Liepen

Burg Liepen

Burg Liepen

Deutschland / Mecklenburg-Vorpommern

Burg Liepen ist eine Wasserburg aus dem 15. Jahrhundert, die ursprünglich aus mehreren, kleinen Türmen bestand. Im Spätmittelalter errichtete man auf den Fundamenten ein größeres Befestigungswerk, dass um ca. 1700 in ein Gutshaus im barocken Stil verwandelt wurde. Heute lassen sich nur noch der Wassergraben, das Gutshaus und die kleine Burginsel erkennen. Die ruhige und etwas abgelegene Anlage lädt heute zusammen mit dem Park zu einem kurzen Besuch ein.

Burg Liepen 1
Burg Liepen 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Liepen liegt heute am nördlichen Ende des kleinen, gleichnamigen Örtchens. Ursprünglich handelte es sich um eine Wasserburg, die einen Wasserringgraben aufwies. Der Graben hat sich bis heute zu drei Seiten erhalten und führt immer noch Wasser. An der Stelle der Burg stehen heute zwei Gebäude, die einen schlossartigen Charakter aufweisen.
Über einen aufgeschütteten Damm gelangt man auf die Insel, die einst die Hauptburg von Liepen trug. Liepen soll aus mehreren Motten bestanden haben, doch ist nur noch die Motte der Kernburg nachvollziehbar.
Auf dem Gelände der ehemaligen Wasserburg stößt man heute auf zwei sanierte Gebäude und einen rekonstruierten Brunnen. Von der Wehranlage fehlt bis auf den breiten Graben zu allen Seiten jede Spur. Die Häuser entstanden mit dem Umbau zum Gutshof und stehen unter anderem auf alten Fundamenten. In Verbindung mit einer Führung kann man den alten Wehrkeller besuchen, der im Falle einer Belagerung als Rückzugsmöglichkeit diente.
Am westlichen Ende der Burginsel führt eine Eichenholzbrücke an das westliche Ufer. Hier lassen sich noch die Erhebungen eines zweiten Burghügels im Wald erkennen. Die Burg bestand aus mehreren Burghügeln und Türmen.
Durch die gepflegte Umgebung und den Graben bietet die Anlage zahlreiche schöne Fotomotive, die durch die Eichenholzbrücke im Westen verstärkt werden. Die friedliche und angenehme Atmosphäre lädt zum Verweilen und Genießen ein, auch wenn von der einst kleinen Anlage nicht mehr viel erhalten ist.

Historie

Die Wasserburg Liepen stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es handelt sich um eine Niederadelburg, die vorher aus mehreren Turmhügelanlagen bestand. Im Spätmittelalter errichtete man auf der kleinen künstlichen Insel ein größeres Befestigungswerk. Aufgabe und beginnender Verfall war im Dreißigjährigen Krieg. Fünfzig Jahre nach dem Krieg, um circa 1700 wird auf den Resten aufgrund der Einsparung von Material ein Gutshaus im barocken Stil mit Anbau errichtet. Rekonstruktion und Umbaumaßnahmen stammen aus den Jahren 1997 und 1998.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Wasserburg Liepen befindet sich in dem gleichnamigen, kleinen Örtchen Liepen bei Gielow. Über die A19 Ausfahrt "Güstrow" auf der B104 über Raden und Teterow nach Malchin. In Malchin Richtung Gielow und hinter Gielow rechts nach Liepen. In Liepen hält man sich einfach immer rechts. Der Ort ist nicht besonders groß und die auffällige Anlage ist schnell gefunden.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 25.10.2006


Burgen in der Umgebung

Burg Liepen

ehemalige Burg
17139 Gielow-Liepen
Entfernung: NAN km

Schloss Ulrichshusen

Burg
17194 Lupendorf-Ulrichshusen
Entfernung: 8.78 km

Burg Basedow

Schloss
17139 Basedow
Entfernung: 4.79 km

Burg Kiekindepeen

ehemalige Burg
17139 Kummerow
Entfernung: 13.16 km

Burg Kalen

ehemalige Burg
17154 Neukalen
Entfernung: 18.29 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen