Burg Götzenburg, Jagsthausen

Burg Götzenburg, Jagsthausen

Burg Götzenburg, Jagsthausen

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Götzenburg liegt am Ende des kleinen Ortes Jagsthausen. Die Anlage stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde nach 1876 großzügig nach damaligem Idealbild umgebaut. Heute ist Götzenburg eine wiederaufgebaute, neogotische Burg, die ihre mittelalterlichen Elemente kaum erkennen lässt. Sie beherbergt ein Hotel und ein Museum. Von der originalen Substanz wurden Teile des Palas verbaut.

Adresse

Burg Götzenburg, Jagsthausen 74249 Jagsthausen Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Burg
Burgtyp:Randburg
Nutzung:Museum, Hotel
Lage:215 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:10-15:26 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:Ganzjährig
mehr
Eintrittspreise:Burghof: frei
Museum: kostenpflichtig

Baubestand & Beschreibung

Burg Götzenburg, Jagsthausen

Burg Götzenburg liegt heute wie damals am nördlichen Ende des kleinen Ortes Jagsthausen. Die Vorburg ist heute nur noch in Form eines Wirtschaftsgebäudes, umfunktioniert als Unterkunft existent. Die Kernburg erscheint auf den ersten Blick gut erhalten, besteht aber größtenteils aus Rekonstruktionen. Sie wurde im Stil der Neogotik wieder aufgebaut.
Der Zugang erfolgt heute über eine Steinbrücke, die eine Zugbrücke als Vorgängerin hat. Über die Brücke und somit auch über den gut erhaltenen und tiefen Graben gelangt man in den Torturm, dessen Decke von Innen eine Wappenmalerei ziert. Hinter dem Tor befindet sich ein großer L-förmger Hof, dessen Fassaden mit Hilfe von Fachwerk und offenen Gängen abwechslungsreich gestaltet wurde.
Hinter dem Tor schließt auf der rechten Seite der große Palas an. Er ist der älteste Bau der Burg und ist das einzige Gebäude, das auf mittelalterlichen Grundmauern basiert. An seiner Fassade sind zahlreiche zugemauerte Fenster, ein gotisches Treppenhaus, mehrere Türen und Vor- und Rücksprünge zu finden, die vom dauerhaften An- und Umbauen zeugen. Bei dem Palas handelt es sich um das größte und höchsten Gebäude der Burg. Ein Bergfried ist nicht vorhanden und kann bis heute nicht eindeutig nachgewiesen werden.
Im nördlichen Part der Kernburg knickt der Hof nach rechts ab. Es führt ein Weg unter einer Brücke hindurch auf einen wesentlich kleineren Hof, der den Zugang zu dem Museum und dem Restaurant / Hotel beherbergt. Der kleine Hof wurde mit vielen Pflanzen zugestellt und wirkt im Gegensatz zum großen Hof einladend und gemütlich. Die einem Wehrgang ähnelnde Brücke zwischen äußere Wehranlage und Palas macht die Trennung der beiden Höfe umso stärker und schottet den kleinen Platz vollständig ab. Über eine Treppe gelangt man in den Palas und somit in das Café, das zur Ostseite hin eine Terrasse mit schöner Aussicht beherbergt, die zwischen zwei Quergebäuden neben dem Palas liegt.
Der Besucher, der die Burg nicht in der Absichten besucht das Hotel, das Café oder das Museum aufzusuchen, hat die Möglichkeit sich auf dem Hof aufzuhalten. Zudem gibt es einen Weg, der die Burg zur Hälfte umrundet und eine Aussicht auf Graben und äußere Verteidigungsmauern liefert. Der Rundgang wirkt zum größten Teil sehr geschlossen und gibt die Sicht auf Fenster, einen Torturm und zwei wuchtige Türmen frei.

Historie

1876 wurde die Burg nach alten Idealbildern großzügig umgebaut. Heute beherbergt sie ein Hotel und ein Museum. Der älteste Teil der Burg ist der Palas, der aus dem 13. Jahrhundert stammen soll. Durch die vielen Umbauten ist das Erkennen der Ursprungsanlage nicht mehr möglich.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Götzenburg liegt in der kleinen Ortschaft Jagsthausen, nahe der Hauptstraße. Von Norden her ist Burg Götzenburg das erste Gebäude auf der linken Seite. Aus allen anderen Richtungen innerorts Richtung Schöntal zuwenden und auf dem Parkplatz vor der Kirche, kurz vor Ortsausgang parken. Gegenüber auf der anderen Straßenseite befindet sich unübersehbar die Vorburg. Die nächsten Autobahnabfahrten sind von der A81 von Norden her "Osterburken" und von Süden her "Möckmühl".

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 09.01.2014, 04.04.2005


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen