Burg Gutenburg, Gutenberg, Weitersheim

Deutschland / Rheinland-Pfalz

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Oberhalb des Gräfenbachs liegt auf einem hervorstehende Bergsporn inmitten von Weinhängen die Burg Gutenburg. Die Anlage aus der Zeit um 1200 besaß einen rechteckigen Grundriss mit jeweils einem Rundturm an jeder Ecke, eine seltene Konstruktion für eine Höhenburg. Von der Anlage haben sich zwei eindrucksvollen Türme, die mit einem Teil der Ringmauer verbunden sind, erhalten. Unterhalb der Kernburg steht ein Turm einer äußeren Wehranlage. Die Überreste sind zwar schnell besichtigt, aber dennoch lohnt sich ein Besuch.

Hat Burg Gutenburg trotz Corona Lockdown offen?

Kategorie: offen
Die Burg oder das Schloss sollte zugänglich sein. Einrichtungen wie Museen, Hotels und Gastronomien sind geschlossen. Es sollte die Möglichkeit geben zumindest auf den Hof zu gelangen. Bergfriede und Türme sind vermutlich aufgrund der Enge geschlossen. Gebäude lassen sich nicht betreten.*

Bilder

Burg Gutenburg, Gutenberg, Weitersheim 1
Burg Gutenburg, Gutenberg, Weitersheim 2
mehr Bilder

Baubestand & Beschreibung

Burg Gutenburg, auch Gutenberg, Guttenberg, Guttenburg oder Weitersheim genannt, befindet sich auf einem Bergsporn oberhalb des Ortes Gutenberg. Die Ruine ist in Privatbesitz, kann aber aufgesucht werden. Das Besteigen von Mauern ist verboten.
Burg Gutenberg ist nur noch partiell erhalten. Sie ist durch einen Halsgraben vom Bergrücken getrennt. Der Halsgraben soll noch den Stumpf eines Brückenpfeilers beherbergen, der sich heute aber nicht mehr erkennen lässt. Der Zugang erfolgt heute wie damals über den Graben und mündete wahrscheinlich in einen Ringzwinger, der die Kernburg vollständig umgab. Von dem Ringzwinger sind nur noch die Stümpfe zweier Wehrtürme an der Südseite zu erkennen. Die Dimensionen des Zwingers lassen sich anhand der bearbeiteten Topographie des Berges noch größtenteils erahnen.
Die Kernburg ist vor allem zum Halsgraben und somit zur Angriffsseite hin erhalten. Vorhanden sind zwei mächtige Rundtürme, die zwischen sich eine Art Schildmauer beherbergen. Die Überreste weisen unter anderem große Fenster- und Toröffnungen auf, sowie Reste einer Treppe und ein vollständiges Gewölbe. An den Türmen sind die Ansätze weiterer Mauerverläufe vorhanden, die nach wenigen Metern enden. Zum Tal hin stößt man auf die Grundmauern zweier weiterer Türme, die auf eine eckige Anlage mit Ecktürmen hinweisen.
Von der Atmosphäre her strahlt Burg Gutenberg eine angenehme Atmosphäre aus. Die Anlage lädt mit weiter Aussicht und imposanten Überresten zum Verweilen ein.

Historie

Burg Gutenburg wurde wahrscheinlich um 1200 erbaut und erstmals im Besitz des Ritters Wolfram vom Stein im Jahre 1213 erwähnt. Um 1350 sind die Grafen von Sponheim Eigentümer der Anlage. Nachfolgende Besitzer nach 1437 sind Kurpfalz, Baden und Veldenz. Man geht davon aus, dass Gutenburg am Anfang des Dreißigjährigen Krieges oder früher zerstört wurde, eventuell auch nur aufgegeben und anschließend als Steinbruch benutzt wurde. Seltenheit ist der quadratische Grundriss mit Ecktürmen, der für eine Höhenburg eher selten ist.

Anfahrt

Burg Gutenburg befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft Gutenberg nordwestlich von Bad Kreuznach. Über die A61 Ausfahrt "Bad Kreuznach" auf die B41 bis hinter Bad Kreuznach und bei Rüdesheim nach Hargesheim abbiegen. In Hargesheim der Hauptstraße Richtung Gutenberg folgen. In Gutenberg halte man sich rechts in die Straße "Am Schlossberg". Dieser folgt man bis zu den Weinbergen. Ab hier ist die Zufahrt für Kraftfahrzeuge gesperrt. Zu Fuß geht es bis zur scharfen Rechtskurve, an der man links abbiegt. Der Weg führt direkt hoch zur Anlage.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 24.03.2008


Burgen in der Umgebung

Burg Dalberg

Ruine, Festung
55595 Dalberg
Entfernung: 5.17 km

Burg Sponheim

ehemalige Burg
55595 Burgsponheim
Entfernung: 8.24 km

Burg Argenschwang

Ruine
55595 Argenschwang
Entfernung: 7 km

Burg Ebernburg

Burg
55583 Bad-Münster, Ebernburg
Entfernung: 8.81 km

Burg Böckelheim

ehemalige Burg
55596 Schlossböckelheim / Niederthälerhof
Entfernung: 9.42 km

Burg Treuenfels

ehemalige Burg
55585 Altenbamberg
Entfernung: 11.29 km

Burg Rheinstein

Burg
55411 Bingen
Entfernung: 13.1 km

Burg Reichenstein

Halbruine
55413 Trechtingshausen
Entfernung: 14.3 km

Burg Lewenstein, Lewinstein

Ruine
67822 Niedermoschel
Entfernung: 16.11 km

Burg Stahleck

Burg
55422 Bacharach
Entfernung: 19.76 km

Burg Altenbaumburg

Ruine
55585 Altenbamberg
Entfernung: 10.96 km

Burg Klopp

Burg
55411 Bingen
Entfernung: 11.69 km

Burg Montfort

Ruine
65375 Hallgarten
Entfernung: 13.15 km

Burg Sooneck

Ruine
55413 Trechtingshausen
Entfernung: 15.42 km

Burg Landsberg

Ruine, Festung
67823 Obermoschel
Entfernung: 17.46 km

Burg Gutenburg, Gutenberg

Ruine
55595 Gutenberg (Nackmühle)
Entfernung: NAN km
schließen

*Anmerkung
Die Angaben bzgl. Öffnungszeiten im Lockdown sind ohne Gewähr. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen alle Burgen versucht zu kontaktieren und zu kategorisiert. Burgenarchiv.de und der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit. Bitte beachten Sie zudem, dass Privatgrundstücke weiterhin nicht betreten werden dürfen. Diese Angaben sind nur als Empfehlungen zu sehen. Sie erhalten hiermit keine Rechte, die über die Gesetzeslage hinausgehen. Bitte halten Sie sich an die Vorschriften (auch mit UAVs) und wahren Sie bitte die Privatsphäre der Besitzer. Sollten Sie weitere Informationen haben oder mehr wissen, würden wir uns über eine Mail freuen: Hier klicken Danke!

Kommentar verfassen