sicht über das Tal der Saale. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen



11. Burg Rudelsburg

Burg Rudelsburg in Sachsen-Anhalt

Burg Rudelsburg in Sachsen-Anhalt

Adresse: Burgstr., 06628 Bad Kösen, Saaleck [zur Karte]

Burg Rudelsburg thront hoch über der Saale auf einem steil abfallenden Bergvorsprung. Sie liegt in direkter Sichtbeziehung zu ihrer Schwesterburg Saaleck. Von der eindrucksvollen Anlage haben sich der tiefe Halsgraben, die Ringmauer, die äußeren Wehranlagen, die Schildmauer, der Bergfried und die Grundmauern mehrerer Gebäude erhalten. Im Inneren befinden sich ein Standesamt und eine Gastronomie.

Neben der Erkundung der Kernburg bietet ein Rundweg in der Zwingeranlage die Möglichkeit die Burg einmal vollständig zu umrunden. Von dem eindrucksvollen Bergfried eröffnet sich eine traumhafte Aussicht über die Umgebung und auf die Burg Saaleck.

Burg Rudelsburg stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und wurde 1641 durch einen Brand endgültig zerstört. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


12. Burg Saaleck

Burg Saaleck in Sachsen-Anhalt

Burg Saaleck in Sachsen-Anhalt

Adresse: 06628 Bad Kösen, Saaleck [zur Karte]

Burg Saaleck befindet sich auf einem einzelnen Berg unterhalb der Schwesterburg Rudelsburg im Tal der Saale. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Anlage war aufgrund mangelnden Platzes relativ klein und bestand im 16. Jahrhundert aus zwei runden Türmen, zwischen denen wahrscheinlich noch Gebäude lagen. Bis heute haben sich ein Torzwinger, das Tor, die Ringmauer, Teile eines Gebäudes und die beiden eindrucksvollen und hohen Bergfriede erhalten. Die Türme haben einen Durchmesser von zehn Metern und zwei Meter dicke Mauern. Einer der beiden lässt sich begehen und liefert eine weit reichende Aussicht über das Tal und zur Burg Rudelsburg. Im Inneren befindet sich ein Museum. Ein Besuch lohnt sich.

weiterlesen


Kommentar verfassen