Mühlberg, Mühlburg

Burg Mühlberg, Mühlburg

Deutschland / Thüringen

Jeder Autofahrer der Autobahn A4 kennt sie: Die drei Gleichen. Auf drei einzeln stehenden Bergen entstanden im Mittelalter drei Burgen, die in Sichtbeziehungen stehen und damals die Region beschützten. Burg Mühlburg war die südwestlichste Anlage und wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Heute ist die recht kompakte Burg als Ruine erhalten und lädt mit zahlreichen Überresten und einer weiten Aussicht zum Verweilen und Erkunden ein.

Burg Mühlberg, Mühlburg
Burg Mühlberg, Mühlburg

Adresse

Burg Mühlberg, Mühlburg 99869 Mühlberg Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Ruine
Burgtyp:Gipfelburg
Nutzung:Museum
Lage:352 m.ü.NN.
Sonnenlicht:05:46-16:16 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:Saisonal
mehr
Eintrittspreise:Burg: kostenpflichtig

Baubestand & Beschreibung

Burg Mühlberg, Mühlburg

Burg Mühlberg oder auch Mühlburg genannt, liegt auf dem Bergrücken einer kleineren Bergkette. Sie gehört zu der Burgengruppe "Die drei Gleichen". Die Anlage ist recht kompakt und steht auf dem höchsten Punkt eines Gipfels. Sie wurde durch Wallanlagen zu allen Seiten geschützt, die sich heute noch deutlich erkennen lassen.
Der alte Zugang zur Burg ähnelt ungefähr der heutigen Forststraße und lässt sich teilweise sogar links und rechts von der Straße erkennen. Man gelangt über den Zugang auf einen großen Platz, der einst die Vorburg trug. Von dieser erreicht man die Fundamente der Burgkapelle, die sich in der Vorburg befand. Ein Rundweg führt auf dem innersten Ringwall um die Kernburg und bietet die Möglichkeit die Anlage vollständig zu umrunden. Der Rundweg gibt einen Blick auf die äußere Wehranlage der Burg frei. Durch die noch gut erhaltenen Wehrmauern ist die Sicht auf das Innere zum größten Teil versperrt.
Burg Mühlburg ist von einem Ringgraben umgeben, der die Anlage zu allen Seiten hin schützte. Zugang war und ist heute noch eine steinerne Brücke, die im letzten Part in eine Zugbrücke überging. Heute existiert die Zugbrücke nicht mehr und man bediente sich einer Eisen-Holz-Konstruktion. Das dahinter liegende Tor bestand aus einem Torturm mit dahinter liegendem Torzwinger. Das Tor ist nur noch bedingt erhalten und beherbergt heute die Kasse, die sich in der ehemaligen Wachstube befindet. Hinter der Kasse gelangt man auf den äußeren Burghof. Hier stößt man auf den freigelegten Brunnen, einige Gebäudefundamente von Wirtschaftsbauten und das Museum zur Burg, das neben einem Modell, zahlreiche Informationen zum Bergbau und Wirtschaft vom Mittelalter bis in das 19. Jahrhundert beherbergt.
Vom äußeren zum inneren Burghof führt ein Tor mit Spitzbogen, das im Falle eines Angriffes leicht zu verteidigen war. Hinter dem Tor eröffnet sich der Blick auf die Kernburg, die wesentlich besser erhalten ist, als die Vorburg. Die Außenmauern sind größtenteils noch existent und weisen zum Teil Fenster, Schießscharten und Balkenauflager auf. Während die äußere Ringmauer der Kernburg gut erhalten ist, stößt man im Inneren fast nur auf Grundmauern, die nur kniehoch vorzufinden sind. Stark herausstechend ist der Bergfried, der in seiner vollen Höhe die gesamte Anlage überragt. Von seiner Spitze, die restaurierte, bzw. gut erhaltene Schießscharten aufweist, hat man die Möglichkeit die Burg und die weite Aussicht genau zu betrachten und zu genießen. Vor allem bei der Kernburg können vom Bergfried aus die meisten Mauern zu Gebäuden und Wehranlagen zugeordnet werden, so dass der Grundriss von Burg Mühlberg schnell verdeutlicht wird.
Von der Atmosphäre her ist Burg Mühlburg sehr angenehm. Stets aufgeräumt und gepflegt, erscheint sie majestätisch und lädt so zum längeren Verweilen und Genießen, sowie zum Entdecken ein.

Historie

Die Burg Mühlburg gehört zu den Thüringer Gleichen. Erbaut wurde sie Mitte des 13. Jahrhunderts. Im 14. und 15. Jahrhunderts wurde sie ausgebaut. Ab dem 18. Jahrhundert begann der Verfall.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Von der A4 Ausfahrt "Wandersleben" Richtung Mühlberg. Innerorts die erste Straße links abbiegen in die "Am Untertor". Weiter in die "Geschwister-Scholl-Str." und von dieser in die "Thomas-Müntzer-Str." abbiegen. Anschließend hält man sich links in die "Burgstr.", parkt am Ende dieser und folgt dem Forstweg hoch zur Burg. Alternativ kann man auch die Treppe benutzen, die von der Burgstraße direkt zur Burg führt, viel kürzer, aber sehr steil ist.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Mühlberg, Mühlburg erwähnt:

Gleichen, Wachsenburg

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.10.2006


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen