Neu-Waldeck

Burg Neu-Waldeck

Deutschland / Baden-Württemberg

Burg Neu-Waldeck liegt auf einem Bergsporn über dem Tal der "Kleinen Wiese". Von der Burg aus der Zeit um 1100 haben sich nur das Burgplateau und der Halsgraben erhalten. Die Anlage bestand wahrscheinlich aus nicht mehr als einem Turm, einem Gebäude und einer Ringmauer.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Neu-Waldeck
79692 Tegernau
Parken: im Ort, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: -
Lage: 470 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 06:19-17:04 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Neu-Waldeck liegt auf einem Bergsporn, hoch über dem engen Tal. Von der Ruine existiert nicht mehr viel. Man betritt die Burg durch den ehemaligen Halsgraben, der die Anlage vom Bergrücken trennte. Zu erkennen ist noch ein kleines Plateau und ein Hügel, der auf einen Bergfried hinweist. Wahrscheinlich handelte es sich bei Waldeck um eine Turmburg, die zur Überwachung der Verkehrswege und zur Erhebung von Zoll diente. Am steilen Hang sind noch freigelegte Reste der alten Wehrmauer zu betrachten, die einzigen Reste, die die Existent der Burg bezeugen.
Der Halsgraben wurde zum Forstweg umfunktioniert, ist heute aber nicht mehr in Benutzung. Oberhalb der Burg kann man noch auf dem Bergrücken die Reste des mittelalterlichen Zugangs erkennen.

Historie

Die Burgruine stammt aus der Zeit um 1100. Gebaut wurde sie von den Herren von Waldeck. Über die Zerstörung ist nichts bekannt. Sie wird 1149 ein Mal in einer Urkunde erwähnt, in der Kaiser Konrad III. die Schenkung der Burgen Neu- und Alt-Waldeck an Basler Bischof Ortlieb von Frohburg bestätigt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Neu-Waldeck liegt in der Nähe von Tegernau. Von der B317 bei Zell am Wiesental abbiegen Richtung Tegernau. In Tegernau sollte man nahe der Kreuzung der Landstraßen parken und sich in Richtung Wieslet an dem Traktorenverkaufsladen vorbei begeben. Ungefähr bei dem dritten Haus geht ein Weg rechts hoch. Dieser führt zur Burg. Eine Wanderkarte ist an der Bushaltestelle zu finden.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur

- Herausgeber: Horst Wolfgang Böhme, "Burgen der Salierzeit Teil 1 und 2. Publikationen zur Ausstellung "Die Salier und ihr Reich" Monographie des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, Forschungsinstitut für Vor- und Frühgeschichte", Jan Tohrbecke Verlag, 1991, Sigmaringen, ISBN: 3-7995-4134-9

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 17.03.2014, 24.10.2004

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen