Burg Neuwolfstein

Burg Neuwolfstein

Deutschland / Rheinland-Pfalz

Burg Neuwolfstein ist eine kleine Spornanlage oberhalb des Tals des Flusses Lauter. Die winzige Burg stammt wohl aus dem 13. Jahrhundert und liegt nur wenige Meter von Alt Wolfstein entfernt. Von der Anlage, die 1713 zerstört wurde, hat sich nur eine vollständige Ringmauer erhalten, die 1,2 m dick ist. Fundamente weisen auf kleine Nebenbauten und einen größeren Hauptbau hin. Von der Anlage eröffnet sich ein schöner Blick auf das Tal. Ein Besuch zusammen mit Alt Wolfstein lohnt sich.

Adresse

Burg Neuwolfstein 67752 Wolfstein Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Ruine
Burgtyp:Spornburg
Nutzung:-
Lage:228 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:17-15:31 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:offen
Eintrittspreise:frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Neuwolfstein

Die Burg Wolfstein ist heute noch durch einen weniger gut erhaltenen Halsgraben vom Bergrücken getrennt. Man betritt die Burg durch den Graben und ein anschließend wiederaufgebautes Tor. Vor dem Burgtor geht eine Treppe nach rechts in die Weingärten ab, die zu der alten Zwingeranlage gehören soll. Vor dem Tor liegen noch zahlreiche Katapultsteine, die auf eine Belagerung und die Zerstörung der Burg hinweisen.
Hinter dem Tor eröffnet sich der Blick auf die Reste einiger Gebäude und Wehranlagen. Zum Tal hin wurde die Mauer auf Brüstungsniveau gehalten, so dass sich eine Aussicht auf die kleine Stadt eröffnet.
Neben Bäumen und Bänken, die zum Verweilen einladen, stößt man auf Mauer- und Fundamentreste, die auf eine enge Bebauung hinweisen. Eine Terrassierung, also ein Versprung im Höhenniveau trennt deutlich den Palas vom kleinen Burghof. Alte, große Fensterbänke von Spitzbogenfenstern, weisen auf den größeren herrschaftlichen Bau hin. Auch an der Mauerseite zum Tal hin, die nur Brüstungsniveau aufweist, sind die Reste von Fenstern zu erkennen. Hier befand sich anscheinend ein kleines Gebäude.
Die kleine Anlage ist schnell erkundet und zum größten Teil auch umrundet. Von der Atmosphäre her ist die Burg sehr ruhig, so dass man gerne etwas länger verweilt auch wenn die Burg nicht mehr viel zu bieten hat.

Historie

Die sehr kleine Burg wurde Ende des 13. Jahrhunderts errichtet. 1713 wurde sie von Franzosen zerstört, nachdem sie 1695 wieder aufgebaut wurde. Mehr als ein Bergfried und ein Palas haben wahrscheinlich nicht in die Burg gepasst. Die gut erhaltene Ringmauer war mit 1,2m Dicke nicht besonders standhaft.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Neuwolfstein befindet sich etwas oberhalb des Ortes Wolfstein. Der Ort liegt an der B270. Von der Autobahnausfahrt "Kaiserslautern West" auf die B270 Richtung Lauterecken und weiter zum Ort. Der Bundesstraße folgen bis sie sich innerorts teilt. Hier muss man bei der Zusammenführung (hinter der Teilung) wieder umdrehen und gleich rechts in die Schlossgasse einbiegen, gut zu erkennen an dem Bach, der in der Mitte der Straße fließt. Der Schlossgasse folgen bis rechts eine Sackgasse abgeht. Hier parken und der asphaltierten Forststraße bergauf folgen. Oben gelangt man zur Burg Neu-Wolfstein.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Sonstige Einrichtungen

Der Grundriss zeigt nur die Außenmauern und stammt aus der Zeit vor den Ausgrabungen und der Restaurationen.

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Neuwolfstein erwähnt:

Alt Wolfstein

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 01.07.2005


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen