Oberlauda

Burg Oberlauda

Deutschland / Baden-Württemberg

Oberlauda war ursprünglich eine vormittelalterliche Fliehburg größeren Ausmaßes, die im Mittelalter zu einer weitläufigen Burg ausgebaut wurde. 1880 hat man Oberlauda archäologische untersucht und zahlreiche Reste feststellen können, die heute nicht mehr existent sind. Es haben sich das Burgplateau, der Ringgraben und unterirdische Mauerzüge erhalten, die sich heute in Form von Erdwällen erkennen lassen. Die sichtbaren Fundamente deuten auf qualitativ gut behauenen Steine und eine ehemals schöne Burg hin. Der Grundriss lässt sich heute anhand der Erdwällen teilweise noch ablesen.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Oberlauda
97922 Lauda-Königshofen/Oberlauda
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 280 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:04-16:01 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Oberlauda befindet sich etwas oberhalb des gleichnamigen Ortes auf einem Bergausläufer. Nach den Ausgrabungen von 1880 wurde die Burg frei von Bäumen gehalten, so dass sie heute in Form einer Hangwiese direkt am Waldrand liegt.
Von Burg Oberlauda ist nur noch wenig existent. Deutlich zu erkennen ist der verlandete Halsgraben, dessen Breite auf eine ehemalige große Tiefe hindeutet. Die Kernburg ist größtenteils nur noch unterirdisch erhalten. Erdwälle und teilweise freigelegte Fundamente deuten auf Bauwerke und Mauern hin. Vor dem Abbruch im 19. Jahrhundert entstand ein Grundriss der Anlage, der die Wälle zum Graben hin als Schildmauer definiert. Das größte Loche war der Standort des Bergfrieds.
Der Aufbau der Burg war eher gewöhnlich. Zum Berg hin gab es den 18m tiefen Halsgraben, der typischerweise mit einer Schildmauer einen guten Schutz darstellte. Die Kernburg befand sich auf dem obersten Punkt und beherbergte Palas und Bergfried. Ihr zu Füßen stieß man im Westen auf eine kleine kompakt errichtete Vorburg. Im Norden befand sich ein großer Zwinger, der mit mehreren Türmen versehen, sich bis in den Westen zog und die Anlage so zur flachen Seite hin schützte. Die Wehrtürme waren im jeweils gleichen Abstand zueinander aufgestellt und bildeten so zur einzigen Angriffsseite einen soliden Schutz.

Historie

Der gezeigte Grundriss stammt in etwa von 1880. Bei der Anlage handelt es sich um eine vormittelalterliche Fliehburg, die im Mittelalter zur Burg ausgebaut wurde und 1525 ihr Ende in den Bauernkriegen fand. Im 19. Jahrhundert hat man sie vollständig abgebrochen.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Oberlauda liegt oberhalb der Ortschaft Lauda. Über die A81 Ausfahrt "Tauberbischofsheim" auf die B290 nach Lauda und weiter Richtung Oberlauda. In Oberlauda biegt man bei der Kirche links ab und folgt der schmalen "Obere Raingasse" bis zur ersten Kreuzung. Hier geht ein kleiner Pfad hoch zum Burgplateau.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur


- Diverse, Herausgeber: Karl Seith, Max Miller, "Historische Stätten VI- Baden-Württemberg- 6. Band", Alfred Kröner Verlag, 1965, Stuttgart S.378

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 30.01.2012

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen