Alt-Fridingen

Burg Alt-Fridingen

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Altfridingen liegt auf einem Berggipfel an der Donau. Die Burg gehört zu den seltenen Stadtburgen, von denen es in Baden-Württemberg nur drei Stück gibt. Die ehemals große Anlage mit mehr als 250m langen Seitenmauern ist heute nur noch bedingt existent. Der Erhalt beschränkt sich auf Schutthügel und Erdwälle. Die Burgstadt wurde zum Bau der neuen Stadt Fridingen im Tal komplett abgetragen. Es erinnert nur noch ein Gedenkstein an die einst mächtige Anlage.

Adresse

Burg Alt-Fridingen
78567 Fridingen
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Gipfelburg
Nutzung: -
Lage: 790 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:46-19:15 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Auf einem Bergsporn an einer S-Kurve der Donau liegt die Burgstadt Altfridingen. Die alte Anlage ist nur noch sehr bedingt erhalten. Von den meisten Mauern sind nur noch Geländespuren und Erdwälle erhalten.
Das Gelände ist über zwei Wege zu erreichen, von denen der eine direkt durch das ehemalige Tor in das ehemalige Ortszentrum führt, gekennzeichnet durch ein Denkmal. Von hier sollte man generell seine Besichtigung starten, da das Tor auf dem Grundriss einen hervorragenden Bezugspunkt bildet ohne den die geringen Reste nur wie zufällig angeordnete Steinaufhäufungen erscheinen.
Die alten Wehrmauern sind als einzige noch sehr gut zu erkennen. Beim Ablaufen fällt das Fundament des einen oder anderen Turmes auf, die sich zur Blütezeit der Burg in der Mauer integrierten.
Die Reste der Stadt belaufen sich auf eine Seitenlänge von über 250m und sind auf dem gesamten Plateau verteilt. Von vielen Bauwerken und Mauern stößt man noch auf Fundamente, die leider nur wenig über das überdimensional große Areal preisgeben.
Im Norden, auf dem Sporn an der höchsten Stelle, vermutet man die Kernburg. Der Rest der Anlage bestand aus einer großen Ringmauer, in der eine ganze Ortschaft lag. Das Tor war nach innen gezogen und wies Mauerwangen auf, die sich noch erkennen lassen. Es lassen sich noch von 12 Gebäuden die ehemaligen Kellergewölbe erahnen. Man geht davon aus, dass Ort und Burg aus Bruchstein bestand. Die Anlage muss einen eindrucksvollen Anblick geliefert haben.

Historie

Entstanden ist die Anlage wahrscheinlich schon im 11. Jahrhundert als Burgstadt unter den Grafen von Wartenberg. Ab 1330 wurde im Tal die neue Stadt Fridingen gegründet, wodurch die Altstadt an Bedeutung verlor. Aufgegeben wurde sie im 16. Jahrhundert. Die Steine wurden beim Bau und der Ausbreitung der neuen Stadt im Tal abgetragen und dort wieder verwendet.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Ortschaft Fridingen liegt nahe Tuttlingen und ist über Mühlheim gut zu erreichen. Innerorts sollte man der Tuttlinger Str. (Hauptstraße) folgen bis man die Brücke erreicht. Hier in den Gatterweg Richtung Norden abbiegen und sich rechts bergauf halten. Anschließend dem Ifflinger Weg bis zum Ende folgen. Das Auto kann hier am Weischbergweg abgestellt werden. Zu Fuß geht es von diesem über die Wiese in den gegenüberliegenden Wald. Wenn man auf dem Wanderweg 2 bleibt, (dieser wird durch Schilder mit einer grünen 2 gekennzeichnet) erreicht man das Burggelände.

Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Empfehlung: Deutschlands Burgen - Kalender

Unsere erfolgreiche Kalenderserie ist seit mehr als 3 Jahren heiß begehrt. Das perfekte Geschenk für alle Altersgruppen.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


- Günter Schmitt, "Burgenführer Schwäbische Alb- Band 3- Donautal", Biberacher Verlagsdruckerei, 1990, Biberach

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 08.10.2013, 20.09.2004


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen