Burg Assumburg

Burg Assumburg

Niederlande / Noord-Holland

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Die heutige Assumburg stammt aus dem Jahr 1546 und wurde wahrscheinlich auf einer Vorgängerin errichtet. Die schöne Wasserburg hat sich gut erhalten und beherbergt heute eine Jugendherberge. Die viereckige Anlage weist zahlreiche Türme auf, die einen wehrhaften Eindruck vermitteln. Sie besteht aus einem Gebäudering mit Ecktürmen und einem Burghof. Eine Besichtigung ist nur den Gästen der Jugendherberge möglich, Touristen können sich die Anlage von außen ansehen. Die leicht eindrucksvolle Burg lädt zu einem Besuch ein.

Bilder

Burg Assumburg 1
Burg Assumburg 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Assumburg ist eine Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert, die auf den Grundmauern eines Vorgängerbaus errichtet wurde Heute beherbergt sie eine Jugendherberge und kann von Besuchern nur von außen betrachtet werden. Vor dem großen Wasserschloss befindet sich ein kleiner, runder Platz, der heute als Vorfahrt vor das Schloss genutzt wird und in seiner Mitte eine Wiese trägt, auf der Kanonen aufgestellt wurden. Schon von der Einfahrt auf das Grundstück eröffnet sich der Blick auf die beiden hohen Türme, die mit ihrem Mittelbau einen eindrucksvollen Anblick liefern.
Die Burg ist heute noch von einem mächtigen Wassergraben umgeben. Die mächtige steinerne Brücke hat ihren Ursprung in einer ehemaligen Zugbrücke. Hinter der Brücke beginnt ein abgetrennter Bereich, der nur für Jugendherbergsgäste offensteht.
Burg Assumburg wurde im Laufe der Jahrhunderte nur bedingt umgebaut. Aufgrund der Nutzung als Unterkunft und vorher wahrscheinlich auch als Wohnsitz, hat man größere Fenster eingebaut und Schießscharten sowie mittelalterliche Öffnungen und Erker fast vollständig und bis zur Unkenntlichkeit zugemauert oder abgerissen. Noch deutlich zu erkennen sind die Fundamente, die hier und da, besonders an den Türmen aus behauenen Quadersteinen bestehen und sich gut von den neueren Backsteinen absondern. Ob die Burg einst vollständig aus diesen Steinen bestand oder man nur die Unterwasserflächen mit diesen wasserfesten und unverwüstlichen Quadern auskleidete, ist unbekannt.
Von der Südwestseite kann man noch zahlreiche mittelalterliche Details erkennen. Hinter dem hohen, eckigen Turm ist der große Palas auszumachen. Der mittlerweile vollständig integrierte Turm der Frontfassade scheint eine Art Bergfried gewesen zu sein. Hinter dem Bergfried, an der Außenfassade des Palas, sind noch gotische Spitzfenster in einem weiterem Turm zu erkennen, die der Burgkapelle angehören, die man noch heute für Hochzeiten mieten kann. Der Turm weist bedeutend weniger Fenster als der Rest der Burg auf. In direktem Anschluss, an der südwestlichen Ecke der alten Wehranlage, ist ein weiterer sechseckiger Turm erkennbar, der in seiner Fortsetzung eine Wehrmauer beinhaltet, die noch zahlreiche Schießscharten aufweist. Der Wehrturm war wahrscheinlich im Ansatz das Ende einer Schildmauer nach Süden hin.
Von der Atmosphäre her heißt Burg Assumburg und seine Einwohner Gäste gerne willkommen, versucht aber Touristen, die sich die Burg einfach nur ansehen wollen, abzuweisen, was auf einfache Besucher nicht gerade einladend wirkt. Durch die zahlreichen Kinder, die zu jeder Jahreszeit in der Jugendherberge vertreten sind, geht es auf dem Platz vor der Burg und vor allem in der Burg sehr lebhaft zu.

Historie

Die Burg entstand im heutigen Stil um das Jahr 1546, soll aber eine Vorgängerin gehabt haben. 1487 ging der Sohn des damaligen Lords von Assumburg in Orleans studieren und kam verheiratet mit der Tochter eines Gasthausinhabers zurück. Für den sozialen Abstieg fühlte er sich schuldig und brachte sie in einem Haus vor der Burg unter. Nachdem herauskam, dass sie und einige Bedienstete Geld abzweigten, wurden alle Schuldigen angeklagt und vom Lord zum Tode verurteilt. Die Burg wurde nie angegriffen, so dass die alten Mauern bis heute erhalten geblieben sind. Sie war aufgrund der dünnen Wände auf einen Angriff auch nicht ausgelegt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Assumburg befindet sich in Heemskerk am Tolweg 9, nahe des Sportparks. Von der Autobahn A9 Ausfahrt "Castricum" nehmen und in den Ort fahren. Gleich an der ersten Ampel links abbiegen, der Straße knapp 200m folgen und in das stark bewaldete Grundstück abbiegen. Ein Schild am Zaun weist auf die Burg hin.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Sonstige Einrichtungen

In der Burg befindet sich eine Jugendherberge, in der man für Preise zwischen 17,50Euro und 32,50Euro pro Person übernachten kann.

Burgen in der Umgebung

Burg Brederode

Ruine
2082 Santpoort-Zuid
Entfernung: 9.86 km

Burg Egmond

Ruine
1934 Egmond Aan Den Hoef
Entfernung: 13.11 km

Kommentar verfassen