Burg Ebersteinburg, Alt Eberstein

Burg Ebersteinburg, Alt Eberstein

Deutschland / Baden-Württemberg

Auf einem einzeln stehenden Berg unweit von Baden-Baden thront die Burg Ebersteinburg. Die Anlage stammt aus dem 11. Jahrhundert und beherbergt heute ein Restaurant. Von der Vorburg hat sich nur die Außenmauer erhalten. Von der Kernburg stehen noch Teile der Ringmauer, die eindrucksvolle Schildmauer mit anliegendem Bergfried und die Ruine des Palas. Die kleine, kompakte Ruine ist schnell besichtigt, lädt aber mit einer weiten Aussicht zum Verweilen ein.

Diese Burg teilen

Adresse

Burg Ebersteinburg, Alt Eberstein 76530 Ebersteinburg - Baden-Baden Parken: Burg, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Burg
Burgtyp: Gipfelburg
Nutzung: Gastronomie
Lage: 470 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 03:47-19:19 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: Ganzjährig
Vorburg: offen
mehr
Eintrittspreise: Burg: frei
Turm: kostenpflichtig

Baubestand & Beschreibung

Burg Alt Eberstein, auch Ebersteinburg genannt, befindet sich auf einem Berggipfel, oberhalb des Eberbachtals in den Ausläufern des Schwarzwaldes zur Rheinebene hin. Die Anlage war ursprünglich recht klein und bestand aus einer polygonalen Kernburg. Unterhalb dieser lag eine größere Vorburg.
Die Anlage nahm einen Berggipfel ein, der durch einen eindrucksvollen Halsgraben vom östlichen Bergrücken getrennt wird. Der Zugang erfolgt heute wie damals über die Vorburg. Der Weg führt einmal um die gesamte Burganlage und endet im ehemaligen Tor. Die Vorburg dient im Sommer als Parkplatz und beherbergt neben einigen Bäumen eine fast vollständig erhaltene Ringmauer, die zur Kernburg offen ist. Eine schmale Treppe führt über einen kleinen Zwinger zum ehemaligen Haupttor der Kernburg.
Die Kernburg liegt auf dem höchsten Punkt des Berges. Sie besteht aus einem Gebäudekomplex mit Ruine des Palas und einer wuchtigen Schildmauer mit angrenzendem Bergfried. Die hohe und besonders dicke Schildmauer ist zur Vorburg und zum Bergrücken hin ausgerichtet. Sie endet im Bergfried, der im Inneren eine Treppe führt und der Öffentlichkeit zur Verfügung steht.
Der Turm ist 18m hoch und besitzt eine Grundfläche von 7,5m x 7,5m. Die abgehende Schildmauer ist 3,60m dick und damit stark ausgeprägt. Der Eingang des Bergfrieds liegt ungewöhnlich hoch. Die Ecken des Turms sind mit großen Buckelquadern versehen, um den Turm besser gegen Beschuss zu stabilisieren. Eine Erklärung für den ausgeprägten Ausbau der Wehranlagen wäre die Nähe zur Markgrafschaft Baden, in die Burg Alt Eberstein später eingegliedert wurde.[1]
Der nördliche Part der Kernburg beherbergt einen Palas mit angrenzendem Bau. Der Palas ist ruinös und existiert nur noch von den Außenmauern her. Seine zweistöckige Hoffassade weist einige Fensteröffnungen, leichte Verzierungen und unter anderem auch einen Eingang auf. Der angebaute Bau ist ebenfalls zweistöckig, fällt aber wesentlich niedriger aus. Er unterliegt heute der Nutzung als Gastronomie. Die Gebäude weisen eine merkwürdige Gebäudeform mit spitzer Ecke nach Westen auf. Das Gebäude wurde dem Berggipfel angepasst und jeder mögliche Bereich des nordwestlichen Burgfelsens bebaut, um in der kleinen Burg Wohnfläche zu gewinnen.
Von der Atmosphäre her ist Burg Ebersteinburg angenehm. Die kompakte Burganlage ist nur noch von der Kernburg her gut erhalten und lädt durch ihren strukturierten und klaren Aufbau zum Genießen und Entspannen ein.

Historie

1197 wird Eberstein unter dem Namen "althin Ebersteinz" erwähnt. Die Schildmauern wurden um 1100 errichtet. Der Bergfried stammt wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert. Ende des 16. Jahrhunderts, um 1573, diente die Burg als Steinbruch. Seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts wird die Burg als Ruine erhalten.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Ebersteinburg befindet sich in dem kleinen Örtchen Ebersteinburg, unweit von Baden-Baden. Über die A5 Ausfahrt "Baden-Baden" auf die B500 nach Baden-Baden und dort der Ausschilderungen nach Ebersteinburg folgen. Die Burg befindet sich im Norden des kleinen Ortes Ebersteinburg und ist nicht zu übersehen.

Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag
Buchtipp: Burgen in Baden-Württemberg

Das heutige Baden-Württemberg weist eine der höchsten Burgendichten Europas auf. Wie haben sich die Burgen in Baden-Württemberg ausgebreitet? Mehr dazu in diesem Buch.

Burgenarchiv.de
VER Verlag

Gastronomie

Burg Ebersteinburg beherbergt eine Gastronomie.

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


- Diverse, "Land Baden-Württemberg- Burgen, Schlösser und Ruinen", Band 1, Belser Verlag, 1980, Stuttgart, ISBN: 3-7630-1280-x
- E. Batzer, A. Städele, "Burgen und Schlösser Mittelbadens", Konkordia Verlag, 1937, Bühl S.51ff
- Diverse, Herausgeber: Dt. Burgenvereinigung, "Burgen in Mitteleuropa- Ein Handbuch", Band 2, Konrad Theiss Verlag GmbH, 1999, Stuttgart, ISBN: Bestellnummer 14464-3

Aktualisierung

Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 26.10.2013, 23.02.2005


Fußnoten

[1]Der in Kursiv geschriebene Textabschnitt basiert auf eigenen Beobachtungen. Literaturhinweise oder Informationen im Internet wurden dazu nicht gefunden. Das Veröffentlichen und Verbreiten der Informationen ist sowohl in digitaler Form, wie auch in Printform oder im Internet nur als Zitat mit Verweis auf den Autoren und die Website, bzw. die App erlaubt.

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen