Neuburg

Burg Neuburg

Deutschland / Mecklenburg-Vorpommern

Im 12. Jahrhundert entstand auf einem hohen Berg die Burg Neuburg. Sie war Nachfolgerin der Burg Ilow und wurde im 13. Jahrhundert zugunsten des Fürstenhofs in Wismar aufgegeben. Bis heute haben sich der eindrucksvolle Berg, mehrere Wallanlagen und der Wassergraben im Westen erhalten. Die ehemalige Kernburg dient heute als Sportanlage und kann frei besichtigt werden. Ein Besuch der eindrucksvollen Wallanlage lohnt sich für Freunde dieser Art von Burgen.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Neuburg
23974 Neuburg
Parken: an Straße, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: ehemalige Burg
Burgtyp: Hügelburg, Wallburg
Nutzung: Sportanlage
Lage: 44 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:12-15:37 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei

Baubestand & Beschreibung

Burg Neuburg befindet sich am westlichen Ende des gleichnamigen Ortes. Die slawische Wallanlage besteht aus drei Wällen und einem 30m höher gelegenem Burgplateau. Nach einer Untersuchung von W. Bastian im Jahre 1954 soll die Treppe, die heute zum Plateau führt, an der Stelle entstanden sein, an der sich der ehemalige Zugang befand. Der Zugang erfolgt somit heute wie damals über einen schmalen Pfad, der durch Schneisen in den Wällen bis zum Burgplateau ging. In den Wällen sicherten wahrscheinlich Holz- oder Steintore die Durchgänge. An einem Graben sind noch die Auflager einer Zugbrücke zu erkennen.[1]
Das Burgplateau wird von einer Fläche dominiert, die einst 30m über dem Höhenniveau von Neuburg die Kernburg trug. Heute befinden sich hier einzelne, neuzeitliche Gebäude, ein etwas erhöhter Bühnenbereich mit Überdachung und zwei Schutzhäuschen. Die leichte Erhebung mit der Bühne soll laut einigen Quellen älteren Ursprungs, laut anderen wiederum neuerem Ursprungs sein. Am südlichen Ende des Plateaus befanden sich einst Reste einer Wehranlage aus Stein, die mittlerweile verschwunden sind. Der Berg wirkt in seiner Gesamtheit durch die Gebäude stark modernisiert, wodurch sich nur schwer vorstellen lässt wie die einstige Bebauung ausgesehen haben könnte.
Durch die moderne Nutzung als Sportstätte wirkt die Kernburg verfälscht, so dass sich keine Rückschlüsse mehr ziehen lassen.
Von der Atmosphäre her wirkt der alte Wallberg eindrucksvoll und gut erhalten, auch wenn die Burg vollständig verschwunden ist.

Historie

Die Burg entstand als Nachfolgerin der sich in der Nähe befindenden Burg Ilow im Jahre 1171 unter dem Namen "Neuburg". Der Wallberg wurde für den Standort auserwählt, da er bei gutem Wetter eine heute durch Vegetation nicht mehr erkennbare Sicht über das Meer, zur Lübecker Bucht, nach Fehmarn bis zu den dänischen Inseln ermöglichte. Das Jahr 1219 wird als Gründungsjahr genannt.
Das Plateau wurde mit drei durchgehenden Wällen umbaut, ein vierter kleinerer deckte die Burg zusätzlich nach Norden ab. Als Bauherr der Anlage wird im Jahre 1230 und 1231 Johann I. von Mecklenburg genannt. Er ließ 1264 mehrere Umbauten an der Burg vornehmen zum Schutz und im Sinne seiner Gattin Luitgard. Seine Frau starb drei Jahre später worauf hin Anastasia, Gemahlin von Heinrich dem Pilger, die Burg bewohnte. Als in Wismar der Fürstenhof errichtet wurde, begann man mit dem Umzug und die Burg wurde als verfallen genannt.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Neuburg liegt im gleichnamigen Ort nahe der Ostsee an der Straße zwischen Wismar und Neubukow. Über die A20 Ausfahrt "Kreuz Wismar" Richtung Neubukow. An der Straße zum Abzweig nach Neuburg steht ein braunes Schild, das auf die slawische Wallanlage hinweist. Dieser Ausschilderung folgen. Innerorts folgt man der Hauptstraße bis zur vierten Straße, die links abgeht. Hier links und anschließend links auf den Neuendorferweg. Von diesem wiederum rechts abbiegen auf den "Am Wallberg". Hier befindet sich westlich und im direkten Anschluss zum Sportplatz die Wallanlage.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 07.10.2005

Fußnoten

[1]Der in Kursiv geschriebene Textabschnitt basiert auf eigenen Beobachtungen. Literaturhinweise oder Informationen im Internet wurden dazu nicht gefunden. Es handelt sich also um neue Thesen zu einer Burg, die eine Forschungsgrundlage bilden können. Das Veröffentlichen und Verbreiten der Informationen ist sowohl in digitaler Form, wie auch in Printform oder im Internet nur als Zitat mit Verweis auf den Autoren und die Website, bzw. die App erlaubt.

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen