Alt Lübeck, Liubice

Burg Alt Lübeck, Liubice

Burg Alt Lübeck, Liubice

Deutschland / Schleswig-Holstein

Inmitten der morastigen Flusslandschaft rund um die Mündung der Schwartau in die Trave liegt die ehemalige Wallburg Alt Lübeck. Ursprünglich lag die Burg auf einer Halbinsel, die durch einen später ausgehobenen Wassergraben vom Festland getrennt wurde. Nach der Zerstörung 1138 wurde der Name 1143 auf die Wallburg Bucu übertragen, aus der sich das heutige Lübeck entwickelte.
Heute sind von der Burg nur geringfügige Reste vorhanden. Der Ringwall und der mittlerweile trockene Graben sind noch in der Topographie erkennbar. Im Zentrum des Ringwalls befinden sich unterirdisch die Reste der ehemaligen Burgkirche.
Die schöne Wallburg liegt heute inmitten ausgedehnter Natur direkt am Fluss und lädt mit seiner ruhigen Lage zum Verweilen ein.

Burg Alt Lübeck, Liubice
Burg Alt Lübeck, Liubice

Adresse

Burg Alt Lübeck, Liubice Zur Teerhofsinsel
23556 Lübeck Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:ehemalige Burg
Burgtyp:Wallburg
Nutzung:-
Lage:3 m.ü.NN.
Sonnenlicht:05:56-16:06 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:offen
Eintrittspreise:frei

Noch in Arbeit

Dieser Text befindet sich noch in Arbeit. Durch die Anzahl der Burgen, die wir jährlich veröffentlichen, kann sich die Fertigstellung dieses Textes noch über einen sehr langen Zeitraum hinziehen. Wir haben Ihnen oben Bilder und eine Kurzinfo bereitgestellt.

Baubestand & Beschreibung

Burg Alt Lübeck, LiubiceKeine Informationen vorhanden.

Historie

7. Jahrhundert
vermehrte Ansiedlung slawischer Völker in der Lübecker Bucht

2. Hälfte 9. Jahrhundert
vermutliche Errichtung der Burg wegen Spannungen zwischen Frankenreich, Dänen und Slawen

900
Anscheinend wieder aufgegeben, da keine archäologischen Funde aus dieser Zeit nachweisbar sind.

1000
Erneute Besiedlung der Burg

Mitte 11. Jahrhundert
Ausbau zur größeren Anlage

1055
Errichtung eines neuen Walls, vermutlich durch den Nakonidenfürsten Gottschalk

1066
Ermordung von Gottschalk durch den heidnischen Adel, da er die Bevölkerung christianisierte.

1087
Erneuerung des Walls und Errichtung des 12 m breiten Grabens, der die Halbinsel vom Festland trennte. Die Burg lag ab diesem Zeitpunkt auf einer künstlichen Insel.

ab 1093
Ausbau durch Gottschalks Sohn Heinrich. Es entstehen ein Hafen, zwei Vorburgen mit Siedlungen, Kirche im Zentrum der Burg, Siedlung für Kaufleute am anderen Flussufer.

ab 1129
Nutzung als Königspfalz durch Knud Lavard. Eine Münzstätte wird errichtet.

1138
Zerstörung von Alt Lübeck durch die Ranen. Die Anlage wird aufgegeben.

1143
Die Burg Bucu (im heutigen nördlichen Stadtzentrum von Lübeck) wird zum Zentrum der neuen Stadt. Graf Adolf II. von Holstein übernimmt den Namen Liubice, aus dem sich später Lübeck entwickelt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Alt Lübeck, Liubice erwähnt:

Lübeck

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 30.03.2018


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen