Liebenstein

Burg Liebenstein

Deutschland / Baden-Württemberg

Liebenstein thront auf einer Anhöhe unweit des Neckartals. Die Burg besteht aus einer kleinen Ruine aus dem 12. Jahrhundert, umgeben von Zwingeranlagen und Vorburg aus dem 13. und 14. Jahrhundert. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts errichtete man einen prächtigen Schlossbau, der außerhalb des Halsgrabens stand. 1996 investierte man 7,5 Millionen Euro in die Restaurierung und Erhaltung des Schlosses, sowie einer Neugestaltung eines Golfplatzes. Heute beherbergt das Schloss ein Hotel mit besagtem Golfplatz. Die Burg blieb Ruine und lässt sich frei besichtigen. Sehenswert ist die Aussicht vom erhaltenen Bergfried. Die kleine Burgruine steht heute auf "dem Hof" der Schlossanlage.

Diese Burg teilen

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Pin on Pinterest0Email this to someone

Adresse

Burg Liebenstein
74382 Neckarwestheim
Parken: Burg, kostenlos

Kurzinfo

Punkte:
Zustand: Halbruine
Burgtyp: Spornburg
Nutzung: Hotel
Lage: 250 m.ü.NN.
Sonnenlicht: 07:04-16:04 Uhr Info

Zugang

Öffnungszeiten: offen
Eintrittspreise: frei
Website: Fuehrung-Liebenstein.de

Baubestand & Beschreibung

Burg Liebenstein liegt auf einem auslaufenden Bergsporn oberhalb des Seebrunnenbachs. Die Vorburg beherbergt heute ein Hotel, ein Golfclubhaus, einen Shop, ein Schlossrestaurant und einige weitere Gebäude mit privater Nutzung. Das interessant und ansehnlich bemalte, mit Erkern und Fachwerk verzierte barocke Schloss wirkt durch seine Größe wie der Palas und lässt so die Kernburg etwas im Schatten stehen. Durch das gut rekonstruierte Tor hindurch führt der Weg auf den Hof der Vorburg, eingerahmt durch das Schloss und zwei weitere Wirtschaftsgebäude. Direkt gegenüber des Schlosshotels eröffnet sich der Blick auf den hohen Bergfried und den mächtigen Zwinger, der heute noch zahlreichen kleinen Gebäude des Mittelalters beherbergt.
Der Zugang zur Kernburg erfolgt über die Treppe in den Zwinger, bzw. den alten Halsgraben. Alternativ gibt es einen umlaufenden Weg, an dem noch diverse Wirtschaftsgebäude und Wehranlagen zu finden sind. Bei dem Weg handelt es sich um einen Rundweg, der an allen Elementen der Burg vorbeiführt. Bis auf das Hotel und den Bergfried befinden sich knapp sieben weitere Gebäude in der Vorburg und im Zwinger, der durch seine Tiefe vor der Ausbreitung der Anlage als Halsgraben genutzt wurde. Die Bauten sind entweder baufällig oder privat, so dass eine Besichtigung ausfällt.
Die Gebäude unterlagen unterschiedlichen Funktionen, wie z.B. Schmiede, Stall, Bäckerei, Scheune, Kapelle und Wohngebäude für die Bediensteten. Die Kapelle stammt aus jüngerer Zeit und wurde mit Hilfe von viel Glas sehr transparent rekonstruiert, so dass sich ein guter Einblick eröffnet, sollte sie abgeschlossen sein.
Die Kernburg ist von einem Zwinger und ehemaligen Halsgraben umgeben, der Kernburg von Vorburg großzügig trennt. Bis auf den Bergfried sind in der Kernburg keinerlei Gebäude erhalten und auf einen Wiederaufbau hat man verzichtet. Nur der Turm erhielt ein neues Dach und eine Zugangstreppe, die zum ehemaligen Eingang hinaufführt. Im Inneren des Turmes befindet sich ein Verlies, in das man durch ein Gitter nach unten sehen kann. Eine Treppe führt nach oben auf die überdachte Plattform, die eine wunderbare Aussicht auf Burg und den umgebenen Golfplatz liefert.
Burg Liebenstein kann man schon fast als Juwel bezeichnen. Der etwas eigensinnige Aufbau ist untypisch für große Burgen und sorgt so für zahlreiche Überraschungen und Entdeckungen. Auch lassen die liebevoll restaurierten Gebäude, die Burg in gutem Glanz erstrahlen und erzeugen eine sehr angenehme Atmosphäre, die das Unwilkommensein als Nicht-Golfclub-Mitglied übermalt.

Historie

Die Kernburg stammt aus romanischer Zeit und wurde um 1200 errichtet. Die Vorburg und der Zwinger sind aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die Schlossbauten stammen aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die Gebäude sind größtenteils noch original erhalten. 1982 wurde die Burg von der Stadt Neckarwestheim erworben und feierte 1996 die Einweihung des Clubhauses, nachdem 5 Mio. Euro in die Restaurierung und 2,5 Mio in den Golfplatz investiert wurden.

Events in der Nähe

Zu dieser Burg und den Nachbarburgen liegen uns keine Veranstaltungen vor. Sie können hier gerne eine eintragen:

Veranstaltung eintragen

Anfahrt

Die Burg Liebenstein liegt bei Neckarwestheim. Von der A81 Ausfahrt "Ilsfeld" über Ilsfeld nach Neckarwestheim. Ab hier ist die Burg ausgeschildert. Eine Straße führt hoch zur Wehranlage. In der Nähe der Burg gibt es zahlreiche Parkplätze für Besucher und Hotelgäste.

Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de
Diese Burg auf dem Navi:
Diese Burg finden Sie in unserem Produkt "Burgenführer". Direkte Navigation zu über 1.000 Burgen und deren Parkplätze.
Pocketnavigation.de
Deutschlands-Burgen.de

Folgen Sie uns

Facebooktwittergoogle_pluspinterestyoutube

Literatur


- Diverse, Herausgeber: Dt. Burgenvereinigung, "Burgen in Mitteleuropa- Ein Handbuch", Band 2, Konrad Theiss Verlag GmbH, 1999, Stuttgart, ISBN: Bestellnummer 14464-3

Hinweis: Falls Sie einen Werbeblocker benutzen, sehen Sie u.U. nicht die vollständige Literaturliste.


Letzte Aktualisierungen dieser Seite: 11.02.2014, 02.03.2007

Burgen in der Umgebung

weitere Burgen im Umkreis laden

Kommentar verfassen