Burg Berneck

Burg Berneck

Burg Berneck

Deutschland / Baden-Württemberg

Auf der Ecke eines kleinen Plateaus, umgeben von felsigen Steilwänden, liegt die Burg Berneck. Die Anlage wurde um 1250 gebaut und war um 1350 bereits wieder verlassen. 1847 errichtete man die Buschkapelle in der Burg. Von der mittelalterlichen Anlage haben sich keine Gebäude erhalten. Es existiert nur noch die dreifache Wall-Graben-Anlage, die die Burg zu zwei Seiten hin schützte. Die schlechte Ausgangsposition der Burg sorgte wahrscheinlich für die frühe Aufgabe und den raschen Verfall. Die weite und herrliche Aussicht von den Steilfelsen aus, lädt heute zum Verweilen und Genießen ein.

Burg Berneck 1
Burg Berneck 2

Baubestand & Beschreibung

Burg Berneck

Burg Berneck ist eine typische Eckburg, die zum Plateau hin mit zwei Gräben und Wällen und zur Talseite mit Steilwänden abgesichert wurde. Die Anlage war einst quadratisch und bestand aus einer Ringmauer mit innenliegenden Gebäuden. Der Zugang erfolgte über einen Damm, der ebenerdig durch die Gräben und Wälle führt. In der Burganlage steht heute die Buschelkapelle von 1847. Die Gräben lassen sich heute noch abwandern und deutlich erkennen. Das kleine Plateau, auf dem die Burg liegt, hebt sich noch deutlich ab und deckt die Dimensionen auf, die die Anlage einst besaß. Sitzmöglichkeiten, wie Bänke laden zum Verweilen und Genießen der gigantischen Aussicht ein. Von Gebäuden oder Fundamenten existieren heute keine Reste mehr.

Historie

Die Burg Berneck entstand um 1250. Sie wurde 1350 wieder verlassen. 1372 wird sie in einer Urkunde als Burgstall bezeichnet. 1435 war die Ruine im Besitz derer von Helfenstein, die auch im Besitz der benachbarten Burg Hiltenburg waren.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Berneck befindet sich bei der gleichnamigen Häuseransammlung, hoch über Deggingen. Über die A8 Ausfahrt "Mühlhausen" auf die B466 über Gosbach nach Bad Ditzenbach. Eine kleine Straße geht nach Aufhausen ab, von der man nach Berneck abbiegen muss. In Berneck hält man sich links und folgt zu Fuß der Ausschilderung zur Buschelkapelle.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 04.01.2012


Burgen in der Umgebung

Burg Hiltenburg

Ruine
73342 Bad Ditzenbach
Entfernung: 2.56 km

Burg Gruibingen

ehemalige Burg
73347 Mühlhausen-Gruibingen
Entfernung: 6.03 km

Burg Bühringen

ehemalige Burg
73312 Geislingen-Türkheim
Entfernung: 4.5 km

Burg Spitzenberg

ehemalige Burg
73329 Kuchen
Entfernung: 6.43 km

Burg Helfenstein

Ruine
73312 Geislingen an der Steige
Entfernung: 9 km

Burg Staufeneck

Ruine
73084 Salach
Entfernung: 11.54 km

Burg Aichelberg

ehemalige Burg
73101 Aichelberg
Entfernung: 12.82 km

Burg Hohenstaufen

Ruine
73033 Göppingen
Entfernung: 17 km

Burg Wäscherschloss

Burg
73116 Wäschenbeuren
Entfernung: 19.79 km

Burg Ödenturm

Ruine
73312 Geislingen an der Steige
Entfernung: 9.01 km

Burg Reußenstein

Ruine
73349 Wiesensteig-Reußenstein
Entfernung: 12.52 km

Burg Ravenstein

ehemalige Burg
89558 Böhmenkirch-Ravenstein
Entfernung: 15.33 km

Burg Rechberg

Ruine
73525 Schwäb. Gmünd-Rechberg
Entfernung: 18.81 km

Burg Arnegg

ehemalige Burg
89134 Blaustein-Arnegg
Entfernung: 22.66 km
weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen