Stadtschloss Potsdam

Burg & Stadtschloss Potsdam

Burg & Stadtschloss Potsdam

Deutschland / Brandenburg

Die ehemalige Potsdamer Burg wurde im 13. Jahrhundert an der Havel errichtet. Im Laufe der Zeit baute man die rechteckige Anlage immer weiter aus und es entstand das Potsdamer Schloss. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Schlossanlage abgerissen. Vor einigen Jahren entschloss man sich für einen Wiederaufbau. Somit steht an der Stelle der ehemaligen Burg heute ein neuzeitlich errichtete Schloss nach altem Stil.

Burg & Stadtschloss Potsdam 1
Burg & Stadtschloss Potsdam 2

Baubestand & Beschreibung

Die Zollburg befand sich einst direkt vor der heutigen Nikolaikirche. Der Platz wurde bei der Errichtung des Potsdamer Stadtschlosses umgebaut und trägt heute einen Obelisken. Von dem Schloss steht heute nur noch das wieder aufgebaute Zugangsportal, das von den Spenden einer Zementfirma und Günther Jauch errichtet wurde. Ein Blick hinter das Portal zeigt eine große Wiese, die noch von ehemaligen Grabungsarbeiten zeugt. Auch der Platz wurde mehrmals umgewälzt und man stieß auf zahlreiche Funde aus unterschiedlichen Epochen.
Ursprünglich handelte es sich im 13. Jahrhundert bei der Potsdamer Zollburg um eine kleine Turmburg, bestehend aus einem Turm und einer großen Wehrmauer. Über das Wasser wurde ein Seil oder Baumstämme gespannt, um die Schiffe am Weiterfahren zu hindern. Wurde der Zoll bezahlt, durften die Schiffe passieren. Die Havel war zu dieser Zeit ein wichtiger Fluss, der Berlin mit dem Umland verband und so zu guten Einnahmen führte, was auch zum Ausbau der Anlage beitrug. So kam es, dass die Burg im 14. Jahrhundert großzügig ausgebaut wurde.
Der ursprüngliche Grundriss ist bis heute nicht vollständig bekannt. Man vermutet, dass die Anlage aus einer hohen Wehrmauer mit vier Türmen, einem Torturm und drei Gebäuden bestand, die alle in Ost-West-Richtung angeordnet waren. Die Burganlage stand im Knick der Havel, also war zu zwei Seiten durch einen Graben geschützt. Wahrscheinlich wurde dieser erweitert, sodass die Burg einen Ringgraben aufwies. Dieser war vermutlich mit dem Wasser der Havel gespeist, um die Burg rundum besser zu schützen.
Heute ist von der Anlage nichts mehr zu erkennen. Mit dem Bau der Schlossanlage des Potsdamer Stadtschlosses um 1660 wurde die Burg vollständig abgebrochen und die Gräben zugeschüttet. Mit dem Bau der B1 gingen auch große Bereiche der unterirdisch erhaltenen Reste verloren, da die Bundesstraße, bzw. die Fundamente der Brücke direkt durch den größten Teil der Burg führen.
Das ehemalige Schloss wurde um 1660 weiter westlich errichtet, so dass man den größten Teil von dessen Fundamente neben der Straße rekonstruieren konnte. Mit dem Neubau des Potsdamer Schlosses sind alle ursprünglichen Überreste unterirdisch verschwunden. An der Stelle der Burg und des Schlosses von 1660 stehen heute das neuzeitlich errichtete Stadtschloss und die Bundesstraße.
Auf der anderen Seite der B1 befindet sich der Marstall, das einzige Gebäude, das vom Schloss erhalten geblieben ist.

Historie

Die Burganlage entstand um 1200 und wurde 1660 abgerissen um ein Schloss an selber Stelle zu errichten.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die ehemalige Stadtburg Potsdams liegt an der heutigen B1 am nördlichen Ufer der Havel. Die Burg ist entweder über die B1, von Berlin Wannsee oder über die A115 Ausfahrt "Potsdam" zu erreichen. Von der Autobahn kommend, sollte man auf die B1 Richtung Stadtmitte abbiegen. Ab der Kreuzung befindet man sich auf der Straße "Am Kanal". Bevor die B1 nach links abgeht, sollte man in die Straße "Am alten Markt" abbiegen. Ein gutes Merkmal, zu dem man sich wenden sollte, ist die Nikolaikirche, die sich in der Straße "Am alten Markt" befindet. Die Straße endet auf einem kleinem Platz, auf dem man parken kann. Direkt hier stand das Schloss.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Sonstige Einrichtungen

Die Stadt ist auf der Suche nach Resten, die bei der Zerstörung des Schlosses im Zweiten Weltkrieg verschwunden sind. Sie haben die Möglichkeit gefundene Reste zurückzugeben. Falls Sie Dinge des Schlosses in ihrem Besitz haben oder wissen wo sich welche befinden und diese zurückgeben möchten, können Sie sich an die Stadt Potsdam oder an uns wenden.

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 30.03.2006


Burgen in der Umgebung

Festung Spandau

Festung
13599 Berlin
Entfernung: 19.23 km

Kommentar verfassen