Burg Beichlingen

Deutschland / Thüringen

Inhaltsverzeichnis

Kurz & gut

Burg Beichlingen stammt ursprünglich aus dem 11. Jahrhundert. Die Burg wurde im Laufe der Zeit immer wieder zerstört und nach dem Dreißigjährigen Krieg im 17. Jahrhundert zu einem repräsentativem Schloss umgebaut. Von der alten Burg hat sich nur der Palas erhalten, der im Zuge der Neugestaltung in das Schloss integriert wurde. Heute beherbergt die barocke Anlage ein Hotel, steht aber für Besucher offen.

Hat Burg Beichlingen trotz Corona Lockdown offen?

Kategorie: geschlossen, Außenbesichtigung möglich
Die Einrichtungen dieser Burg oder des Schlosses sind geschlossen. Eine Besichtigung ist nur von außen möglich. Vorburgen und Burghöfe sind unter Umständen begehbar. Bergfriede und Türme sind vermutlich aufgrund der Enge geschlossen. Die Gebäude sind geschlossen. Es gibt Einblicke aus dem öffentlichen Raum.*

Best-of-Listen

Burg Beichlingen wird in folgenden Artikeln erwähnt:
Die Schlösser und Burgen um Weimar
Die Schlösser und Burgen um Jena

Bilder

Burg Beichlingen 1
Burg Beichlingen 2
mehr Bilder

Baubestand & Beschreibung

Schloss Beichlingen liegt am nördlichen Ende des kleinen gleichnamigen Städtchens und rahmt dieses von dieser Seite her ein. Die Straße endet unmittelbar vor dem barocken und reich verziertem Eingangstor des heutigen Schlosses. Der Schlosshof ist großzügig angelegt worden und beherbergt mehrere Bauten. Ältere Gebäude wurden zum Teil durch Gebäudekomplexe aus der DDR-Zeit ersetzt. Im südlichen Teil des großen Schlosshofes befindet sich das älteste Gebäude des Schlosses, das sich durch den andersfarbigen, verwendeten Stein stark von den anderen Gebäuden abhebt. Bei der Restauration des Baus hat man sich Mühe gegeben. Man trifft vielerorts auf rekonstruierte Fachwerkaufsätze. Zahlreiche Verzierungen und gotische Ansätze lassen sich erkennen. Ein Besuch des Inneren ist nur im Zusammenhang mit einer Führung möglich und somit für den unangemeldeten Besucher nicht zu besichtigen.
Bei dem Bau handelt es sich um den ehemaligen Palas der Burganlage, der im Mittelalter schon existent gewesen war und zu den ältesten Bauwerken gehört. Ein gotischer Treppenturm zeugt von einer gewissen Wehrhaftigkeit. Der Palas bildet mit seinen beiden Nachbarbauten, die hufeisenförmig angeordnet sind einen eigenen kleinen Hof. Bis auf die drei Gebäude ist der Rest der Burg mit dem Umbau zum Schloss spurlos verschwunden oder wurde verändert.
Weiter südlich im Schlosshof trifft man auf ein Restaurant, das im liebevoll restaurierten Kirchengarten integriert wurde. Mit Hilfe einer Fachwerkbrücke sondert sich der Kirchengarten stark von dem sonst so groß und leer wirkenden Hof des Schlosses gut ab und bildet genau wie der ehemalige Burghof einen eigenen Gebäudekomplex.
Von der Atmosphäre her ist die barocke Anlage mit mittelalterlichem Kern und neuzeitlicher DDR-Architektur angenehm, wenn auch nicht urig. Der Palas ist recht interessant und lädt zum Umwandern ein. Er sorgt für einen recht kurzen Aufenthalt, sofern man außerhalb der Zeit der Führungen die Anlage aufsucht.

Historie

In der Schlossanlage ist der Palas mit den drei Stockwerken als Burgrest zu bezeichnen. Die Grundmauern sowie einige Kemenate (mit Kamin beheizte Gemächer, Frauengemächer) stammen zum Teil aus dem 15. Jahrhundert und noch älter.

Anfahrt

Burg bzw. Schloss Beichlingen liegt in dem gleichnamigen Ort. Über die A71 auf die B176 bis Kölleda und von dort Richtung Beichlingen. Ab Ortseingang ist die Burg ausgeschildert.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Querverweise

Bei folgenden Burgen wird Beichlingen erwähnt:

Burg Kyffhausen

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 06.09.2004


Burgen in der Umgebung

Burg und Festung Heldrungen

Festung
06577 Heldrungen
Entfernung: 7.65 km

Burg Sachsenburg

Ruine
06578 Sachsenburg
Entfernung: 9.71 km

Burg Hakenburg

Ruine
06578 Sachsenburg
Entfernung: 9.28 km

Burg Kyffhausen

Ruine
06567 Steinthaleben
Entfernung: 22.45 km

*Anmerkung
Die Angaben bzgl. Öffnungszeiten im Lockdown sind ohne Gewähr. Wir haben nach bestem Wissen und Gewissen alle Burgen versucht zu kontaktieren und zu kategorisiert. Burgenarchiv.de und der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit. Bitte beachten Sie zudem, dass Privatgrundstücke weiterhin nicht betreten werden dürfen. Diese Angaben sind nur als Empfehlungen zu sehen. Sie erhalten hiermit keine Rechte, die über die Gesetzeslage hinausgehen. Bitte halten Sie sich an die Vorschriften (auch mit UAVs) und wahren Sie bitte die Privatsphäre der Besitzer. Sollten Sie weitere Informationen haben oder mehr wissen, würden wir uns über eine Mail freuen: Hier klicken Danke!

Kommentar verfassen