Stuer

Burg Stuer

Deutschland / Mecklenburg-Vorpommern

Burg Stuer liegt nördlich des gleichnamigen Ortes auf einer künstlichen Anhöhe am Stuerer See. Die alte Wasserburg geht bis auf das 13. Jahrhundert zurück und wurde im 17. Jahrhundert zerstört. Den Turm nutzte man bis in den Zweiten Weltkrieg. Bis heute haben sich der Burghügel mit einem Teil der Ringmauer und dem Turm, sowie das Plateau der Vorburg und die gesamte Grabenanlage erhalten. Der Graben wurde trockengelegt und dient heute als Rundweg zur Besichtigung der Burg. Das Betreten des Grundstücks ist mittlerweile verboten. Der mächtige Turm hat sich größtenteils erhalten und wirkt sehr eindrucksvoll. Heute lädt die Anlage trotz der eingeschränkten Bewegungsfreiheit zu einem Besuch ein.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Stuer
17209 Stuer
Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Wasserburg, Niederungsburg
Nutzung: -
Lage: 92 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:08-15:35 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

In einem morastigen Wiesengürtel, nordöstlich von Stuer liegt die Burg Stuer. Die Anlage ist heute eine Ruine in einem Naturschutzgebiet und einsturzgefährdet. Der Besucher hat die Möglichkeit die Burg zu umrunden und sich der Kernburg bis zum Graben zu nähern.
Ursprünglich bestand Stuer aus einer Kernburg und einer Vorburg. Die Kernburg war von einem Ringgraben umgeben und wurde zusätzlich durch einen Wall geschützt. Im Norden schloss die Vorburg an.
Von der durchschnittlich großen Anlage haben sich nur bedingt Überreste erhalten. Von dem Rundgang aus lassen sich keine Fundamente sehen. Ursprünglich bestand die Kernburg aus einem zentral stehenden Bergfried, einem Wohnbau im Norden, weiteren kleinen Gebäuden und einer Ringmauer.
Der Bergfried ist am besten erhalten. Er diente ursprünglich als Wohnturm. Wie alle Gebäude der Burg besteht er aus Ziegelsteinen. Im Osten und im Westen des Turms erinnern Mauerfragmente an die Gebäude, die an der Innenseite der Ringmauer anlehnten. Nördlich der Kernburg befindet sich die Vorburg. Sie besteht heute nur noch aus einem großen leeren Plateau.
Burg Stuer ist größtenteils verschwunden. Das Grundstück ist wegen Einsturzgefahr gesperrt und stark überwuchert. Der mächtige Bergfried und einige Mauerelemente deuten an, dass die Burg einmal einen imposanten Eindruck geliefert haben muss. Der zuständige Burgverein kümmert sich gut um die Burg. Dies lassen zumindest Informationstafel, Absperrungen und Ausschilderung erkennen.

Historie

Die Wasserburg aus Backstein wurde im 13. Jahrhundert durch die Familie von Flotow errichtet. 1240 wird erstmals das Rittergeschlecht "de Sture" genannt. Seit dem 17. Jahrhundert ist die Burg mehreren Bränden zum Opfer gefallen. Der Wohnturm in der Mitte bildet den ältesten Teil der Burg. Er diente 1945 als Museum. Bis 1400 handelte es sich bei Stuer um eine Turmburg, anschließend galt sie nach einem Umbau als Wasserburg.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Über die A19 Ausfahrt "Röbel-Müritz" Richtung Plau am See fahren. In Stuer-Vorwerk rechts (es gibt nur eine Straße, die abgeht) und bis zur Wendeplattform am Sumpf fahren. Dem Wanderweg durch das Moor folgen und dahinter links den Hügel hoch. Hier befindet sich die Burg.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 16.10.2004, 26.09.2013

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen