Benaco

Burg Benaco

Burg Benaco

Italien / Venetien

Burg Benaco liegt direkt am Ufer des Gardasees in dem gleichnamigen Örtchen. Von der Anlage haben sich die eindrucksvolle Schildmauer und drei Türme erhalten. Im Mittelalter beschützte sie einen Hafen, heute beherbergt sie ein Museum, deren Thematik Fischerei ist. Die Burganlage wurde erstmals 1383 urkundlich erwähnt und auf der Ruine einer Burg aus dem 10. Jahrhundert errichtet. Es handelte sich um eine Wasserburg, deren südlichen Reste 1980 gesichert wurden und heute betreten werden können. Der Rundweg auf der Ringmauer eröffnet einen schönen Blick über den See.

Adresse

Burg Benaco
I 370 Torri del Benaco
Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand:Halbruine
Burgtyp:Wasserburg, Niederburg
Nutzung:Museum
Lage:66 m.ü.NN.
Sonnenlicht:06:51-16:03 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten:Saisonal
mehr
Eintrittspreise:Außenanlage: frei
Burg: kostenpflichtig
mehr
Website:museodelcastelloditorridelbenaco.it

Baubestand & Beschreibung

Burg Benaco

Die Burg Benaco befindet sich direkt am Ufer des Gardasees, inmitten des kleinen, gleichnamigen Ortes. Die Anlage besteht heute aus drei Türme, die mit einer dicken Schildmauer verbunden sind. Ursprünglich bestand sie aus einer Mauer-Turm-Konstruktion, die sich in der noch vorhandenen Form fortsetzte und den Hafen schützte. Hinter der Kasse führt der Weg direkt in das Museum für Fischerei, bei dem alles zum Teil durch Multimedia (hauptsächlich auf deutsch) erklärt wird. Zudem findet man hier alte Fischereirechte und alle Arten von Angelmethoden aus dem Mittelalter bis zur heutigen Zeit.
Außerhalb des Gebäudes befindet sich ein kleiner Garten mit zahlreichen einheimischen Pflanzen, die Schilder mit ihren lateinischen Namen tragen. Weiterhin gibt es Informationstafeln über die Zubereitung von Olivenöl sowie eine alte Ölpresse.
Die zusammenhängenden Reste der Burg Benaco sind über den mittleren Turm erschlossen. Über eine Treppe im Turm gelangt man zum Wehrgang, der heute noch die hohe Mauer ziert. Der mittlere Turm ist der einzige, der drei Türme der zugänglich ist. Die anderen beiden wurden nur notdürftig restauriert, sind aber über den Wehrgang auf der hohen Mauer erschlossen. Von den Türmen eröffnet sich eine weitreichende Aussicht über die Umgebung und auf die Burg. Bis auf die Mauer mit den drei Wehrtürmen sind alle Reste der Anlage spurlos verschwunden. Der ehemalige Zwinger dient heute als Zitronenbaumgarten.
Von der Atmosphäre her ist die Burg sehr angenehm, auch wenn es außerhalb der imposanten und hohen Wehrmauer nicht viel zu sehen gibt.

Historie

1383 war die erste Erwähnung der heutigen Burg, die auf die Grundmauern einer Ruine aus dem 10. Jahrhundert gebaut wurde. Aus älterer Zeit stammt der Westturm (am nächsten zum Wasser). Im Jahre 1760 riss man einen großen Teil der Burg nieder um einen Zitronengarten anzulegen. 1980 wurde die Burg gegen Verfall gesichert und steht seitdem der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Benaco liegt im gleichnamigen Ort an der Südostseite des Gardasees und ist über die Bundesstraße 249 (Küstenstraße am See) zu erreichen. Innerorts ist die Burg mit braunen Schildern als Castello ausgeschildert.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen