Radboud

Burg Radboud

Burg Radboud

Niederlande / Noord-Holland

Burg Radboud wurde zur Kontrolle der westfriesischen Grenze errichtet. Ab dem 16. Jahrhundert begann der Verfall und ab 1889 hat man die Reste gesichert und wieder aufgebaut. Heute beherbergt die Anlage ein Museum. Radboud liegt in einem kleinen Park an der Hafeneinfahrt von Medemblik. Die Anlage war ursprünglich quadratisch und besaß an jeder Ecke einen Rundturm. Die Fundamente wurden ausgegraben und können heute nachvollzogen werden. Den südwestlichen Eckturm hat man zusammen mit dem Hauptgebäude der Burg wieder aufgebaut. Ein Besuch lohnt sich.

Burg Radboud 1
Burg Radboud 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Radboud steht heute direkt am Hafen und bildet zusammen mit der Uferpromenade einen leicht abgeschiedenen schönen Ort. Die Burg weist heute nur noch einen Bruchteil seiner ursprünglichen Größe auf, ist aber noch im Besitz aller Fundamente.
Der Zugang erfolgt über eine Brücke, die über den noch heute bewässerte Graben führt und nach alten Vorlagen teilweise aus Stein, teilweise aus Holz besteht. Sie liegt direkt am Standort der alten Zugbrücke. Ursprünglich bestand Radboud nur aus einem einzelnen vierflügeligen Gebäudekomplex mit Ecktürmen, der einen inneren Hof aufwies. Bis auf den kleinen Part, der heute noch erhalten ist und das Museum beherbergt, gibt es nur noch Fundamente, die grasüberwachsen das Grundstück zieren. Anstelle der drei fehlenden äußeren, runden Wehrtürme wurden Beete angelegt, die im Frühjahr und im Sommer blühen und der Burg ein wenig Farbe verleihen.
Typisch für die Restaurierungszeit von 1890 wurde die Burg im stark neogotischem Stil wieder aufgebaut, wobei man auf die blumigen und überdimensionalen Schmuckdetails verzichtete und der Burg ein eher englisches Gutshausaussehen verpasste. Ohne die drei zum Graben stehenden Türme wirkt das Gebäude wie eine Kirche mit gotischen Spitzbogenfenstern und einem kleinen Anbau. Die gigantischen Schornsteine von um 1900 geben dem Gebäude durch ihre Höhe ein gewisses Aussehen und einen gewissen Charme.
Der Eingang in das Innere der Anlage liegt in direkter Verlängerung zur Brücke. Hier eröffnet sich der Blick auf eine große Halle nach altem Vorbild, die neben der Kasse für das Museum noch Sitzmöglichkeiten und eine Gastronomie aufweist. Das Museum der Burg Radboud ist interessant. Mittels Animationen und gefundenen Gegenständen wird dem Besucher der Grund zum Erbau der Burg, die Lebensweise der Menschen im Mittelalter, Wandteppiche, Sitten, damalige Nahrung, Getränke und Kleidung nahegebracht. Zudem befindet sich eine Ausstellung auf dem Dachboden über die Geschichte Medembliks. Das Museum ist noch im Ausbau und verspricht demnächst eine rekonstruierte Waffenkammer, ein Gefängnis und ein Amtsgericht zu beherbergen. Für Kinder wird die Geschichte mittels eines Raubzuges nahegebracht, den diese durch die Burg unternehmen können.
Von der Atmosphäre her wirkt Burg Radboud von außen eher schlicht auch wenn die Umgebung und die Burg selber sehr ruhig und angenehm am Ende der Stadt liegen. Im Inneren ändert sich das Bild. Die hervorragende Rekonstruktion lädt zu einem Besuch des Museums ein.

Historie

Die Burg Radboud wurde von Graf Floris V. errichtet und befand sich schon damals in der Nähe des Ortes Medemblik an den Ausläufern des Ortes und des Sees, der damals den Namen Zuiderzee (jetzt Ijsselmeer) trug. Die Burg gehörte zu einer Reihe von Burgen, die die Grenze zu den Westfriesen kontrollierte. Ab dem 16. Jahrhundert geriet die Burg in Verfall. Im Jahre 1889 wurden die Überreste, die sich wieder aufbauen ließen, restauriert, andere Teile abgerissen. Ab 1900 wurde die Burg als Amtsgericht verwendet. Das Museum entstand später.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Radboud liegt direkt am Ijsselmeer, in der Ortschaft Medemblik. Über die A7 Ausfahrt "Medemblik" Richtung Medemblik und vor Ortseingang links abbiegen Richtung Hafen. Hinter den Brücken im Hafen sofort auf die Promenade nach links abbiegen und dieser bis zu den Parkplätzen folgen (Sackgasse). Läuft man den Weg in der Verlängerung weiter gelangt man direkt zur Burg.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Burgen in der Umgebung

Keine Burgen im Umkreis

Kommentar verfassen