Walkenstein

Burg Walkenstein

Deutschland / Baden-Württemberg

Walkenstein liegt in Hanglage oberhalb des Wolfachtals. Die Burg bestand nur aus einem Wohnturm mit Halsgraben. Es hat sich der Stumpf des Turms mit einer ungefähren Grundfläche von 10 auf 10 Metern erhalten. Die Anlage stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde zur Überwachung der Bergbaurechte und des Erztransports errichtet. Im Zusammenhang mit Oberwolfach ist Burg Walkenstein sehenswert.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Walkenstein
77709 Oberwolfach
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 340 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:08-16:06 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Walkenstein liegt in Hanglage oberhalb des Wolfachtals. Sie diente zur Überwachung des Tals und der Silbertransporte, die seit dem 11. Jahrhundert hier verkehrten. Die Anlage besteht aus dem Stumpf eines Turmes mit ungefähr zehn auf zehn Metern Grundfläche. Die erhaltenen Mauern weisen noch Balkenlöcher und ein Fenster auf. Vom Halsgraben sind noch die Grundzüge zu erkennen.

Historie

Der Stumpf des ehemaligen Wohnturmes stammt wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert. Urkundlich wird der Turm 1364 erwähnt. Der Name des damaligen Besitzers war "Aigelwart von Walkenstein". Es wird angenommen, dass das Bauwerk von den Grafen von Fürstenberg errichtet wurde um Bergbaurechte zu sichern und Erztransporte zu überwachen. 1988 bis 1990 wurden die Überreste archiviert und gesichert.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Burg Walkenstein liegt in Oberwolfach-Walke. Über die A5 Ausfahrt "Lahr" oder "Offenburg" auf die B415, bzw. die B33 und über Hausach und Wolfach nach Oberwolfach und durch in den nächsten nördlichen Ort namens Walke. Hier parkt man gegenüber vom Fußballplatz und folgt dem Weg in den Wald. Anschließend rechts dem kleinen Trampelpfad in das Wäldchen folgen. Nach einigen Metern erreicht man die Ruine.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

- Friedrich-Wilhelm Krahe, "Burgen des deutschen Mittelalters- Grundriss-Lexikon", Stürtz Verlag, 2000, Würzburg, ISBN: 3-88189-360-1
- E. Batzer, A. Städele, "Burgen und Schlösser Mittelbadens", Konkordia Verlag, 1937, Bühl S.416


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 17.01.2014, 10.11.2003

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen