Burg Gamburg

Burg Gamburg

Burg Gamburg

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg des Monats

Burg Gamburg wurde bei Burgenarchiv.de von den Besuchern zur "Burg des Monats März 2015" gewählt.
Jetzt mitwählen!

Burg Gamburg liegt unweit der Mündung der Tauber in den Main. Die Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde im Zuge des 15. und 16. Jahrhunderts immer wieder ausgebaut und bis heute von ihren Besitzern bestens gepflegt. Der Grundriss der Anlage ist oval, eine Seltenheit. Sie liegt auf einem Berggrat oberhalb des Tals und wird durch zahlreiche Wehrelemente gut geschützt. Gamburg ist heute nahezu vollständig erhalten. Der eindrucksvolle Bergfried und die schlossartigen Gebäude lassen die Burg herrschaftlich erscheinen. Leider ist ein Besuch erst ab einer Gruppe von 10 Personen mit Voranmeldung möglich.

Adresse

Burg Gamburg 97956 Werbach-Gamburg Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:keine Bewertung
Zustand:Burg, Schloss
Burgtyp:Gipfelburg
Nutzung:privat
Lage:240 m.ü.NN.
Sonnenlicht:07:11-15:23 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:privat, geschlossen
Eintrittspreise:nicht zugänglich

Baubestand & Beschreibung

Burg Gamburg

Burg Gamburg ist in Privatbesitz. Das Betreten der Burg ist ohne Genehmigung verboten.
Burg Gamburg befindet sich weit oberhalb des gleichnamigen Ortes und erstrahlt durch die Pflege eines Privatinhabers in neuem Glanz. Die Burg liegt auf einem schmalen Berggrat und ist nur über eine Zufahrtstraße zu erreichen, die direkt in der Kernburg endet. Heute wie damals weist die Burg einen ovalen Grundriss auf. Dieser besteht aus der inneren Burganlage, umgeben von einem Zwinger mit mehreren zur Burg hin offenen Wehrtürmen, sowie einer Anbindung an der Stadtmauer und einem Tor, das durch zwei Türme flankiert wird. Im Süden sind noch Teile des Halsgrabens zu erkennen. Der Eingang liegt heute wie damals im Norden.
Das Innere der Burg kann man sich nur nach Voranmeldung und nur mit einer Führung ansehen. Vom Tal aus lassen sich der hohe Bergfried, das Schloss, die Außenmauern, sowie einige weitere Fachwerkbauten erkennen. Das Tor mit den beiden flankierenden Türmen wurde wieder aufgebaut und wirkt sehr wehrhaft. Ein Ausläufer zur Stadt endet in einem abseits stehendem Turm und deutet auf Flügelmauern zur Stadt hin. Der Zwinger ist noch größtenteils erhalten und hindert den Besucher aus der Ferne einen Blick auf den Hof zu werfen.
Die Besitzer pflegen ihr Gut hervorragend und scheinen nicht sehr interessiert daran zu sein es der Öffentlichkeit zu präsentieren. Um die Burg besuchen zu können, bedarf es einer großen Gruppe von mindestens zehn Personen, eine Zahl, die nur durch Planung aufbringbar ist, so dass die meisten Besucher nach einem kurzen Blick nach Wertheim oder Richtung Tauberbischofsheim abziehen.

Historie

Das "castrum Gamburg" wurde 1157 erstmals erwähnt. Der Bergfried stammt aus dieser Zeit. Die Wohnbauten sind aus dem 15. und 16. Jahrhundert, der Palas besteht zum größten Teil noch aus alter Bausubstanz des Mittelalters. Es sollen noch romanische Wandmalereien, sowie weitere Elemente erhalten sein.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Gamburg befindet sich in der Ortschaft Gamburg nördlich von Tauberbischofsheim. Über die A81 Ausfahrt "Tauberbischofsheim" über Tauberbischofsheim und Werbach nach Gamburg. In Gamburg ist die Burg zu sehen.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 22.11.2013, 12.03.2007


Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen