Brignac

Burg Brignac

Burg Brignac

Frankreich / Bretagne

Auf einer Anhöhe über dem Tal der Claie liegt das aus dem 15. Jahrhundert stammende Schloss Brignac. Die Anlage wurde auf den Grundmauern einer Vorgängerburg errichtet und in Form eines bretonischen Schlosses neu erstellt. Bis heute haben sich der Palas und ein großer Bergfried erhalten. Das Grundstück ist heute privat und kann nur von der Straße aus eingesehen werden.

Burg Brignac 1
Burg Brignac 2

Baubestand & Beschreibung

Schloss Brignac und Umgebung befinden sich in Privatbesitz und dürften nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Besitzers betreten werden.
Das Schloss Brignac liegt auf einem Berg inmitten eines Waldes nordöstlich von Vannes. Die recht kleine Anlage findet ihren Ursprung in einer mittelalterlichen Burg, die im 15. Jahrhundert von Grund auf erneuert wurde. Der damalige Besitzer Pierre de Brignac errichtete auf einer Ruine einen länglichen Palas mit anliegendem, großem und mächtigem Bergfried. Im Zuge von Umbauten entstanden in den folgenden Jahrhunderten ein Treppenturm zwischen Palas und Bergfried, sowie einige Wirtschaftsgebäude im Westen und im 18. Jahrhundert eine Kapelle im Osten. Der mächtige Bergfried, der ganz im Stil der französischen Burgenbaukunst geschaffen wurde, prägt heute das Bild des Schlosses. Man geht davon aus, dass er im Gegensatz zu heute einst leicht isoliert stand und als letzte Rückzugsmöglichkeit gedient haben kann. Durch die zahlreichen Umbauten wurde er in das Gebäude integriert und erinnert als einziges an einen wehrhaften Kern. An der Nordseite ist das Gelände stark abschüssig, was auf einen ehemaligen Graben hinweisen könnte.

Historie

Das Schloss Brignac wurde im 15. Jahrhundert auf der Ruine einer älteren Anlage errichtet. Zu dieser Zeit war die Lehensherrschaft im Besitz eines Pierres de Brignac, der ein Getreuer des Herzogs Francois II. und der Herzogin Anna war. Pierre ließ die Ruine seiner Großväter wieder herrichten und errichtete aus defensiven Gründen den großen Wehrturm, bzw. Bergfried, der heute das Bild der Anlage prägt. Der anliegende Palas im Norden entstand später. Im 18. Jahrhundert baute man die Burg um und es entstanden neoromanische Gebäude und Fassadenelemente, wie zum Beispiel die Kapelle östlich des Schlosses.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Das Château de Brignac liegt auf halber Strecke zwischen Vannes und Ploermel, nahe der Schnellstraße N166. Diese verlässt man über die Ausfahrt "St. Guyomard" und fährt bis zur gleichnamigen Ortschaft. Am nördlichen Ortsende über die D766 nach links (Südwesten), hält sich aber gleich wieder rechts in die La Croix Neuve, der man bis zur ersten Kreuzung folgt. Anschließend heißt es wieder rechts und immer geradeaus. Die Straße endet kurz hinter dem Burggelände

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.12.2008


Burgen in der Umgebung

Burg Fort de Largoet

Ruine
F 562 Elven
Entfernung: 10.23 km

Burg Château du Plessis-Josso

Schloss
F 569 Pluméliau-Kergoual
Entfernung: 18.94 km

Schloss Josselin

Halbruine
F 561 Josselin
Entfernung: 17.72 km

Kommentar verfassen