Kalsmunt, Calsmund

Burg Kalsmunt, Calsmund

Deutschland / Hessen

Burg Kalsmunt thront auf einem Berg oberhalb des Lahntals. Von der Anlage aus dem 12. Jahrhundert haben sich nur partiell Reste erhalten. Man stößt auf den Stumpf des Bergfriedes mit zwölf Metern Seitenlänge und die Überreste eines Torturms. Zudem sind Teile der ehemaligen Ringmauer existent. Ab dem 16. Jahrhundert gilt sie als verfallen.

Adresse

Burg Kalsmunt, Calsmund
35578 Wetzlar
Parken: Parkplatz, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Ruine
Burgtyp: Gipfelburg
Nutzung: -
Lage: 220 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 04:16-18:32 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Kalsmunt thront auf einem Bergsporn oberhalb des Ortes Wetzlar. Die runde und recht große Anlage ist nur noch partiell erhalten und weist nur wenige nachvollziehbare Elemente auf.
Der Zugang zu Kalsmunt erfolgt durch das wiederaufgebaute Tor, das dank Restaurationsarbeiten an der Rückseite die Andeutungen eines einstigen Doppeltors erkennen lässt. Direkt dahinter eröffnet sich der Blick auf das große Plateau, das die Kernburg trug. Im Süden stößt man auf die Restmauer eines Gebäudes, sowie Teile der äußeren Wehranlage, die sich immer wieder an den Rändern des Plateaus erkennen lassen. Im Westen sind noch zwei über zwei Meter hohe Mauern auszumachen, die einst zu einer Doppelturmanlage gehörten.
Sehenswürdigkeit von Kalsmunt ist der Bergfried, der zum größten Teil noch erhalten ist und eindeutig Buckelquader erkennen lässt. Bei den Restaurationsarbeiten schlug man einen Zugang auf Bodenniveau in die Ostfassade und baute eine Treppe ins Innere. Die Treppe führt auf eine Aussichtsplattform von der sich neben Sichtmöglichkeiten auf die Burg eine Aussicht auf Wetzlar eröffnet, die zum Verweilen einlädt. Im Inneren des Bergfrieds sind noch der ehemalige Eingang, zahlreiche Balkenauflager und einige mittelalterliche Details zu erkennen.
Von der Atmosphäre her ist Burg Kalsmunt sehr angenehm. Von der einst stolzen Burg geht heute noch eine uriger Ausstrahlung aus, die durch einige Eingriffe, wie die Stahlbetontreppe im Bergfried geschwächt wird. Durch große Aufenthaltsflächen lädt die Burg zwar nicht zum Entdecken aber vielmehr zum Entspannen ein.

Historie

Burg Kalsmunt, auch als Calsmunt bekannt, wurde wohl in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts durch Kaiser Friedrich Barbarossa gegründet. Zunächst war sie Reichsburg. Der Bergfried gehört zu den ältesten Teilen der Anlage. Verfallen ist Burg Kalsmunt wahrscheinlich ab dem 16. Jahrhundert. Sie wird in dieser Zeit als Ruine genannt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Kalsmunt befindet sich in Wetzlar. Über die A45 Ausfahrt "Wetzlar Ost" der B49 in den Ort folgen und auf die B277 Richtung Hüttenberg wechseln. Hinter dem Werksmuseum der Firma Ernst Leitz und dem neuen Rathaus geht der Laufdorfer Weg ab. In diesen abbiegen und sich nach 50m gleich wieder rechts in die Kalsmuntstr halten. Die Kalsmuntstr. geht über in den Burgweg, in dem sich der Parkplatz und der Weg hoch zur Burg befinden.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

sonstige Bemerkungen

Astrid Oblasser hat uns netterweise die Fotos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 13.12.2006

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen