Burg Hohenfinow

Burg Hohenfinow

Burg Hohenfinow

Deutschland / Brandenburg

Burg Hohenfinow wurde ursprünglich zum Schutz eines Flussübergangs im 13. Jahrhundert errichtet. Heute ist nur noch das Burgplateau existent, das aufgrund von umliegenden Privatgeländern kaum erreichbar ist. Aus dem öffentlichen Raum ist der Burgberg gut zu erkennen. Der Burghügel bot genug Platz für eine größere Anlage.

Burg Hohenfinow 1
Burg Hohenfinow 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Hohenfinow besteht heute nur noch aus einem Plateau, das sich sehr deutlich von der Umgebung abgrenzt und mit seiner Terrassierung sehr künstlich wirkt. Das Plateau war zu allen Seiten hin, außer Süden, durch steile, bis zu 40m tiefe Hänge geschützt, denen Gräben und Sumpflandschaft vorgelegt war. Es sind noch zwei Terrassen erkennbar, die sich etwas unterhalb des Hügels befinden. Hier standen wahrscheinlich einst Zwingeranlagen, die den Angriff von strategisch ungünstigen Punkten erschweren sollten. Auf den Terrassen lassen sich unter anderem noch Steine finden, die auf den Verlauf der Wehrmauern hindeuten.
Von der oberen Zwingeranlage lassen sich sehr deutlich das Plateau und die Reste eines Kellergewölbes erkennen, das sich einst auf dieser Ebene befand. Ebenfalls deutlich auszumachen, ist der Halsgraben, der das Plateau vom Rest des Berges trennte.
Das Plateau besteht aus einer großen, ebenen, freien Fläche, auf der zwei Bäume stehen. Diese Fläche beherbergte einst die Kernburg, dessen Reste noch heute andeutungsweise zu erkennen sind. Von Gebäuden oder Mauern fehlt jede Spur. Wahrscheinlich waren diese größtenteils aus Holz.

Historie

Die Burg wurde Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet. Erste urkundliche Erwähnung war 1258. Nach 1449 begann die Burg an zu verfallen. Ein mecklenburgischer Stierkopfbrakteat wird auf 1220 geschätzt, so dass man seit diesem Fund dieses Jahr als Baujahr annimmt. Grund für den Bau der Burg war eine strategisch wichtige Furt der Finow.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Hohenfinow liegt auf einem Berg, der durch den ehemaligen Fluss Altfinow geprägt wurde. Über die A11 Ausfahrt "Finowfurt" über Eberswalde nach Hohenfinow. Innerorts sollte man von der Bundesstraße sich Richtung Struwenberg, Niederfinow wenden. Hinter dem letzten Gebäude in der Ortschaft befindet sich ein Weg, der nach rechts abgeht. Hier sollte man parken. Der Weg hört nach kurzer Zeit auf. Über das Feld gelangt man direkt zur Burg. Der Wanderweg, der einst zur Burg führte, ist durch den Verkauf eines Grundstücks nicht mehr vorhanden. Beim Überqueren des Feldes, sollte man sich dem ganz links stehendem Hochsitz zuwenden. Hinter diesem geht eine freie Wiese in das Tal hinunter, das durch einen elektrischen Zaun abgegrenzt ist. Die Wiese,die in das Tal führt, geht auf der anderen Seite auf das Plateau über.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 10.11.2005


Burgen in der Umgebung

Burg Freienwalde

ehemalige Burg
16259 Bad Freienwalde
Entfernung: 7.01 km

Burg Stolper Turm

Ruine
16278 Stolpe
Entfernung: 21.29 km

Burg Oderburg

Ruine
16248 Oderberg
Entfernung: 8.15 km

Kommentar verfassen