Heimsheim, Schleglerschloss

Burg Heimsheim, Schleglerschloss

Deutschland / Baden-Württemberg

In der kleinen Gemeinde Heimsheim steht das Schleglerschloss aus dem 15. Jahrhundert, das noch heute alle Gebäude des Ortes überragt. Der 23m breite und 15,4m lange Turm besitzt drei Meter dicke Außenmauern. Er ist Eigentum der Stadt, kann aber vollständig umrundet werden.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Heimsheim, Schleglerschloss
71296 Heimsheim
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Burg
Burgtyp: Stadtburg
Nutzung: Rathaus
Lage: 415 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 06:22-16:53 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: geschlossen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Heimsheim bestand aus einem Turm mit umliegender Wehranlage. Der große Turmbau ragt heute weit über die Dächer der Stadt hinaus. Mit seiner Breite und Höhe bietet er dem vor ihm liegenden Platz eine außergewöhnliche Kulisse, die sich vor allem auf die Atmosphäre niederschlägt.
Der Turm ist fast vollständig erhalten geblieben. Seine wuchtigen Mauern sind bis zum dritten Stock vertreten und gehen hinter einem Putz noch in das vierte Stockwerk über. Durch ein wuchtiges Dach wirkt der Turm im Gesamtbild so hoch wie ein fünfstöckiges Gebäude.
Dem Besucher wurde die Möglichkeit gelassen das Gebäude einmal vollkommen zu umrunden. Das anliegende Rathaus wurde abgerückt, so dass hier eine Gasse entstanden ist. Aus Brandschutzgründen und wahrscheinlich auch der Erschließung wegen wurde vom Dach des Rathauses eine Brücke zum Turm errichtet.
Der massive Wohnturm bietet von jeder Seite eine andere Fassade, an denen es überall etwas zu entdecken gibt. Die Frontfassade zur Straße hin beherbergt mehrere kleine, schießschartenähnliche Fenster. Der Eingang beherbergt heute noch eine schwere Tür, über dessen Eingang sich ein Fallgitter befindet, das wahrscheinlich in ähnlicher Form im Mittelalter schon vorhanden gewesen sein könnte. Der Platz vor dem Turm wird durch eine knapp 80cm hohe Stufe geteilt. Man geht davon aus, dass sich hier im Mittelalter eine Art Vorwerk befand und der untere Part des Platzes zum Graben gehörte.
Die einzlnen Fassaden des Turms besitzen alle Fenster aus den gleichen Epochen, doch sind diese unterschiedlich angeordnet. Auf der Rückseite sind einige zugemauerte Fenster, sowie zahlreiche Ausbesserungsarbeiten zu erkennen.
Von der Atmosphäre her wirkt Burg Heimsheim sehr urig. Durch die leichte Abgeschiedenheit von der Hauptverkehrsstraße und den dahinter liegenden Gärtchen, geht es an Wochenenden hier sehr ruhig zu, so dass man sich bei seinem Besuch in aller Ruhe der Burg zuwenden kann.

Historie

Der Wohnturm des "Schlegler Schlosses" stammt aus dem Jahre 1415 und wurde von den Herren von Gemmingen errichtet. 1578 kam es durch die Herren von Württemberg zum Ausbau zum Fruchtkasten, so dass erst 1956 der Turm wieder ein richtiges Innenleben erhielt. Die Mauern sind bis zu drei Meter dick. Die Seitenlängen sind 23m und 15,4m.

Events in der Nähe

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Reste der Wehranlage von Heimsheim liegen inmitten des Ortes, direkt neben dem Rathaus. Über die A8 Ausfahrt "Heimsheim" Richtung Heimsheim. Innerorts ist die Anlage nicht ausgeschildert. Sie befindet sich in der Straße "Schlosshof" direkt neben dem Rathaus, das ein paar wenige Ausschilderungen aufzuweisen hat.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Sonstige Einrichtungen

Website zur Geschichte der Burg und der Stadt:Heimsheim.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur


- Diverse, Herausgeber: Dt. Burgenvereinigung, "Burgen in Mitteleuropa- Ein Handbuch", Band 2, Konrad Theiss Verlag GmbH, 1999, Stuttgart, ISBN: Bestellnummer 14464-3

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 10.01.2014, 31.10.2005

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen